Ist es egal, wie herum man die GPS Antenne montiert?

  • Ich habe eine Frage:
    Ist es von Bedeutung, ob man das Kabel nach vorne hin oder nach hinten hin montiert? Denkt die GPS Maus eventuell (wenn das Kabel Richtung Windschutzscheibe zeigt), dass man rückwärts fährt?


    Danke
    -- Jemand

  • Zitat

    Original von Jemand
    Ich habe eine Frage:
    Ist es von Bedeutung, ob man das Kabel nach vorne hin oder nach hinten hin montiert? Denkt die GPS Maus eventuell (wenn das Kabel Richtung Windschutzscheibe zeigt), dass man rückwärts fährt?


    Danke
    -- Jemand


    Hallo Jemand


    Herzlich willkommen im Forum.
    Nein, Du kannst den Empfanger montieren wie Du moechtest. Aus den neuen Postionsdaten, die im Sekundentakt empfangen werden, errechnet die Software, an die der Empfanger die Daten liefert, die Bewegungsrichtung.

    Immer ein offenes Ohr für alle Bytes und Ratschlaege -
    wuenscht Alfred, auch bekannt als 900SS-97. Der, der die Duc treibt.

  • Zitat

    Original von Jemand
    Denkt die GPS Maus eventuell (wenn das Kabel Richtung Windschutzscheibe zeigt), dass man rückwärts fährt?


    Grinz... der war gut! :)


    Nix für ungut! Die Frage liest sich, wenn man sich etwas mit der Funktionsweise des GPS auskennt, in etwa so wie "wenn ich den Stromstecker von meinem PC andersrum in die Steckdose mache, sind dann die Zeichen am Monitor spiegelverkehrt?" ;D


    Im Ernst, wie 900SS-97 schon schrieb ist es der Maus völlig egal, in welcher Richtung Du sie hälst. Die Ermittlung der Position erfolgt (durch sehr komplexe mathematische und physikalische Geschichten) aus Laufzeitmessung von Signalen, die die GPS-Satelliten aussenden.


    Das einzige, was der "Verkehrtrum-Einbau" bewirken könnte, ist eine verschlechterte Empfangsqualität, wenn dadurch die freie Sicht der Antenne durch die Scheibe zum Himmel abgedeckt wird. Wenns aber nur um ein Kabel geht, das dazwischenliegt, dürfte es kein Problem sein.

  • Zitat

    Original von Jemand
    Wunderbar. Dann kann ich die Maus nämlich schief einsetzen und sie so wunderbar verstecken. Dank dir für die schnelle Antwort!


    Paß dabei nur auf, daß Du sie nicht zu sehr "versteckst". Sie braucht nämlich möglichst direkte Sicht auf die Satelliten, alles abgesehen von Windschutzscheibe, was sich zwischen Antenne und Sats in der Sichtlinie befindet, beeinträchtigt (mehr oder weniger stark) den Empfang. Probiers mal aus und leg Deine Hand um die Maus, und beobachte dabei die Signalstärkeanzeige. :)

  • Hallo,


    Zitat

    Original von Loc2262
    ... (durch sehr komplexe mathematische und physikalische Geschichten)...


    ups, was ist daran physikalisch im GPS-Empfänger? ?(


    Im Ernst: Up side down (also Deckel nach unten) sollte man die Maus nicht einbauen. Unter der Patch-Antenne ist in der Regel eine Metallfläche als Ground, und die behindert den Empfang doch sehr. Damit bekommt man nur noch Reflexionssignale und die reichen nicht.


    Gruss, Snoopy

    In der Ruhe liegt die Kraft


    [font='Comic Sans MS, sans-serif']MP3 hören ist gut, MP3 fahren ist das Beste! :thumbsup:
    Der mit dem schwarzen Vierhunderterle

  • Zitat

    Original von Snoopy63


    ups, was ist daran physikalisch im GPS-Empfänger? ?(


    Die ganze Welt ist voll von Physik... :)


    Naja, ich wollte mit dem Satz ausdrücken, daß so eine GPS-Maus nicht nur blöd irgendwas rumrechnet, sondern daß das ganze einen physikalischen Hintergrund (Laufzeitmessung elektromagnetischer Wellen, Einbeziehung von Reflexionen etc. etc.) hat.

