Erfahrung mit Motorrad

  • Hallo,


    ist das Becker 7934 brauchbar für Motorrad zu fahren?
    Ich habe über der Lampe ein Windschild und der Fahrtwind wäre kein Hindernis.
    Eine Halterung könnte ich mir selbst bauen.Mir geht es vor allem um die akkustische Sprachausgabe,aber auch sonstige Tips und Anregungen würden mich freuen.


    Beste Grüße
    rolli62

  • Hallo rolli 62,


    kann leider keine Motorraderfahrung mit dem 7934 vorweisen, da der 7934 aber ein Kopfhöreranschluß hat, kann man ja z. B. einen Ohrhörer einstöpseln. Ohne "Hilfsmittel" wären die Anweisungen sonst wohl nicht zu hören(?). Eine Halterung für den 7934 gibts hier ( ganz unten) http://www.navisys.de/wbb/thread.php?threadid=712&sid=


    Grüße


    volkte

  • Prima,vielen Dank :-)


    Sonst müßte ich nur noch wissen,was der Austausch eines Akkus denn
    ungefähr kosten würde,da die ja nicht so wie beim Vorgängermodell zu wechseln sind.
    Besten Dank nochmals

  • Zitat

    Original von rolli 62
    Prima,vielen Dank :-)


    Sonst müßte ich nur noch wissen,was der Austausch eines Akkus denn
    ungefähr kosten würde,da die ja nicht so wie beim Vorgängermodell zu wechseln sind.
    Besten Dank nochmals


    Hallo,


    das ist bei Becker selbst im Augenblick noch nicht klar. Das Gerät ist noch zu neu. Ich warte da noch auf eine Antwort des Support. Wenn ich die habe, werde ich den Preis für den Akkuaustausch hier bekannt geben.


    Gruß


    Rainer

  • Aus diesem Grund würde ich mir nie mehr ein Gerät mit eingebauten Akkus zulegen.
    Das Becker Traffic 7914 ist eines der ganz wenigen Navis auf dem Markt wo man Handelsübliche Akkus einsetzen kann.
    Bei den meisten Geräten sind diese fest eingebaut und nur über den Service zu ersetzen, dies kostet Teuros und Zeit....


    Beste Grüße, SCOTTI

  • Hi,
    ich weiß nicht ob eingebauter Akku noch ein Kriterium gegen ein Gerät ist.
    Moderne Akkus halten ohne Weiteres ettliche Jahre. Bei dem Preisverfall und Entwicklungsshüben denen Mobilnavis ausgesetzt sind, wird kaum ein heute gekauftes Mobilnavi beim Erstbesitzer so alt werden, dass der Akku das Zeitliche segnet.
    Ich tippe sogar drauf, dass viele User in Zukunft noch nichtmal mehr Kartenupdates kaufen werden. Da werden ein Großteil der Geräte nach 2 bis 3 Jahren in die Bucht wandern und die Leute werden gleich neue Geräte kaufen.
    Ausserdem hat Becker ja in fast jeder größeren Stadt Servicestellen. Der Zeitaufwand für einen Akkutausch dürfte kaum größere zeitliche Probleme verursachen.


    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • [quote]Original von TomB


    Moderne Akkus halten ohne Weiteres ettliche Jahre.


    Da bin ich anderer Meinung:
    1.Servicekosten
    2.Ausfallzeiten des Gerätes
    3.Halten die eingebauten Akkus max.2 Jahre
    4.Wer kauft sich denn alle 2 Jahre ein neues Navi


    Letztendlich sind austauschbare Akkus verbraucherfreundlicher und einfacher in jeglicher hinsicht.


    So long, SCOTTI

  • d.H.


    daß man mit dem 7914 wohl auch gut bedient ist.Gibt es dafür ebenfalls eine Motorradhalterung oder ist es die gleiche wie beim 7934?

  • Hallo!


    Also, ich hatte auch vor meinem Highspeed ein 7914. Die Akkus hielten sage und schreibe ganze 40 Minuten im Navibetrieb (im Idealfall :-D)). Die Problematik mit den kurzen Akkulaufzeiten wurden damals auch hier eingehend diskutiert. Ich sehe momentan durch diese kurze Laufzeiten keinen Vorteil für den Motorradbetrieb. Es sei denn man gibt sich damit zufrieden, alle 30 bis 40 Minuten einen Akkutausch vorzunehmen. Man kann sich dann selbst ausrechnen, wieviele Akkusätze man für eine ca. 4 Stunden Motorradtour mitnehmen soll.
    Mein derzeitiges 7934 hält momentan ca. 4 Stunden. Das neue 7916 soll ja auch wieder austauschbare Akkus erhalten. Die sollen dann -so glaube ich irgendwo gelesen zu haben- auch ca. 4 Stunden im Navibetrieb aushalten.


