Glopus geotools.zip, Skripte und kleine Programme für Kartenverarbeitung und geografischer Auswahl


  • Sammlung von bash Scripts und kleinen Programmen zur Verarbeitung
    von Karten-Kacheln für Glopus und zur Konvertierung div. Geo-Formate.


    Achtung, nichts für Anfänger.
    Der sichere Umgang mit der Kommandozeile (cmd oder bash) ist Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz. Eine bunte Windows-Version mit vielen Buttons und Fenstern gibt es hier nicht.


    Es sind Tools folgender Kategorien enthalten:


    KAL tools - Kalibrierdateien von Ozi-Explorer, World File und GeoTIFF nach Glopus konvertieren, skalieren
    kal2coord - Lage von Kacheln in Karte anzeigen, GoogleEarth Superoverlay aus Glopus-Kacheln erstellen
    kachelfilter - geografisch eingegrenzte Wahl von Karten-Kacheln (Polygon-Flächen oder entlang geplanter Routen)
    kleine Skripte - Formatumwandlung NMEA,CSV,KML,OVL(ASCII), Ändern von Namen/Endungen in allen KAL-Dateien
    poi - POI-Dateien geografisch eingrenzen, Konvertieren von/nach KML/KMZ
    Extras - Registry-Änderungen für schnellen Explorer-Zugriff auf häufige Funktionen (NMEA-Log in GoogleEarth anschauen, konvertieren...)


    Anwendungsbeispiele



    Gebiet der Kartenkacheln anzeigen und GoogleEarth Superoverlay generieren
    ----------------------------------------------------------


    im aktuellen Verzeichnis:


    "kal2index": eine Übersichtsbild für GoogleEarth wird erzeugt, das die Lage der Kartenkacheln einzeigt
    "kal2index5": erzeugt ein Superoverlay für GoogleEarth aus den Kartenkacheln des aktuellen Verzeichnisses.
    Die Glopus-Kartenkacheln werden damit sozugagen der Satkarte überlagert (Zoom nah genug stellen)


    Beschreibung auch hier: GoogleEarth SuperOverlay mit Glopus-Kartenkacheln, topografische Karten überlagern


    Kartenauswahl als Polygonfläche oder entlang einer Route
    ---------------------------------------------------------


    gmf-selection area.ovl map-source.gmf map-destination.gmf
    schneidet aus einer grossen Karte ein bestimmtes Gebiet heraus, das als OVL-Fläche in Top50/MMaps festgelegt wurde (bzw. als umgebender Polygonzug per kml2ovl in Google)
    gmf-selection-route top50bundesland.gmf ausflug-berge.gmf track.asc 5.0
    bildet einen Karten-Korridor 2 x 5.0 km entlang einer geplanten Route (ASCII TK-Format)


    POI
    ---------------------------------------------------------


    Die POI im Glopus und TomTom ASCII-Format
    - geografisch eingegrenzen (poi2selection gebiet.ovl < alle-poi.asc > ausgewaehlte-poi.asc)
    - Konvertieren von/zu GoogleEarth im KML/KMZ-Format.


    GPS-Log auswerten
    ---------------------------------------------------------------


    in GoogleEarth anzeigen: nmea2kml < nmea-log.txt > track.kml
    (Registry-Patch aus geotools/extras: per rechtem Mausklick im Explorer Track anschauen)
    nmea-speedplot nmea-log.txt: Generiert eine PDF Grafik mit einem Profil der Geschwindigkeit über Zeit (Octave-Paket aus Cygwin erforderlich)


    Konvertierung georeferenzierter Kacheln/Karten
    ---------------------------------------------------------------
    GeoTIFF, WorldFiles, Kartenaustausch mit GIS-Kartenprogrammen,
    Kachelaufteilung mittels geotiffsplit
    (damit sind z.B. die kalibrierten kostenlosen US-Topokarten nutzbar)


