Beiträge von Mike Sierra

    Das hatte ich mit meinem 8310 noch nicht so beobachtet.
    Aber Du kannst mir bestimmt sagen ob das 92 Plus einen
    extra Anschluss für eine GPS Antenne hat.


    Denn habe etwas Probleme mit meiner Frontscheibe, da Sie bedampft ist.


    Was könnte man denn sonst kaufen, denn Garmin und TomTom sind auch nicht so der Hit.




    Das 92plus hat - wie schon Spidermax erwähnte - keine zusätzlichen Anschlüsse.
    Allerdings hatte ich bei bedampfter Frontscheibe (Sharan) auch mit dem 92plus keine Probleme.
    Das 8310er habe ich aufgegeben, nachdem der Akku ohne Stromanschluß nur noch für 3 Minuten Saft liefern konnte... da verliert sich dann der Witz ;o)



    @ Spidermax:
    OK. Du bist dort daheim, ich komme - wie du richtig vermutest - dort nur 1x pro Jahr und Richtung vorbei.
    Das allerdings seit über 10 Jahren fast jedes Jahr, und ich habe daher die jahrelangen Umbauarbeiten und Baustellen "erlebt" - jedes Jahr anders.
    Diese 10 Jahre bringen es allerdings auch mit sich, dass ich schon vor 10 Jahren mit Laptop, MS Autoroute und USB-GPS-Maus am Autodach als "Navi"-Vorläufer unterwegs war.
    Damals gab es allerdings auch noch Fahrtanweisungen, die die KORREKTE Beschilderung der Abzweigungen beinhalteten (z.B. "Hafen 1-10000" und "Hafen 10001 bis ...") - was gerade in Antwerpen SEHR hilfreich ist, wenn man, von Richtung Herentals kommend, nach Brugge möchte.
    Übrigens: Damit ich KEIN Problem bekomme, wenn das SatNav ausfällt, führe ich immer noch Straßenkarten aus Papier mit. Dort stehen zwar gar keine Verkehrsschilder und Abzweige-Hilfen, aber die Art von Abzweigungshilfen, die MN8 bietet, nämlich "biegen sie nach rechts ab richtung Gutensham" (ein Beispiel aus meiner Umgebung) hilft überhaupt nichts, wenn "Gutensham" a) nicht auf dem Schild an der Straße steht und b) noch nicht einmal mein Ziel ist oder auf der gewählten Route, geschweige denn, der nächste Ort ist. Seit der v7 macht Navigon das leider so. Und auf meinem täglichen Weg in die Arbeit bekomme ich (falls ich das Navi wieder mal teste) die Anweisung "biegen sie nach rechts ab richtung Ried im Innkreis". An der Stelle ist a) Ried im Innkreis nicht angeschrieben und b) liegt es links. Nicht rechts.
    Lasse jemanden, der fremd ist, nach diesen Anweisungen fahren, und er weiß nicht mehr weiter. DAS meine ich.
    Und noch was: Wenn wir zur "Herausforderung" des Antwerpener Rings kommen, konzentriert sich auf unseren Urlaubsfahrten der Fahrer aufs Fahren - und die Straße und Schilder, und der Beifahrer auf das, was das Navi sagt oder zeigt. Wir achten also auf beides. Straße UND Armaturenbrett. ;o)


    Fakt ist, dass Navigon - leider! - die Qualität der Fahrhinweise und Beschilderung in seinen Navis offenbar dem "optischen Ansprechen" und einer Überfülle an POIs geopfert hat.
    Michael.

    Nun, ich bin "Navigonianer" seit der Version 4 am PDA (noch mit PC-gestützer Routen-Planung und Karten-Ausschnitts-Transfer auf den PDA)...
    Aber...
    Seit wir im Wagen ein eingebautes (Volvo) Navi haben, und während der letzten Urlaubsfahrt (Ö - Südengland und retour) das 92plus (mit MN8.2.1) mit dem Volvo-Teil (Karten von 2012) verglichen haben, steht eins fest:
    Von der Grafik (!) ist Navigon halt "Zucker". Auch von den Features, wie: Spurassistent, Tempolimits, 3D-Landschaft, 3D-Städteansicht, Detailreichtum der Verkehrsinfo, und MyRoutes würde ich einem Navigon den Vorzug geben.
    Was die POIs betrifft, kann man geteilter Meinung sein - eher "nur" die wichtigeren (Volvo), oder erst mühsam filtern, weil sonst im Stadtverkehr überbordend, die Routen-Sicht unmoglich machend (Navigon).
    ABER - und ich meine, das ist es, was ein Navi WIRKLICH ausmachen sollte:
    Die Genauigkeit der Kartendaten(-Darstellung?) hat Navigon in meinen Augen das Genick gebrochen:
    Beispiel Autobahn-Ring Süd um Antwerpen: An einer Stelle, an der die Fahrbahn sechs (!) Spuren aufweist, zeigt mir der Spurassistent nur fünf (!) Spuren - und die damit angegebene "2.Spur von links" hätte uns fehlgeleitet (oder war's die rechteste? ...die Erinnerung läßt nach, was die Ordnungszahl der Spur betrifft, nicht aber, dass der Weg der falsche geworden wäre).
    Die Darstellung auf der Karte zeigte überhaupt nur einen (!) dick-fetten blauen Autobahn-Streifen.
    Am Volvo-Navi (genauso Navtec-Karten!) gibt's auf der Karte immerhin ZWEI Autobahn-Streifen (Hin- und Retour-Spuren), der - zugegeben einfache - Spurassistent wies aber exakt die richtige der sechs angezeigten Spuren an!
    Das war der Moment, als das 92plus mit den Navigon/Navtec-Karten im Fach der Mittelkonsole verschwand...


