SW von TA 7.0 vs. NT 6.0

  • Ich hatte die Gelegenheit, in einem unserer Fahrzeuge über einige Tage die Version 7.0 von TA zu testen, ansonten ist die Version 6.0 von NT im Einsatz.


    Hier mein persönliches und bitte als subjektiv zu wertendes Ergebnis:



    neutral:


    - mit der STVO-Beachtungs-Bestätigung lässt sich leben, stört die Navigationsfunktion nicht.



    positiv:


    - ob die Geschwindigkeitsanzeige auf Autobahnen bei den derzeit leider oft wechselnden Geschwindigkeitsangaben nicht dynamisch geführter Streckenabschnitte im Bereich von Großstädten, bleibt für mich ein abzuwartender Informationszugewinn. Erst, wenn diese Informationen nicht von der CD, sondern dynamisch (etwa über TMC, o.ä.) erfolgen, könnte dieses Feature ein nutzbarer Vorteil sein.


    - Die Zusatz-CD's der NT 6.0-Version (Premiumführer, etc.) lassen sich unter TA 7.0 weiterhin nutzen.



    negativ:


    - Das Gerät fordert nach Abschluss der Routenberechnung und wieder eingelegter Musik-CD öfter die Navi-CD an.


    - Folgt man der vorgeschlagenen Richtungsänderung mehrmals nicht, erscheint anstelle "NEW ROUTE" die Anzeige "OFF ROAD" und auch nach mehreren Kilometern auf bspw. einer (alten) Bundesstraße fängt sich die Navigation nicht wieder ein: Abbrechen und Neueingabe, bzw. aufrufen der letzten Ziele ist erforderlich.


    - Ansage zum Abbiegen erfolgt häufiger erst direkt an der Kreuzung oder erst dahinter.


    - Routenführung merklich anders als bei NT. Das ist zwar ein subjektives Kriterium, allerdings bei offensichtlich längerer Routenführung (da ortskundig) schon diese Anmerkung zulassend.


    - Ich wohne in einer Hauptdurchgangsstraße einer Ortschaft, die älter als 800 Jahre ist. Der Straßenname ist lagebedingt und an eine bestimmte, sehr alte Örtlichkeit angelehnt, also seit vielen Jahren unverändert. Allerdings ist diese Straße bei TA 7.0 "OFF ROAD". (Über das Feature der Koordinateneingabe lässt sich aber immer sicher nach Hause finden).


    - Kein Geschwindigkeitsvorteil gegenüber NT 6.0 beim Berechnen der Route durch Aufteilung auf zwei CD's.



    mein Fazit:



    - kein Umstieg auf TA 7.0
    - Abwarten und ausführliches Testen von NT 7.0, wenn verfügbar, ansonsten bleibe ich bei dem recht guten Datenmaterial der Version 6.0 mit Navtech-Daten.

  • Hallo Navigator,


    Dein gut zusammengestelltes Meinungsbild deckt sich mit zahlreichen anderen Meinungen hier im Forum. Es scheint sinnvoll auf eine "bessere" Version zu warten.


    Ich frage mich nur warum Becker einen so offensichtlichen Qualitätsverlust des Kartenmaterials oder der SW (?) in Kauf nimmt. Becker hatte bisher immer einen guten Ruf, den kann man damit leicht verlieren.


    Ich hoffe und warte auch auf die nächste Version (NT oder TA), die V 7.0 werde ich definitiv nicht kaufen

  • Hallo,


    es fällt sehr angenehm auf, dass jemand seine eigenen Testerfahrungen ganz speziell als seine persönlichen, subjektiven Erfahrungen verstanden haben will und deshalb sein Fazit klar und deutlich darstellt, ohne dabei die gesamte Software zu verreißen.
    Das lässt erkennen, dass persönliche Testerfahrungen notgedrungen nur ein winziger Teil des gesamten Datenmaterials auf diesen 2 CDs darstellen und deshalb kein faires pauschales Urteil zulassen. Es gibt sicherlich viele Nutzer (nicht alle im Forum vertreten; sozusagen die 'schweigende Mehrheit' ) z.B. der TA 2.0 für TP HS, die sehr zufrieden sind, und die die Vorteile - höhere Digitalisierungstiefe, nicht nur in Deutschland (+21,6% mehr Strassennamen; +16,19% mehr Strassenkilometer; +40,59% mehr Citycenters;) mehr Gemeinden mit Hausnummern; höhere Anzahl von POI; TMC in A; Finland und Norwegen; - zu schätzen wissen.
    Es gibt keine Navigationssoftware ohne Fehler!
    Die Aktualität der Software wird ein ständiger Wettkampf zwischen den beiden Haupt-Digitalisierungsfirmen TA und NT bleiben.

