Ich liebe Bluetooth

  • Das musste ich mal loswerden :D


    Hab heute erflogreich mein iPAQ 2210 mit meiner HCB-30 FSE von SE verbunden... jetzt kommen die Ansagen über die Lautsprecher im Auto : drink

  • Ich liebe Bluetooth weil ich mit meinem iPAQ 3970 überall in der Wohnung über das Netzwerk/ICS surfen kann ...

  • Zitat

    Original von Michel
    Ich liebe Bluetooth weil ich mit meinem iPAQ 3970 überall in der Wohnung über das Netzwerk/ICS surfen kann ...


    Aber Du hast Deine Wohnung weil sie so klein ist das BT überall hinreicht? :D ;D




    Garry

  • Hätte ich mich in den letzten Wochen nicht für das Teil interessiert, dann könnte ich mit der Bezeichnung auch nix anfangen! SORRY!


    FSE = Freisprecheinrichtung

  • Zur Kopplung der "FSE" mit dem Ipaq mal ne Frage: Geht das auch, wenn man einen Bluetooth-GPS-Empfänger einsetzt? Oder kann man immer nur mit einem Gerät per BT kommunizieren?

  • Zitat

    Original von Chris07
    Zur Kopplung der "FSE" mit dem Ipaq mal ne Frage: Geht das auch, wenn man einen Bluetooth-GPS-Empfänger einsetzt? Oder kann man immer nur mit einem Gerät per BT kommunizieren?



    Antwort 2 ist richtig. Man kann gleichzeitig nur mit einem BT-Gerät kommunizieren.

  • Garry,


    Antwort : Freisprecheinrichtung


    und Du hättest weniger schreiben müssen. ;DPressemitteilung

    Sony Ericsson präsentiert zwei neue Bluetooth-Freisprecheinrichtungen

    5. März 2002


    --------------------------------------------------------------------------------




    Die Bluetooth-Gerätefamilie erhält Zuwachs: HBH-30 ist die Bezeichnung für Sony Ericssons neues Bluetooth-Headset, HCB-30 die Bluetooth-Freisprecheinrichtung für das Auto. Die Einführung der beiden neuen Freisprechlösungen unterstreicht einmal mehr Sony Ericssons Führungsrolle im Bereich Bluetooth. Das Bluetooth Headset HBH-30 wird im 2. Quartal, das HCB-30 im 3. Quartal 2002 auf den Markt kommen.
    Das federleichte Bluetooth-Headset HBH-30 ist ein design-orientiertes Produkt, das mit einem bluetoothfähigen Mobiltelefon kabellos verbunden werden kann. Ein- und ausgehende Gespräche werden über Sprache aktiviert. Das Telefon kann sich dabei in einer Tasche, im Mantel oder sogar am anderen Ende des Raumes befinden. Die maximale Reichweite beträgt 10 Meter. Das neue Headset sitzt durch eine sehr flexible Spezial-Halterung besonders komfortabel am Ohr und ist dadurch kaum zu spüren. Einmal aufgeladen, arbeitet das HBH-30 einen ganzen Arbeitstag. Es wiegt nur 28 Gramm, verfügt über eine maximale Standby-Zeit von bis zu 4 Tagen und eine Gesprächszeit von bis zu 4 Stunden.


    Die Bluetooth-Freisprecheinrichtung HCB-30 für das Auto zielt auf Sicherheit und Komfort. Sie erkennt das Mobiltelefon und verbindet sich mit diesem ohne Kabel oder Telefonhalterung. Der Nutzer kann die Telefongespräche annehmen ohne abgelenkt zu werden und die Hände bleiben am Steuer. Ein eingehender Anruf schaltet das Autoradio automatisch ab und der Gesprächspartner ist über die Autoradio-Lautsprecher zu hören. Gesprochen wird durch vorinstallierte Auto-Mikrofone. Anrufe werden über Stimm-Kommandos angenommen oder abgelehnt. Eine kleine Kontrolleinrichtung dient zur Aktivierung des Telefons, zur Lautstärkeregelung und zur Gesprächsannahme oder -ablehnung und kann am Armaturenbrett platziert werden.


    Das Bluetooth-Headset HCB-30 unterstützt führende Autoradio- und Lautsprecher-Systeme und ist nicht nur kompatibel mit allen bluetoothfähigen Sony Ericsson-Mobiltelefonen, sondern auch mit denen anderer Hersteller.


