Radioempfang Comand NTG 2.5

  • bei mir wurde ein Comand NTG 2.5 nachgerüstet (Auto hat MJ 2008 und war mit Audio 20 bestückt).


    Alles wunderbar - nur der Radioempfang ist nicht immer ganz störungsfrei. Insbesondere in Gegenden mit leichten Hügeln und außerhalb der Stadt habe ich auf allen Sendern Störungen (Knacken, Rausch). Nicht extrem, aber doch lästig.


    Ist dies ein generelles Problem am Comand NTG 2.5 ?


    Zweite Frage, ich habe mitbekommen dass ab NTG 2.5 eine Phantomeinspeisung für den Antennenverstärker notwendig ist. Kann ich dies irgendwie an der bestehenden Mj-08 Antennenanlage bewerkstelligen ?

  • Hallo,
    wie du schon richtig gelesen hasst, wird für NTG25 eine andere Antennenstruktur verwendet. Deshalb hast du jetzt auch einen schlechteren Empfang. (NTG25 erwartet 2 Antennen, bei NTG1 u. 2 werden die drei o.vier FM-Antennen (bei Antennen-Diversity)auf einer Leitung übertragen und das Radio liefert über eine zweite Leitung an den Antennen-Verstärker welche Antene den besten Wert liefert.) Zu erst sollte geprüft werden, ob der Pin zum Einschalten des Antennenverstärkers auch tatsächlich die 12V bekommt, da das Pinning von NTG1,2 und NTG25 different ist.


    Gruß Andreas

  • Zitat

    Original von AndiTDI
    Zu erst sollte geprüft werden, ob der Pin zum Einschalten des Antennenverstärkers auch tatsächlich die 12V bekommt, da das Pinning von NTG1,2 und NTG25 different ist.


    Gruß Andreas



    Sorry für die dumme Nachfrage, aber ich habe die Nachrüstung nicht selbst durchgeführt: Wo ist dieses Pin zu finden, am Comand oder am Antenneverstärker ? Wie erkenne ich dieses ?

  • Hallo
    Am NTG 2 ist Stecker 2 Pin 13 Antenne (remote) und am
    NTG 2.5 ist der Pin 13 nicht Belegt, also muss an das Kabel kl.15 (zündplus) dran dann könnte es gehen(Kabel aber Abtrennen nicht das Zündplus über den Pin ins Radio kommt und dort was Anstellt). :gap
    Bei mir ging mein Soundsystem nicht da es kein Signal zum Einschalten bekam. :P
    mfg

  • Zitat

    Original von derhammer
    Hallo
    Am NTG 2 ist Stecker 2 Pin 13 Antenne (remote) und am
    NTG 2.5 ist der Pin 13 nicht Belegt, also muss an das Kabel kl.15 (zündplus) dran dann könnte es gehen(Kabel aber Abtrennen nicht das Zündplus über den Pin ins Radio kommt und dort was Anstellt). :gap
    Bei mir ging mein Soundsystem nicht da es kein Signal zum Einschalten bekam. :P
    mfg



    klasse, hört sich schon mal gut an.


    Ich fasse mal zusammen:


    1. Ursache des Empfangsproblems ist wohl dass der Antennenverstärker nicht mehr eingeschaltet wird.


    2. Diesen kann man einschalten wenn man folgendes macht:
    - am Stecker 2 das Pin 13 mit Zündplus versorgen. damit sollte der Antennenverstärker eingeschaltet werden
    - Dazu das Kabel "kl 15" mit dem Kabel des Pin 13 verbinden. Aber vorher Kabel vom Pin 13, abtrennen, damit keine falsche Spannung in das Gerät über das nun mit Zündplus belegte Pin 13 kommt.


    Habe ich das Richtig verstanden ?


    Falls ja, drei Fragen noch: Wie erkennen ich
    - dieses Kabel mit Zündplus "Kl 15" ?
    - wie erkenne ich den Stecker 2 ?
    - die Belegung Pin 13 für Antennenverstärker ist lt. derhammer für NTG 2. Gilt dies auch für NTG 1 (=E-Klasse vor MJ 09) ?


