Glopus geotools.zip, Skripte und kleine Programme für Kartenverarbeitung und geografischer Auswahl

  • Ja, aber ich bitte zuerst die Anleitung zu lesen. Die beantwortet schonmal deine erste Frage. Eine Lösungsmöglichkeit mittels "find"-Kommando findet sich im Script "map-tif2png". map2kal-all kannst du entsprechend anpassen. Hab leider Zeit, alle Scripts massentauglich zu machen. Bei mir lief es auch mit 20000 Topo-Kacheln in Cygwin.


    Zu Google kann ich nichts sagen, als Routingkarte sind Sat-Bilder nicht geeignet. Da Google den Massendownload nicht erlaubt, möchte ich auch in geotools keinerlei Unterstützung in dieser Richtung anbieten. Kannst gerne die Russen fragen ... :-)

  • Hm. Die Anleitung habe ich mir angesehen ("Kleine Doku der geotools" pdf). Da steht aber ncihts zu diesem Punkt -- welche Doku meintest du? ?(


    Was GoogleMaps/-Earth angeht: Ab wann beginnt denn der Massendownload? Wenn ich 3 Stunden lang mit dem ganz normalen GoogleEarth in kleiner Entfernung über verschiedene Gebiete gesurft bin, habe ich doch quasi auch einen Massendownload hingelegt, oder nicht?
    Gilt das eigentlich auch für die kostenpflichtige Pro Version von GoogleEarth oder ist es dann erlaubt?


    Wie sieht's denn mit den expedia-maps aus? Kann man die stattdessen benutzen? Meines Wissens setzt der Cachewolf die auch ein, wenn man ein Zielgebiet als Karte herunterladen möchte...

  • Tja, das Lesen der Anleitung kann ich dir nicht abnehmen (Abschnitt "Bugs"). Es handelt sich um ein allgemeines Linux/bash-Problem; Abhilfe vgl. map-tif2png. Sorry, leider keine Zeit das bei allen potentiellen Wildcard-Scripts selbst vorzunehmen (das sind sehr viele). Bei mir läuft es auch so in Cygwin. Fragen zum Google-Download bitte ich von geotools fernzuhalten. Ich denke die AGB von Google sind eindeutig genug zu diesem Thema. Bitte berücksichtige auch, was oben unter "Fragen?" steht. Dieser Diskussionsfaden ist hier als reine Download-Location gedacht. Wenn du weitere Probleme/Fragen mit der Script-Anpassung hast, mache ein neues Thema auf.

  • Hallo Frank334,


    ich möchte neben Glopus auch Cache Wolf benutzen und würde deshalb dort gerne meine mit GMM erzeugten top25-Karten benutzen. Dazu müsste man die kal-Dateien in map-Dateien (Ozi-Format) konvertieren. Nachdem du schon so viele geotools geschrieben hast und es bereits eine map2kal.bat gibt, vermute ich, dass du für den umgekehrten Weg auch schon eine Lösung hast.
    Kannst du mir helfen?


    Gruß
    Diether


    Hat sich erledigt, danke!
    Habe die Lösung an anderer Stelle gefunden.
    Diether

  • Zitat

    Original von frank334
    gpsbabel patch, source code


    Danke für den Patch. Vielleicht noch eine kleine Hilfe für Linuxuser:


    1) Zeilenumbrüche von Dos nach Unix konvertieren:

    Code
    1. find -type "f" | xargs dos2unix


    2) Zeile 22 in Makefile.in auskommentieren:

    Code
    1. #EXTRA_LDFLAGS=-L./mingw/lib -lexpat


    Anschließend wie gewohnt:

    Code
    1. ./configure;make


    Würde mich freuen, wenn dieses Overlay-Plugin bald auch den Weg in den offiziellen Code des gpsbabel-Projekts und somit in die Distributionspakete schaffen würde. ;-)

  • Zitat

    Original von sputnik73
    Würde mich freuen, wenn dieses Overlay-Plugin bald auch den Weg in den offiziellen Code des gpsbabel-Projekts und somit in die Distributionspakete schaffen würde. ;-)


    Ja, wäre schön. Allerdings sollte man die Sache erstmal besser testen. Die Auskommentierung war nicht grundlos. Es gibt sehr viele Format-Kombinationen und Waypt/Route/Track-Kombinationen. Von denen sind nicht alle mit OVL möglich. Wie genau die Randbedingungen sind weiss ich nicht. Ich habe einen eigenständigen OVL-Konverter (ovl2csv/csv2ovl) geschrieben, der auch anderen Formaten in einer Pipeline dient (ovl2kml ...). Den nutze ich normalerweise. Aktuell will auch die neue Babelversion auf Anhieb nicht mit Cygwin-GCC 4.3.1 kompilieren. Wenn ich Zeit hab schaue ich nochmal rein.


    Das Gpsbabel-Plugin können wir hier weiterdiskutieren:


    http://forum.pocketnavigation.de/tid1054794-sid.htm
    GPSBabel-Weiterentwicklung (OVL und PTH-Format)

  • Hallo,
    ich würde gerne die Skripts "jgw2kal, jwg2kal-all, jwg2kal-utm" nutzen, bin aber leider gar nicht unix etc. vertraut. Gibt es eine Beschreibung für "Dummies" was man wie macht oder gar andere Möglichkeiten, diese Umwandlungenzu machen.
    Die angegebene Software habe ich installiert.
    Gruß
    W.

