TPEG: TMC am Ende?

  • Hallo,
    zum 1.8.2011 soll eine neuer Anlauf für das Digitalradio DAB gestartet werden.
    Bei der Abdeckung wurden die Autobahnen bevorzugt:
    "Das Augenmerk auf den Autobahnen beim Sendernetzausbau hat auch damit zu tun, dass man möglichst vom Start weg Verkehrsdaten mit anbieten möchte. Das Datenformat nennt sich TPEG und könnte das bekannte Staumeldesystem TMC, welches von vielen Navigationsgeräten unterstützt wird, schrittweise ablösen."


    Digitalradio 1. August 2011


    Weiß da jemand mehr? So richtig beworben wird das ganze ja nicht, oder geht das an mir vorbei?


    Grüße

  • Ich denke mal, das TMC dann abgelöst wird, wenn sich TPEG flächendeckend durchgesetzt hat. Dazu gehört a) die flächendeckende Versorgung, b) die Durchsetzung der Zielgruppe mit entsprechenden Empfängern.


    Vorteile hat das ganze ja, da mehr Daten gesendet werden können besteht die Möglichkeit, das mehr Strassen abgedeckt sind. Bleibt noch die Frage nach der Quelle der Daten, da ja nicht wie über GSM FCD übertragen wird. Insofern kann es sein, das die grössere Abdeckung Theorie bleibt.


    Aber..


    a) Hat IMHO nur ein Bruchteil der Zielgruppe auch einen Empfänger.
    b) Ist der Empfang eben nicht Flächendeckend möglich.


    Die Quali analoger Sender/Radios reicht fürs Auto, mit connected Navis hat man auch ne bessere Alternative für Verkehrsdienste. Beides ist bereits genügend ausgebaut, funktioniert und ich sehe da keinen Wechseldruck. Und wenn der Empfang ähnlich störanfällig wie bei DVB-T ist, dann dürfte das fürs Auto eh keine vernünftige Lösung sein.


    Franz

  • In einem der großen Märkte waren ein paar DAB+ -Geräte vohanden, ausnahmslos von mir unbekannten Herstellern. Laut Aussage des Verkäufers soll aber nach der IFA die Markenhersteller mit eigenen Produkten nachziehen.


    Grüße

  • Tja, mit einem seit längerem nicht mehr produzierten Navigon wird das natürlich mit DAB+ nichts mehr ;) Also ich finde den DAB+ Support von Garmin eines der besten Argumente überhaupt, um ein Geräte dieses Herstellers zu kaufen. Wenn die anderen Hersteller nicht mitziehen, kann Garmin ja auch nichts dafür.