Nervige Neuberechnung

  • Hallo Leute.
    Kam letze Woche aus Salzburg Richtung Stuttgart zurück.
    Auf Grund des imensen Verkehrsaufkommens (Rückreiseverkehr) auf der A8, habe ich mich entschlossen gemäß TMC - Meldung zu umfahren.
    Dann, kurz vor München, kam es zu stendigen Neuberechnungen der Route. Dies dauerte mitan so lange, dass ich verschiedene Abzweigungen verpasst hätte.
    Warum das Gerät, vor allem vor München, ständig die Route neu berechnete obwohl ich auf Kurs war ist mir schleierhaft. Ich habe nur einmal manuell eine Umfahrung ausgewählt.
    Angezeigte Satellitenanzahl war 8.


    Hat jemand vor M ähnliches erlebt?
    Ist dort was Besonderes?
    Die jeweilige Neuberechnung dauerte ewig lange, obwohl keine Strassensperrungen im Z201 eingestellt sind (Mautstrassen oder ähnliches) und die Strecke nur bis Stuttgart ging (ca. 200km)


    Gruß Wastel

  • Hattest du die ganze Zeit ein gutes TMC-Signal oder kam und ging es ständig? Ich hab mich nämlich schon des Öfteren gefragt, was passiert, wenn man eine Meldung zum Umfahren akzeptiert hat und dann das TMC-Signal verschwindet. Bleibt das Navi dann bei seiner Umfahrung oder wechselt es zurück auf die alte Route? (Bis das Signal und die Meldung wieder da ist, dann wird wieder gewechselt usw. usf...?)

  • Dazu kann ich leider nichts sagen.
    Zum Einen, weil ich nicht darauf geachtet habe und zum Anderen
    weil die TMC-Azeige bei Neuberechnung verschwindet und erst wieder sichtbar wird, wenn die neue Route dargestellt ist.

  • Hallo wastel2005,


    ich gehe mal davon aus, dass es sich hierbei um kein München Problem handelt. :D


    Ein ähnliches Erlebnis hatte ich letzten Donnerstag auch.


    Auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund wurde mir ca. 50 km vor dem Kamener Kreuz vom Navi eine Verkehrsstörung (Stau 9 km) gemeldet.
    Im Gegensatz zu Dir habe ich die vorgeschlagene Ausweichroute ingnoriert.
    Trotzdem führte das Navi eine Neuberechnung der Route durch.
    Ich konnte feststellen, dass zwar keine neue Route berechnet wurde, aber sich die Ankunftszeit um ca. 10 Minuten verlängert hatte.
    Diese Berechnung wiederholte sich ca. 9-10 Mal. Irgendwann erfolgte dann eine Neuberechnung mit dem Ergebniss, dass wieder die alte Ankunftszeit angezeigt wurde.
    Danach war dann "Ruhe".


    Nach meiner leienhaften Vermutung gehe ich mal davon aus, dass das Navi die Störung nach dem ingnorieren nicht löscht/verwirft, sondern ständig die Störung in seine Routenberechnung mit einbezieht und prüft ob die Meldung noch da ist.
    Irgend war die Warnmeldung vermutlich nicht mehr aktuell. Anschließend erfolgte dann auch keine Neuberechnung mehr.
    Im übrigen war der Stau tatsächlich nicht mehr vorhanden.


    Grundsätzlich wäre gegen diese Vorgehensweise ja nichts einzuwenden, aber die ständigen Ansagen "Neuberechnung der Route" oder "Der Straße lange folgen" sind dann doch sehr störend.
    Noch schlimmer erscheint mir die Tatsache, dass die Berechnung recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Wozu das führen kann, sieht man an Deinem Beispiel.
    Des weiteren hatte ich den Eindruck, dass das Gerät nach der ganzen Berechnerei an seine Leistungsgrenze (Arbeitsspeicher) kommt.


    Viele Grüße


    Irmie

  • Mal folgendes machen:


    im Userdata=>POI-Ordner die 3 Files speedcams.kml, speedcams.kix und speedcams.kns löschen
    Im Ordner ui_becker\common das speedwarn.bmp löschen


    Dann verbleibt nur die .spud im speedcam-Ordner
    Damit alleine funktioniert der Blitzerwarner problemlos, nur die Overlays in der Karte werden mit einem gelben Standard-Icon mit schwarzem Blitz angezeigt statt den kleinen spezifischen Icons.
    Das entlastet den Arbeitsspeicher recht stark, grade wenn man viele Blitzer drauf hat kann die "doppelte" Vorhaltung der Blitzer ziemlich viel Arbeitsspeicher binden.
    Die Overlays in der Karte muss man ja nicht unbedingt haben, die zulässige Geschwindigkeit sieht man ja im Blitzer-Pop-Up.


    Gruß Thomas

  • Finde es schade das man die möglickeit ohne blitzeroverlay nicht schon im Poi-Finder bekommt.Also eine Checkbox oder so in der man dann angibt das man die Blitzerdaten mit oder ohne Overlays haben will.So muss man immer noch eine aufräum Aktion starten nach dem drauf spielen.

  • Geht auch.
    Im Installationsverzeichis des PCs (Normalerweise C:\Programme\POI FINDER 3.5 Becker) mit dem Editor ein File mit dem Namen pois.ini anlegen
    Inhalt des Files:
    [POIS]
    standardspeedcamicons=1


    Dann wird bei den Blitzern nur die .spud übertragen


    Gruß Thomas

  • Zitat

    Original von TomB
    Dann wird bei den Blitzern nur die .spud übertragen


    Ich bin ebenfalls absolut begeistert von dieser Antwort! Kann man die bitte mit in eine der FAQLs aufnehmen? Hier steht sie leider unter einem irreführenden Thema...


  • Mein 99er war auch nur am neuberechnen. Denke dass er bei neuen TMC-Meldungen auf der AB neu berechnete. Hat mich dann auch nicht über diese geschickt.
    Nervig allemal.
    Wenn TMC-Meldungen von einem deutschlandweiten Sender ausgestrahlt werden die Staus o.ä. in 700km Entfernung sind und mich nicht betreffen: berechnet er trotzdem neu?


    Gruß