Offline Routenerstellung

  • Hallo GPS-Experten


    hier ist ein Anfänger, der nicht so richtig weiterkommt.
    Ich beabsichtige, mir für meinen nächsten (Wander)urlaub (Korsika) ein Outdoor-Navigationsgerät zuzulegen. Ins Auge gefasst habe ich das Garmin etrex vista. Nun gibt es das leidige Problem mit den Karten. Eine dreistellige Summe allein für eine digitale Karte, die man zwei Wochen benutzt ist mir doch zu heftig. Was ich im Netz gefunden habe ist mir nicht detailreich genug. Für's selber herstellen fehlen mir Wissen und Zeit. Nun gibt es ja die Möglichkeit online z.B. bei gpsies.de Routen zu planen und aufs Navi zu spielen (?), aber ich werde wohl im Urlaub kein Internet haben... Mein Gedanke wäre nun meine wunderschönen Wanderkarten einzuscannen, mit OziExplorer zu kalibrieren, die Routen zu planen und aufs Navi zu schieben. Und da scheitere ich. (Also ich habe das Navi noch nicht, aber irgendwie müsste man doch eine Datei erstellen, die man auf Mapsource ausprobiert?) Kann mir jemand weiterhelfen?
    Im voraus besten Dank und Grüße in die Runde.


    hubi

  • hallo hubi,


    willkommen im Forum :)


    wichtig ist der Unterschied zwischen Vektorkarten und Rasterkarten.
    Deine selbsgescannten Karten (und Screenshots von GoogleMaps) sind Rasterkarten.
    Ein Garmin Vista HCx kann aber nur Vektorkarten im Garmin-IMG-Format verwenden.


    Für Rasterkarten gibt es andere Möglichkeiten - auch outdoor . . .


    - Triton
    - Endura
    - Aventura
    - MyNav (mit jailbreak und OZICE)
    - rugged PDAs


    Grüsse - Anton

  • Hallo Anton,
    erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort. An die Magellan -Geräte hatte ich auch schon gedacht, eben weil sie Rasterkerten verarbeiten. Verstehe ich das richtig, ich kann dann ohne viel Aufwand eingescannte Karten aufspielen? Aber hier erscheint mir der interne Speicher von 10MB beim Triton 300 doch etwas klein.(?) - Triton 300 wäre so die Preisklasse die mir vorschwebt.
    Die andere Variante, die mir auch noch im Kopf rumgeistert heißt, auf dem PC oder Laptop an Hand einer Karte die Route erstellen und aufs Navi (Garmin) spielen. Im Urlaub habe ich das Problem des fehlenden Internet, also Offline-Karte + Programm erforderlich. Und hier komme ich nicht weiter.
    Oder eben doch kein Garmin... Aber das ist ein anders Thema und oft und viel in Foren diskutiert.


    Viel Grüße

  • hallo hubi,


    "ohne viel Aufwand" habe ich nirgends geschrieben ;)
    Der Aufwand beim Triton ist erheblich. Ausserdem musst du bei Rasterkarten im GB-Bereich arbeiten.
    Erst ab Triton 500 interessant.


    Vermutlich ist das Endura Out&Door das preiswerteste aus meiner Liste.
    Leider gibt es dieses noch nicht zu kaufen und die Rasterkarten-Verwendung soll erst zum Jahresende kommen (Firmware-Update)


    Vektorkarten können auch mit weniger Speicherplatz genutzt werden.
    Für diesen Sommer bleibt das Garmin VistaHCx das beste Gerät für kleines Geld.


    Grüsse - Anton

  • Hallo Anton
    ich hab's geahnt, so nebenbei mal schnell ist beim Karten Erstellen nichts und das mit dem Speicherbedarf leuchtet auch ein. Womit der Preis für gekaufte Karten sich irgendwie relativiert. Ich werde meine Kaufentscheidung überdenken - zum Route Aufzeichnen und Fotos Referenzieren tut's ja mein i-gotu; und mit Wanderkarte findet man sich (meistens ;))auch.
    Nochmals danke und beste Grüße


    hubi

  • Hallo Hubi,
    vielleicht schaust du mal im MagellanBoard rein: http://www.magellanboard.de/ . Ich habe zwar selber keinen Triton, aber so schwierig scheint das mit den Rasterkarten nicht zu sein. Da wird dir sicher auch bei Entscheidungsfragen zu den "kleinen" Tritons geholfen.


    Gerade habe ich dort auch einen Hinweis auf günstige Preise für Tritons bei Geocachingshop24 http://www.squeezi.biz/geocachingshop24/index.php gelesen.


    Triton 400 = 175 Euro
    Triton 500 = 225 Euro


    Gruß, bonndias

  • Hallo bonndias,


    danke für deine Antwort. Die genannten Preise für Triton schlagen ja alles was man so findet. Aber so richtig weiß ich noch nicht, was ich mit der Anschaffung eines GPS-Gerätes mache. Denn bis zum Urlaub noch Karten scannen, kalibrieren und ins richtige Format bringen dauert doch etwas, vor allem wenn man es das erste Mal macht. Auf alle Fälle bin ich jetzt ein Stück schlauer! Nochmal, speziell an Anton und bondias - Danke und
    Grüße in die Runde


    hubi