ICN 550 Navigation absolut unakzeptabel

  • Hallo,


    habe mein Navi eigentlich schon einige Zeit und hatte damals schon meine Probleme damit, was das Straßennetz angeht! Sei es, das das Gerät Straßen als gesperrt kennzeichnet, obwohl es Hauptstraßen sind und umgekehrt, also mich über mit Schranken abgesperrte, unbefestigte Waldwege führt...... X(


    Aber im moment ist es so, das mich das Navi nur noch verkehrt leitet!!!


    Beispiel: Musste heute einen Termin wahr nehmen und war schon ziemlich spät dran. Habe dann mein Navi auf einen Teilstrich vor "kürzeste Strecke" gestellt und dachte "den Rest machste über Geschwindigkeit" ;) !


    Starttaste gedrückt und los gings..........nicht nur, das mich das Mistteil erstmal halb durch die Wallachei gejagt hat, bevor ich auf die Bahn sollte (hat es bei "schnellster Strecke" auch schon so gemacht), nein, erst jagt mich das Teil in die eine Richtung, dann soll ich "wenn möglich bitte wenden", mitten auf der Autobahn! Das ist doch nicht normal!


    Das hat das Gerät früher nicht gemacht! Warum schickt mich das Navi plötzlich so komisch von a nach b????


    Kann es an den Temperaturunterschieden liegen, die draußen herschen, da das Gerät ja eine 4GB Festplatte hat und keine Karte und somit ja nunmal etwas anfälliger sein dürte!


    Habe meinen Termin natürlich verpasst :-D) und bin echt sauer!!!



    Bitte helft mir, sonst kommt das Teil in die Tonne!


    Gruß Mike

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap

    Einmal editiert, zuletzt von xxxzeroonexxx ()

  • kann mir wirklich niemand sagen, woran es liegen könnte???


    Bin für jeden Rat sehr dankbar!


    Es grüßt der sich wieder beruhigter Mike :D

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap

  • Hallo,


    dass mit den einstellungen ist schon so eine Sache für sich.
    Wenn ich meinen 510 noch mal benutze dann probier ich meistens mit ein paar einstellungen zu Hause schon mal aus wo er denn wohl herfahren will.


    Eine Patentlösung habe ich nie gefunden !!
    Mit der Routenführung hat glaube ich jeder so seine Probleme.


    Ich hatte hier im Forum auch schon mal nachgefragt aber leider bin ich damit auch nicht weiter gekommen.


    Vieleicht klappt es ja nun bei Dir.......


    Das einzige was ich gelernt habe ist, daß man doch über manch einen
    Bauernhof fahren kann ?(


    Gruß


    Der Camper : drink

  • Zitat


    dass mit den einstellungen ist schon so eine Sache für sich.
    Wenn ich meinen 510 noch mal benutze dann probier ich meistens mit ein paar einstellungen zu Hause schon mal aus wo er denn wohl herfahren will.


    Moin moin,


    normalerweise mache ich das auch, wenn ich sehe, das das Strecken-Zeitverhältniss meiner Meinung nach nicht OK ist, ändere ich auch die Einstellungen! Aber in diesem Fall hatte ich keine Zeit und habe halt direkt die kürzeste Strecke gewählt!


    Zitat

    Mit der Routenführung hat glaube ich jeder so seine Probleme.


    Anscheinend nicht, sonst hätte ich hier wohl mehr Zuspruch bekommen :(
    Oder alle anderen nehmen diese doch schwerwiegenden Fehler einfach so hin und wir sind vieleicht einfach zu pingelig....


    Zitat

    Das einzige was ich gelernt habe ist, daß man doch über manch einen
    Bauernhof fahren kann


    Leider nicht nur da lang X(


    würde mich dennoch über eventuelle Lösungsvorschläge freuen!

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap

  • Zitat

    Original von xxxzeroonexxx habe mein Navi eigentlich schon einige Zeit und hatte damals schon meine Probleme damit, was das Straßennetz angeht! Sei es, das das Gerät Straßen als gesperrt kennzeichnet, obwohl es Hauptstraßen sind und umgekehrt, also mich über mit Schranken abgesperrte, unbefestigte Waldwege führt...... X(


    Ob das System jetzt einen Softwarefehler hat, kann man so nicht beurteilen, vielleicht hilft Dir dies weiter:


    Die Kartenhersteller geben den Straßen unterschiedliche Kategorien. TeleAtlas ist dafür bekannt, dass eher untergeordnete Strassen und Wege in einer höheren Kategorie aufgenommen werden. Navman hat nochmals nachverdichtet, was den Effekt verstärkt. Dies ist insbesondere im Raum Ostdeutschland, aber natürlich auch in anderen eher schwach strukturierten Gebieten festzustellen, wie Bayerischer Wald etc.


    Das kann schon gelegentlichen im normalen Betrieb zu Kuriositäten führen, die Auswahl "kürzeste Strecke" kann alledings oft zu verwegenen Routen führen und es ist ein völliger Irrglaube, da etwas mit der "Geschwindigkeit" machen zu können.


