Garmin Nüvi

  • Wie ist denn der Halter vom Garmin und vom Nüvi? Ich bin vor allem daran interessiert, das Navi ins Auto einzubauen, und ich denke da dürte das Nüvi besser sein, da man die Kabel nicht sieht. Der Stecker befindet sich doch hinter dem Gerät? Zusätzlich hat das Nüvi auch noch einen Audio Out?


    Wie ist eigentlich die Freisprecheinrichtung vom Nüvi? Brauchbar?

  • Von welchem Nüvi sprichst Du- da gibts unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichem Funktionsumfang.


    Falls Du POI importieren willst, mal topograhische Karten nutzen willst, ist ein Nüvi eine gute Wahl.


    Wenn Du nen Fahrspurassistenten, vernünftiges Vermeiden von AB/B/Mautstraßen, TMC Pro haben willst, ist wohl nen Navigion 2110 max besser.


    Ich hab ein Navigon 3110 fürs Auto und das Nüvi 200 mit zusätzlicher Topo zum Wandern/Biken/Geocachen :gap : drink


    Gruß : drink


    volker

  • Besser ist immer relativ.


    Das 2110 max ist neuer und führt dich auch neben Autobahnen zuverlässig ans Ziel. Das nüvi 360T ist ausgereift aber eigentlich ein Auslaufmodell.

    Quest V4.1, nüvi 300 V5.1, Navigon 1210, TomTom GO 930
    CityNavigator (verschiedene), Mapsource 6.16.3, TwixRoute 37


    History: D3, DPN, D6, Magellan RoadMate 700, eTrex Vista, c320, Mio C320b

  • 300 Serie
    600 Serie
    700 Serie
    2X0 Serie
    2X5 Serie
    800 Serie/5000 Serie


    Ich glaub so war die Erscheinungsreihenfolge der Nüvis von oben beginnend. Man beachte bitte auch den z. T. unterschiedlichen Funktionsumfang bezüglich TTS, Routenplanung....

  • Zitat

    Original von STSC
    Ich vergleiche gerade das Nüvi 360T mit dem Navigon 2110max.
    Bin mir nicht sicher, welches das bessere ist.


    Also:


    für mich ist das Navigon eindeutig das bessere, allerdings hat das Nüvi auch einige Funktionen, die besser sind z. B.:


    a) Topokarten-Overlay-Möglichkeit
    b) Anzeige der Distanz zu Favouriten bez. auf aktuellen Standort
    c) Bluetooth-FSE (die allerdings bei mir bei 3 Handies nur sehr mangelhaft
    war)
    d) Downloadbare und importierbare, tagesaktuelle POIs (z. B. Blitzer)
    e) Kleiner und handlicher
    f) Lederetui im Lieferumfang
    g) TTS (Ansage der Straßennamen) ohne Aufpreis (2110 Max: 19,95)
    h) Koordinateneingabe direkt möglich
    i) downloadbare Karten for free (standardisiertes Format)
    z. B. Welt-Basis-Karte für "tutti", andere Karten z. B. aus Open-Source
    j) sehr stabiles System
    k) exzellenter Service
    l) Bordcomputer
    m) fast weltweite Kartenverfügbarkeit
    n) Zoomfunktion während der Fahrt
    o) Währungsrechner, MP3-Player integr., Audiobooks + Reiseführer option.



    schlechter sind (aus meiner Sicht) gegenüber 2110 Max:


    a) Halterung (speziell die Notwendigkeit, Antenne auszuklappen)
    b) TMC-Empfang erfordert Stromversorgung
    c) TMC-Empfang erfordert "diese elendige Wurfantenne"
    d) TMC-Empfang schlecht trotz "dieser elendigen Wurfantenne"
    e) kein TMCpro gegen Aufpreis ( 49,95) möglich und das funktioniert
    beim Navigon schon exzellent (trotz fehlender Wurfantenne), ist aber
    durch Y-Adapter sicherlich noch optimierbar
    f) schlechtere, rudimentäre grafische Darstellung
    g) kleineres Display
    h) kein Spurassistent Pro
    i) kein Real-View Pro
    j) keine POI-Anzeige während der Fahrt
    k) kein 24-monatiges FreshMaps-Update für 20,--
    l) keine permanente Geschwindigkeits und Höhenanzeige
    m) keine Fahrtenbuchfunktion (wenn gewünscht)
    n) kein Blitzerwarner integriert (Blitzer-Aktualisierung jedoch mom. nur
    über Navigon)
    o) keine Max.-Geschwindigkeiten hinterlegt (allerd. verbesserungsfähig)
    p) der "Autobahn-Bug" bei Nüvis (außer OEM für BMW-Mini), d. h.
    Ausschluß von Autobahnen führt auch zum Ausschluß von Bundes-
    strassen - also nicht motoradgeeignet
    q) keine Adress-Import-Funktion aus Outlook



