Y Kabel für Autoantenne

  • Wenn Du das Gummi auf der Unterseite leicht zurückschiebst, findest Du 2 Schrauben.


    Für maximalen TMC-Empfang empfehle ich, die Antenne mit Verstärker (plus 8 dB)zu betreiben. 6 dB Verstärkung entspricht einer Verdoppelung des Antennensignals.
    Allerdings ist der Empfang auch ohne Verstärker besser als mit der Wurfantenne. Das ist aber auch sehr leicht. Schließlich ist die Wurfantenne die schlichteste (schlechteste) aller denkbaren Möglichkeiten.


    Gruss
    JJ

  • Mitte Frontscheibe, ganz unten, sodass die Antenne von Aussen kaum sichtbar und das Kabel zum Cradle möglichst kurz ist.
    Noch besser würde mir eine Befestigung direkt am Cradle gefallen. Bei meinem Fahrzeug würde dadurch allerdings die Sicht auf die Parktronik-Anzeige verdeckt.
    Der Kleber an der Antenne hält bei Hitze übrigens nicht gut. Ich habe stattdessen Tesastrip genommen.

  • Wie gut ist denn bei dir die Empfangsqualität? Bei mir hat sich der Empfang in der Stadt zwar verbessert, aber zwischen München und Regensburg hatte ich kaum je TMC-Empfang, und das ist ja nicht der Sinn der Sache... Zur Zeit liegt die Antenne allerdings noch auf dem Amaturenbrett.


    Mit der Drahtantenne übrigens fast das Gleiche: In München mäßig und auf einer Strecke München-Augsburg, sobald man ca. 10-15 km von einer Stadt entfernt ist, fast kein Empfang mehr.


    Überlege nun, ob ich mir doch so ein Y-Kabel anschließen lasse. Leider weiß ich nicht, wie ich an das Antennenkabel des Werkradios ran komme. Ich befürchte, der Einbau wird teurer als das Kabel... (außerdem ist der Radioempfang schon jetzt nicht überragend).


    Gruß,
    FRJ

  • Bei Nutzung der Scheibenantenne ohne Verstärker - Muss da das kurze Kabelstück (ca. 5 cm) zwischen der Antenne und der Verstärkereinheit gekappt werden? Dann fällt ja auch das Massekabel weg.


    Wenn ich den Verstärker behalte und eine Stereo-Klinke benutze kommt ja aus der Verstärkereinheit ein Doppelkabel raus, bestehend aus einem dickeren und einem dünneren Kabel. Wozu wäre welches?


    Ich merke schon, dass ich mich hier als völliger Bastel-Newby oute, bin aber für alle Tips dankbar. ?(

  • Hallo LF77,
    zu Frage1:
    Du entfernst die Verstärkereinheit komplett von der eigentlichen Antenne und lötest stattdessen das auf die passende Länge gekürzte Koaxialkabel (das Kabel das Du normalerweise in`s Radio steckst) an. Und zwar nur das innere Kabel. Außerdem schneidest Du den vorhandenen Antennenstecker ab, und lötest ebenfalls das innere Kabel an eine Mono-Klinke. Bei einer Stereo-Klinke lötest Du das innere Kabel so an den Stecker, dass das vordere Teil des Steckers angeschlossen ist.


    zu Frage 2:
    Bei Betrieb mit Verstärker schneidest Du ebenfalls den vorhandenen Antennenstecker ab, kürzt dabei das Kabel auf die passende Länge und lötest den inneren Draht wie unter eins beschrieben an den Stecker. Den äußeren (Abschirmung) lötest Du an den zweiten Anschluss des Steckers. Zusätzlich muss der Antennenverwtäker an 12 Volt und das Massekabel an Masse (Karosserie) angeschlossen werden.


    Gruss
    JJ

  • Hallo FRJ,


    bei mir ist der Empfang eindeutig besser, wenn auch nicht überragend. Mit Verstärker wäre natürlich noch mehr drin. Deshalb ärgert es mich ja auch, dass Sony nicht eine kleine Verstärkerantenne in`s Cradle einbaut. Mir ging es in erster Linie darum, die popelige Wurfantenne gegen eine optisch ansprechendere Lösung auszutauschen.
    Wenn Du ein Y-Kabel einbaust, musst Du mit einer Dämpfung von ca. 3 dB rechnen. Ob das kritisch ist, hängt von der verwendeten Radio/Antennenkombination (Eingangsempfindlichkeit - Stärke des Antennensignals) ab. Normalerweise sollte das nicht allzuviel ausmachen, bei grenzwertigem Radioempfang sind 3dB Dämpfung allerdings nicht Ohne.


    Gruss
    JJ

  • Hallo,


    also bin am überlegen auch ein aktive Scheibenantenne einzusetzen.
    Um das Teil mit Saft zu betreiben überlege ich das ganze mit einem 12 V KFZ Stecker zu verbinden. Damit sollte der Masseanschluss ja eigentlich kein Problem darstellen oder? Das ganze hätte dann auch den Vorteil rel. mobil zu sein. Sprich leicht ein und dann wieder auszubauen (Firmenwagen).


    Könnte das klappen?


    Muss ich da keine Angst haben den Antenneneingang bzw. mein Navi zu zerstören bei einer aktiven Antenne? Kann ich den Eingang irgendwie absichern?


    Gruß,


    Taz

  • Kannst Du ggf mal hier schauen...


    Grüße
    Fred


    PS. Den Antenneneingang braucht man nicht abzusichern; es wird nur die empfangene HF verstärkt...