Beiträge von Rat

    Unbedingt das Kartenwerk auf DVD kaufen, das Kartenmaterial auf CD hat nur eine geringe Auflösung und ist beim Ausdruck und mit MM2Go kaum zu gebrauchen.

    Hallo HH,


    hole Dir von der MagicMaps-Seite erstmal das neuste Update für Deine MagicMaps-Karte. Ein Update ist wahrscheinlich später auch für MM2Go nötig.


    Die Karten werden ja über ActiveSync übertragen, steht denn die Verbindung auch? (das Programmsymbol für ActiveSync ist dann grün, anstatt grau)


    Grüße


    Rat

    Wenn ein Programm nicht startet (kommt neben MM2go auch recht häufig beim Navigon Navigator vor) reicht bei mir ein Softreset und nach drei Sekunden kann's weiter gehen. Ein Softreset ist aber auch ohnehin in regelmäßigen Abständen sinnvoll, da viele Programme nach dem richtigen Beenden (nicht nur Schließen) den Speicher nicht komplett freigeben. Folge ist, dass immer weniger Speicher zur Verfügung steht und der PDA immer langsamer wird.

    Bin eigentlich nur zufällig hier reingerutscht, da ich MM2go verwende und muss aber doch meine Verwunderung zum Ausdruck bringen, da ich auch von der fast unglaublichen Akkulaufzeit des MyPal 636 gehört habe (Test ct). Entweder hat Dein PDA einen Defekt oder der integrierte GPS-Empfänger verbraucht eben zusätzlich so viel.
    Das war u.a. auch der Grund, mich für eine externe Bluetooth-Mouse zu entscheiden. So hält mein Ausus MyPal 620 BT bei ausgeschalteter Display-Beleuchtung mit MagicMaps2go mit einer Ladung 10 bis 14 Stunden.

    Ich habe nach wie vor die 1er-Version. Da geht es definitiv nicht, dass MM2go Kacheln selbstständig nachlädt oder gar zusammenfügt. Da hilft nur das Nachladen von Hand, wenn Du die Karte verlässt. Wenn Deine Speicherkarte groß genug ist, kannst Du natürlich auch das Gebiet komplett exportieren, es sei denn, Deine Tour geht über die Grenzen des Bundeslandes hinaus.
    Wo hast Du denn gehört, dass die 2er-Version dieses Feature haben soll?

    Ich habe die CD auch nicht mehr, habe Sie bei MagicMaps (gegen Aufpreis natürlich) gegen eine DVD eingetauscht. Das lohnt sich aber unbedingt, da die Auflösung des Kartenmaterials auf CD wirklich schlecht ist.

    Ich kenne das "Umherspringen" auch bei meiner Fortuna ClipOn, Sirf II, im X-Trackmodus ebenfalls bei schlechten Empfangsbedingungen (3 bis 4 Sats in use). Das Problem tritt eigentlich nur auf, wenn ich nach dem Einschalten und dem ersten Fix direkt in den Wald renne. Lasse ich aber die Mouse vorher eingeschaltet unter freiem Himmel für fünf Minuten liegen und beginne dann erst meine Wanderung, fällt die Sat-Anzahl auch bei schwierigen Bedingungen selten unter 7 und es gibt auch kein "Umherspringen" mehr.
    Mit Sirf III habe ich keine Erfahrung, aber wenn ich das hier lese und meine Erfahrungen mit Sirf II einbringe, scheint das Springen stark abhängig von den Empfangsbedingungen zu sein, die aber leicht verbessert werden können (s.o.).


    P.S. Hat eigentlich auch die neue Fortuna mit Sirf III den praktischen Umschalter für X-Track?

    Wenn es ein Möglichkeit für Kommentare in der Pfaddatei geben sollte, dann weiß das wohl nur MagicMaps alleine. Gehe auf ihre Homepage und Frage mal beim Support nach. Bislang waren die dort immer sehr hilfsbereit.

    Hallo Siggi,
    ich glaube schon zu wissen, was Du meinst.
    Wenn Du die Fensterhöhe angepasst hast, also einen schmalen Kartenstreifen hast, benutzt Du am besten die Funktion "Auf Pfad zentrieren". Diese Funktion gibt es im Menü Pfad, aber auch als Schaltfläche in der Werkzeugleiste. Dadurch wird die Karte wieder vergrößert und Dein Pfad liegt mittig zentriert. Weitere Feinjustierung kannst Du jetzt noch von Hand vornehmen, um eine optimale Kartengröße zu erhalten. Ich hoffe, damit kommst Du nun weiter.
    Viele Grüße
    Rat

    Es wird immer genau der Kartenausschnitt exportiert, der Dir im Fenster angezeigt wird. Also musst Du das 2D-Window von MagicMaps in die gewünscht Form bringen und darfst nicht den Vollbild-Modus wählen.

    Ich kann Magic-Maps / MagicMaps2Go für Deine Anforderung empfehlen, da es zum einen sehr günstig ist und kinderleicht zum Bedienen. Es stimmt, dass Du dann nur Karten von MagicMaps verwenden kannst, aber Kartenmaterial musst Du Dir für jede andere Software sowieso zulegen. Von MagicMaps gibt es topographische Karten 1:25.000 von ganz Deutschland. Aber unbedingt die DVDs, nicht CDs, verwenden, die Auflösung des Kartenmaterials ist einfach viel besser.
    Zur Hardware: Deine Hardware-Kombination halte ich fürs Wandern nicht für optimal, da sich CF-GPS-Karte und PDA einen Akku teilen, der dürfte dann recht schnell ausgesaugt sein. Zum anderen musst Du Deinen PDA immer so plazieren, dass der GPS-Empfänger immer freie "Sicht" zum Himmel hat, um auch unter schwierigen Bedingungen (z.B. dichter Wald) noch Empfang zu haben.
    Der Asus 636 hat trotz integriertem GPS-Empfänger eine beeindruckende Akku-Laufzeit und dank Sirf III sicherlich auch noch unter schwierigen Bedingungen guten Empfang. Allerdings ist er recht dick und mit ausgeklappter GPS-Antenne auch noch breit.
    Ich selber verwende den ASUS 620 BT und die Bluetooth-Mouse Fortuna Clip On (Sirf II). Dank der Bluethooth-Verbindung kann ich den Pocket-PC in die Tasche stecken, während der Empfänger draußen am Rucksack oder am Gürtel-Clip hängt. So habe ich immer freie Hände und besten Empfang. Der Akku vom A620 hält bei ausgeschalteter Display-Beleuchtung über 12 Stunden, der der Fortuna über 8 Stunden und mit billigem Nokia-Austausch Akku leicht zu verlängern.
    Für mich zur Zeit die ideale Software/Hardware-Kombination. Heute würde ich mir allerdings die Fortuna-Mous mit Sirf III zulegen.
    Ich verwende übrigens noch MagicMaps2Go 1 in einer älteren Version und mit einigen Kniffen auf meinem PDA auch recht stabil. Ob MagicMaps2Go 2 allerdings auf einem A620 oder auf Deinem PDA läuft, solltest Du im Vorfeld bei MagicMaps in Erfahrung bringen - der Support ist gut.

    Die Routen kannst Du mit einen Texteditor öffnen und zusammenkopieren und die Punkt-Anzahl addieren und am Anfang der Datei bei "Pathsize" eintragen.