    Sorry für die Laienfragen, aber wie gesagt habe ich die Umrüstung nicht selbst durchgeführt ...

  • Hallo,
    im prinzip hast du es richtig verstanden.
    das Problem ist, das es kein Kl.15 auf dem Stecker vom Radio gibt, da dieses Signal über CAN gelifert wird. Lass dir von Holgi mal die Steckerbelegung vom NTG1 Audi20 Cd und vom NTG25 schicken. Da hast du dann auch die Kabelfarben drauf. Das Steuersignal für den Antennenverstärker kann an den Pin angeschlossen werden, an der die Bluetooth-Kontaktplatte angeschlossen wird. Alternativ ist auch der Zigaretten-Anzünder über Kl. 15 geschalten.
    Vielleicht solltest du auch mal nach einem DC-Blocker für die Antenneleitung schauen, da jetzt immer 12V auf dem Eingang des Antenneverstärkers liegen.


    Gruß Andreas

  • Zitat

    Original von AndiTDI
    Lass dir von Holgi mal die Steckerbelegung vom NTG1 Audi20 Cd und vom NTG25 schicken. Da hast du dann auch die Kabelfarben drauf.


    mache ich, Danke für den Tipp !


    Zitat

    Original von AndiTDI
    Vielleicht solltest du auch mal nach einem DC-Blocker für die Antenneleitung schauen, da jetzt immer 12V auf dem Eingang des Antenneverstärkers liegen.


    Wann sollte ich das tun ? Jetzt, oder erst nach dem Umbau ?

  • Hallo,
    um eine Beschädigng des Antennen-Verstärkers auszuschließen müsste es gleich gemacht werden. Nachdem was ich bisher gelesen habe, hat es aber bisher keiner gemacht und die Beschwerden über defekte Verstärker halten sich in Grenzen.


    Gruß Andreas.

  • so, ich habe nun die Steckerbelegungen für das Audio 20 NTG 1. Ich muss wohl das Pin 3 (Antennenverstärker) mit 12 Volt versorgen.



    Bevor ich mein gutes Stück mit meinen Laienkenntnissen zerlege, habe ich noch vorsichtige Fragen:


    1) Bin ich wirklich der einzige der nach Nachrüstung Comand NTG 2.5. dieses Problem mit dem etwas schwachen Radioempfang hat ? Ich habe noch in keinem Thread (hier oder in einem anderen Forum) gelesen, dass im Rahmen der Nachrüstung der Antennenverstärker mit Spannung zu versorgen ist. Warum tritt das Problem dann nicht bei mehreren Leuten auf ?


    2) Wie gesagt der Radioempfang ist nicht total schlecht, es ist in manchen Gebieten so, dass bei allen Sendern ein Hintergrundknacken autaucht. Kann das überhaupt mit dem Antennenverstärker zusammenhängen, oder wäre bei nicht vorhandenem Antennenverstärker der Empfang hundmiserabel ...


    Ich versuche ein bisschen zu ergründen, ob nicht etwas anderes bei meinem Problem reinspielt. Ganz ehrlich habe ich Respekt davor im Kabelbaum irgendwelche Umklemmungen mit meinem Halbwissen zu machen. Deswegen versuche im Vorfeld - soweit eben möglich - andere Ursachen auszuschliesen.

  • Auch ich habe nach der Umrüstung vom Audio 20 NTG1 (S211 MJ 2007) auf das COMAND NTG2.5 einen schwachen Empfang bei einigen Sendern. So kann ich z.B. einen Sender, den ich mit meiner Hausanlage problemlos hören kann, im COMAND fast gar nicht empfangen.
    Zudem kam es in den letzten zwei Wochen mehrfach vor dass bei Verkehrsdurchsagen (TA) nach wenigen Sekunden nur noch Rauschen zu vernehmen war. Man konnte nur noch "hier ist Radio XYZ mit den Verkehrshinweisen..." verstehen, etwa zu diesem Zeitpunkt setzte dann das Rauschen ein. Das COMAND zeigte dabei jedoch weiterhin an dass es gerade eine Verkehrsmeldung wiedergibt bis ich diese mittels der Stumm-Taste unterbrochen habe.


