Tracklogging Frustfrage

  • Hallo Peter,


    ich war heut zwischen 10:00h und 17:00h mit einer großen Gruppe per Fahrrad und Glopus unterwegs.


    Hat im Prinzip alles super geklappt.


    Aaaaaaaaber, nach 2/3 der Strecke ist Glopus abgestürzt (lief exklusiv auf dem MD95000), normalerweise kein Prob, Reset und gut, aber das Tracklog dieser Strecke ist wech, seeeeeeeeeeehr schade!!!! :-D) :-D)


    Gibt es da einen Trick sowas zu vermeiden????? ?( ?(


    Gruß - Pinguin

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

  • Zitat

    Original von Peter Kirst
    Was soll ich hier antworten? Woher soll ich mit der Beschreibung wissen, was auf Deinem PPC los ist? X(


    Ok, Ok Ok, sorry!!!!!


    Von Anfang an:


    Vorher:
    Mit dem neuesten??? GPMM-Tool Kacheln für die Tour erstellt.


    Start:
    Softreset - Glopus gestartet
    Nach Satfix wurde automatisch die passende Kartenkachel geladen.
    Glopus lief einwandfrei (ich konnte auf der Top50-NDS den aktuellen Standort und den aufgezeichneten Track verfolgen).


    Pause:
    nach ca. 30km, PDA vom BattPack getrennt, in die Kneipe gegangen, mit Glopus gespielt:
    Kartenzoom, Diagramm, Höhennazeige, Geschwindigkeit... (allerdings nur Glopus, kein anderes Prog gestartet)


    Weiter gehts:
    PDA wieder mit Strom aus iSun BattPack versorgt, in Fahrradhalterung gesteckt und weiter.
    Kartenanzeige war für Sekunden sichtbar, dann nur noch roter Standortanzeigekreis, ohne Karte, der wie wild auf dem Display hin und her sprang.
    Mehrfaches Aus/Einschalten des PDAs brachte nichts.
    Glopus ließ sich nicht mehr beenden.


    Softreset:
    Neustart von Glopus.
    Schneller Satfix, problemloses laden der aktuellen Kartenkachel, dann problemloses Log.


    Aaaaaaaaber, das Log vor dem Absturz is wech, schade!!!!!!


    Fragen:
    Wie kann ich ein aktives Log zwischenspeichern?
    Hängt das "verlorene" Log noch irgendwo, von mir unerkannt im PDA?

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

  • Leider kann kann ich da aber auch nichts dazu sagen. Glopus öffnet eine Datei, schreibt Daten aber löscht natürlich nichts. Wenn das Log trotzdem verschwindet, dann scheint mir eher das System Schwierigkeiten zu haben, was auch den Hänger in Glopus erklären würde. ???

  • Hi,


    lass mich raten, Du loggst auf die Karte, und hast den PDA in der Kneipe mal ausgeschaltet?


    Dann hat Glopus nach dem Wiedereinschalten versucht, auf die Karte zu schreiben, und die war noch nicht wieder soweit.


    Gruß
    H.-J.

    Bitte keine Supportanfragen per PN oder Mail, dafür ist das Forum da.

  • @ Peter:
    <<Leider kann kann ich da aber auch nichts dazu sagen. Glopus öffnet eine Datei, schreibt Daten aber löscht natürlich nichts. Wenn das Log trotzdem verschwindet, dann scheint mir eher das System Schwierigkeiten zu haben, was auch den Hänger in Glopus erklären würde. ???>>


    Hallo Peter,
    ich bin nicht wirklich entsetzt über das Ergebnis.
    Aaaber, dies war für uns ein erster "Testlauf" von Glopus im Alltag.
    Unser "Wanderführer" setzt nach, wie vor, auf Papierkarten.
    Von meiner Seite, meine ich alles getan zu haben (Softreset vorab), was zu einem absturzfreiem Funktionierem des Progs, einschleßlich des Logs beitragen sollte.
    Glopus ist abgeschmiert, PDA Stillstand, das ist Fakt...
    Frage ist: wie kann ich das bis dahin geschriebene Log retten???


