Bitte um Hilfe! Probleme beim Kartenupdate über Navigon Fresh

  • Hallo zusammen,


    es wäre schön, wenn ich zu dem nachfolgend geschilderten Problem schnell Hilfe bekommen könnte, da ich heute morgen meiner Frau ein Navigon 70 Premium Live geschenkt habe, das jetzt beim Kartenupdate (Latest Map Garantie) Probleme macht.


    Zunächst habe ich an meinem Mac natürlich Navigon Fresh installiert und auf die neueste Version (3.2 für den Mac) aktualisiert, zuvor wurde ein Backup vom Gerät auf die Festplatte gezogen.
    Nach dem Anlegen des Accounts etc. habe ich das Navi auf die aktuelle Version 7.7.5 aktualisiert, da dies offensichtlich die Voraussetzung ist, um überhaupt an die Kartenaktualisierung heranzukommen.


    Nachdem dies abgeschlossen war, habe ich unter Kartenaktualisierung das Update auf IV/2010 (Auswahl: alles auswählen) gestartet. Der Download des Kartenmaterials - knapp 2,5 GB - lief problemlos durch.
    Allerdings brach die Installation jeweils bei ca. 6 oder 7% ab und plötzlich kam der Hinweis, ich hätte die Festplatte (!) nicht ordnungsgemäß ausgeworfen. Zugleich verschwand das Navigon-Laufwerk vom Desktop. Nach Wegklicken des Hinweises erschien eine Einblendung, die SD-Karte sei nicht erkannt worden. Kunststück, es ist ja auch keine drin und ich benötige ja auch keine.


    Unter Navigon Fresh wird mir das Navi z.Zt. mit rund 3797 MB angezeigt, von denen 1169 MB belegt seien, freier Speicher 2628 MB.


    Selbst wenn ich die Zahl der Länder beim Kartenupdate reduziere (probeweise auf knapp 1,9 GB) bricht die Installation mit den gleichen Hinweisen erneut ab.


    Was kann ich tun? Ich würde das Problem gerne am heutigen Nachmittag beheben, damit das Geschenk nicht gleich mit einem Defekt startet.


    Danke für Eure Unterstützung


    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    vorweg, ich kenne mich am MAC nicht aus. Würde eine formatierte, mind. 4GB SD-Karte nehmen und ein Directory Navigon anlegen. Dann die Dateien Version.xml und device.xml in das Navigon Directory kopieren und damit das Kartenupdate versuchen.


    Nach erfolgreicher Prozedur, die Dateien über USB auf das Gerät kopieren.


    Mit einem PC funktioniert diese Vorgehensweise,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Hallo Karl,


    erstmal danke für Deinen Beitrag. Aber warum benötige ich eine separate Micro SD-Karte? Ich will ja lediglich die existierenden Karten durch Updates ersetzen. Übrigens funktioniert nun selbst über Navigon Fresh die Rücksicherung des Backups nicht mehr. Zu Beginn der Wiederherstellung wird das zuvor gemountete Navi wie durch Geisterhand ausgeworfen und es erscheint wieder der Hinweis, ich habe die "Festplatte" nicht korrekt ausgeworfen. Verstehe das, wer will...
    Zum Glück habe noch eine komplette Kopie des Navis auf dem Desktop, aber das hilft mir im Augenblick auch nichts.
    Der Map-Ordner auf dem PR 70 live enthält jetzt übrigens keine .map-Dateien mehr.


    Grüße
    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    ich kenne nicht die Ursache Deines Problemes, deshalb entschuldige meinen sinnfreien Beitrag. Wollte Dir nur einen Weg aufzeigen, wie es evt. funktionieren könnte. Vielleicht versuchst Du Dein Glück an einem Windows PC.