    GMF-Tools
    ---------------------------------------------------------------


    (diese Programme laufen direkt in der Windows-Kommandozeile, ohne Installation)
    gmf-index: Kacheln(Umrisse) des GMF in GoogleEarth anzeigen
    gmf-extract: Extrahiert die Bild- und Kalibrierdateien aus einem GMF-File
    gmf-merge: GMF Karten zusammenfügen, Kacheln aus doppelter Gebietsabdeckung werden entfernt


    gpsbabel.exe
    ---------------------------------------------------------------


    Patch zum aktuellen www.gpsbabel.org:
    - Unterstützung des OVL-ASCII Formates (Typ overlay/"Geogrid Viewer")
    - akzeptiert datumslose NMEA-Tracks und POI mit fehlerhaften Koordinaten (z.B. aus Jo's Hüttenliste)


    GPS-Fotoalbum
    ---------------------------------------------------------------


    Anleitung und Hilfsprogramme, um aufgezeichnete GPS-Logs mit Zeitstempeln von Digitalfotos abzugleichen. Danach können die Fotos an der richtigen Stelle auf der Google Earth-Karte eingeblendet werden.


    Kontextmenü rechte Maustaste
    ---------------------------------------------------------------


    Hierüber lassen sich häufig genutzte Aufgaben realisieren. Z.b. GPS-Log in Google Earth anzeigen, Log konvertieren, GMF-Karte auspacken, Kommandozeileneingabe im jeweiligen Verzeichnis starten etc.


    ---------------------------------------------------------------


    Update 4.5.2008:

    • Update der GMF-Programme, kann nun auch 2-Punkt-kalibrierte Kacheln verarbeiten
      Download hier:
      GMF-Tools, Update 


    GpsBabel-Patch:
    - Executables: gpsbabel-patch-1.4.2.zip 
    - Setup: gpsbabel_patch-1.4.2.1-setup.zip


    Erweiterungen:

    Fehler:

    • bitte melden
    • gmf-generate & gmf-extract funktionieren nur in Windows (16 Bit UTF), nicht in Linux (widechar UTF ist 32 Bit). Alternativer Weg: mit "wine gmf-generate.exe" unter Linux das Windows-Binary ausführen.


    Fragen?
    Bei speziellen Fragen bitte ein neues Thema aufmachen, damit dieser Thread als Download-Location übersichtlich bleibt und sich nicht in Diskussionen verliert. Hier wird immer die akuelle Version der Tools aufgespielt. Ergänzende Tools, Howtos und Dokumentationen können natürlich dem Thread angehängt werden, idealerweise zusammenfassend als ZIP-Archiv.

  • Wem eine Umwandlung von map nach kal ausreicht, dem hilft vielleicht mein primitives Basic-Progrämmchen (ohne UNIX-Umgebung). Einfach map2kal.exe ins Verzeichnis mit den map-Dateien kopieren und mit Doppelklick ausführen. Zum Schluss kann noch entschieden werden, ob die map-Dateien gelöscht werden sollen (j eingeben) oder nicht.
    Bildkompression am besten nachträglich mit GlopusMapManager, dann wird in den kal-Dateien auch die richtige Endung der Bilddatei eingetragen.



    Neue Version von map2kal (Bei bestimmten Konstellationen war das Ergebnis fehlerhaft). Der Dateiname der *.map-Datei darf keine Leerzeichen enthalten.

