Papierkarte scannen: Einstellungen Projektion und Bezugssystem

  • Hallo Fugawi-Cracks


    Ich möchte eine Papierkarte, worauf der Begriff „GPS-Kompatibel“ steht, scannen und dann kalibrieren, damit ich sie mit Pathaway auf meinem Mobile benutzen kann.


    Wie man die Karte in Fugawi bringt und wie man kalibriert, weiss ich. Aber bei den Einstellungen des Gitters stosse ich an meine Grenzen.


    Die Karte zeigt die „Gorges du Verdon“ (Frankreich). Massstab: 1:25000. Über die Karte ist ein Raster verteilt. Die Linien sind aussen mit Zahlen beschriftet. Am Ost- und Westrand der Karte sind es vierstellige Zahlen (z.B. 4850, 4849, 4848, usw.). Am Nord und Südrand der Karte sind es dreistellige Zahlen (z.B. 266, 267, 268 usw.).


    Am unteren Rand der Karte heisst es in etwa (mein Französisch ist nicht perfekt…), dass die Kilometer-Quadrate UTM-WGS84 erlauben, die Position mit einem GPS-Gerät zu bestimmen.


    Erste Frage:
    Welche Projektion muss ich nehmen?


    Zweite Frage:
    Es ist eine IGN-Karte (IGN = Institut Geographique National). Soll ich das Bezugssystem IGN nehmen?


    Dritte Frage:
    Ich mache zum Beispiel folgende Einstellungen:
    Projektion: Französisches Gitter (NTF)
    Bezugssystem: IGN (France)
    Massstab: 1:25000
    Ich klicke „OK“. Dann öffnet sich das Fenster „Projektionsparameter“. Dort gibt es ein einziges aktives Feld, nämlich das Feld „Zone:“ mit den folgenden fünf Auswahlmöglichkeiten:
    I
    II
    III
    IV
    II étendu


    Muss ich hier etwas einstellen oder ändern?


    Vierte Frage:
    Um die Referenzpunkte zu setzen, wähle ich zum Beispiel die Registerkarte „Französisches Gitter (NTF)“. Dort sind ja dann zwei Felder, in die man die Zahlen eintragen kann, beispielsweise
    Ost: …Zahl
    Nord: …Zahl
    Ich würde eine Kreuzung des aufgedruckten Gitters als Referenzpunkt wählen und die dazu gehörende vierstellige Zahl, die am Ost- und am Westrand der Karte aufgedruckt ist, in das Feld „Ost:…“ eintragen und entsprechend die dreistellige Zahl, die am Nord- und am Südrand der Karte aufgedruckt ist, in das Feld „Nord:…“ eintragen.
    Ist das richtig?


    Neben dem Feld „Ost:…“ taucht wieder das ominöse Feld „Zone:…“ auf. Dort könnte ich auch wieder wählen zwischen I, II, III, IV und II étendu.
    Muss ich dort etwas ändern? Standardmässig ist dort der Eintrag „I“.


    Wüsste ich das alles, könnte ich die Karte kalibrieren. :S Kann mir jemand diese Fragen beantworten?


    Freundliche Grüsse


    Bruniela

    HTC HD2
    Betriebssystem: Windows Mobile 6.5
    Navi-Software: Fugawi Version 4.5.46.4600

  • Hallo Bruniela,


    wenn du das nachträglich aufgedruckte UTM-Gitter zur Kalibrierung verwenden willst dann ist das Kartenbezugssystem (Kartendatum) WGS84. Die Zahlen sind Kilometer. Bei den Koordinaten musst du 3 Nullen anfügen.


    Viel Erfolg
    Anton

  • Hallo Anton
    Vielen Dank für deine Antwort. Leider hat sie mich ziemlich überfordert. Ich hatte bisher immer digitale Karten zur Verfügung, bei denen ich nicht wirklich etwas über Kartenbezugssysteme und verschiedene Gitter wissen musste.


    Hier, was ich verstanden zu haben glaube:
    Ich nehme im Fenster „Karteninformation“ also folgende Einstellungen vor:
    Projektion: Universal Transversale Merkator (UTM)…
    Bezugssystem: WGS84
    Massstab: 1:25000
    Ich klicke „OK“.