    Bluetooth-Produkte kommunizieren über Funk, lästiger Kabelsalat entfällt. Die kabellose Bluetooth-Technologie wurde von den weltweit führenden Herstellern von Mobiltelefonen, PCs, Notebooks und PDAs als ideale Alternative zum Verbindungskabel übernommen. Ericsson war Initiator des Bluetooth-Standards und bleibt weiterhin die treibende Kraft dieser Technologie. Sony Ericsson hat heute das umfassendste Portfolio von Bluetooth-Produkten, sowohl bei Telefonen, als auch bei Zubehör.

    Einmal editiert, zuletzt von Henry ()

  • Zitat

    Original von Chris07
    Zur Kopplung der "FSE" mit dem Ipaq mal ne Frage: Geht das auch, wenn man einen Bluetooth-GPS-Empfänger einsetzt? Oder kann man immer nur mit einem Gerät per BT kommunizieren?


    Das wüsste ich auch gerne :)

  • Zitat

    Original von Michel
    Antwort 2 ist richtig. Man kann gleichzeitig nur mit einem BT-Gerät kommunizieren.


    bist Du dir da sicher? Ich dachte das zuerst auch.... wenn ich iPAQ mit Active Sync per BT abgleiche kann ich gleichzeitig mit meinem T610 auf dem iPAQ mir die Dateistrukur anschauen usw...



    EDIT:


    Waynes interessiert kann ja auch mal hier vorbeischaun

    Einmal editiert, zuletzt von berndott ()

  • Zitat

    Original von Michel


    Antwort 2 ist richtig. Man kann gleichzeitig nur mit einem BT-Gerät kommunizieren.


    Das ist eher protokoll- und gerätabhängig.
    Bisher kann so weit ich weiss kein BT-GPS mehrere PDAs gleichzeitig mit NMEA-Daten versorgen, dagegen gibt es BT-FSEs(hoffe der Begriff ist jetzt geklärt) an die sich mehrer Handys gleichzeitig anmelden können(was noch nicht heist das die auch gleichzeiig sprechen können).


    Garry

  • Zitat

    Original von Michel
    Ich liebe Bluetooth weil ich mit meinem iPAQ 3970 überall in der Wohnung über das Netzwerk/ICS surfen kann ...


    *Neid* So hatte ich mir das auch vorgestellt, kriegs aber ums verrecken nicht zum laufen :-D) :-D)
    Hab auch schon im Partnerforum PPC-Community geschaut und kriegs nicht hin X(
    Vielleicht wärst du so lieb und hilfst hier weiter? Bidde Bidde Bidde....bin ja eigentlich nicht ganz PC unerfahren aber hier war ich mit meinem Latein am Ende. ?(
    Habe folgende Konfiguration: PC mit Windoof XP sowie als PDA den iPAQ H2210, am PC steckt ein Yakumo Bluetooth USB Stick, die dort mitgelieferte Software ist von WIDCOMM.
    In meinem jugendlichen Leichtsinn hätte ich gerne die Möglichkeit über die am PC bestehende Internetverbindung (DSL Flat über Tiscali) mit dem iPAQ gleichzeitig online gehen zu können und auch meine Mails abzuholen (dies klappt von unterwegs über GSM schon hervorragend :) )
    Wenn du mir da weiterhelfen könntest wird dir mein Dank ewig nachschleichen :D , ansonsten muß ich wohl meinen Kummer ersaufen : drink : drink : drink *nur ein scherz*

  • Zitat

    Original von Garry


    Das ist eher protokoll- und gerätabhängig.
    Bisher kann so weit ich weiss kein BT-GPS mehrere PDAs gleichzeitig mit NMEA-Daten versorgen, dagegen gibt es BT-FSEs(hoffe der Begriff ist jetzt geklärt) an die sich mehrer Handys gleichzeitig anmelden können(was noch nicht heist das die auch gleichzeiig sprechen können).


    Garry


    es geht ja auch nicht darum, daß mehrere PDAs ihre GPS Daten von einem Empfänger beziehen, sondern eben einmal um GPS (also seriell) und einmal FSE .. daß sind ja 2 unterschiedliche BT Profile/Protokolle und die sollten eigentl. parallel eingesetzt werden können. Da ich aber kein BT Headset/FSE habe, kann ich daß leider nicht testen.


    Ich könnte prizzi mal fragen .. der hat nen BT Headset und neuerdings nun auch das Fortuna Clip-On .. der soll das mal ausprobieren :)


    Ciao
    lammy


    p.s.: oder wir testen das gemeinsam beim Treffen in Leonberg ;)

    Einmal editiert, zuletzt von lammy ()