  • Zitat

    Original von mazi
    Es gibt sicherlich viele Nutzer (nicht alle im Forum vertreten; sozusagen die 'schweigende Mehrheit' ) z.B. der TA 2.0 für TP HS, die sehr zufrieden sind, und die die Vorteile - höhere Digitalisierungstiefe, nicht nur in Deutschland (+21,6% mehr Strassennamen; +16,19% mehr Strassenkilometer; +40,59% mehr Citycenters;) mehr Gemeinden mit Hausnummern; höhere Anzahl von POI; TMC in A; Finland und Norwegen; - zu schätzen wissen.


    Tschuldigung, wenn ich so indiskret frage, aber wirst du von Becker gesponsert, um hier die 7.0 in besserem Licht erscheinen zu lassen? Jeder der beide Versionen etwas intensiver ausprobiert (bei mir beschränken sich die TA-Erfahrungen bisher auf wenige Touren im Auto eines Freundes mit High Speed 2.0 und das reicht schon), wird feststellen, daß die 7.0 bzw. 2.0 TA definitiv schlechter funktioniert als die 6er/1er NT version. Was nützt die Digitalisierungstiefe, wenn unsinniges Routing dabei rauskommt? Extrem peinlich finde ich, wenn bei TA Straßen und Kreisverkehre wieder verschwinden, die in der wesentlich ältern NT version schon drauf waren. Das hat nix mehr mit Subjektivität zu tun, die 7.0/2.0 ist objektiv schlechter als die alten NT-Versionen. Natürlich ist keine Navi-Software perfekt aber ein Update, was in wirklichkeit ein Rückschitt ist, ist damit nicht entschuldbar. Schon garnicht wenn man überlegt, daß der Spaß 250 Euro kostet.


    Tiger

  • Hallo,


    ich hätte nichts dagegen, einen Sponsor zu finden. Weiß allerdings nicht, ob ich es verdienen würde. Meine Anmerkungen wären genauso ausgefallen, wenn die Kartenhersteller vertauscht wären.
    Es ist natürlich sehr gut nachvollziehbar, wenn jemand seine subjektiven Erfahrungen in einen Entschluß münden lässt, zB. diese spezielle Software nicht zu benutzen. Wir leben in einem freien Land.
    Mir ging es hauptsächlich darum, Fairness walten zu lassen (gleichgültig für welchen Kartenhersteller) und nicht die subjektiven Erfahrungren kurzerhand als objektive Erfahrungen zu deklarieren und sie damit auf die gesamte Datenmenge der 2 CDs auszudehnen. Es gibt leider keine objektive Methode, solche Vergleiche anzustellen.
    Bisher hat sich noch niemand an dieses sehr komplexe Thema der Überprüfung der Kartensoftware herangemacht. Keine Fachzeitschrift, kein ADAC, niemand.
    Schon vor vielen Jahren hat die Zeitschrit 'Tele-Traffic' in einem lokal begrenztem Test in Niedersachsen und Hessen festgestellt, wie unterschiedlich TA und NT digitalisiert waren. Der eine ist hier besser, der andere dort.
    Ein Österreicher wird die TA 2.0 vielleicht extra kaufen, weil sie ihm TMC bringt. Der Finne vierlleicht, weil sie ihm überhaupt was bringt zum navigieren. Wir wissen nicht, wie gut oder schlecht TA 2.0 in Spanienoder Frankreich etc etc ist.
    Dass alle Systeme mit den verschiedenen Kartensoftwares ihre Fehler haben, wird auch nochmals deutlich im neuen ADAC Test im Internet.

  • Wenn die neue Software schlechter als die alte ist und zudem objetiv Fehler aufweist, dann ist doch das Produkt fehlerhaft - oder nicht?
    Und bei einem fehlerhaften Produkt hat man doch das Recht auf Wandlung.
    Der Händler hätte also die Pflicht auf Nachbesserung, was nicht geht, oder Geld zurück.
    Liege ich da falsch?

  • Hallo,
    siehe ADAC Test im Internet. (Zubehörtests-Navigationssysterme) Test aller Systeme. Siehe Definition von Navigationsfehler und Tabellen mit Bewertung. Siehe auch Fazit für jedes System.

  • mazi


    - Ich denke mal, dass hier jeder seine subjektiven Erfahrungen kund tut, wie auch anders, es wird sich kaum ein Kartentester hier in dieser Runde befinden, der alle Straßen abfährt?!?


    - Daß die 7er definitiv schlechter ist als die 6er kann so ziemlich jeder, der sie probiert hat hier bestätigen, nachzulesen auch hier und in anderen Treads.


