Pro und Contra des Falk Ibex 30 gegenüber Garmin Dakota 20

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier auf der Seite und auch neu im Outdoor/Fahrrad Navi Bereich.


    Ich würde mir das Falk Ibex 30 ja zulegen, kann mich aber nicht entscheiden welche Vorteile es gegenüber andere Geräte (z.b. Garmin Oregon oder Dakotaserie) hat.


    Ich benötige ein Fahrradnavi und eine Topo- Karte von Deutschland. Da ich Neueinsteiger bin und wenig Ahnung davon habe.


    Ein Rundumsorglospaket gibt es warscheinlich nicht. :rolleyes: Kostenlose Karten gibt es im Netz ja genüge....


    Ist nur der Vorteil, das man am Gerät des Ibex 30 Touren planen kann?


    Vorgefertigte Tracks (GPX Dateien u.s.w. gibt es ja genug wo mehrere Geräte mit klarkommen).


    Ich hoffe Ihr könnt mir dazu ein paar Tips geben und eine Entscheidungshilfe. Finde das Garmin Dakota 20 vom Prinzip auch nicht schlecht, ist auch wesentlich billiger wenn ich Openmtbmaps nehme und mir Tracks runterlade.


    Es ist eine schwere Entscheidung. :(


    Gruß DerKamener

  • ... die Entscheidung ist nicht schwer.


    Exzellentes Fahrrad-/Wander-Routing bietet nur der Ibex, und das auch nur mit den angebotenen Kauf-Maps.


    Mit einem Garmin-Outdoor-Handheld lässt sich der Ibex nicht vergleichen, dazu kann es zu wenig.

  • meines wissems aktuell das einzige wander Navi mit Routenführung.
    Z.B. steige aus meinem Auto gebe den Gipfel oder Hütte als Ziel und starte und werde zum Ziel GEFÜHRT.


    Hä? Wie meinst Du das? Nen Garmin (Outdoor-) gerät mit entsprechend routingfähiger Karte kann das schon lange, es sei denn, Du meinst irgendwas anderes...?

  • @Der Kamener


    "Kostenlose Karten aus dem Netz" nützen Dir beim Ibex allerdings nichts, der kann nur das eigene Kartenformat und MagicMaps Tourexplorer Karten, die kosten aber...


    Und falls Du mal z. B. nach F, DK etc. in Urlaub fahren solltest, gibt es da keine Karten für den Ibex. Auch habe ich bisher noch nichts konkretes über Kartenupdates beim Ibex gelesen.
    Solltest Du damit allerdings nur in D unterwegs sein, dürftest Du mit dem Gerät nichts falsch machen.


    Gibts für Ibex eigentlich schon so etwas wie ne praktische Rucksackhalterung oder den Karabinerhaken, wie es für Garmin Dakota/Oregon gibt, ganze Zeit in der Hand ist ja wohl nicht und immer aus der Tasche kramen...


    Gruß


    Volker

  • Hallo zusammen,


    danke erstmal für eine Antwort, werde mir das Ibex 30 wohl zulegen, da es das einzige ist mit Routenführung fürs Fahrrad und zum wandern.


    Mit dem Dakota lag ich ja voll daneben im Bereich Fahrradnavi oder?


    Reichen die installierten Karten für Deutschland aus um Feldwege benutzen zu können mit dem Fahrrad?


    Gruß


    DerKamener

  • Also ich nütze den "größeren Bruder" vom Dakota, ein Oregon 300 mit kostenlosen osm Karten (routingfähige osm mtb map s. http://openmtbmap.org/de/) zum Radfahren und Wandern und bei mir im norddeutschen Raum und in meiner bevorzugten Urlaubsgegend in Bayern ist die Karte super abgedeckt. In einigen Gegenden in D ggf. aber wohl noch nicht optimal abgedeckt.

  • ...
    Reichen die installierten Karten für Deutschland aus um Feldwege benutzen zu können mit dem Fahrrad?


    ...


    .... das Routing geht über Wege, die kaum Insider kennen! Und da es auch über Wanderwege geht, mit dem Fahrrad, sind fast alle Wege-Verbindungen denkbar.


    Bei 1,8 Mio. Wege-/Straßen-Kilometer in DE gibt es wohl kaum weiße Flecken.


    :rolleyes:

  • Hi zusammen,


    hab mir gerade mal den Ibex 30 bei Amazon bestellt. Ich probierre Ihn mal ein paar Tage aus.


    Wal sehen ob ich ihn so nutzen kann wie ich es möchte.
    gpx Tracks kann man ja importieren, ich hoffe auch exportieren.


    Gruß und Danke für die Antworten.


    DerKamener:)