Beiträge von FastMute-Support

    Hallo,

    für Navis ohne Kopfhöreranschluss bleibt eigentlich nur die Möglichkeit über das

    Audio AUXpad.


    Das ist ein induktiver Sensor der die magnetische Abstrahlung des Lautsprechers aufnimmt, also kein Mikrofon im klassischen Sinn.


    Bluetooth scheidet meist aus, weil die Navis die Ansage nicht per BT ausgeben.

    Das machen meist nur die speziellen Motorad-Navis.


    LG
    Robert

    Hallo,
    die Phantomspeisung kann mit einem Multimeter am Antennenanschluss des Radios gemessen werden.


    Der Y-Adapter kann übrigens auch als Phantomspeiseadapter eingesetzt werden. Für den Fall, dass das Radio das nicht macht.


    Gruß
    Robert

    Hallo,


    da wir immer wieder Anfragen von Kunden bekommen die über schlechten und unkonstanten TMC Empfang berichten, möchten wir an dieser Stelle eine kurze Beschreibung zum Anschluss des Navis an die Fahrzeugantenne geben.



    Das Problem besteht bereits darin, dass der Innenraum des Fahrezugs für den Radioempfang nicht besonders gut geeignet ist. Negativ kommt noch mit hinzu, dass die im Ladekabel integrierte Antenne meist nach unten in Richtung Zigarettenanzünder führt. Auch wärmeisolierte Scheiben behindern den Empfang enorm.


    Wer hier die TMC Funktion des Navis optimal nutzen will, kann das meist nur mit dem Anschluss an die Fahrzeug-Antenne bewerkstelligen.


    ge-tectronic bietet für diesen Zweck einen TMC Y-Adapter mit integrierter Verstärkung der speziell für die Garmin Geräte der neue Serie entwickelt wurde.
    Geeignet für alle GARMIN Geräte, die mit einem TA20 Ladekabel geliefert werden.
    z.B. 2013 Modelle: 3597LMT, 2447LMT, 2497LMT, 2557LMT, 2577LMT, 2597LMT, 2797LMT, 140T, 140LMT, 150T, 150LMT



    [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…ges/info_images/285_0.jpg]




    Der Anschluss ist steckbar und einfach. Der Y-Adapter wird zwischen Radio und Fahrzeugantenne gesteckt und mit dem Navi verbunden (je nach Antennenstecker-Form des Radios wird u.U. ein Antennenadapter benötigt).


    Das Ladekabel des Navis wird an der Rückseite des Y-Adapters angeschlossen um das Navi weiterhin mit Ladespannung zu versorgen.


    [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…es/popup_images/216_1.jpg]



    Über den Y-Adapter wird das Navi nun mit Ladespannung und Antennensignalen der Fahrzeugantenne versort.


    Dadurch wird der TMC Empfang stabilisiert und verbessert.



    Die Links zu den Details gibt´s hier:


    Link zum Onlineshop


    Link zur Einbauanleitung (PDF-File)

    Hallo PSR,


    natürlich gibt es eine große Auswahl. Da ist auch die klassische Billigware dabei. Es gibt aber zahlreiche Hersteller (z.B. Roadrover) die bereits in großen Stückzahlen in Deutschland verkauft werden.


    Das sind dann auch nicht die günstigsten Geräte, aber technisch völlig vergleichbar mit den großen bekannten Namen. Und im endeffekt kommen die Geräte eh alle aus China :thumbsup: auch die namenhaften.



    Gruß


    Robert

    Car-PC's, Doppel-DIN-Navigationsgeräte oder China RNS Geräte liegen voll im Trend. Doch trotz eines Navis im Stau zu stehen ist ärgerlich. Für Geräte die keinen TMC Empfänger integriert haben, gibt es jetzt eine einfache Nachrüst-Lösung.


    Der neue TMC-RDS Empfänger bietet aber nicht nur aktuelle Verkehrsinformationen sondern enthält alle Komponenten für einen perfekten TMC Empfang über die Fahrzeugantenne.


    Dazu ist eine aktive Antennenweiche (Y-Adapter) mit Antennen-Signalverstärkung bereits integriert. Somit werden die sonst üblichen Verluste durch das Aufsplitten der Antennsignale wirkungsvoll ausgeglichen. Für Radio und TMC-Empfang steht jeweils das maximale Signal der Fahrzeugantenne zur Verfügung.


    Einzigartig bei diesem Gerät ist der "Auto-Detect-Mode" der das TMC-Protokoll automatisch an die verwendete Navigationssoftware anpasst. Software Treiber sind für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar. Zusätzlich steht eine Testsoftware zur Verfügung mit der die Systemintegration auf einfach Weise überprüft werden kann.