    Viele Grüße


    natho

  • Vielen Dank,


    also warten auf das Neue.Hoffentlich wirds ja nicht zu teuer und auch bald zu bekommen sein.Für den Motorradbetrieb werde ich ohnehin einen Stromanschluß(Zigarettenanzünder) anbauen.
    Beim Fußgängermodus kommen dann wohl nur noch die Neuesten in Frage.


    Gruß
    rolli62

  • 1.Servicekosten


    Warten wirs ab, aber Becker wird ganz gewiss nicht wie andere Hersteller verfahren wo man dann für einen Akku mit Tausch den halben Gerätepreis hinlegt.


    2.Ausfallzeiten des Gerätes


    Zumindest bei den Leuten die in größeren Städten wohnen und eine Servicestelle vor der Tür haben wird das kaum ein Thema sein


    3.Halten die eingebauten Akkus max.2 Jahre


    Das sei dahingestellt. Ich habe noch ein Nokia 6310i das nun schon weit über 3 Jahre mit dem ersten Akku läuft.


    4.Wer kauft sich denn alle 2 Jahre ein neues Navi


    Warte mal ab, ich bin der festen Überzeugung dass es in 2 bis 3 Jahren brauchbahre Navis in guter Ausstattung unter 300,-EUR und einfache Geräte unter 200,-EUR geben wird. Wer kauft dann noch nach 2 Jahren neue Kartendaten für 100 oder 150,-EUR. Kein Mensch mehr. Da fällt zumindest für Erstbesitzer der Akkutausch garnicht mehr ins Gewicht.


    Letztendlich sind austauschbare Akkus verbraucherfreundlicher und einfacher in jeglicher hinsicht.


    Stimmt, und auch noch umweltfreundlicher. Aber wir sind halt nun mal eine Wegwerfgesellschaft und auch Neuheiten-Fanatiker.


    Gruß Thomas
    www.navisys.de

  • Zitat

    Original von rolli 62
    Vielen Dank,


    also warten auf das Neue.Hoffentlich wirds ja nicht zu teuer und auch bald zu bekommen sein.Für den Motorradbetrieb werde ich ohnehin einen Stromanschluß(Zigarettenanzünder) anbauen.
    Beim Fußgängermodus kommen dann wohl nur noch die Neuesten in Frage.


    Gruß
    rolli62


    Hallo rolli62,


    der neue 7916 soll ab ca. 499,.- kosten, hat die gleichem Karten wie der 7934. Unterschied ist eigentlich nur tauschbare Akkus, größeres Display und der hat wieder eine Klappantenne. Ob die aufm Hobel so vorteilhaft ist? Der Halter des 7934 paßt auch für den 7914. Der 7914 hat zwar wechselbare Akkus aber Karten von IV/2004 ( und neue werden dann ca. 199,-) kosten. Da Du das Teil eh über einen Zigarettenanzünder betreiben willst, wäre die Wechselbarkeit des Akkus wohl zu vernachlässigen. Mein alter Yakumo delta 300 GPS mit nichtwechselbaren Akkus tut auch nach 3 Jahren noch seinen Dienst, ohne Performanceverluste des Akkus...


    Grüße


    volkte

  • Hallo,


    vielen Dank für die Nachrichten.
    Das 7934 ist ja ohne Versand schon für 333 Euronen zu haben.Da wird in 2-3 Jahren ,wenn denn ein Akku fällig sein sollte,dieser zu verkraften sein.
    Welcher Stand hat denn das Kartenmaterial vom 7439?
    Ich habe aus einer Handyvertragsverlängerung ein Go 710 erworben.
    Viele Funktionen davon brauche ich nicht,daher werde ich es verkaufen und eben deshalb suche ich ein Becker.Ein Freund hat das 7914 und das Navigieren ist wirklich einfach.
    Ich habe gelesen,daß der Austausch des Akkus vom 710 etwa 170 kosten würde.
    Ich hoffe,Becker ist da preiswerter.


    Einen schönen Sonntag noch
    Rolli62

  • Hallo,
    meines Wissens ist der Kartenstand ziemlich aktuell. 4/2005 und von Navteq

    Gruß


    georgi-boy


    ----------------------------------------------------
    das Leben ist zu kurz, um lange darüber nach zu denken