    Insofern sollte die Präferenz für "Landstassen" minimiert und den Autobahnen ein Mittelwert gegeben werden.

    Nicht nur auf der Strasse sollte man wissen wo es lang geht . . . :tup

  • Zitat

    Original von NavMobile
    Insofern sollte die Präferenz für "Landstassen" minimiert und den Autobahnen ein Mittelwert gegeben werden.


    Das ist doch mal eine Aussage mit der man etwas anfangen kann :D


    werde diese Einstellungen mal vornehmen und dann berichten! Habe bis jetzt die Einstellung auf je einen Teilstrich vor maximal gehabt!


    Super, danke für deine Antwort, werde mich melden und berichten was mein Gerät "besser" gemacht hat!

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap

  • Moin, moin!


    Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist, das weiß jeder der in Mathe auch nur etwas aufgepasst hat, die Gerade. Wenn man dem Gerätchen nun sagt, es soll einem die kürzeste Strecke raussuchen, dann orientiert es sich eben weitestgehend an dieser Geraden.


    Wie NavMobile geschrieben hat, dieses kann zu interessanten Verhaltensweisen führen. Aber nicht nur in ländlichen Gebieten hatte ich das, kürzeste Weg quer durch den Schwarzwald war wirklich landschaftlich reizvoll, aber schwer zu befahren. Aber auch in Hannover, Berlin oder anderen Großstädten klappt es nicht, so mancher Schleichweg hat dann plötzlich einen Poller in der Mitte als Verkehrsberuhigung, oder wurde zu einer Fußgängerzone gemacht.


    Egal mit welchem Navi, meine Erfahrung hat gezeigt, kurz mal was umprogrammieren gibt in der Regel Ergebnisse, mit denen man nichts anfangen kann.


    Gruß, Karsten

  • Zitat

    Original von dc7os
    Egal mit welchem Navi, meine Erfahrung hat gezeigt, kurz mal was umprogrammieren gibt in der Regel Ergebnisse, mit denen man nichts anfangen kann.


    Hallo Karsten,


    da gebe ich dir natürlich vollkommen recht, dennoch entschuldigt das immer noch nicht die gesperrten Straßen und das Wenden auf der BAB!


    Das Kartenmaterial ist meiner Meinung nach einfach nur schlecht verarbeitet!


    Andere Herrsteller arbeiten doch auch mit TeleAtlas-Karten und habe nicht solche Probleme, glaub ich zumindest! Man hört jedenfalls nichts von solchen Sachen!


    Naja, wenn die neue Einstellung keine wesentliche besserung bringt, werde ich es mal mit anderem Kartenmaterial versuchen! Mehr als schief laufen kann es nu auch nicht!


    Danke für eure Antworten

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap


  • Die "gesperrten Straßen" sind ein TeleAtlas-Problem und betreffen alle Systeme mit diesen Karten. Dass z.B. TomTom diese Probleme seltener zeigt liegt an deren gelegnetlich kristisierter Eigenschaft Hauptstrassen und Autobahnen zu bevorzugen.


    Das Wenden auf Autobahnen ist ein immer wieder mal erscheinender Navman Bug, besonders wenn man auf der Kartenansicht sieht, dass alle Auf- und Abfahrten gleichzeitig zu befahren sind, so wie in einem vierblätterigen Kleeblatt. Diese Fehlinterpretation von Kartendatenschnittstellen tritt i.d.R. nur bei längeren Routen in Verbindung mit der, für den User nicht erkennbaren "Schnittstelle" in der Datenbank auf. Systeme, die etwas träger sind, gehen souverän darüber weg, umgekehrt ist Navman etwas sensibler oder schneller, wenn der Fahrer von der Route abweicht. Wie auch immer, dies ist ein Navman Softwarebug, der schon Eigentümer von iCN 630 genervt hat.

    Nicht nur auf der Strasse sollte man wissen wo es lang geht . . . :tup

  • Das mit dem nichts davon hören was andere Hersteller so machen, liegt teilweise auch an der Rosaroten Brille des Kunden. Hatte letzlich noch den Fall gehabt, da standen 3 Kunden in der Reihe mit einem Go710.


    Alle 3 den selben Fehler, Gerät schaltet nicht ein. Also wurde rumgescherzt, "Dann passen wir mal alle drei gut auf, dann wissen wir warum, wieso, weshalb.
    Also ich schön meine Tackernadel genommen und ein Gerät nach dem anderen Resetet und erklärt warum das schonmal passieren kann und ich das ständig mache, weil es nirgends in der Anleitung steht. Alle 3 Geräte wieder als geheilt eingepackt und den Kunden wieder ausgehändigt. Wieder riesen gelache und gemauschel und alle 3 ziehen von dannen.
    Mitlerweile wachtete ein anderer Kunde mit seinem N60 von Navman auf mich, der das ganze mitbekommen hatte und sagt das Gerät ist defekt ich möchte ein neues und drückt es mir in die Hände, hab dann kurz gefragt was damit sei, worauf er meinte "Auf einmal kein GPS Empfang mehr" Ich also schön GPS Reset gemacht, mit dem Kunden vor die Tür und siehe da... Es klappt wieder mit dem Empfang, ich also Gerät wieder schön eingepackt und ihm zurück gestellt, was er überhaupt nicht akzeptieren wollte. Das Gerät sei defekt und Punkt, Basta. Das schöne Teil kostet 400euro und da darf so etwas nicht passieren, Er will kein Navman mehr, die wären sowieso nur kaputt, hätte er gehört und überall gelesen er will ein TomTom.


