Welche GPS-Karten sind nutzbar?

  • Hallo,


    ich möchte mir eine elektronische topographische Karte zulegen ( z.B. Nordrhein Westfalen 3D oder Top50 ). Wie kann ich vor dem Kauf erkennen, ob dieses Kartenmaterial für GPS-Mate lesbar ist?
    Sind die Karten möglicherweise standardisiert?
    Oder muss ich nach bestimmten Kartenformaten suchen?
    Bisher habe ich keine Formatangaben bei solchen Karten gefunden.


    Alles in allem, wie muss ich hier sinnvoll vorgehen? Sorry, aber das Ganze ist ziemliches Neuland für mich.


    Gruß Richard

  • Hallo Ricki2411,


    leider sind die topographischen Karten der gängigen Hersteller nicht standardisiert, sondern in eigenen, geschützen Formaten abgelegt. Das macht es Drittherstellern schwer diese Karten direkt zu nutzen.
    GPS-Mate geht daher den Weg, dass beliebige Karten oder Satellitenaufnahmen, die als Bild vorliegen, importiert und dann kalibriert werden können. Die Kalibrierung bedeutet kurz gesagt, dass 2 Bildpunkten der Karte (Referenzpunkte) die entsprechenden geografischen Koordinaten zugewiesen werden (dazu gibt es verschiedene Verfahren).
    Konkretes Beispiel: Aus den Top50 wird eine Karte als Bild exportiert und in GPS-Mate eingelesen. Die Koordinaten können direkt aus der Top50 Software ausgelesen werden.
    GPS-Mate unterstützt das GMM-Kartenformat, bei dem nichts kalibriert werden muß und alles in einer Datei steckt (s. www.gps-mate.de). Allerdings sieht es mit der Abdeckung für Nordrhein-Westfalen nicht sehr gut aus.

  • Hallo,


    nochmal eine Frage zu den Kartenformaten: Was ist eine GMM-Karte?
    Das Kürzel GMM kenne ich bisher nur im Zusammengang mit den Gloplus Map Manager. Aber offenbar ist da wohl etwas anderes mit gemeint.


    Gruß
    Richard

  • Hallo,


    ich habe in den letzten Tagen mit dem GlopusMapManager ( siehe www.glopus.de ) herumprobiert. Mit dem Programm kann man von diversen topographischen Karten einen Bereich per Hardcopy als kalibrierte Bildkacheln abspeichern.
    Diese könnte man dann auch in GPS-Mate nutzen. Zu jedem BMP bzw. JPG gibt es eine KAL-Datei, in der die Kalibrierung im Klartext zu lesen ist.


    Beispiel:
    ----------------------------------
    [Kalibrierung]
    ScaleY = 31273.805412
    ScaleX = 21065.072282
    OffLaenge = 6.834946
    OffBreite = 51.053251
    [Calibration Point 1]
    Longitude = 6.834428
    Latitude = 51.074690
    Pixel = POINT(10,10)
    [Calibration Point 2]
    Longitude = 6.896199
    Latitude = 51.054674
    Pixel = POINT(1270,705)
    [Calibration Point 3]
    Longitude = 6.895241
    Latitude = 51.075801
    Pixel = POINT(1270,10)
    [Calibration Point 4]
    Longitude = 6.835414
    Latitude = 51.053564
    Pixel = POINT(10,705)
    [Map]
    Bitmap = Kompasslong=6.865320_lat=51.064695.bmp
    Size = SIZE(1280,715)
    [Projection]
    Projection = Geodetic
    CoSys = Geodetic
    -------------------------------


    Wenn man also eine zukünftige Version von GPS-Mate dazu bringen könnte, diese KAL-Dateien interpretieren zu können, würde damit ein weiter Bereich von Karten für GPS-Mate nutzbar werden:
    - Top 50
    - Kompass Digital Map
    - MagicMaps V.1 bis V.3


    Es wäre sehr schön, wenn eine solche Erweiterung einprogrammiert würde. Der Nutzwert von GPS-Mate würde deutlich ansteigen.


    MfG
    Richard

  • Hallo,


    die Version 1.70 untertsützt das Einlesen der Dateien aus dem OSMTileDownloader des OpenStreetMap Projektes und der Ausgabedateien des Glopus MapManagers. Damit sind die Karten von Kompass, MagicMaps und Top50 leichter zugänglich bzw. wenn sie schon als KAL-Georeferenzdatei vorliegen einfach in GPS-Mate wiederzuverwenden. Weitere Infos gibt es unter
    GPS-Mate und im Handbuch

  • Zitat

    Original von GPS-Mate
    Hallo,


    die Version 1.70 untertsützt das Einlesen der Dateien aus dem OSMTileDownloader des OpenStreetMap Projektes und der Ausgabedateien des Glopus MapManagers. Damit sind die Karten von Kompass, MagicMaps und Top50 leichter zugänglich bzw. wenn sie schon als KAL-Georeferenzdatei vorliegen einfach in GPS-Mate wiederzuverwenden. Weitere Infos gibt es unter
    GPS-Mate und im Handbuch


    Habe das gestern getestet hat aber nicht funktioniert.
    Mit dem GlopusManager aus einer TOP50 Karte beide Dateien erzeugt
    Dateien umbenannt, also Karte und .KAL Datei mit gleichem Namen.
    Die Kalibrierung wurde falsch übernommen.


    Was hab ich falsch gemacht ?(

  • Hallo charly47,


    die Karte muß/darf nicht umbenannt werden. Die KAL-Datei ist eine Textdatei und kann mit einem Texteditor gelesen werden. Darin befindet sich unter [Map] der Eintrag Bitmap=... mit dem Dateinamen der Karte. Der MapManager erstellt das aber automatisch. Es genügt also, beide Datei wie sie sind auf das Gerät zu kopieren.

  • Zitat

    Original von GPS-Mate
    Hallo charly47,


    die Karte muß/darf nicht umbenannt werden. Die KAL-Datei ist eine Textdatei und kann mit einem Texteditor gelesen werden. Darin befindet sich unter [Map] der Eintrag Bitmap=... mit dem Dateinamen der Karte. Der MapManager erstellt das aber automatisch. Es genügt also, beide Datei wie sie sind auf das Gerät zu kopieren.



    Hallo,


    Danke für die Info, werde es mal testen.