Becker revo.1 im Test auf pocketnavigation.de

  • Hallo Benni,


    ein wirklich sehr ausführlicher Testbericht! Danke dafür!


    Allerdings wenn ich das Fazit betrachte, die negativen Punkte sehe und diese ja die eigentlichen Neuerungen darstellen ,die aber nicht richtig funktionieren,warum sollte ich dann ein Revo kaufen? Da greife ich doch lieber zum weitaus günstigeren Prof 50 oder anderen ICE / Active Geräten,denn dann bleibt als Unterschied nur noch das Design bzw. das abnehmbare Display! Da sollte Becker aber schnellstens etwas unternehmen,sonst wird es ein Ladenhüter,aber du erwähntes ja bereits die Unzufriedenheit im Forum ! ;)

  • Hallo,




    ist dem Verfasser dieses Testberichtes oder einem anderen User bekannt, ob Becker bei den Negativpunkten, insbesondere
    die mangelnde Kompatibilität der Live-Dienste endlich mal nachbessert ? Das Problem wäre doch über eine APP-Lösung für
    Android und Windows Phone einfach zu beheben, oder man überträgt die Daten an das Navi "Revo" per WIFI !?


    Leider hört man selber von Becker gar nichts.


    Weiß jemand was oder hat jemand Insider-Connections ? ? ?( :huh:


    Übrigens schön, daß der Testbericht (Verfasser) auch diese Problematik
    anspricht und bemängelt. Seitens Becker-UNAV hieß es mal, das
    ist halt so und soll auch so sein !!??


    Danke für Eure Antwort bzw. neue Infos !

  • Hallo Benni,


    ein wirklich sehr ausführlicher Testbericht! Danke dafür!


    Allerdings wenn ich das Fazit betrachte, die negativen Punkte sehe und diese ja die eigentlichen Neuerungen darstellen ,die aber nicht richtig funktionieren,warum sollte ich dann ein Revo kaufen? Da greife ich doch lieber zum weitaus günstigeren Prof 50 oder anderen ICE / Active Geräten,denn dann bleibt als Unterschied nur noch das Design bzw. das abnehmbare Display! Da sollte Becker aber schnellstens etwas unternehmen,sonst wird es ein Ladenhüter,aber du erwähntes ja bereits die Unzufriedenheit im Forum ! ;)


    "Nicht richtig funktionieren" ist der falsche Ausdruck. Die Live Dienste sind halt nur mit dem passenden Handy oder Smartphone nutzbar, weshalb wir dem Gerät auch kein sehr empfehlenswert geben konnten. Andere Neuerungen wie die ProActive Startautomatik, der Anschluss für eine externe Kamera und das neue Ladekabel funktionieren ja ohne Einschränkungen. Auch Software Funktion wie der Fahrspurassistent Pro 3D sind meiner Meinung nach neu. Ebenso ist das Design sehr gefällig. Wer also Interesse an dem Gerät hat und auf Live Dienste nicht verzichten kann, der sollte vorher prüfen ob sein Smartphone oder Handy auch kompatibel ist. Hier könnte man Becker höchstens vorwerfen keine Kompatibilitätsliste zu führen, dies wurde aber auch im Test genannt.



    ist dem Verfasser dieses Testberichtes oder einem anderen User bekannt, ob Becker bei den Negativpunkten, insbesondere
    die mangelnde Kompatibilität der Live-Dienste endlich mal nachbessert ? Das Problem wäre doch über eine APP-Lösung für
    Android und Windows Phone einfach zu beheben, oder man überträgt die Daten an das Navi "Revo" per WIFI !?


    Ich kann Dir nicht sagen, ob Becker an der aktuellen revo Generation etwas ändern wird und auch nicht wie die technische Umsetzung in der Zukunft aussieht. Die Kritik an der aktuellen Handhabung ist dort aber nicht auf taube Ohren gestoßen und man denkt über Alternativen nach. Ich bin mir auch nicht sicher ob es so einfach zu Handhaben ist mit der Umstellung auf eine Android App oder ähnliches wie Du es Dir vorstellst.


    Gruß,
    Benni

  • Zitat

    Ich bin mir auch nicht sicher ob es so einfach zu Handhaben ist mit der Umstellung auf eine Android App oder ähnliches wie Du es Dir vorstellst.


    machbar ist vieles, nur muss man es auch machen wollen.
    Wenn man sich vom Becker REVO den BT Ordner genauer ansieht, dann sind fast alle Dateien von Medion Bluetooth Ordner enthalten.

  • Und was sagt uns das jetzt? Wenn der Chip warum auch immer das benötigte Protokoll nicht unterstützt?


    Gruß,
    Benni

  • Also Garmin hats ja auch geschafft, eine Smartphone-App für Android-User einzuführen. So schwer kann das für Entwickler ja anscheinend nicht sein.
    Schließlich hat man dieses Problem nun schon 3 Monate seit Erscheinungstermin des REVO und genügend Zeit gehabt, die Entwicklung voranzu-
    treiben.