    Also: ich bin von 2110 Max begeistert, war es vom 360 T jedoch nicht.


    Anmerkung: Solche Expertisen kosten normalerweise mind. 50,-- zzgl. MwSt. - hier ausnahmsweise gratis!


    Ahlgrens

    Historie:
    Tomtom One (First)
    Falk P300 (TMC/TMCpro funktionierte sehr mangelhaft!
    Garmin Nüvi 360T
    Navigon 2110Max
    Blaupunkt TravelPilot 500
    Tomtom 1015 live
    aktuell:
    BMW 520Touring + Blackberry Torch 9810 + IPhone 4S + TomTom Go 500 (2013)
     :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 Mal editiert, zuletzt von Ahlgrens ()

  • Danke für den sehr ausführlichen Bericht. Welches Handys hast du beim Nüvi getestet und warum war das sehr mangelhaft (Bluetooth-FSE). Was meinst du mit Bordcomputer.


    Wie schaut es deineserachtens mit der Optik aus, vor allem Kabelgewirr und gibt es vernünftige Halter für das Navigon im Auto. Danke nochmals!

  • Hi!


    Bluetooth-Handies:


    Motorola Pebl U6 - Note 4-5
    Sony Ericsson K600 i - Notel 5


    Mangelhaft waren in beiden Fällen die starke Rückkopplung und die schlechte Verständigung in beide Richtungen. Man hätte erst manuell (in der Datei!!!) die Grundlautstärke anheben müssen, um sie dann wiederum per Touch-Screen abzusenden, um die Rückkopplung zu reduzieren und das sehe ich als Nutzer nicht als meine Aufgabe an!


    altes 360T - alte Handies!!


    Also speziell das Pebl ist spitzenmässig auf allen anderen BT-FSEs, daran liegts nicht (also ich spreche nicht von BT-FSEs die in portable Navis eingebaut sind à la TomTom, Medion oder Garmin, die sind generell nach meiner Erfahrung - wenn überhaupt - nur im Stadtverkehr u. U. (und mit großer Toleranz) akzeptabel, ist immer nur ein Behelf! Liegt daran das Mikro und Lautsprecher zu dicht beieinander, kein getrenntes hochwertiges Richtmikro, etc.


    Nein, ich spreche von serienmässigen BT-FSEs in Mercedes, BMW und OPEL.


    Als Bordcomputer bzw. ich diese Cockpit-Ansicht (siehe 3. Bild unten!)!


    Den Halter vom 2110 Max finde ich einfach, aber sehr OK (allemal besser als der vom 7110, der seinerzeit tierisch wackelte und vibrierte - soll aber, glaube ich, beim 8110 besser sein). Nimmst 'nen BRODIT-Halter dazu .... und gut! Durch Wegfall der elendigen Wurfantenne ist halt schon viel erreicht. Blöd, dass der 2110 Max unten keine anschlüse für eine aktive Halterung a la 8110 hat, damit wäre das Kabel besser zu verstecken. Aber 1 Kabel ist 1000mal besser als 2 (und das mit dem einen funktioniert sogar erstaunlich gut).


    Ahlgrens

    Bilder

    Historie:
    Tomtom One (First)
    Falk P300 (TMC/TMCpro funktionierte sehr mangelhaft!
    Garmin Nüvi 360T
    Navigon 2110Max
    Blaupunkt TravelPilot 500
    Tomtom 1015 live
    aktuell:
    BMW 520Touring + Blackberry Torch 9810 + IPhone 4S + TomTom Go 500 (2013)
     :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Ahlgrens ()