    Ich habe ihn gefragt ob er denn mitbekommen hätte was die drei Herren vorher für ein Gerät hatten, meinte er ja, aber vielleicht waren die ja auch nur zu blöd das Gerät zu bedienen, sein Kumpel hätte einen TomTom und noch niiiiiie Probleme damit gehabt.


    Ich wollte hiermit keine Gute Nacht Geschichte erzählen, aber bei "anderen" Herstellern wird sehr vieles verziehen, was da an Problemen auftaucht, weil wenn keiner Probleme damit hat, kann ich die ja auch nicht haben, also ist das was ich hab kein Problem sondern eine komische Reaktion. Da fragt man sich nur warum das ganze TomTom Forum zugepflastert ist, mit Fragen nach Lösungen welcher Art auch immer.
    Mich kotzen zum Beispiel die Viel zu späten Ansagen des TomTom an, verliert da einer ein Wort drüber?
    Pioneer umschreibt es schön beim Start des Navis: Das Gerät dient ausschließlich zur Navigations Hilfe, das schließt nicht aus das der Fahrer die STVO außer Kraft setzen darf oder sich Blind auf das Gerät verlassen kann.


    Gruß
    Schlaubi

  • Hallo Schlaubi:applaus


    Wenn ich die Geschichte auf einer Skala von 1-10 bewerten müsste, würde ich dir glatt eine 8,0 geben! :D Ist ernst gemeint!


    Gut, du scheinst täglich damit zu tun zu haben, dann sieht man das wohl auch mit anderen Augen!


    Bin nach dieser Story echt am überlegen, ob ich überreagiert habe oder nicht!


    Mir gefällt das Gerät ja auch im Großen und Ganzen, aber diese, doch recht großen Aussetzer (ich werd sie jetzt nicht nochmal wiederholen :gap), stören mich gewaltig und da muss grundlegend etwas dran getan werden, sei es von TeleAtlas oder von Navman!


    Ich würde einfach mal zu gerne wissen, ob andere Hersteller, die auch das Kartenmaterial von TA beziehen, diese fehlerhaften Straßenabschnitte aufweisen, oder ob es bei denen korrekt angezeigt wird!


    Wenn das hier jemand liest, der ein Navi (außer Navman) mit TA-Kartenmaterial hat, kann sich ja mal melden! Ich würde ihm gerne Koordinaten geben, die er in seinem Navi mal überprüft, ob dieser Teilabschnitt bei ihm auch als gesperrt angezeigt wird!

    Gruß Mike


    Wer bremst hat Angst.............
    Wer keine Bremsen hat braucht auch keine Angst zu haben......:gap

  • Hier ein typisches Beispiel für einen Kartenfehler, wie er zig-fach vorkommt.


    Einfach den Google Earth Punkt starten. Da sieht man, dass die echte Strasse westlich von Staudach vorbei führt und auch der andere Verlauf weitgehend falsch ist. Der Straßenverlauf ist seit 1995 so, wie im Bild dokumentiert.


    Ich habe die Strecke 2003 im Rahmen eines Tests mit einem TeleAtlas Product Manager befahren, der hat für Änderung gesorgt. Allerdings wurde nicht die Staße von Ost nach West verlegt, sondern der Ort Staudach nach Osten verpflanzt, insofern stimmt zwar die Optik auf der Karte, aber eben nicht die Navigation.


    Ähnliche Beispiele gibt es X-fach. Es arbeiten hier auch nur Menschen, die das kommuniziert bekommen. Und die MA, die das bei TeleAtlas umsetzen arbeiten in Indien und haben die Straßen natürlich noch nie gesehen. Kommunikation ist eben, was man daraus macht.


  • Danke Schlaubi, Du hast es exakt auf den Punkt gebracht, aber ich kann solche Äußerungen hier im Forum nicht schreiben. Aber ich kann Dich für die neutrale Bewertung loben!!!!!!!!!!


    Gruß


    Markus

    Navman Support


    Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


  • Schleimer :D

  • Hallo Schlaubi,


    Coole Dokumentation, gefällt mir.


    Muss sagen mein neuer N60i tut seinen Dienst sehr gut, nur mit der SmartST-Desktop-SW bin ich nicht zufrieden, aber ich kann mir dank Forum und anderer Tools helfen.


    aber gehört eigentlich nicht zum Thema.


    Gruß Duke2 ;D