Aktuelle Position und empfangbare TMC-Pro-Sender

  • Ich habe seit ca. einem Jahr das 2110max mit TMC-Pro und einem Y-Antennenadapter. Mit der Qualität der TMC-Pro-Meldungen bin ich nach etlichen Kilometern quer durch Deutschland sehr zufrieden, sie sind meist aktuell und haben nach meinen Erfahrungen eine sehr hohe Trefferquote.


    Alles könnte so schön sein - wenn da nicht die leidigen Empfangsprobleme wären.... Mit dem Y-Antennenadapter ist man in Ballungsräumen gut bedient, prima Empfang und viele Meldungen. Kommt man jedoch aufs Land, ändert sich die Situation schlagartig und bekommt fast nichts mehr rein. Während das Autoradio noch problemlos Privatsender in guter Qualität empfängt ist beim Tuner des "Mäxchens" Feierabend, daran ändert auch der Y-Antennenadapter nichts. Dies liegt schlicht daran, dass das Empfangsteil eines Autoradios um einiges besser ist als das des 2110max.


    In den Einstellungen kann man den Tuning-Modus festlegen: 1. Automatisch - 2. Sender halten - 3. Frequenz halten. Ich habe den Modus auf "Automatisch" eingestellt was sich nach meinen Erfahrungen als die beste Einstellung heraus gestellt hat. Verwundert bin jedoch über
    folgendes Verhalten: Wenn ich mich an meiner Arbeitsstelle befinde (Großstadt) hat das Gerät einen Lokalsender mit einer Empfangsqualität von 4 Balken zur Verfügung (Vermutlich befindet sich der Sender "gleich um die Ecke"). Schalte ich das Navigon jedoch ein, dann sucht der Empfänger erst einmal gemütlich auf allen möglichen Frequenzen rum. Er bleibt ewig auf irgendwelchen "Luschenfrequenzen" (= nur 1 Balken) stehen und sucht sich einen Wolf anstatt gleich zu dem coolen Lokalsender mit den 4 Balken zu springen. Es geht wertvolle Zeit verloren und so fährt man mit keinen oder einer zu geringen Anzahl von Meldungen direkt in den
    nächsten Stau obwohl ein starker Sender zur Verfügung stand. Richtig spaßig wird es, wenn die Staumeldung exakt in dem Augenblick
    im Display aufpopt, wenn man am Stauende zum Stehen gekommen ist. Herzlichen Glückwunsch!


    Jetzt könnte man natürlich den Tuning-Modus auf „Sender halten“ oder „Frequenz halten“ setzen, aber ich finde aus aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht besonders prickelnd, während der Fahrt ständig die Frequenz zu ändern.
    Schlau wäre es doch, wenn die Software so programmiert wäre, das aus der bekannten Position ein Rückschluss zu den gut
    empfangbaren Radiosendern gezogen würde. Ich fahre jeden Tag eine gleichbleibende Strecke von A nach B. Da müsste es doch möglich
    sein, das die "guten" Sender auf dieser Route gespeichert werden und bei Erreichen einer bestimmten Position auf den nächsten
    starken Sender umgeschaltet wird anstatt scheinbar planlos in der Gegend herumzusuchen. Dabei gehe ich davon aus, das sich die Lage und Sendeleistung der Radiosender - vielleicht von seltenen Wetterlagen und tektonischen Plattenverschiebungen ;-) einmal abgesehen - nicht verändert.


    Ich denke an eine weitere Einstellungsmöglichkeit etwa: „Optimal empfangbare TMC-Sender auf dieser Route speichern“ oder so....


  • Das Problem habe ich auch und sogar bei der Einstellung "Sender festhalten" sucht das Gerät, sogar am gleichen Ort, nach Aus- und Einschalten wieder neu und findet den vorher eingestellten Sender nicht mehr.
    Das ist sehr ärgerlich, weil das Verhalten bei jeder anderen Einstellung auch so ist. Irgendwie versucht das Gerät nach dem Einschalten immer wieder von Neuem zu suchen. Es speichert nicht den zuletzt festgehaltenen Sender oder die Frequenz. Es findet dann zwar immer irgendwann etwas, aber nicht, dass was man erwartet, nämlich den stärksten lokalen TMC Premium Sender, der vor dem Auschalten noch eingestellt war. Wenn ich sage "Frequenz festhalten" dann meine ich das auch so, sonst hat diese Einstellung keinen Nutzen. Beim Fahren erscheint öfter mal das TMC Zeichen in grau mit rotem Punkt. Meiner Meinung nach bedeutet das, das die bereits empfangenen Nachrichten nicht mehr ergänzt werden, weil aktuell kein TMC Sender empfangen wird. Kann das jemand bestätigen ?

  • an mhjosten
    Ja, das stimmt so, grau mit rotem Punkt ist dem gänzlich roten gleichzustellen, also genau so schlecht.
    an Hetti
    Ich habe an meinem 63xx zusätzlich das Problem, das ein Pro Sender mit fünf Strichen beim Empfang im Sendersuchlauf nicht gehalten wird, obwohl er in der Einstellung "Frequenz halten", problemlos empfangen und gehalten wird.
    Auf den Punkt gebracht, herrscht während der Fahrt ein ständiger Sendersuchlauf.. Was ich auch noch festgestellt habe: Im Stand findet mein Navigon schnell einen Sender und bekommt auch TMCpro Meldungen, die, wie Du schon sagst, sehr gut sind, sobald ich mich mit meinem Fahrzeug in Bewegung setze, ändert sich die Sat. Position, damit auch für das Gerät die Anforderung neue Sender zu suchen, die aber kaum gefunden werden.
    Insgesamt sind Navigons Geräte reine Navigationsgeräte, die sporadisch-verwertbare TMC Nachrichten empfangen. All das hat mich bewogen, wieder auf mein Garmin 2xx umzusteigen. Hier arbeiten TMC und Navigation Hand in Hand und Empfang von TMCpro habe ich selbst in den Tälern. Hier macht die Garmin Option TMCpro Sender halten, die es bei Navigon ja auch nicht gibt, richtig Sinn. Mit der Wurfantenne ist der Empfang von TMC und TMCpro bei meinem Nüvi einem Sim-Karten GSM- Gerät gleichzusetzen. Dennoch, auch dazu stehe ich: die Routenanweisungen sind bei meinem Navigon bedeutend besser. Schade, dass sie einen direkt in den nächsten Stau führen.