    Fazit: Was habe ich von der schönsten Darstellung am gesamten Navi-Markt und den aktuellsten Quartals-Karten, wenn die Routenanweisungen dann nicht stimmen und ich "in der Pampa" lande?
    Wäre interessant, wie sich da TomTom oder die Nüvi's schlagen.


    Michael.

    Hallo.


    Habe mir zum 92plus im Dezember '12 das sogenannte All-In-One 3D Paket gekauft und - via Navigon Fresh und Code-Eingabe installiert.
    Hat eine Menge Platz verbraucht - und braucht auch jede Menge Lade-Zeit beim MN-Start. Jetzt möchte ich mir dieses Teil wieder DE-stallieren.


    Bei den Karten ist das einfach: Im Fresh die entsprechende Karten-Version Anwählen, und nur noch die Karten an-ticken, die man behalten möchte. Nur mit diesem 3D-Ding funzt das eben NICHT. Und wenn ich eine Re-Installation - in Analogie zur Karten-Prozedur - unternehmen möchte, erhalte ich nach Eingabe des damaligen Kauf-Codes die Meldung, dass dieser Code eben schon im Dez.'12 eingelöst wurde, und ich unter "Download Karten & Services" den Eintrag "Navigon MN8 PNA 3D Package" finden sollte.


    Und genau DAS finde ich eben NICHT. Dafür finde ich alle möglichen "All-In one 3D Pakete" aus verschiedenen Quartalen. Nur: Keines davon scheint installiert - zumindest kann ich keins mehr dazu-installieren, weil im Gerät nur mehr 436 MB frei hat - und diese Pakete runde 950 MB enthalten.


    Daher jetzt die Frage: kann ich diese 3D-Dingsbums manuell entfernen (Desktop und TC sind verfügbar) - und: welche Dateien wären denn das - und wo?!



    Michael.

    Habe die beiden Video-Strecken von DVN mit meinem 92plus (ohne live!) ausprobiert:


    Die Strecke durch den Elbtunnel nicht 1:1, weil Start und Ziel im Video nicht lesbar sind, aber die Strecke Düsseldorf - Ibbendorf 1:1 - keine Probleme.


    Für mich sieht das nach "out of memory" aus. Zuviele POIs, zuviele Live-Infos, Absturz bei einem Ansichts-Wechsel (im Elbtunnel) bzw. bei einer Behinderung (DüDo).


    Vielleicht hilft's, wenn man nicht alle 461 POI-Kategorien aktiviert hat? In den meisten Innenstädten kann man vor lauter POIs soundso die Straßenführung nicht mehr erkennen....


    Michael.

    Nochmal zur Eingangsfrage nach der errechneten Ankunftszeit, bzw. der berechneten Fahrzeit:


    Ich verwende seit kurzem das 92plus; davor fuhr ich zigtausende Kilometer mit ein 8310er (also MN7). Von dort kenne ich das von HSVMichi angesprochene "Lernen" des Navis, was meine Fahrgeschwindigkeiten betrifft. Ein Blick in das schon erwähnte Verzeichnis \DynamicETA zeigt mir zwar die MN8-Version der DD_Car.bin, sie ist beim MN8 auch aufs Byte gleich groß wie in der MN7er-Version, alleine: Ich trau' mich nicht zu riskieren, das (neue) Navi durchs einspielen einer alten, evtl.nicht kompatiblen DD_Car.bin-Version "abzuschießen". Daher meine


    Frage Nr.1: Sind die beiden Dateien austauschbar? (Das hieße offenbar, die Lernkurve des MN7 fürs MN8 verwenden zu können? Ich find's seltsam, daß die MN8er DD_Car.bin das gestrige Datum trägt, obwohl ich gestern das Navi zwar an hatte, aber nichts gefahren bin. Daher:


