SW von TA 7.0 vs. NT 6.0

  • ich bin mit meinem 6.0 ja auch voll zufrieden. es hat mich von Frankreich nach Nordholland gebracht ohne das ich das Gefühl hatte es veräppelt mich.
    Aber trotzdem, wenn das 7.0 objektive Fehler hat, dann ist es fehlerhaft. So und nicht anders ist es doch - oder nicht?
    Egal ob ein Kreisel falsch ist oder 100.
    Dann müssten sie sagen für Fehler garantieren wir nicht und die ganze Sache wäre eh für den A....

  • Kurz1


    nicht entmutigen lassen, ich finde es gut wenn sich jemand die Zeit nimmt einen ausführlichen Bericht zu schreiben. Man muss dabei ja auch nicht immer die Meinung anderer vertreten.


    Und deshalb bin auch der festen Überzeugung das ein NEW ROUTE Knopf bei vernünftigem Kartenmaterial/oder SW (?) völlig überflüssig ist. Und falls man doch eine bessere Route als das Navi kennt, dann sollte man diese Route eben einfach fahren... notfalls die Routenführung beenden und den Infoknopf betätigen, das ist auch ein nettes Feature.

  • Hab heute auch schon überlegt betreffend den new route knopf......


    Eigentlich hast du recht das dieser new route knopf überflüssig sein sollte!


    Das Problem besteht darin das man ja einem navi nicht sagen kann ob es die halbe strecke eine autobahn und die andere halbe strecke nur landstrasse oder die kürzeste sein soll.


    Wäre auch unsinn.....


    Wozu ist ein navi da ?(


    Ja doch nur um einen Ort zu finden den man nicht kennt bzw. die schnellste oder kürzeste strecke zu zeigen.


    Die Betonung sollte aber auf ORT DEN MAN NICHT KENNT legen. Naja und bei einen Ort den man nicht kennt weiss mann oder frau auch nicht, ob es einen besseren weg gibt. (und eigentlich blödsinn einem navi beizubringen welche route oder strecken man am liebsten fährt)


    Und weil ich so schön beim philosofieren bin.....Warum hab ich mir ein Navigationsgerät gekauft!


    Ja nur um eigentlich den weg zu finden und nicht herumirren muss, anrufen, oder leute auf der straße suchen die mir sagen wohin ich will.


    Und das schafft das becker ja, (jemand anderer meinung :O )


    Ich bin viel Unterwegs mit meinen Auto, manchmal oft die ganze woche (zum Kunden und nach hause)
    und das navi soll mich einvach besser leiten.


    also so verbleibe ich und sage egal ob TA oder NT das navi muss uns zum ziel führen, das ist die hauptsache. :]


    lg


    Kurz1

  • Hi,


    heute habe ich von einem Außendienstmitarbeiter eine interessante Begründung für den Umstieg auf Teleatlas gehört:


    Teleatlas hat versprochen gleichgute Daten zu liefern und DIESE DATEN SIND BILLIGER !!!


    Was haltet ihr davon??


    gruss harlond

  • Von diesem Versprechen und dem Kostenvorteil merkt der Endkunde (also wir) dann aber herzlich wenig.


    Bei, sagen wir mal 100 EUR für die CD's, könnte man schon mal hinsichtlich der einen oder anderen Schwäche ein Auge zudrücken.

  • Hallo,


    besser kann man es nicht beschreiben. Man lernt mit der Zeit, sich einfach fallen zu lassen, wenn man mit einem Navigationssystem fährt. Mit 2 Worten könnte man es auch beschreiben: never lost (vorausgesetzt, man hat das Ziel richtig eingegeben)

  • Hallo.


    "Einen Ort zu finden, den man nicht kennt" macht bei mir maximal 25% der Fahrten mit Navi aus. Die übrigen 75% kenne ich die Route schon vorher, lasse das Navi aber wegen der dynamischen Stauumfahrung dennoch laufen.


    Wobei ich sagen muß, daß mich das Becker mit SW 6.0 eigentlich auch fast immer so leitet, wie ich auch ohne Navi gefahren wäre.


    Viele Grüße, WP