    Der TMC-RDS Empfänger mit integriertem Y-Adapter und Antennenverstärker ist in zwei Ausführungen erhältlich.


    [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…ges/info_images/263_0.jpg
    Link: Fakra Antennen-Anschluss, Artikel 2000-40



    • [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…ges/info_images/262_0.jpg
      Link: ISO Antennen-Anschluss, Artikel 2000-30


      Einbau-Anleitung und Download findet man direkt beim Artikel.


      Hier nochmal die Fakten:

    • TMC/RDS Empfänger mit USB Stecker (Typ A)
    • integrierter Y-Antennen-Splitter für perfekten Empfang über die Aussenantenne
    • keine Signalverluste durch integriertem Antennenverstärker
    • Geeignet für Car-PC mit WinCE 6 und ARM4I Prozessor
    • Geeignet für alle Naviprogramme mit Unterstützung des Amaryllo TMC Protokoll, z.B.: Navigon 7.7.6, iGO8, iGO Primo, Sygic


    • ideal zum Nachrüsten der TMC-Funktion an Car-PCs, Doppel-DIN Navi usw.
      einfacher, steckbarer Einbau




    • kompakte Bauform

    Hallo,
    kein Problem. Ruhig fragen, dazu sind wird da.
    In FastMute ist eine extra Sicherung eingebaut.
    In den Zeiten wo Fahrzeughersteller und Werkstätten oftmals die Fehler abschieben wollen um Geld zu sparen ist die Frage nach der Garantie sicher berechtigt.


    Bisher hatten wir jedoch keinerlei Probleme solcher Art.
    Das wäre ja auch etwas heftig. Da dürfte keine Firma mehr Freisprecheinrichtungen einbauen oder anderes Nachrüst-Zubehör fest verbauen.


    Wenn es also Fragen gibt, bitte einfach melden.


    LG
    Robert

    Hallo BoeBoe,
    Garantie der FastMute ist eh klar. Das Gerät selbst ist seit Jahren im Verkauf und hat sich zahlreich Bewährt.
    Was die Garantie des Fahrzeugherstellers betrifft verhält sich das identisch mit allen Nachrüstteilen (Freisprecheinrichtungen usw.)


    FastMute wird NICHT mit dem Bussystem des Fahrzeugs verbunden, es arbeitet autark und braucht keine speziellen Anschlüsse des Radios oä.
    Wenn das Fahrzeug also ein Problem macht, hängt das natürlich auch davon ab was fehlt.
    Ein Problem des Motors wird wohl keine Werkstatt auf eine nachgerüstete Freisprecheinrichtung schieben wollen.


    Und sollte es wirklich zur Debatte stehen, dass nachgerüstete Teile ein Problem wären, kann FastMute auch einfach wieder ausgesteckt werden.
    Das System ist ja auch völlig rückrüstbar.


    Wir haben in den letzten Jahren eine vielzahl dieser Geräte verkauft. Bisher hatten wir nur einmal den Fall, dass bei einem Fahrzeug die Batterie schnell entleert wurde.
    Die Werkstatt hatte die FastMute in Verdacht. Darauf hin wurde die Box ausgebaut. Das Problem bestand aber weiterhin. Dann musste die Werkstatt eben weitersuchen.


    Aber evtl. kann ja noch jemand anderes seine Erfahrungen schildern.


    Schönen Abend noch.
    LG
    Robert

    Hallo gerbi,


    ist der C-Max neu? Bzw. welches Baujahr?


    Wenn er neu ist, müsste ich noch wissen ob das Fahrzeug vorne einen Center-Lautsprecher in der Mitte des Armaturenbretts hat. Dann kann ich den passenden Adapter raussuchen.


    Bei der Auswahl des Navis solltest Du auch darauf achten dass ein Audioausgang vorhanden ist. Es gibt zwar auch das AUXpad für Navis ohne Audioausgang, einfacher (und günstiger) ist es jedoch wenn das Navi den Ausgang gleich mitbringt.


    Gruß


    Robert

    Hallo Gobi,
    mich würde nur interessieren ob er die Tonausgabe über den internen Lautsprecher meint, oder ob er eine Anbindung an die Fahrzeuglautsprecher versucht hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nicht zufrieden gewesen wäre wenn der Ton über die KFZ Lautsprecher ausgegeben wird.


    Daher dachte ich Du weißt evtl. mehr.
    Danke und Gruß
    Robert