  • Ich habe mal ein paar Tests gemacht. Ich habe immernoch genügend Satelliten, wenn ich die Maus _im_ Handschuhfach montiere. Da hat die Maus absolut keinen Sichtkontakt zum Himmel.


    Jedenfalls stört es die Maus wirklich nicht, wie man sie einbaut. Ich habe sie jetzt schräg drin - das Kabel zeigt nach Links und es funktioniert alles bestens.


    Ich meine übrigens mit "anders herum montiert" nicht, dass ich die Maus auf den Kopf lege :)

  • Zitat

    Original von Jemand
    Ich habe mal ein paar Tests gemacht. Ich habe immernoch genügend Satelliten, wenn ich die Maus _im_ Handschuhfach montiere. Da hat die Maus absolut keinen Sichtkontakt zum Himmel.


    Jedenfalls stört es die Maus wirklich nicht, wie man sie einbaut. Ich habe sie jetzt schräg drin - das Kabel zeigt nach Links und es funktioniert alles bestens.


    Ich meine übrigens mit "anders herum montiert" nicht, dass ich die Maus auf den Kopf lege :)


    Und Dein Auto fährt jetzt wirklich nicht links rum? ?( ?( :]


    Mit Sichtkontakt - man möge uns das bitte nachsehen - ist nicht der optische gemeint, obwohl es meist so vereinfacht wird. Es geht um den Mikrowellenbereich der GPS-Frequenz.


    Im Handschuhfach ist der Empfang nicht mehr so optimal wie auf der Ablage, das ergibt sich alleine schon aus den geänderten Winkeln zu den Metallkanten wie Dach z.B. Gerechterweise muss man allerdings sagen, dass diese Beeinträchtigung nur in seltenen Fällen zu einer spürbaren Verschlechterung führt.

  • Ich hätte auch eine Frage die ein bißchen zu diesem Thema passt.
    (Einbau des GPS-Empfängers)
    Ich habe letztens im TV eine Sendung gesehen da ging es um Festeinbauten von Navi.-Systemen zur Nachrüstung.
    Da wurde berichtet, daß der GPS-Empf. hinter dem Handschuhfach, versteckt eingebaut wird.


    Hab ich da jetzt was falsch verstanden ? Ich dachte er braucht Sichtkontakt.
    Oder ist das bei Festeinbauten etwas anderes.


    Vieleicht eine etwas dumme Frage aber als Laie mache ich mir eben meine Gedanken.

  • Hm,


    ich möchte Dir ja nicht zu nahen treten, aber wenn Du mein Posting davor gelesen hättest......



    Vieleicht machst Du das noch mal, womit Deine Frage eigentlich beantwortet wäre.


    Frequenzen eine derart hohen Bereiches (Mikrowellen im GHz-Bereich) nehmen immer mehr die Eigenschaften der Optik an. Es gibt Reflexionen, Streuungen die gut mit den Erkentnissen der Optik zu vergleichen sind. Allerdings gibt es "Spiegelungen" bereits an z.B Häuserwänden.


    Und das mit der Sicht bezieht sich eben auch auf den Mikrowellenbereich. Es muss nicht optisch, aber eben für den Frequenzbereich durchlässig sein. Und da gibt es schon noch Unterschiede,
    Kunststoff: optisch nein, GPS ja,
    Frontscheibe metallbedampft: optisch ja, GPS nein
    Wasser: optisch ja, GPS nein....


    usw.


    Eines ist aber klar: auf der Ablage habe ich einen größeren Winkel der Sichtbarkeit, die durch die untere und obere Frontscheibenkante (Metall) eingeschränkt wird als wenn die Maus tiefer liegt. Extrem: lege sie auf den Boden dann ist der Sichtwinkel erheblich kleiner. Und das ist der Unterschied.