    Wünsche viel Erfolg,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Hallo zusammen,


    kennt jemand von Euch einen Weg, wie ich den PR 70 live vom Mac aus komplett neu aufsetzen kann?
    Mein MacBook Pro mountet das Navi zwar, blendet dann aber den Hinweis ein, dass das "Medium" nicht erkannt wurde.
    Die zu Beginn vorgenommene Sicherungskopie liegt auf dem Mac. Muss, soll oder darf ich das Navigon-Navi komplett löschen oder wie bekomme ich das Backup wieder zurückgespielt? Bei einem ersten Versuch wurde sogar der Versuch abgebrochen, die gesicherten Dateien wieder auf das Navi zurück zu kopieren. Ich bin mittlerweile offen gestanden ziemlich ratlos. Ein Windows-PC steht mir nicht zur Verfügung.


    Danke für Eure Unterstützung


    Jürgen

  • macsmart
    Zuerst einmal kenne ich mich mit dem Mac nicht aus. Das vorweg.
    Das Navi komplett formatieren. Dann mit dem Explorer, den wird es beim Mac ja wohl auch geben, Deine Sicherung zurück kopieren.
    Der Hinweis mit der SD Card ist deswegen gekommen, weil auch manchmal unter Windows etwas schief läuft. Das Navigon erkennt auch die SD Card parallel zum internen Speicher.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

  • Hallo Pirol,


    es ist zum Haareraufen :(


    Habe das Navi komplett gelöscht (am Mac über das dort integrierte Festplatten-Dienstprogramm) und anschließend begonnen, den kompletten Inhalt des ursprünglich angelegten Backup-Ordners wieder auf das Navi zu kopieren. Das sah zunächst gut aus, doch irgendwann bei etwas mehr als 1 GB übertragener Daten brach das Ganze erneut ab und das Navigon wurde automatisch vom Desktop entfernt.
    Gibt es irgendwelche Dateien, die nicht zurückgespielt werden dürfen? Bin mit meinem Latein so langsam am Ende.
    Vielleicht findet sich ja doch noch auch ein Mac-User, der mir hier helfen kann...


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Hallo Jürgen!
    Es müssen alle Dateien von der Sicherung zurück kopiert werden. Es ist aber manchmal auch bei Windows PC´s so, dass das Navi plötzlich nicht mehr erkannt wird.
    Es ist auch noch möglich über Navigon Fresh das Navi wiederherzustellen.
    In der oberen Leiste - Mein Navigon Gerät - Gerät wiederherstellen. Versuch das mal.

  • Hallo Pirol,


    nachdem das Zurückkopieren aller Dateien und Verzeichnisse jedes Mal abgebrochen und das gemountete Navigon im gleichen Moment jeweils vom Desktop verschwand, habe ich mich daran gemacht, die Dateien und Ordner einzeln zu kopieren. Dies klappte bis zum map-Ordner. Die ersten Karten im Alphabet ließen sich noch problemlos kopieren, dann brach das Ganze wieder ab.
    Also habe ich den map-Ordner leer gelassen und mit den anderen Dateien weitergemacht. Ähnliche Probleme gab es beim Sounds-Ordner. Hier habe ich dann die beiden bin-Dateien sowie die deutschen und englischen Sounds manuell kopiert sowie im Anschluss alle weiteren Dateien.
    Wenn ich das Navigon nun erneut via USB mit meinem Mac verbinde, wird das Navi zwar gemountet, es erscheint aber weiterhin der Hinweis "Das eingelegte Medium konnte von diesem Computer nicht gelesen werden". Es erscheint ein Button "initialisieren" (führt ins Festplatten-Dienstprogramm), "ignorieren" oder "auswerfen".
    "Initialisieren" scheidet aus, da ich das Navigon ja nicht erneut löschen oder formatieren will, "Auswerfen" bringt mich auch nicht weiter, bleibt nur "Ignorieren".
    Nach Start von Navigon Fresh wurde das Navigon jetzt zumindest wieder erkannt und festgestellt, dass ich eine alte Software (7.7.1) auf dem Gerät habe. Im zweiten Anlauf (im ersten wurde das Navigon wieder ausgeworfen) hat dann das Update auf 7.7.5 laut Navigon Fresh geklappt und ich habe erneut versucht, die aktuellen Europakarten zu installieren. Dieser Versuch brach dann erneut ab: Immer wieder der Hinweis, ich habe das Gerät nicht korrekt vom Computer getrennt und anschließend der Verweis auf eine fehlende SD-Karte.
    Selbst die gestern morgen zusätzlich via Navigon Fresh gemachte Datensicherung ist nun angeblich nicht mehr verfügbar (Hinweis: Keine Sicherung vorhanden). Verstehe das, wer will...
    Ich fürchte, ich muss das Gerät an Amazon zurücksenden :(