    - Als Ösi würde ich mir die 7er niemals wegen TMC kaufen, das funktioniert mehr schlecht als recht, geht nur auf Autobahnen und die halbe Zeit, speziell in der Früh gibt's oft die Meldung "TMC Empfang zur Zeit nicht möglich", was von Ö3 auch bestätigt wurde, da kann aber Becker nichts dafür :-)


    LG, Andi :-)

    ----
    Unexpected ERROR
    File REALITY.SYS corrupted!
    Reboot universe? [ Y ] / [ N ]

  • Hallo,


    alles, was ich sagen will, ist folgendes: eben, weil es keinen Kartentester gibt, der die gesamten 2 CDs abgefahren und verglichen hat mit der älteren Version, ist es nicht fair, einfach aufgrund von einzelnen lokalen Erfahrungen die gesamten 2 CDs genauso einzustufen wie die örtlichen Erfahrungen.
    Es ist eine bekannte Tatsache, dass sich in Foren viel öfters solche Teilnehmer melden, die Dampf ablassen wollen. Siehe z.B Forum für Renault Laguna.
    Ich selbst habe sehr gute Erfahrung mit TA 2.0 für Becker TP HS.
    Ganz besonders die höhere Aktualität gegenübert der 1.0 von Navtech. Ich habe sehr großen Wert auf die neue Rheinbrücke (A44) nördlich von Düsseldorf gelegt, da sie mir den Weg zum Flughafeb sehr stark verkürzt.

  • Hallo liebe "Streiter im Geiste",



    ich habe bewusst versucht, meinen Beitrag als nicht objektiven Vergleich abzufassen. Jede/r hat sicher individuelle Anforderungen an solche Software.


    Bei mir steht der praktische Nutzwert eines solchen Systems im Vordergrund. Dazu müssen Software, Hardware und Anwender möglichst harmonisch zusammenspielen.


    Über etwaige Regressansprüche auch nach der Schuldrechtsreform nachzudenken, halte ich für problematisch. Die Diskussionen handeln meines Erachtens bislang beispielsweise nicht um mangelnde Radio- und CD-Player-Funktionalitäten, die ebenfalls Bestandteil der hier betrachteten Software sind.


    Ich gebe allerdings zu, dass mir der Wechsel Beckers zu TA als Datengrundlage auch zu denken gegeben hat: die Qualität von NT hat aus Usersicht anscheinend nicht den Anlass zum Wechsel gegeben. Aber ich möchte mich nicht Spekulationen zur Systementwicklung hingeben, die sich meiner Kenntnis entziehen, bin lediglich ein User, allerdings mit gewissen Qualitätsanscprüchen.


    Freundlichen Gruß

  • mazi :


    es stimmt schon, daß jeder einzelne nur einen kleinen Teil Deutschlands/Europa testen kann und in erster Linie aus eigenen Erfahrungen sprechen kann.


    Wenn ich mir aber die Anzahl der verschiedenen "Negativ" Meldungen für die TA Version ansehe (nicht nur in diesem Forum), gehe ich mal davon aus, daß nicht alle Poster aus einer STadt kommen, sondern über ganz Deutschland und die deutschsprachigen Nachbarlänger A,CH sowie BENELUX sowie diverse Grenzgebiete verteilt wohnen/arbeiten/fahren - somit ist eine große STreuung eindeutig gegeben.


    Und wenn von all' diesen Postern vorwiegend negative Meldungen kommen, läßt dies sicher gewisse Rückschlüsse auf die TA Software ziehen - oder sehe ich das falsch? Was man allerdings nicht vergessen darf, ist, daß eine negative Erfahrung 10 x erzählt wird, eine positve Erfahrung jedoch nur 1 x ....


    Ich werde jedenfall warten, bis die neue 2.0 von NT für mein Becker TP HS verfügbar ist (und hier die ersten Kommentare gepostet wurden), um nicht 250,- in eine nicht so gute Software zu investieren - für soviel Geld möchte ich schon die beste verfügbare Version erhalten. Und auf der 2.0NT wird hoffenltich auch TMC für Österr. dabei sein, das Wechseln auf dynamische Routenführung in Kiefersfelden ist lästig... (na gut, man kann ja auch erst da mit der Routenführung beginnen - zuhause kennt man sich ja aus :D )


    Ob es rechtliche Ansprüche auf Wandlung oder gar Schadenersatz gibt, läßt sich schwer beurteilen - aber wenn ich das Beispiel mit der Haupstraße in dem 800 Jahre alten Dorf lese, kann dies IMHO sicher nicht Stand der Technik sein - das sind fatale Fehler in der Datenerfassung...

  • atecki:



    Sorry, ich möchte nun nicht emotional werden, aber mein über 800 Jahre altes "Dorf", in dem ich wohne, hat etwa 140.000 Einwohner.


    Aber im Vergleich zu Peking, Mexico City, etc. hast Du schon recht.