    Und jetzt bin ich wieder am „Schwimmen“… :S
    Das Fenster „Projektionsparameter“ öffnet sich.
    Was muss ich hier tun? Es gibt eine aktive Zeile, nämlich die Zeile „Zone:“.
    In dieser Zeile hat es zwei Dropdown-Felder im ersten steht eine „Null“ und im zweiten, rechts neben dem ersten, steht das Wort „Nord“. Im Feld mit der „Null“ lassen sich Zahlen wählen (0, 1, 2, 3, 4, usw.). Im Feld „Nord“ liesse sich auch das Wort „Süd“ wählen.
    Dieses Fenster ist mir ein wahres Rätsel. Wozu ist das? Muss ich hier etwas ändern? ?(


    Dann schreibst du, dass die Zahlen Kilometer seien und dass ich bei den Koordinaten drei Nullen anfügen müsse.


    Die Beschriftung einer der Linien (auf der Papierkarte), die von Ost nach West laufen, lautet 4850 und die Beschriftung einer der Linien (auf der Papierkarte), die von Nord nach Süd laufen, lautet 266.


    Damit mache ich jetzt mal ein Beispiel:
    Ich setze den Referenzpunkt an die Schnittstelle der beiden Linien. Im Fenster Referenzpunkte wähle ich die Registerkarte „UTM (WGS84)“ (statt „Breite/Länge“) und trage dort im Feld Ost 4850000 ein und im Feld Nord 266000.
    Ist das richtig?


    Rechts neben dem Feld „Ost 4850000“ hat es wieder Felder zu „Zone:“ Im ersten ist jetzt die Zahl „32“ und im zweiten gibt es Auswahlmöglichkeiten von A-Z. Der Buchstabe „T“ ist dort aktuell drin.
    Rechts neben dem Feld „Nord 266000“ ist ein Auswahlfeld in dem „Nord“ ausgewählt ist. Man könnte auch „Süd“ auswählen.
    Was ist das? 8|


    Entschuldige bitte, dass ich in diesen Dingen wohl etwas unbedarft bin. Ich würde mich über eine ausführliche Erklärung freuen.


    Freundliche Grüsse


    Bruniela

    HTC HD2
    Betriebssystem: Windows Mobile 6.5
    Navi-Software: Fugawi Version 4.5.46.4600

  • Hallo Bruniela,


    für eine gute Einführung in Kartenprojektionen und Kartenbezugssysteme empfehle ich
    http://kowoma.de/gps


    zu deiner Karte:
    die UTM-Zone für deine Karte ist "31" oder "32"
    dies musst du in das Zonenfeld eintragen
    Der 6te Längengrad ist die UTM-Zonengrenze. Je nachdem ob deine Karte westlich oder östlich davon liegt gilt UTM-Zone 31 oder UTM-Zone 32
    Der Buchstabe für deine Karte ist "T"
    Die Hemisphäre ist Nord - also "Nord"
    http://www.dmap.co.uk/utmworld.htm


    Die 4-stellige Zahl am rechten und linken Kartenrand ist die Hoch-Komponente. 4850 bedeutet 4.850 km nördlich des Äquators oder eben 4.850.000 Meter


    Die 3-stelligen Zahlen oben und unten sind die Rechts-Komponenten. Sie bedeuten die Entfernung vom Zentral-Meridian (+ 500km damit keine negativen Zahlen vorkommen). 266 sind also 234km westlich des Zentralmeridians der UTM-Zone. Der Zentralmeridian der UTM-Zone 31 ist der 3te Längengrad. Der Zentralmeridian der UTM-Zone 32 ist der 9te Längengrad.


    also:
    UTM Zone 32, Nord, Hochwert = 4850000m, Rechtswert = 266000m
    Kartenbezugssystem WGS84


    Viel Erfolg
    Anton

  • Hallo Anton


    Viiiiiielen Dank für die ausführliche Antwort und die Links für Zugriff auf äusserst aufschlussreiches Lernmaterial. Suuuper! :thumbsup: Das hilft enorm. Dann werd' ich mich mal dahinterkneiffen...


    Eine Frage noch zum Hochwert-Beispiel. Hast du dort irrtümlich eine Null zuviel angehängt, oder müssen dort vier Nullen angehängt werden?


    Freundliche Grüsse


    Bruniela

    HTC HD2
    Betriebssystem: Windows Mobile 6.5
    Navi-Software: Fugawi Version 4.5.46.4600