Routenplanung über mehrere Karten mit Favoriten

Adventskalender

Gewinne tolle Preise in unserem Adventskalender

Preise:
Garmin Instinct Solar, Garmin Venu Sq Music
TomTom GO Camper, TomTom Rider 550 Premium Pack, TomTom Go 50, TomTom Rider 400
Nextbase DashCams
Kompass Bücher
POI Pilot 6000

Powerbanks uvm. zum Adventskalender...
  • Hallo zusammen,


    nachdem ich dieses Forum schon eine ganze Weile mit Interesse verfolge, hab ich jetzt auch mal ne Frage. Vermutlich ist die ziemlich dämlich. Dabei bin ich gar nicht blond... ;)


    Ich will mit D6 eine Route von D nach Ungarn planen. Die kürzeste und auch die schnellste würde mich über CZ und SVK führen. Da will ich aber nicht lang.


    Nun hab ich mal ganz analog in einen Atlas geschaut und mir eine Route gesucht, die mir zusagt. Wie krieg ich die jetzt programmiert?
    Ich hab mir einzelne Wegpunkte bereits in die Favoriten abgelegt. Das sind aber keine Adressen, sondern Autobahnkreuze, -abfahrten, Grenzübergänge etc.


    Installiert sind die Karten D, HUN, Eastern Europe, EUROADS und Alps.
    Ich hab schon ne Weile rumgeschustert und alle in Frage kommenden Treads gelesen, aber richtig schlau geworden bin ich nicht daraus.
    Bitte helft mir!!!
    Danke schon mal.


    TL

    Wer glaubt, den Durchblick zu haben, leidet nur an einem Mangel an Information.

  • Hallo TL,


    ich habe eine vom "Destinator-Vorschlag" abweichende Route Deutschland-Frankreich auch über die vorherige Speicherung der Zwischenziele als Favoriten erledigen können.


    Dabei habe ich Destinator 6 die Etappen z.B. vom Start zum Favorit 1 (in Belgien) navigieren lassen, vom Fav.1 zum Fav.2 (Normandie) , vom Fav.2 zum Fav.3 (Bretagne), usw. bis zum Ziel.
    Damit die Zwischenziele (=Favoriten) aus den jeweiligen Länder-Karten entnommen werden können, müsen diese Karten auch installiert sein.
    Eine insgesamt zwar umständliche Prozedur, es hat jedoch funktioniert.


    josefj

  • Hallo (TL).,


    willkommen im Forum :D


    Leider ist die beschriebene Methode, also zunächst die Eingabe eines Zwischenziels und der Wechsel zum nächsten Zwischenziel, wenn das vorherige erreicht ist, die einzige Methode unter D6, die zuverlässig funktioniert. Wenn Du statt dessen die Anweisungen von D6 ignorierst und die Strecke fährst, die Dir besser gefällt, nervt D6 über lange Strecken mit Wende-Anweisungen, um Dich auf die ursprünglich berechnete Route zurück zu schicken.


    Gruß


    Eichsi :)

  • Hallo und herzlichen Dank Euch beiden.
    Ich habs jetzt mal so probiert, mal sehen, was passiert. Das Problem scheint zu sein, die Punkte für die Wegpunkte in der Karte genau zu treffen. Wenn nicht, dann kommen vermutlich wieder die Wendeanweisungen. Auf dem Weg liegt zB das AK Regensburg. Ich hab wirklich keine Lust erst mal ne Runde um das ganze Kreuz zu fahren, um den richtigen Punkt zu passieren. Wenns nicht geht, dann muss eben die analoge Variante helfen, so kompliziert ist der Weg auf deutschem Gebiet ja nicht.
    Also nochmals danke!
    Grüße
    TL.

    Wer glaubt, den Durchblick zu haben, leidet nur an einem Mangel an Information.