    Aber ich glaube, auch mit der derzeitigen TA-Version hilft das nicht ((-;


    Freundlichen Gruß

  • Zitat

    Original von Navigator
    - Ich wohne in einer Hauptdurchgangsstraße einer Ortschaft, die älter als 800 Jahre ist. Der Straßenname ist lagebedingt und an eine bestimmte, sehr alte Örtlichkeit angelehnt, also seit vielen Jahren unverändert. Allerdings ist diese Straße bei TA 7.0 "OFF ROAD". (Über das Feature der Koordinateneingabe lässt sich aber immer sicher nach Hause finden).


    Hi Navigator,


    ich hatte mich mit der Bezeichnung "Dorf" nur an Deine obige Bezeichnung Ortschaft gehalten (hier in Ö ist Dorf und Ort eigentlich dasselbe). Sorry wenn ich Dir auf die Füße getreten bin ;)


    Aber eigentlich verschlimmert die größe Deines "Dorfes" ja noch die Ausgangsbasis für TA. Da lobe ich mir doch NT 1.0: in unserem Dorf mit ca 5000 EW (aber touristisch recht bedeutend) sind alle Straße dich ich bis jetzt gefahren bin, erfaßt (teilw. ohne Hausnr.), sogar kleine einspurige Bergstraßen zu Almen...

  • Hallo


    Als eure diskussion ist echt super zum lesen...


    Jetzt will ich mich mal dazuschalten als eigentlich befürworter der Ta software (kannte die andere gar nicht).


    Also ich mein Becker HS jetzt ca 1 Woche und ab schon ca. 1000-1500 KM hinter mir.


    Natürlich bin ich in gebiete gefahren die ich kannte, aber auch in gebiete die ich nicht kannte(grosteil).


    Mein resüme:


    Also am anfang war ich etwas verwirrt als er nach berechnung einer route mir einen weg vorgeschlagen hat den ich nie so gefahren wäre. Ich hab mich einfach nicht drann gehalten und hab meine normale strecke verfolgt. Das navi meinte dann umkehren, off road usw...


    2 tage später vom gleichen ausgangspunkt losgefahren, das gleiche Ziel eingegeben. Siehe da auf einmal kennt er die strecke die ich vor 2 tagen gefahren bin als optimale strecke ?( .


    Ich denke einfach er hatte nicht die richtigen information beim ersten start (das navi dachte ich bin woanders oder so)


    Na gut dann bin ich meinen urlaub angetreten und ca. 400 Km gefahren....alles ohne Probleme. mit gutem Gefühl das ich keinen Umweg gemacht habe.
    (von Oberösterreich Steyr nach BADGASTEIN SALZBURG.)


    Auch der Heimweg der mich zuerst zu einer Tante als Zwischenstopp war gut. Überraschung: von der Tante nach Hause meldete sich das Becker zum ersten mal mit einer meldung die lautete so ca. WEGEN AKTUELLER VERKEHRSMELDUNG WIRD DIE ROUTE NEU BERECHNET.


    Also TMC in österreich funktioniert kann ich sagen!


    In der nacht mit umgeleteter route war es schon schwieriger dem navi zu folgen. Mene Frau und ich hatten schon voll den Plan verloren wo wir uns jetzt befinden bzw. ob wir noch nach hause kommen. Aber alles hat super funktioniert.


    Zuhause schaute ich dann auf die straßenkarte um zu prüfen ob das navi richtig funktioniert hat.


    Mein eindruck:
    zuerst hatt das becker eine fixe route....
    durch TMC hat es zwar den stau oder sonst was umfahren aber......
    brachte uns auf die Uhrsprüngliche route zurück


    Super wäre gewesen von abfahrt der Autobahn den kürzesten weg nach hause (über land) zu nehmen und nicht den autobahnteil zu umgehen und mich dann an die stelle zu bringen wo ich sowiso abgefahren wäre.


    Ich hab das mal mit Microsoft Autoroute versucht kürzeste und schnellster weg war über land.


    Da ich erst mein Becker 1 1/2 wochen habe wäre ein New Route knopf super (ich meine einen knopf wo er beim drücken des knopfes den kürzesten weg zum ziel berechnet, und nicht der Ursprünglichen route folgt)


    Also ich kenne die NT software nicht daher hab ich keinen vergleich
    POSITIV
    1. bei meinen ca 1500km fahrten hat er 2 Kreisel die neu waren nicht gekannt.


    2. ich hatte nie das Gefühl das er mich falsch leitet


    3. Ich empfinde das navi als sehr schnell


    WUNSCH
    Eine New Route Taste wäre super :))


    Also ich bin hauptsächlich in Österreich unterwegs werde dem forum noch folgen und meinen senf dazugeben...... (möchte auch fehler finden) aber nur zu Belustigung...


    hoffe mein beitrag als nicht kenner der NV hilft ein wenig..... :P



    lg


    Kurz1