    Grüße
    Jürgen

  • Wie hast du das Navi gelöscht?


    Wenn du es mit den Mac-Formaten formatiert hast, kann das zu Problemen führen.


    Wichtig unter dem Festplattendienstprogramm musst du MS-DOS-Dateisystem (FAT) und über Optionen "Master Boot Record" auswählen!


    Dann sollte das Navi wieder korrekt erkannt werden.


    Ist das der Fall, Sicherung (am besten nicht über Fresh) zurückspielen.

  • Hallo Marcus,


    danke für den Hinweis, habe natürlich FAT und Master Boot Record verwendet. Trotzdem kommt bei jedem Anstöpseln via USB der Hinweis, dass das Medium nicht gelesen werden kann und die Kopier- bzw. Installationsversuche brechen - wie beschrieben - ab.


    Grüße
    Jürgen

  • Hallo zusammen,


    die Fortsetzung der Geschichte: Amazon hat erwartungsgemäß ruckzuck Ersatz geliefert und am Donnerstag wurde hoffnungsfroh erneut die Update-Prozedur gestartet. Zuvor natürlich das obligatorische Backup, zunächst von Hand auf meinem Mac und dann via Navigon Fresh.
    Es folgte die Aufforderung, das Navi auf SW-Version 7.7.5 zu aktualisieren, was diesmal dann auch klappte.
    Dann wurde mir im Rahmen der Latest Map Guarantee das Update der Europakarten angeboten. Der Download lief erwartungsgemäß problemlos.
    Spannend wurde es beim Installationsvorgang: Bei knapp 70% Gesamtfortschritt hakte es dann auch mit dem Ersatzgerät, der Fortschrittsbalken bewegte sich nicht mehr weiter und ich erhielt erneut den Hinweis, ich hätte "die Festplatte" nicht ordnungsgemäß vom Computer getrennt, gefolgt von einer nicht verfügbaren SD-Karte.
    Es kam, wie es wohl kommen musste: Selbst eine Rücksicherung des Backups scheiterte dann mehrfach, weil während des Zurückspielens das Navi selbsttätig ausgeworfen wurde.
    Ende der Geschichte: Navi wieder eingepackt und zurückgeschickt, nur diesmal nicht mit der Bitte um (erneute) Ersatzlieferung, sondern mit Kaufpreiserstattung.


    Das Kapitel Navigon PNA hat sich für mich als Mac-User damit auf absehbare Zeit erledigt. Unterm Strich ist es mir auch egal, woran es nun wirklich gelegen hat, zumal ich Fehlbedienungen definitiv ausschließen kann.


    Obwohl mir die Kartendarstellung und die TTS-Navigationsansagen bei Navigon mit Abstand am besten gefallen, schaffen es die Wettbewerber (TT, Garmin), hier einfach stabilere Softwarelösungen bereitzustellen, die auch mit einem Mac kompatibel sind.


    Statt des PR 70 Live wurde jetzt kurzerhand ein TomTom GO 950 Live gekauft, der sich gewohnt einfach am Mac updaten und sichern lässt und einfach nur das tut, was er soll: funktionieren. Und meine Frau ist nun nachträglich sehr zufrieden mit ihrem Geschenk :-)


    Grüße
    Jürgen