  • asc2kal.exe ascii2csv.exe cradd.exe crrem.exe csv2ovl.exe csvswapll.exe gmf-add.exe gmf-correct.exe gmf-extract.exe gmf-generate.exe gmf-index.exe gmf-merge.exe gmf-selection-remove.exe gmf-selection-route.exe gmf-selection.exe gmf-stat.exe kal-nobitmap.exe kal2asc.exe kal2coord.exe kal2kmloverlay.exe kal2kmlsuperoverlay.exe kal2selection-range.exe kal2selection-range2.exe kal2selection.exe kal2selection2.exe kal2selectionpt.exe kal2world.exe kalscale.exe map2kal.exe ovl2borders.exe ovl2csv.exe poi2selection.exe route2selection.exe world2kal.exe world2pt.exe


    Die EXE-Dateien sind auch direkt in der Windows-Kommandozeile lauffähig. Folgende Skripte basieren auf der bash-Kommandozeile, die unter Unix/Linux bzw. Windows-Cygwin/Msys verfügbar ist (manche auch als DOS .BAT).


    Folgende Skripte sind zur Zeit verfügbar:
    batchreplace bmp2jpg bmp2jpg-all bmp2png-all bsb2kal bsb2kal-all coord2kml coord2kml-points coord2kmz coord2kmz-points coord2selection csv2kml csv2nmea filename-lowercase files-moveno2nd files-moveno2nd1 files-rename filesize filesizes geoecwsplit geojpgsplit geopngsplit geotiff2kal geotiff2kal-all geotiff2kal-utm geotiff2kal-utm-all geotiffgcp2kal geotiffgcp2kal-all geotiffsplit geotiffsplito geotoolsoptions gmaps2poi gmf2index gmf2kmzsuperoverlay gmfkachelwahl gmfmake gpsbabel-batch jgw2kal jgw2kal-all jgw2kal-utm kachelwahl kachelwahl-route kal-correct-bmp2gif kal2coord-list kal2geotiff kal2geotiffw kal2index kal2index2 kal2index3 kal2index4 kal2index5 kal2jgw-all kal2kml-list kal2kmlsuperoverlay-all kal2kmzoverlay kal2kmzsuperoverlay kal2mapname kal2pgw-all kals-nobitmap kals2gmf kals2tfw kalscale-all kalzip2index kml2csv kml2kmz kml2kmz-all kml2nmea kml2ovl kml2ovl-karte kml2poi kml2poi-all kml2poi-all1 kmz2kml kmz2kml-all kmz2poi kmz2poi-all map-gif2png map-merge map-tif2png map2kal-all maps-rename nmea-clean nmea-speedplot nmea2csv nmea2edit nmea2edit-h nmea2kml nmea2kml-all nmea2kml-date nmea2kmz nmea2kmz-all nmea2kmz-date nmea2matrix nmea2ovl nmea2ovl-karte ovl2kml ovl2kmlpoi ovl2poi ovl2selection ovl2selection2 png2jpg pngoutall poi2gmapsurl poi2kml poi2kml-all poi2kml-all1 poi2kml-single poi2kmz poi2selection-all pth2csv pth2kml tfw2kal tfw2kal-all tfw2kal-utm tfw2kal-utm-all tif2jpg tif2jpg-all tif2png tif2png-all tif2png1 wld2kal wld2kal-all zipgmfkachelwahl zipkachelwahl zipkachelwahl-route

  • NASA Sat-Weltkarten "BlueMarble" für Glopus:


    world_land_ocean_ice_2048.zip (194 kB)
    world_land_ocean_ice_8192.zip (2.4 MB)
    world_land_shallow_topo_21600.zip (14 MB)
    world_land_shallow_topo_43200.zip (54 MB)
    world.sat-86400x43200.zip (75 MB)


    Landsat-Karte Deutschland


    germany-landsat.zip.aa (100 MB)
    germany-landsat.zip.ab (78 MB)


    ZIP-Teile zusammenfügen
    DOS/Win: copy /b germany-landsat.zip.aa+germany-landsat.zip.ab germany-landsat.zip
    Bash: cat germany-landsat.zip.a* > germany-landsat.zip


    Download-Limits von rapidshare.com beachten: Nach 100 MB muss erst eine Download-Pause von 2h eingelegt werden.


    Die Daten wurden von der NASA als Public Domain freigegeben. Städtenamen können per POI eingeblendet werden.


