Traffic Pro in Seat Arosa

  • Hi,


    ich möchte in den Seat Arosa meiner Frau (Bj. 09/02) ein Traffic Pro einbauen (lassen). Das sollte doch gehen, oder?


    Ist das technisch schwierig? Verliert man bei Selbsteinbau u.U. die Garantieansprüche? Was kostet denn etwa der Einbau in 'ner Fachwerkstatt, wenn das Gerät dort nicht gekauft wurde? Oder sollte man besser Kauf und Einbau aus einer Hand wählen?


    Danke Euch für jeden Tipp!

  • Also


    ich bin nicht so versiert im Einbau von Navigeräten, aber wie Du schon an den Beiträgen siehst, kann das mitunter schon kompliziert sein.


    Ich empfehle Dir, daß Gerät da einbauen zu lassen, wo Du es kaufst. Sollten irgendwelche Probleme mit dem Gerät auftauchen, ist es auf jeden Fall besser, sich an die Leute zu wenden, von denen Du es gekauft hast und die es eingebaut haben. Denn dann liegt jede Verantwortung bei denen.


    Ich habe mich selber nach Einbaupreisen erkundigt. Die liegen alle um die 50 Euro, hinzu kommen noch die nötigen Adapter.
    Dazu am Rande: Ich bin der Meinung, daß der Einbau bei Kauf eines so teuren Gerätes inclusive sein sollte.


    Mfg
    Martin

  • Hi,


    Martin234 , also das ein Einbau bei einem "so teuren Gerät " inklusive sein sollte, sehe ich anders, wenn du dir mal die Preise für ein Becker im Internet ansiehst, und wie manche Händler mit teilw. Dumpingpreisen die UPE unterbieten, was soll da ein Händler noch verdienen, wenn er das Gerät auch noch umsonst einbaut!!
    Klar, so ein Einbau dauert ja auch "nur ein paar Minuten", man muss ja "nur" ein paar Kabel anschließen. Das man aber die Anlage auch kalibrieren muss und dem Kunden erklären muss und im Vorfeld , während eines Verkaufsgespräch, ja auch noch erklären -- und am besten während einer Probefahrt mit einem Vorführgerät--, erst mal verkaufen muss!!
    diese Zeit rechnet keiner, man muss Sie als Händler aber auch evtl. an einen Mitarbeiter bezahlen!


    gruss harlond