  • Wie gesagt, vom Konzept her (CMD/bash Kommandozeile) ist das nichts für Mausbenutzer. Auf die Schnelle ist das nicht zu erklären, wo wie und in welcher Reihenfolge welche Knöpfchen zu drücken sind. Die grundlegende Funktionsweise ist in der beiliegenden Doku kurz beschrieben. Die Kartenerstellung sollte auch ohne die Tools, alleine mit dem GlopusMapManager funktionieren. Also nicht so tragisch, wenn es hiermit nicht klappt.


    Für eine grafische GUI habe ich definitiv keine Zeit (man hat ja auch Job und Familie). Bei den Batch-Aufgaben würde es auch keinen Sinn machen. Es gibt für bestimmte Sachen alternative grafische Tools, z.B. zur GPS-Trackumwandlung. Einfach mal googeln ...


    Bitte für spezielle Fragen/Diskussionen einen neuen Thread aufmachen. Sonst wird das hier zu unübersichtlich. Der hier ist als reine Download-Location gedacht. Wenn du zusätzliche Tools uploaden willst, oder eine zusätzliche Dokumentation, kannst du sie gerne hier dranhängen. Ansonsten bitte ein neues Thema.

  • Unter Windows 7 (x64) lässt sich bei mir geotools-0.0.0.1-2008-02-17-setup.exe nicht installieren - es kommt bei sämtlichen Dateien, die nach usr/local/bin kopiert werden sollen ein "Fehler beim Überschreiben" obwohl das Verzeichnis leer ist und Schreibrechte vergeben sind.


    Ich hab die setup-Datei dann schlussendlich von Hand mit 7-Zip in die entsprechenden Zielverzeichnisse entpackt.

  • Sorry, hab kein Windows 7 zum austesten. Die Evaluation-Version hab ich gleich wieder runtergeworfen, bei diesem grässlichem Bedienkonzept (wesentlich umständlichere Tastatur-Bedienung am Laptop verglichen mit 2000/XP, Explorer-Amnäsie die ständig lange Dateinamen verdeckt...)


    Lief denn Cygwin vernünftig unter Windows 7 ? Das wäre schonmal eine wichtige Voraussetzung. Ist der GCC-Compiler dort auch 64 Bit? Mit Cygwin/Windows-Dateizugriffsrechten gibt es öfter Probleme, häufiger unter Win-Vista als unter Win-XP. Bei Vista ist auch oft der Administrator selbst den Rechten beraubt. Es gibt noch eine höhere Berechtigung vom User SYSTEM, aber da kommt man nur umständlich ran (SYSTEM-User shell, ist aber nicht über regulären Login möglich). Und dann gibt auch noch die konventionellen Cygwin-Rechte nach POSIX-Art, die den Windows-Rechten überlagert sind. Meistens machen die aber keinen Ärger.


    Momentan habe ich keine Zeit und kein Interesse für Windows 7. Daher werde ich auch keinen speziellen Installer dafür schreiben. Wenn es nach Rechteanpassung funktioniert, schön. Geringefügige Korrekturen könnte ich schon machen, wenn es hilft. Dann bräuchte ich aber eine detaillierte Fehlerbeschreibung. Dann bitte aber einen neuen Diskussions-Thread aufmachen, weil das schnell ausufern kann und dieser Thread als übersichtliche Download-Location gedacht ist.

  • Hallo Frank,


    Cygwin funzt ohne Probleme. Aber ich denke, der verwendete Installer ist nicht Win7-kompatibel sondern macht irgendwas komisches beim Datei Anlegen/Entpacken.


    Als Workaround koennte man aber auch einfach mit 7-Zip den ganzen Kram in ein selbstentpackendes Archiv tun mit Cygwin-Verzeichnis als Zielordner...


    Die bat-Dateien wuerde ich dann in ein seperates Archiv tun.


    Die Shell-erweiterung habe ich nicht getestet, brauch ich aber auch nicht.

  • Ich hab die setup-Datei dann schlussendlich von Hand mit 7-Zip in die entsprechenden Zielverzeichnisse entpackt.

    Das ist nicht nötig. Es gibt oben im Thread noch eine eigenes ZIP-Archiv mit allen Tools, ohne Setup. Nur die Pfade müssen von Hand angepasst werden, ansonsten ist alles drin. Falls irgendetwas nicht passt oder mehr Funktionalität gewünscht wird, so lassen sich die bash-Scripts sehr einfach erweitern, korrigieren oder als Vorlage für neue Scripts nutzen.


    p.s. die Shell-Erweiterung ist bei mir sogar die am meisten genutzte Funktion. Wo sonst lässt sich mit einem Mausklick ein NMEA-File in der Karte anzeigen, oder mit einem Mausklick in Geschwindigkeitsprofil erstellen? Google Earth kann das nicht ohne die Shell-Erweiterung. Es wäre mir zu umständlich, jedesmal ein Konverterprogramm starten zu müssen oder Importdialoge zu bearbeiten.