    Ich habe die Umrüstung in einer MB-Werkstatt vornehmen lassen und dabei alle notwendigen Teile, welche ich zuvor besorgt hatte (z.B. Tempomathebel mit Linguatronic-Aufnahme, GPS-Antenne, etc.), zur Verfügung gestellt. Aufgrund der unterschiedlichen Belegung von NTG1 und NTG2.5 ließ ich einen Adapter der Fa. Kabel Daviko (Artikelnummer 171-716) verbauen.


    Das Pin 3 im Block 3 (laut Anschlussskizze Audio 20) bzw. Block B (laut Anschlussskizze COMAND NTG2.5) des Quadlock-Steckers ist laut der Audio 20-Anschlussskizze für mit "Ansteuerung elektrische Antenne" beschrieben. Sind das die 12V zum einschalten des Antennenverstärkers?
    Am COMAND ist auf diesem Pin der Schirm des Mikrofons (für Telefon & Linguatronic), aber der Adapter ist ja nicht 1:1 verdrahtet (sonst bräuchte man ja auch keinen :D ).
    So stellt sich für mich die Frage auf welchen Pin am COMAND der Pin 3/3 der Fahrzeug-Quadlock-Buchse durch den Adapter gelegt wird.


    Ich werde mich da in der nächsten Woche bei Frank David Kozlowski mal erkundigen und bei der Gelegenheit auch gleich mal fragen ob ihm diese Problematik bekannt ist und der dafür eine passende Lösung kennt.

  • gut (bzw. eigentlich nicht gut), ich bin also nicht alleine. Ich habe übrigens das selbe Phänomen mit den Verkehrsdurchsagen...


    Nach meinen Infos ist tatsächlich der Pin 3 im Audio 20 NTG 1 für die Ansteuerung des Antennenversärkers.


    Ich habe übrigens Hr. Frank David Kozlowski schon gefragt wegen der Ansteuerung/Versorgung des Antennenverstärkers. Er hat gesagt, dass mit seinem Adaptersatz es gewährleistet ist, dass der Antennenversärker weiterhin 12 Volt bekommt.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Antennenverstärker vielleicht doch nicht das Problem ist. Ich vermute leicht, dass ohne Antennenverstärker der Empfang noch deutlich schlechter sein müsste.

  • was mir jetzt noch aufgefallen ist: Auf MW/LW/KW wird gar kein Sender gefunden !
    Spricht das für ein Problem mit dem Antennenverstärker, oder eher dass sonst etwas mit dem Antennenanschluss nicht ganz opotimal ist ?

  • Moin,Moin,


    ich hatte letzte Woche bei einem Umbau auch so ein Radio-Empfangsproblem, allerdings war das etwas anders gelagert.


    Umgebaut wurde W169 A-Klasse von Audio20CD auf COMAND/APS das Fahrzeug war aber fast neu und hatte schon NTG2.5, also brauchte man keine geänderten Kabel usw.


    Aber nach dem Umbau auch sehr schlechter Radioempfang :wow


    Fehler war hier, die original Radioantennenleitung am Doppelfakra ist ja nur in einer Buchse belegt, die andere ist ja leer. Und da war es genau falsch belegt, für Audio20 mußte es die eine sein und für COMAND die andere, also nur die Leitung umgesteckt und schon war der Empfang okay ;)

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • ich vermute mal dass es daran nicht liegen kann, da der Empfang nicht extrem schlecht ist. Es ist nur in manchen Gebieten so, dass bei vielen Sendern ein Hintergrundknacken/Rauschen autaucht.


    Ich vermute in dem von Dir geschilderten Fall war fast gar kein Empfang da.


    Das Problem scheint bei Nachrüstungen auf NTG 2.5 doch verbreitet zu sein. In einem anderen Forum hat sich noch jemand gemeldet mit den gleichen Symptomen.