    @ smart:
    Salve Hans-Jürgen:
    Nein, der PDA lief die ganze Zeit, nicht dazwischen Ausgeschaltet.
    Was pdatechnisch verwirrend gewirkt haben könnte, war die Trennung vom und der Wiederanschluß ans BattPack.


    Nichtsdesdowenigertrotz: Das LOG wird irgendwo in Echtzeit geschrieben, wo lagert die Datei, wie kann ich sie "zwischenspeichern"


    Denn, ein "kollabierender PDA ist nicgt ungewöhnlich.

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

  • Die Datei wird gleich in dem gewählen Zielverzeichnis mit dem Namen aus dem entsprechendem Zeitstempel angelegt. Die Datei kann man auch gleich nach Programmstart sehen. Kein Absturz, Warmstart noch nicht mal ein Kaltstart, wenn die Datei auf der Speicherkarte liegt, darf die Datei oder deren Daten löschen. Da das System Schreibforgänge in der Regel cached, hat Glopus sogar einen zusätzlichen Mechanismus der das wirkliche Schreiben der Datei in regelmäßigen Zeitabständen erzwingt. Mehr kann eine Applikation meines Wissens nicht machen, wenn man vom regelmäßigen Anlegen einer Kopie mal absieht, was ich aus vielen Gründen nicht einbauen würde.
    Das zeiltliche Zusammenfallen von dem An- und Abstecken und dem Programmabsturz ist aber bestimmt nicht zufällig. Wenn die Hardware bei so einer Aktion nicht sauber arbeitet, könnte der Speicher oder Geräte wie der SD Schacht falsche Daten bekommen und wie soll das Betriebssystem und erst recht eine Applikation das feststellen? Direkt nach einem solchen Absturz, kann man bestimmt die Daten mit diversen Festplattentools wieder herstellen. Werden aber neue Daten in Form eines Logs geschrieben gehen die Infos wie bei jeder anderen Festplatte mit hoher Wahrscheinlichkeit verloren.
    Soviel ich weiß, wurde bisher noch nie über ein solches Glopus Problem geschrieben. Versuche mal so einen Zustand bewußt herbeizuführen und wenn das möglich ist, dann teste mal irgend ein anderes Programm...

  • Salve Peter.


    Warum Glopus den funktionellen Dienst eingestellt hat kann ich nicht mehr im Detail nachvollziehen.
    Als Fakten kann ich liefern:
    1. siehe unten - System in Betrieb genommen
    2. Kartenanzeige und Log hat (optisch) funktioniert
    3. nach Spielerei in der Pause, ausschließlich mit Glopusfunktionen ist anschließend die Kartenanzeige ausgestiegen -> Grün-weiß-graue Flächen auf dem PDA-Monior und wild springender roter Standortkreis auf dem PDA-Monitor.
    4. Softreset, nach schnellem Satfix wieder sauber laufendes System mit funktionirendem Log.


    Anhang:
    a) Das Logdateifragment von vor dem Absturz
    b) Die Logdatei nach dem Softreset


    Edit:
    a) Das hätten ca. 27km sein sollen
    b) Das sind ca. 7 km

    Dateien

    vlG
    Lucky-Felix
    Pinguin zu sein ist toll, du hast viele Schwächen, überlebst in rauhester Umwelt und hast einen großen Schnabel

    Einmal editiert, zuletzt von Lucky-Felix ()

  • Hallo,


    auch ich habe ab und zu Probleme.


    Wenn die USB/COM-Schnittstelle Aussetzer hat (z.B. manchmal nach Motor-Abschalten und Wiederstarten) kommt mein PDA aus den Tritt. Auch Glopus reagiert dann nicht mehr. Dabei wird die aktuelle log-Datei in der Regel "vernichtet" .


    mfg Joe

  • Hallo Leute,
    habe auch immer wieder Logunterbrechungen oder -aussetzer.
    Ich habe mir daraufhin eine GPS-Maus mit Logfunktion gekauft.
    Jetzt bin ich die Sorgen los.
    Grüße Don Pedro