    Frage Nr.2: Womit editiert ihr (offenbar) die DD_Car.bin? Ich finde in meinem Rechner keine Anwendung, die mir verwertbare Daten herauslesen kann.
    und:


    Frage Nr.3 (etwas ausführlicher): Ich habe zwar den Eindruck, daß der MN8 mit den Ankunftszeiten - zumindest in Ö - nicht gar so falsch liegt, habe aber jetzt bei der Planung einer Skandinavien-Reise folgendes Dilemma: Bei der Routenberechnung zwischen Göteborg und Stockholm (Strecke 470 km) errechnet das Teil eine Fahrzeit von 4:52 Std. Google Earth (dessen Geschwindigkeits-Berechnungen ich in keinster Weise kenne oder beeinflussen könnte!) braucht für die gleiche Route 480km und 4:58 Std. Das alte 8310er (wieder 470 km) kommt auf erstaunliche 5:18 Stunden!


    Daher also jetzt das Dilemma: Bei der "Simulation" fährt das Navi auf der Autobahn hartnäckig 130km/h - obwohl auf Schwedens Autobahnen eine Maximalgeschwindigkeit von nur 110, Stückweise auch 120km/h erlaubt ist (es kommt auch alle 30 Sekunden die "Achtung!" - Warnung!). Ich habe eine Simulation über die ganzen 5 Std. laufen lassen, wobei sich ein "Zeitgewinn" von etwa 15 Minuten ergab. Die Frage also: Berücksichtigt das Navi eigentlich Geschwindigkeitsbegrenzungen bei der Berechnung der Fahrzeiten?


    Nur zur Erklärung warum mir das so wichtig ist: Ich möchte, in Göteborg per Fähre angelandet, 6 Stunden später am selben Tag (!) in 470 km Entfernung eine Fähre in Stockholm erreichen! Und da kommt's mir schon im Vorhinein auf die "Machbarkeit" an - und nicht erst während der Fahrt draufkommen, daß das Navi sich halt leider verrechnet hat. Da hängt ein kompletter 3-Wochen-Trip hintendran!


    Michael.

    Danke für die Info.
    Also eine ähnliche Abzocke wie beim Ladekabel - das sinnvollerweise ohne LadeGERÄT, und dem SIM-Karten-Schacht, der ohne KARTE geliefert wurde.
    Beim 8110er waren all diese Teile noch dabei. Und das Kabel war auch noch um gut 50% länger...
    Aber Hauptsache: "Die Geräte wurden _sogar_ billiger"!


    Michael.

    Hallo in diesem Teil des Forums.


    Habe mir gerade ein 92plus besorgt (solange es "Navigonia" noch gibt), war davor 3 Jahre mit einem 8110>8310er gefahren.


    Jetzt fällt mir - bei allen neuen und geänderten Features - auf, daß im Gegensatz zur 7er-Version des MN die Landschafts-Anzeige selbst mitten im Gebirge - nudelbrettflach ist.


    Gibt's in der 8er-Version keine "Panorama View" mehr?


    (Bitte um Verzeihung, falls ich jetzt der millionste Forumsteilnehmer mit dieser Frage bin, die Suchfunktion hat mir nur Angaben über Update-Funktionen scheinbar "früher" 8er-Versionen geliefert, aus denen ich nicht wirklich schlau wurde.)


    Michael.

    Hm.
    Unter Optionen - Allgemein habe ich 4 Seiten zur Auswahl. (5 Seiten sind's unter Optionen - Navigation, 3 unter Optionen - Kartendarstellung, und 2 unter Optionen - Routenprofil)


    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht (mehr), wieviele Seiten unter "Allgemein" bis zum Q4/2011 waren, aber auf der 4.Seite habe ich - jetzt mit Q2/2012 - zwei Einträge: "Sprache" und "Stimme".


    Unter "Sprache" kann ich 22 verschiedene Sprachen auswählen, unter "Stimme" zwischen Sabine (TTS) und Petra auswählen.


    Sollte da was anderes stehen?


    Hast du's bei deinen Re-Installations-Versuchen schon mal mit einem neuen Download versucht?




    Vielmehr fällt mir aber auf, daß schon seit Q1/2012 der Button im Hauptmenü rechts unten jedes Mal beim zurückkommen ins Hauptmenü für einen Augenblick lang die Beschriftung "Sprachsteuerung" trägt, bevor sich die Beschriftung in "Karte anzeigen" ändert. Und irgendwie ist die Sprachsteuerung vollkommen aus dem Navi verschwunden - oder wo findet sie sich noch? (Ehrlich: ich brauch' sie so gut wie nie, daher ist sie mir so lange schon nicht abgegangen, aber jetzt....)


    Hat das noch jemand beobachtet?


    Michael.