OziMapTrans auch für Glopus

  • Moin,


    Auf der Suche nach einem Kartenkonverter für Trekbuddy bin ich auf OziMapTrans gestoßen. Mein Ziel war es MM2 Karten ins Trekbuddy-Format zu konvertieren, was mir nach einer geringen Einarbeitungszeit auch gelang. Nun erblickte ich ein Feld "Glopus .cal Dateien erstellen", gleich mal gemacht und was soll ich sagen, wow, funktioniert tadellos.


    Ich verlinke hier nur mal zum Forum, da das Programm nur nach Anmeldung zu bekommen ist und das wird seine Gründe haben. Forum Trekbuddy


    Ich hoffe ich trete hier niemandem auf den Schlips, ich weis auch GMM zu würdigen. ;)


    LG Brasto

  • Zu früh gefreut:


    Ich habe festgestellt, dass die Kalibrierung nicht stimmt:
    Etwa 150m verschoben... :-D)


    Hast du einen Trick, wie das behoben werden könnte? Hat es bei dir funktioniert?

  • Zitat

    Original von AndRo
    Zu früh gefreut:


    Ich habe festgestellt, dass die Kalibrierung nicht stimmt:
    Etwa 150m verschoben... :-D)


    Hast du einen Trick, wie das behoben werden könnte? Hat es bei dir funktioniert?


    Der Fehler wird erst in der nächsten Version behoben. Glopus erwartet (soweit ich weiß) immer die Koordinaten in WGS84. OMT schreibt aber in dem geodätischen Datum, das bei der Karte verwendet wird. Bei den MM-Karten ist das Potsdam Rauenberg, daher die Abweichung. Also entweder nächste Version abwarten oder alle Koordinaten selbst umrechnen... :gap


    Grüße
    Helge

  • Lässt sich da vielleicht etwas in der Projection-Sektion des Kalfiles drehen:


    Code
    1. [Projection]
    2. Scale_Factor = 1.000000
    3. False_Northing = 0.000000
    4. False_Easting = 3500000.000000
    5. Central_Meridian = 0.157080
    6. Origin_Latitude = 0.000000
    7. Projection = Transverse Mercator
    8. CoSys = Geodetic


    so wird es aktuell von OziMapTrans geschrieben...


    Ansonsten warte ich eben noch etwas...

  • Was hpretzlaff schreibt, ist ganz richtig. Die Projection-Sektion wird für die Kartendarstellung benutzt und Glopus rechnet dann intern auch in diesem Koordinatensystem, aber die Kalibrierungspunkte werden trotzdem als WGS84 erwartet. Das vermeidet (normalerweise) Probleme zumindest wenn alle kal Schreibprogramme das wissen. Das Datum Umrechnen kann man manuell auch mit Glopus - bei vielen Kacheln ist das natürlich nicht zu gebrauchen.


    Nur zur Info: Leider habe ich immer noch kein gmf Format definiert, welches das Koordinatensystem mitspeichert. Mit anderen Worten, diese Info geht verloren, wenn solche kals in ein gmf gepackt werden. Abhängig von Kachelgröße und vor allem Zoomstufe ist das kein Problem, ab TOP100/200 und aufwärts sollte man solche Kacheln dann aber nicht mehr in ein GMF, sondern lieber in ein zip packen, denn da bleiben diese Infos erhalten und Glopus kann auch die Zips lesen.

  • Inzwischen ist mir auch klar geworden, woher hpretzlaff die Info mit der neuen Version hat, ich konnte nämlich darüber in den ReadMe's nichts finden:


    Danke für das tolle Programm! :respekt :D


    Wenn abzusehen ist, dass hier eine Änderung kommt, dann werde ich warten. Sonst hätte ich mir einen kleinen Konverter geschrieben, der die Koordinaten in den KAL-Dateien anpasst...

  • Zitat

    Original von AndRo
    Wenn abzusehen ist, dass hier eine Änderung kommt, dann werde ich warten. Sonst hätte ich mir einen kleinen Konverter geschrieben, der die Koordinaten in den KAL-Dateien anpasst...


    Sorry, hat etwas gedauert... habe eben die Version 1.2.8.5 durch die 1.2.8.6 ersetzt. Die Koordinaten in den .kal-Dateien sollten jetzt richtig geschrieben werden, bitte nochmal checken (ich habe nur stichprobenartig einige Tracks in GlopusPC überprüft). Auch wenn die Projektionsinformationen beim Speichern als .gmf verlorengehen (?), habe ich sie erstmal durchgeschleppt (sofern möglich). Schaden kann das wohl nicht.


    Grüße
    Helge

  • Zitat

    Original von c.s.g.
    besteht die Möglichkeit / Absicht, OziMapTrans dahingehend zu erweitern, dass man auch MM3 Karten für Glopus konvertieren / erstellen kann?


    Ja, weiß aber noch nicht, ob die Satellitenbilder kurzfristig funktionieren werden.


    Grüße
    Helge

  • Hallo Helge,


    Zitat

    Original von hpretzlaff


    Ja, weiß aber noch nicht, ob die Satellitenbilder kurzfristig funktionieren werden.


    Grüße
    Helge


    Auf die Satellitenbilder kann ich gut und gerne verzichten ....


    Auf welchem Weg kann man erfahren, ab wann die MM3 Unterstützung zur Verfügung steht?



    Gruß
    Stefan

  • Zitat

    Original von c.s.g.
    Auf die Satellitenbilder kann ich gut und gerne verzichten ....


    Auf welchem Weg kann man erfahren, ab wann die MM3 Unterstützung zur Verfügung steht?


    Wenn es gewünscht wird, kann ich gern an diesen Thread eine entsprechende Nachricht anhängen. Wäre für mich der einfachste Weg.


    Grüße
    Helge

  • Zitat

    Original von hpretzlaff


    Wenn es gewünscht wird, kann ich gern an diesen Thread eine entsprechende Nachricht anhängen. Wäre für mich der einfachste Weg.


    Grüße
    Helge


    Das wäre super ......


    Gruß
    Stefan