Diese Software wird momentan nicht unterstützt

  • Hallo zusammen,


    habe gerade meine SD Karte im PC-Schacht und Fresh am laufen. Bei "Karten und Services" kommt die Fehlermeldung "Diese Software wird momentan nicht unterstützt". Was soll das nun wieder heißen? Ist das bei Euch auch so?


    Kurt

  • Zitat

    Original von kurtk
    Hallo zusammen,


    habe gerade meine SD Karte im PC-Schacht und Fresh am laufen. Bei "Karten und Services" kommt die Fehlermeldung "Diese Software wird momentan nicht unterstützt". Was soll das nun wieder heißen? Ist das bei Euch auch so?


    Kurt


    Willkommen im Club ;-)


    Schau mal in meinem Beitrag "Probleme mit Navigon Fresh" nach

  • Irgendwie kommt diese Fehlermeldung in letzter Zeit häufiger vor ?(
    Wurde auch schon hier im Forum besprochen - z.B. >> HIER << ;)


    Vielleicht hilft Dir das ja weiter.


    Gruß
    BidoG

  • habe gerade mit dem Support telefoniert. Der dortige Support-Mitarbeiter bestätigte, dass mein Account momentan nicht abrufbar sei und dies, wie schon öfters in den letzten Tagen wohl am Navigon-Server läge. Er fragte dann was ich mit Fresh beabsichtige. Auf meine Antwort, ich wolle nur nach Updates schauen, entgegnete er, dass neue Karten noch nicht zu Verfügung stünden, diese jedoch vor Weihnachten ?( veröffentlicht würden.


    Kurt

  • Zitat

    dass neue Karten noch nicht zu Verfügung stünden, diese jedoch vor Weihnachten verwirrt veröffentlicht würden.


    Navigon hat wieder absichtlich das Jahr weggelassen :D :-D)



    Gruß
    ttspieler

    HP iPAQ 214, BT-Mouse/DataLogger Qstarz BT-Q1000X , Navi-Software + diverse Speicherkarten; 2110max

  • kurtk


    kann ja sein, dass Navigon die Nevtec-Karten erst am Ende des Quartals kauft, wenn bereits eine neue Version für das 1. Quartal 2009 vorliegt,
    dann gibt es die "alten Karten" nämlich preiswerter! ?(
    Na, klingelt`s bei euch? ;D


    Allen Wartenden ein schönes Weihnachtsfest.


    Jürgen



  • Quatsch mit Soße :gap - die Navihersteller brauchen immer noch (einige ein paar Monate) etwas Zeit, um das Kartenmaterial speziel für Ihre SW anzupassen/aufzuarbeiten. Bei Navigon und freshmaps auch nicht mehr so praktikabel....Die Navigon IV/2008 Maps haben ja auch einen Navteqkartenstand von II/2008. Klingelts? : drink

  • Zitat

    Original von Volker_I.
    Quatsch mit Soße :gap - die Navihersteller brauchen immer noch (einige ein paar Monate) etwas Zeit, um das Kartenmaterial speziel für Ihre SW anzupassen/aufzuarbeiten.


    Ich habe da mal - ganz zaghaft - eine echte Wissensfrage! Warum?
    Es gibt einen (beliebig komplexen) Datensatz A von Navteq. Schön und gut.
    Es gibt eine firmenspezifische (beliebig komplexe) Ansicht, wie die Daten aufbereitet werden sollen. Schön und gut.


    Die Firma mit dem Wunsch einer besonderen Darstellung des Datensatzes A weiß im voraus, wie die Daten umgewandelt werden sollen und entwickelt im Vorfeld Relationen/Funktionen, die dann die Datenstruktur des Datensatzes A auf die Bedürfnisse der betreffenden Firma (Datensatz B) nicht einmal bijektiv sondern nur injektiv abbilden. (Die betreffende Firma will ja nicht zurück abbilden).


    Die Relationen/Funktionen werden in einer beliebigen Progammiersprache abgebildet.


    Ok, das mag recht lange dauern.


    Weshalb sollte aber das immer gleiche Konvertieren danach (nachdem die Relationen/Funktionen für das injektive Abbilden programmiert wurden) Monate dauern?


    Malt das dann der vielbeschworene Praktikant mit einem Bleistift?

  • Es ist ja nicht so, dass die Spezifikationen des Navteq-Datenformats in Stein gemeißelt sind. Wenn also irgendwelche Attribute in den Navteq-Daten geändert werden, muss ja auch die Datenaufbereitung beim Navihersteller daran angepasst werden.


    Hinzu kommt dann auch, dass eine automatisierte Datenaufbereitung immer durch Programme gemacht wird, die von Menschen geschrieben wurden. Menschen machen nun einmal Fehler, so dass es im Zweifel also passieren kann, dass so eine Konvertierung der Navteq-Rohdaten ins Format des Naviherstellers schief geht. Dann müssen eben Bugs im Datenaufbereitungsprozess gefixt werden, erneut Tests gemacht werden, die Karten erneut aufbereitet werden.


    Dann kann es sicherlich auch vorkommen, dass es Bugs in den Navteq-Daten selbst gibt, die die Datenaufbereitung scheitern lassen. In dem Fall bleibt dann nichts anderes übrig auf einen Bugfix von Navteq zu warten.


    Und schlussendlich sind es ja nicht nur die Karten an sich, die aufbereitet werden müssen, es gibt ja da noch ein paar mehr Dateien (bspw. für RealityView, für Spracherkennung...) Da muss das natürlich auch alles im Zusammenspiel getestet werden.


    Sicherlich ließen sich noch mehr Punkte finden, wo etwas schiefgehen kann und dann von Hand eingegriffen werden muss und sich dadurch die Fertigstellung der Karten verzögert. ;)


    Gruß,
    Yorixx.

    "Man denkt immer: Das Niveau ist schon im Keller, es geht nicht mehr tiefer. Dann kommt einer mit dem Schaufelbagger und hebt nochmal vier Etagen aus." - Oliver Kalkofe

  • Ist doch eigentlich alles egal. Ich habe ein Produkt gekauft, bei dem mir ein vierteljährliche Update zugesagt wurde. Ich denke also, dass die Erwartung legitim ist, dass ein durchchnittlicher Abstand von ca. einem Vierteljahr eingehalten wird. Ob dass nun Anfang, Mitte oder Ende des Quartals ist, ist eigentliche egal und nicht teil der Zusage, die Navigon gemacht hat.
    WENN aber Navigon möglicherweise nicht in der Lage ist, den durchschnittlichen Zeitraum einzuhalten und wie es scheint, könnte das Update entweder in diesem Quartal oder im 1. 09 ausfallen, hätte Navigon seine vertragsgemäße Leistung nicht erbracht. Würde dann zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigen.
    Und nu? Gericht? Macht wenig Sinn oder? Das Kartenabo kostet soviel, wie üblicherweise ein Update. Ist alos immer noch weit billiger als bei der Konkurrenz. Entweder man lebt damit, oder wählt ein Konkurrenzprodukt.