Vergleich TomTom PNA vs. Iphone 4

  • Liebe Community!


    Ich habe mal im Forum etwas gestöbert, konnte aber keinen entsprechenden Beitrag finden. Daher mal meine Frage auf diesem Weg: Ist die Navigation auf dem Iphone 4 (z.B. mit TomTom 1.7) vergleichbar mit PNA's? Die PNA Displays haben in der Regel 4,3", das Iphone nur 3,5". Ist das ein deutlicher Nachteil? Wie empfindet Ihr die Navigation auf dem Iphone? Kann man es gut genug ablesen?


    Da mein altes Falk Navi nun den "Geist" aufgibt, stehe ich vor der Frage, ein neues Navi zu kaufen oder die TomTom Software für mein Iphone. Aufgrund von HD Traffic tendire ich zum TomTom und nicht zu Navigon. Die Kosten (69,99) Eur für Westeuropa sind ja deutlich geringer, als bei einem PNA.


    Was meint Ihr? Freue mich auf jeden Tip!


    Sollte der Eintrag an der falschen Stelle stehen, bin ich für einen Tip bezüglich der richtigen Kategorie dankbar...!

  • Das Routing ist das gleiche wie bei den PNAs, das Display ist imho groß genug, insbesondere für die Ablesbarkeit der Route, die Lautsprecher sind natürlich beim PNA besser.


    Allerdings trägst Du beim iPhone die Verbindungskosten für die Livedienste (insbesondere im Ausland oder Du verzichtest dort auf die Livedienste) und diese mußt Du noch zusätzlich via In-App-Kauf erwerben, während sie bei einem PNA für 1 oder 2 Jahre (je nach Modell) bereits enthalten sind. Und eine Halterung brauchst Du ja auch noch.


    Dafür gab es bisher bei jedem Update neue Karten für die App, die müssen bei den PNAs in der Regel zusätzlich erworben werden.

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Danke für die schnelle Rückmeldung!


    Welche Verbindungskosten? Ich dachte, die Karten werden wir beim PNA auch, auf dem Gerät abgelegt? Und welche Livedienste muss ich noch als In-App erwerben? Wenn es sich auf HD-Traffic bezieht, dann ist dies ja auch nur für ein Jahr beim PNA (z.B. VIA 125 Live) dabei und kostet dann im Jahr 50 EUR - auf dem Iphone nur 20 EUR. Wie werden denn die Daten auf den PNA's übermittelt?


    HD Traffic würde ich allerdings ohnehin vorrangig in Deutschland nutzen (lässt sich das einfach abschalten?) und hier habe ich ohnehin eine Internet Flatrate...

  • Die Karten sind auf dem iPhone, aber für die Übermittlung der Livedienste (Verkehrsdaten und Googles lokale Suche) fallen auch Daten an, die Kosten dafür mußt Du tragen. In Deutschland ist das kein Problem wenn Du eine Datenflat oder ausreichend großes Volumenskontingent hast, im Ausland kann das teuer werden. Die Software funktioniert aber auch ohne Datenverbindung, dann aber eben auch ohne diese beiden Funktionen.


    Bei den Live-PNAs ist eine SIM-Karte integriert, die Kosten für die Datenübertragung sind in den Abokosten für die Livedienste enthalten (und damit auch in dem 1. bzw. den ersten beiden Jahren).

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Großer Vorteil des iPone-Displays im Vergleich mit denen in den PNAs ist die größere Helligkeit. Gerade bei starkem Umgebungslicht wie jetzt im Sommer ist das erheblich.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Ok. Vielleicht sollte ich ergänzend erwähnen, dass sich meine Erfahrungen mit PNAs nur auf einige, wenige Geräte bezieht.


    Aber ich möchte auch anmerken, dass gleiches noch lange nicht gleich sein muss. Lediglich bei der Technologie des Touchscreens weisen Apple und TomTom Gemeinsamkeiten auf. Das Display des iPhone4 besitzt eine fast 5-fache Auflösung und nicht wie TT ein TFT-Display sondern ein IPS-Display. Vorteil: eine wesentlich geringere Abhängigkeit vom Blickwinkel.


    Aber ich bin mir auch bewusst, dass man bei diesem Vergleich schnell Äpfel und Birnen in einen Korb tut. Typische PNAs kosten in der Herstellung zwischen 30 und 70€ während das beim iPhone der 4-fache Betrag ist. (lediglich Material- und Lohnkosten; Software, Entwicklung, Shipping nicht mitgerechnet)


    In der c't von vor 14 verglich man Apps für iPhone und Android mit einem Navigon. Hier wurde noch erwähnt, dass die Smartphones inzwischen wesentlich schneller Routen berechnen.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

    Einmal editiert, zuletzt von BlackMagic ()