Routing?

  • Hallo GPS-Freunde,


    ich habe letztes Jahr zu Weihnachten den Garmin eTrex Venture HC geschenkt bekommen und bisher nicht wirklich gebraucht. Da ich in 3 Wochen eine Radtour nach Österreich plane hab ich mich jetzt doch näher mit dem Gerät befassen müssen und hab gleich mehrere Probleme festgestellt.


    Ich hab als erstes mal nach einer kostenlosen Karte gesucht und hier fündig geworden.


    Da hab ich gleich das erste Problem festgestellt, nämlich dass mein Gerät nur 24MB internen Speicher hat...für eine 460km-Tour viel zu wenig.


    Naja, ich wollte trotzdem mal schauen wie die Karte funktioniert und hab einen Teil der Karte über Garmins Programm BadeCamp auf mein Venture HC überspielt.


    Dann habe ich mal eine Route auf BaseCamp erstellt und diese dann übertragen.
    Nun das viel schlimmere Problem. Am Computer war die MArkierung der Strecke perfekt auf den Straßen, als ich die Route dann mit meinem Garmin geöffnet hat, war die Markierung auf Luftlinie zwischen den jeweiligen Städten/Wegpunkten.


    Liegt dies nun an der Karte - weil sie vielleicht nicht 100%ig mit Garmin komatibel ist - oder an dem Gerät selbst, dass nicht routingfähig ist?


    Auf der homepage von Garmin steht:
    Automatische Routenführung (Abbiegehinweise auf Straßen): nein


    Aber ich will ja eigentlich keine auch Abbiegehinweise wie zum beisspiel im Autonavi, ich will einfach nur meiner geplanten Route auf den Wegen hinterherfahren.
    Müsste doch eigentlich bei einem Gerät, dass 170€ kostet zu erwarten sein, oder?


    Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt mir weiterhelfen :)


    mfg
    Tim


  • Liegt dies nun an der Karte - weil sie vielleicht nicht 100%ig mit Garmin komatibel ist - oder an dem Gerät selbst, dass nicht routingfähig ist?


    Das liegt daran das die Outdoor-Geräte von GARMIN generell keine berechneten Routen übernehmen. Selbst dann nicht, wenn am PC und im Gerät das gleiche routingfähige Kartenmaterial verwendet wird. Es wird immer nur die Luftlinenroute übertragen, die dann auf dem Geräte neu berechnet werden muss.


    Zitat

    #Müsste doch eigentlich bei einem Gerät, dass 170€ kostet zu erwarten sein, oder?


    Selbst bei den Geräten die das Doppelte und mehr kosten, werden keine berechneten Routen übertragen. Das funktioniert nur bei bestimmten Kfz-Navis, die über ausreichend Speicher verfügen, da berechnete Routen sehr viel Speicher brauchen.


    mfg
    JLacky

    MDA cIII, n560, IT-3000, C510, CF-Que 1620, 60CS, VISTA Cx, HOLUX-GPS236, SONY GPS-CS1

  • ah ok, wieder de neue Info für mich ;)

    die dann auf dem Geräte neu berechnet werden muss.

    und weißt du wie des auf dem Gerät funktioniert?




    Zitat


    da berechnete Routen sehr viel Speicher brauchen.

    wäre das Problem dann mit einen gerät mit microsdkartenschnittstelle behoben?

  • Zitat

    und weißt du wie des auf dem Gerät funktioniert?


    Erstens brauchst Du Kartenmaterial, das auf dem Gerät routingfähig ist. Und dann musst Du in den Einstellungen die Routenberechnung auf Autoroute stellen. Dann wird beim Starten einer Route automatisch die Route berechnet.


    Zitat

    wäre das Problem dann mit einen gerät mit microsdkartenschnittstelle behoben


    Nein, es geht um den geräteinternen Speicher.


    Dir bleibt höchstens die Alternative, die Route in MapSource berechnen zu lassen, dann in einen Track umzuwandeln, und dann als Track zu übertragen. Das hat den Vorteil, das der Track dann der berechneten Route folgt, hat aber den Nachteil, das Tracks nicht beliebig viele Trackpunke haben dürfen. Anleitungen wie das geht, gibt es hier genügend.


    mfg
    JLacky

    MDA cIII, n560, IT-3000, C510, CF-Que 1620, 60CS, VISTA Cx, HOLUX-GPS236, SONY GPS-CS1

  • Erstens brauchst Du Kartenmaterial, das auf dem Gerät routingfähig ist. Und dann musst Du in den Einstellungen die Routenberechnung auf Autoroute stellen. Dann wird beim Starten einer Route automatisch die Route berechnet.

    Die KArte ist routingfähig ;)
    die einstellungsmöglichkeit gibt es leider bei meinem venture hc nich -.-



    Dir bleibt höchstens die Alternative, die Route in MapSource berechnen zu lassen, dann in einen Track umzuwandeln, und dann als Track zu übertragen. Das hat den Vorteil, das der Track dann der berechneten Route folgt, hat aber den Nachteil, das Tracks nicht beliebig viele Trackpunke haben dürfen. Anleitungen wie das geht, gibt es hier genügend.


    alles klar, das werde ich dann mal ausprobieren