    Es macht durchaus Sinn, mehrere dieser Karten zu installieren, um in verschiedenen Zoom-Stufen eine gute Ansicht zu erhalten. Die kleineren Weltkarten verbessern zudem erheblich die Geschwindigkeit auf der niedrigsten Zoom-Stufe.

  • dieser Thread ist recht interessant, daher habe ich den mal stikky gesetzt



    h_smart :
    Danke für den Hinweis

    Immer einen SatFix allen Usern des Forums von PNav
    Klaubi
    Skype Status: 

    Support-Anfragen bitte ausschließlich über das Forum und nicht per eMail oder PN stellen. Vielen Dank 

    ---------------------------------------------------------------
    wer Rechtschreibfehler in meinem Text findet, darf Diese behalten

  • :wand
    Sorry, blöde Frage wg. temporärer geistiger Umnachtung gelöscht. OVL Dateien im ASCII-Format aus der Austria Map 4 Fly werden von der gepatchten gpsbabel.exe einwandfrei konvertiert.
    arno

  • gpsbabel patch, source code

  • Glg


    Ich habe nach der sehr gut verständlichen Anleitung (www.marian-aldenhoevel.de/mapping/sample.htm) aus GE-Map zunächst als Test eine meines Wophnortes erzeugt, funktioniert alles bestens, incl. Anzeige des GPS-Cursors.


    Dann habe ich eine Reihe zusammenhängender Karten unseres kommenden Urlaubsgebietes (Marokko) als Orientierungshilfe erstellt und als Einzelkarten (incl. kal) auf die SD-Karte übertragen.


    Nun stehe ich jedoch auf dem Schlauch:
    wie kann ich unter Glopus die Karten von Marokko anzeigen (ohne entspr. GPS-Signal)?
    Wenn ich eine der Karten zum Laden wähle, wird mir zwar in der Kopfzeile der angewählte Datei-Name angezeigt, auf dem Display erscheint jedoch die zuletzt gewählte Karte (Ausschnitt von meinem Heimatort).


    Bin mit Glopus noch sehr wenig vertraut - wer hilft mir vom Schlauch???


    Besten Dank für jeden hilfreichen Hinweis im Voraus!!!


    Gruss

  • Hallo,
    das ist prima. Würde auch mit den exportierten Karten von GoogleMV (empfehlenswert!) funktionieren, wenn der absolute Pfad aus der *.map-Datei nicht übernommen werden würde, sondern schlicht nur der Dateiname.
    Geht das noch zu ändern?
    Gruß,
    Martin

  • Ich habe gerade versucht, mit GoogleMV2 ein "paar" Maps herunterzuladen, die dann nach Glopus konvertiert werden sollen. Dazu habe ich dein Script "map2kal-all" (unter Linux) verwendet. Leider klappt das nicht -- ich erhalte:


    map2kal-all *.map
    bash: ../../geoTools_2008/bin/scripts/map2kal-all: Argument list too long


    Gibt es ein Limit, was die Files angeht? Ich hatte ein Gebiet von vielleicht 20x20km eingegrenzt und "nur" die Karten (also nicht hybrid) heruntergeladen. Dabei kamen dennoch beachtliche 12075 .map Dateien heraus (jeweils 4KB).


    Danach habe ich zig tausend .map Dateien gelöscht -- es blieb aber dabei. Selbst mit "nur" noch 2000 Dateien kam das Script nicht klar. Unter CygWin habe ich es dann aber nicht mehr gestestet.


    Was GoogleMV2 angeht: Dort scheint es ja auch eine Blockade zu geben, was den Download angeht, oder? Die .map Dateien werden anstandslos heruntergeladen aber was die zugehörigen .jpgs angeht, gibt GoogleMV irgendwann auf und sagt, dass nur eine Vollversion die IP-Blockade aufheben würde. Ich dachte immer, dass Google und nicht das russische Programm selbst blockt???