    Da man das REVO als Premiumprodukt anbietet, ist es ohne nutzbare Live-Dienste im Angebot nur mittelmäßiger Durchschnitt. Becker selbst hat
    da ja einige Alternativen im Angebot, die auch günstiger und ohne LIVE sind. Im Jahr 2013 erwartet man bei einem Premiumprodukt einfach
    funktionierende LIVE-Dienste, denn Durchschnitts-NAVIS gibts eh genug. EIne Revolution am NAVI-Markt sieht da total anders aus.


    Zur ProActive Start-Automatik ist zu sagen, daß der Ansatz ja nicht schlecht ist, jedoch stellt sich ein anspruchsvoller Kunde darunter vor,
    daß er im Rahmen der Pro-Active-Start Automatik für seine Strecke den LIVE-Verkehrsdienst eingeblendet bekommt, dann die aktuelle
    Wettervorhersage für die Route und den Zielort, außerdem evtl. POI´s auf der Strecke, dazu gehört eine LIVE-Einblendung der Tankstellen-
    preise, LIVE-Parkplatzsuche
    in Städten und was es sonst so an Features gibt (NAVIGON hats ja sehr positiv vorgemacht). Für diese Art
    eines Navis wäre allerdings eine integrierte SIM-Karte sinnvoll, die diese LIVE-Daten abrufen kann. Diesen Vorschlag dieser sinnvollen
    Start-Automatik kann sich Becker übrigens als Verbesserungsvorschlag ins Entwicklerteam mitnehmen.
    Dann wäre das REVO wirklich eine Revolution am NAVI-Markt 2013 gewesen !!! ;)


    Deshalb ist die positive Bewertung noch sehr überzogen.

    Zitat

    Zitat von David: Wenn man sich vom Becker REVO den BT Ordner genauer ansieht, dann sind fast alle Dateien von Medion Bluetooth Ordner enthalten.

    Dies besagt, daß es auch ohne DUN-Protokoll funktionieren müßte, denn Medion hatte schließlich auch schon ein LIVE-Navi auf dem Markt
    gebracht. Ohne DUN-Protokoll !


    Noch ist ja nichts zu spät, den Fehler auszubügeln. Nur den Kunden ewig warten zu lassen ist die schlechteste Lösung !! :!: :!: :!: ;( ;(


    Guten Abend. 8)

  • Hallo,


    das Herausragendste am revo ist die Gestaltung des Displays.
    Der Rest ist: ich will, aber kann nicht.
    Die Features sind teilweise gut, aber in letzter Konsequenz zu wenig durchdacht bzw. ausgereift -> halbherzig.
    Neben den bereits angesprochenen Softwarelösungen ist für mich am Auffälligsten der tolle Saugnapfhalter an der Windschutzscheibe, meiner Meinung nach ohnehin ein NoGo für ein Gerät dieser Klasse. Da hängt dann noch ein Ladekabel und ein Videokabel unten raus, gibt's auch noch eine Audioleitung? Alles freifliegend verlegt - herrlich!
    Der Akku in der Halterung ist im Sommer der prallen Sonne ausgesetzt, das tut auch gut - aber nur dem Ersatzteilgeschäft.


    Grüße
    Max

  • Hallo Wicki,


    genau die Dinge die von Dir angesprochen werden, sind der Grund warum wir für das Becker revo, die Fahrzeugintegration als sehr wichtigen Punkt umgesetzt haben .Der beigelegt Halter ist für eine gelegentliche Nutzung konzipiert ,wir raten zu einer Fahrzeugintegration ,mit Hilfe einer fahrzeugspezifischen Halterung zum Beispiel der Firma Brodit.
    Wer sich den Halter des revo genau anschaut wird feststellen das es einen abnehmbaren HR Halter gibt der in die Halterung integriert ist. Dieser lässt sich mit 4 Schrauben direkt auf einem Brodit Halter aufschrauben und bietet so optimale Möglichkeiten der Integration ins Fahrzeug und das beste es fallen außer den Kosten für fahrzeugspezifischen Halter keine weitern Kosten an.! Die innovativen Funktionen des revo Konzeptes kommen am besten zur Geltung wenn das Navi im Fahrzeug verbleibt. Ebenso lassen sich bei der Fahrzeugintegration Kabel für Audio Routing und Rückfahr Kamera optimal verlegen.


    Also ich denke hier trifft vieleicht eher zu gewollt und gekonnt ;)



    Gruß Dr. Becker

  • Hallo Dr. Becker,


    ich bin mit der Argumentation teilweise auf deiner Seite und möchte das revo in keiner Weise schlecht machen. Dafür bin ich auch viel zu sehr Becker-Fan.
    Ich finde die Grundidee genial, ebenso die Haptik.
    Meine provokante Überschrift sollte aussagen: wenn schon getrennt, dann wirklich getrennt (abgesetzt).
    Damit kommt der stylige Bildschirm wesentlich besser zur Geltung, lässt sich wesentlich gefälliger montieren, auch die Verkabelungsprobleme entfallen und das Thema mit der direkten Sonneneinstrahlung auf Elektronik und Akku hat sich damit erledigt.
    Derzeit sehe ich das revo als erste Generation zu einem innovativen Navi Konzept.


    Gruß
    Max

  • Ich selbe nutze eine Spezialhalterung der Firma ARAT.
    Hab zwar das Kabel unten ans gerät (habe damit keine probleme) aber ein Möglichkeit das Kabel unsichtbar zu verlegen gibt es.

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!