Wie Indianapolis in einem Omega B richtig festbekommen mit 2 Haken ??

  • Hallo, habe heute versucht in einem Opel Omega B Bj. 97 mein neues Indinapolis einzubauen.


    Da dieses Gerät ja keinen einbaurahmen verwendet soll es ja angeblich so gehen...


    Egal wie ich die federn nach vorne oder nach hinten verschiebe, das gerät ist nie total stramm drinne und man kann es immer ca. nen halben bis ganzen Zentimeter rausziehen....


    Wie kriege ich es richtig stramm ?? Kann man die federn auch einstellen das sie noch was weiter raus ragen ??


    gruß
    Sascha

  • Tach auch,


    bis jetzt ist mir noch kein Auto untergekommen, bei dem ich ein Beckerradio nicht fest bekommen hätte.


    Sitzt den das Radio stramm im Schacht wenn du es komplett einschiebst? Es sollte nur sehr wenig Spiel an den Seiten und nach oben/unten haben.


    Du solltest vor dem Einbau die Klammern ganz nach hinten schieben, dann Radio rein, dann die Klammern mit den Montagewerkzeugen nach vorn ziehen bis zum Anschlag. Eventuell braucht man dafür ein wenig Übung.


    Falls es dann immer noch nicht passt, schau dirmal die Dicke des Kunststoffes an, der deinen Radioschacht bildet, der sollte etwa 3mm betragen. Ist es weniger, brauchst du tatsächlich aus dem Fachhandel einen Distanzrahmen. Wenn du allerdings links und rechts unten im Schacht gar keine Kante hast, weil zB. der Schacht gerade 3cm in die Tiefe geht, musst du handwerkliches Geschick nehmen und Löcher für die Klammern fräsen.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Ich kann die Klammern auch nach vorne schieben wenn sich das Radio schon im Schacht befindet ??
    Also so jetzt auf die schnelle würde ich sagen die Kante des Schachtes ( bei mir der Rahmen aus dem Wurzelholz ) ist weniger wie 3 mm....


    Die Klammern sind schon ganz vorne....


    Dahinter wäre nochmal ein Haltepunkt, allerdings müßten die Klammern dafür weiter auseinandergehen, die würde sie zwar von der Tiefe passen gehen aber nicht weit genug auseinander weil diese Kannten etwas mehr nach außen gehen....

  • Ja, du kannst die Klammern auch nach dem Einsetzen noch verschieben, aber nur nach vorn. Bebilderte Hinweise findest du in der Einbau-/Bedienungsanleitung auf Seite 95.


    Wenn dein Einbaurahmen wirklich eine Dicke <3mm aufweist, solltest du dich im Fachhandel nach einem Abstandhalter umsehen. Das ist ein schmaler Kunststoff"ring", der das Radio um 2-3mm nach vorne holt.


    Für die anderen Befestigungpunkte kannst du die Klammern nicht weiter nach aussen biegen. Diese Klammern sind ein kleines mechanisches Meisterwerk und wenn die mal verbogen sind, hat man nur noch Probleme, das Radio mal wieder auszubauen.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Dieser Rahmen wird auf das Becker geschoben, bevor das in den Schacht kommt. Wie er genau heißt, kann ich dir nicht sagen, bei uns im Laden hängen die lose an der Wand, weil sie bei Kfz-spezifischen Einbaublenden dabei waren. Wenn du deinem Fachhändler das Problem schilderst, sollte er wissen, was gemeint ist.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Die Rahmen, die bei unshängen haben alle das selbe Aussenmaß (DIN-radio) und das selbe Innenmaß (DIN-Schacht). Sie unterscheiden sich jeweils in der Dicke (von 1-10mm).

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer