Problem bei VDO 2050

  • Solltest Du das Update einspielen "müssen", dann halte Dich bitte genau an die Angaben in der Update - Anleitung !


    Es funktionieren z.B. nicht alle SD - Karten (welche definitiv funktionieren, steht in der Anleitung zum Update), das Gerät muss zwingend an die externe Stromversorgung (230V Netzteil oder Ladekabel im Pkw) angeschlossen werden, das Update kann & darf nur per SD-Karte eingespielt werden. Keinesfalls über USB !!
    Diese teils spaßigen Sachen haben andere Forumsnutzer - leider - getan und durften dann auf das Gerät warten, da es zur Reparatur eingeschickt werden musste, da nichts mehr lief.

  • Dann zuerst heuteabend mal schauen welcher drin ist.


    Vielleicht brauchst du dich dann keine Sorgen mehr zu machen um 'ne SD Karte für ein paar Euri, aber eher um das Warum dein 2050 nicht immer macht was du willst :-D)

  • Bei mir ist das in der Stadt, aber auch am Land passiert. Dabei glaube ich gesehen zu haben, das während die Route verschwunden ist kein rotes Kreuz bei den Sats war - es müßte also genügend Empfang da gewesen sein. Wenn ich z.b. durch einen Tunnel fahre verschwindet die Route an sich ja auch nicht, es bleibt halt einfach der Pfeil stehen. Bei diesem Phenomän verschwindet, wie schon vorher mal angesprochen die Route komplett.


    Ich kann im Moment nicht sagen, welche SW Version ich habe, da meine Freundin mit dem Teil unterwegs ist. Falls es in den letzten Wochen kein Update gegeben hat, dann dürfte ich die neueste haben - habe das Gerät vor ca. 3 Wochen bei TomB gekauft.

  • Hi,
    sowas kenne ich aber eigendlich bei fast allen Mobilnavis.
    Ich tippe drauf dass das an der reinen GPS-Navigation liegt. Die Sat-Signale sind ja künstlich verfälscht, d.h. da können u.U. schon Abweichungen von bis zu 15m auftreten. Per Map-Matching wird das Fzg-Symbol dann auf der Strasse "gehalten", irgendwo sind dem Map-Matching aber Grenzen gesetzt sonst würden die Geräte ein Abweichen von der Route z.B. in einen Off-Road-Bereich garnicht mehr registrieren.
    Kommen dann noch Störungen des Sat-Signals durch Reflektionen zustande, verlieren die Geräte kurzzeitig die Position auf der Karte und müssen re-lokalisieren. Dann wird bei vielen Navis die Karte neu aufgebaut und das erscheint als "Unterbrechung".
    Begünstigt wird sowas halt noch von den "üblichen Empfangsverschlechterern" wie metallbedampfte Scheiben, Frontscheibenheizung und ungünstige Montageposition.
    Bei Tunnels, also einem nahe 100% Empfangseinbruch passiert nichts weil da das Navi einfach in der letzten Position stehen bleibt bis es wieder Empfang hat. Wenn das Navi aber eine sprunghafte Änderung auf eine Positionabseits der Strasse ohne kompletten Empfangseinbruch registriert bleibt ihm garnix anderes übrig als das nächste "saubere" Sat-Signal abzuwarten und dann die Kartenposition neu zu bestimmen.
    Wie oft das auftritt hängt vom Fzg und dem Umfeld ab, ob man es überhaupt merkt wohl davon wie häufig und lange man auf das Navi schaut. Die meisten User die länger mit Navi fahren schauen kaum noch hin und bemerken solche Aussetzter daher auch kaum noch.
    Da ist ohne Gyro und Speedsignal nichts dran zu ändern, das sind halt eben die kleinen Einschränkungen die reine GPS-Navis so haben.



    Gruß Thomas

  • P.S.: Die 15sec oben hab ich übersehen, das ist natürlich extrem lang.
    Wenn das nicht gerade an Stellen auftritt wo z.B. Hochhäuser extrem eng zusammenstehen o.ä. dann da mal ab und zu den Reset-Knopf an der Geräteunterseite drücken. So langsame Reaktionen deuten drauf hin dass der Arbeitsspeicher arg voll ist. Vor allem wenn viel an den Geräten "gespielt" wird, muss man den ab und zu mal über den Reset oder ein komplettes Herunterfahren leeren.


    Gruß Thomas

  • Zitat

    ab und zu den Reset-Knopf an der Geräteunterseite drücken. So langsame Reaktionen deuten drauf hin dass der Arbeitsspeicher arg voll ist. Vor allem wenn viel an den Geräten "gespielt" wird, muss man den ab und zu mal über den Reset oder ein komplettes Herunterfahren leeren.


    @ TomB:


    Thomas, dieser Hinweis wäre ein weiteres wichtiges Detail für die zu erstellende, ausführliche & umfassende Bedienungsanleitung.
    Sollen wir hier im Forum nicht wirklich alle Hinweise & Lösungen zusammen fassen, so dass eine Art umfassender Bedienungsanleitung entsteht ??

  • Ja, hab einen Mazda und nat. auch die richtige Version eingespielt.


    Ist danach leider noch schlimmer geworden, hatte die Probleme aber
    auch schon mit der original Software bei Auslieferung.


    Mal sehen, was VDO nun macht, viell. gibts ja auch ein 2050.


    Siutsch


  • Das ist noch die Urversion der GUI, wenn ich es so sehe. Nachher sind der B31-070417r1 und jetzt der B40-070522r2 gekommen.
    Also, spiele zuerst den B40 ein, dann mal sehen wie er sich tut ;)

  • @ Rema:


    Du wirst nach dem Update Dein Navi nicht mehr wieder erkennen ;D


    Es gibt viele Veränderungen im Gerät / System, die es noch angenehmer bedienbar machen, den Komfort steigern (z.B. Anzeige von Stau via TMC) und den Funktionsumfang stark erweitern.


    Link zu einem anderen Threat, in dem die Erweiterungen beschrieben sind:
    http://forum.pocketnavigation.de/tid1077954-sid.htm


    Aus diesem Grunde solltest Du Dir auch die Erweiterung der Bedienungsanleitung downloaden und gemütlich lesen ... : drink