Flächen messen mit Ozi

  • Hallo, ich experimentiere im Moment mit Fugawi herum, weil ich meine landwirtschaftlichen Flächen vermessen muss.
    D.h. rumgehen mit PocketPC und GPS, und dann am Besten gleich am PPC feststellen, wie groß die Fläche ist. Bei Fugawi geht dies nur hinterher auf dem großen PC. Außerdem ist es kompliziert zu bedienen und langsam auf dem PPC.
    Geht das Flächenvermessen mit Ozi PPC oder PC ?

    Viele Grüsse


    heidebauer


    ____________________________________________
    [sup] MDAIII + MDA Vario3 + ASUS P535 + Fortuna ClipOn-GPS +
    / Palm Treo Pro

  • Nach meinen noch geringen Erfahrungen mit Ozi gehe ich davon aus, dass die Flächenberechnung nur in der PC-Version möglich ist.
    1. Mit der Moving-Map-Funktion einen Track um das Feld erstellen und speichern.
    2. Den Track in der PC-Version laden.
    3. Unter Menupunkt Options Aerea Calculation wählen. Gibt direkt die Fläche in qm an, aber auch auch in ha.
    Bei 230 ha mußt Du aber ziemlich laufen.
    Wenn Du einen Laptop zur Verfügung hättest, ginge das direkt mit OZI-PC in einem Rutsch.


    mfG.
    Ferdi

  • Im nachhinein lese ich, dass du ein CF-GPS hast. da ist natürlich die Anbindung an einen Laptop nicht so leicht wie bei meiner Holux-Maus.

  • Hallo,
    der CF-GPS steckt eh im PCMCIA-Adapter, da ich es so auch im Ipaq (mit Jacket) verwende.
    Mein GPS mit dem Laptop geht also.
    Eine Frage noch: Beim Umgehen eines Schlages wird bei Ozi laufend der Track aufgezeichnet oder kann man sich an die Eckpunkte stellen und dazwisschen den Track verbinden lassen. Hat nämlich Vorteile bei unwegsamen Gelände.

    Viele Grüsse


    heidebauer


    ____________________________________________
    [sup] MDAIII + MDA Vario3 + ASUS P535 + Fortuna ClipOn-GPS +
    / Palm Treo Pro

  • Wenn es sich um gerade Strecken handelt, brauchst du noch nicht einmal laufen. Auf dem Plan die Eckpunkte mit dem Symbol Track (rechts von der blauen 12 im 3. Feld) markieren, darauf achten, dass der letzte Trackpunkt mit dem ersten übereinstimmt. Kannst ja mal mit dem Programm ein paar Trockenübungen machen. Wenn Du das Programm nicht lizensiert hast, zuerst die unlizensierte Version installieren, dann die Trialversion. Es handelt sich nur um ein exe-file (OziExTrial.exe) und diese dann aufrufen. Sie läuft eine Stunde.


    Wichtiger für die Genauigkeit ist der Maßstab der Karte, die Du verwendest. Vielleicht lohnt sich sogar ein Meßtischblatt mit 1:5000. Das müßte dann vielleicht eingescannt und kalibriert werden.

    Einmal editiert, zuletzt von fermoll ()

  • Zum Thema Karten im Maßstab 1:5000 habe ich einen interessanten Link:
    http://www.geodaten-online.de/index.htm#
    Die Karten sind nicht gerade billig, man bekommt sie aber in verschiedenen Formaten (geotiff, tiff, bmp u.a.)
    Damit dürfte dann die Flächenbestimmung ziemlich genau geraten.

    Einmal editiert, zuletzt von fermoll ()