Beiträge von Mort

    Zitat

    Original von bab
    Mir ist schon klar, das es auch hier threads geben wird, wann bringt Navigon ein update.... und sich die Kunden nicht im Klaren sind, der, ihr Vertragspartner ist die Zeitung mit den 4 Buchstaben.


    mmh,
    sorry, mich regen die kommenden postings jetzt schon auf. :gap


    Das haben die aber auch beide sehr galant verbockt. Außer dem AutoBILD-Aufdruck und Startlogo weißt nichts darauf hin, dass es kein offizielles Navigon-Gerät wäre. Geräteaufdruck, Dokumentation, DVD, etc. - alles 100% original Navigon. Erst wenn man das mitgelieferte Navigon Fresh startet kommt die alles vernichtende Information: "Ungültige Gerätedefinition". Kartenupdates? Neue Stimmen? Irgendwelche anderen Updates/Erweiterungen? Ist nicht... Ich befürchte, ich werde das Ding wieder zurück geben. Schade drum, eigentlich eine attraktive Mischung aus 1410 und 2410...


    Ach ja, installiert ist übrigens das Kartenmaterial vom letzten Quartal. Latest Map geht ohne "gültige Gerätedefinition" natürlich nicht.


    Update: Wenn man in der versions.xml die "platform" von 1410AB auf 1410 ändert, kommt zumindest schonmal kein "ungültige Gerätedefinition" mehr. Aber der Shop bleibt leer, und Latest Map + Rabattcode zu testen hab ich mich noch nicht getraut - bevor ich mir damit irgendwas verhaue. Zumal Fresh beim Karten-Download meint, ich hätte keine Karten erworben...

    Als ich's gestern abend nochmal probiert hab, ging alles... War vermutlich doch irgendwas auf dem Server nicht ganz richtig, am Gerät selbst hatte ich ja nichts mehr verändert, und neu gestartet hatte ich's auch schon mehrmals...

    Nicht ganz dasselbe Problem: Ich hab auf die neue Karte aktualisiert und wollte dann die MapShare-Infos dazu runterladen. Laut TT-Home tut das auch alles wunderbar ("Korrekturen wurden erfolgreich angewendet"). Aber dummerweise weiß TomTom hinterher nichts mehr davon - auch nach Trennen, Neustart, Wiederanstöpseln ist TT Home noch der Meinung, die Daten wären seit 20 Wochen nicht aktualisiert worden, TT weist bei der Routenplanung "dezent" auf die veralterten Daten hin, und ein Klick auf "Meinen ONE aktualisieren" macht genau dasselbe nocheinmal (Daten runterladen und angeblich installieren). Irgendeine Idee, was das sein kann? Liegt's am Gerät oder macht der Server wieder irgendwelche seltsamen Sachen?

    Tja, wenn dann bei TT die WE-Lizenz noch sämtliche Länderkarten einschließen würde... ;)


    Ich meine irgendwo mal was gelesen zu haben, dass man in den One V3 auch einen Kartenleser einlöten kann, Lötpunkte dafür sind scheinbar schon auf der Platine. Ist dann halt Risiko (Garantie und so)...

    Zitat

    Original von MadMike
    Amüsant zu sehen, wie panisch manche Navteq-Befürworter reagieren, wenn angekündigt wird, dass sich die Teleatlas-Karten nach langem Defizit erheblich verbessern werden. :D Mal ehrlich, Jungs - was ist so schlimm daran? Ist es nicht für alle gut, wenn die Kartenwerke besser werden?


    Mich würd's ja auch nicht wundern, wenn irgendwann mal eine Art MapShare für Navteq-Karten kommt. Sinnvoll wär's jedenfalls, v.a. bei falschen Abbiegemöglichkeiten nehmen die sich recht wenig...
    Ich würd ja schon mal gern wissen, wie die Zahlen bei einem MapShare für Navteq-Karten aussehen würden. Ich vermute mal, insgesamt auch nicht so viel besser. Gerade Fehler in "alten" Gebieten werden ja selten korrigiert, weil diese einfach nicht neu abgefahren werden - im Gegensatz zu Neubaugebieten...


    Zitat

    Wer weiß, vielleicht verwendet euer nächstes Navi TA-Karten, dann profitiert auch ihr davon. Um Navigon steht es ja gar nicht so gut...


    Ich dachte, deren neuer Navigator wäre sogar mal relativ flott?


    Zitat

    Was den Marketing-"Vorwurf" angeht: Richtig, es wird Marketing betrieben; das ist normal in einer Marktwirtschaft. Warum wohl hat z.B. Navigon bei Einführung des 7110 ausschließlich Fotos mit RealityView als Fahrtfenster an die Presse gegeben? Die meisten uninformierten Käufer dachten, dies wäre die normale Navigationsansicht. Noch Fragen? ;)


    Das macht TomTom bei seinen aktuellen Modellen mit Spurassistent auch nicht so viel anders.


    Zitat

    Und was spricht dagegen, wenn man den User einsetzt, um freiwillig (!) Daten zu sammeln? Ist doch viel effektiver als nur seine kleine eigene Fahrzeugflotte zu unterhalten. Ich finde, das war eine geniale Idee, deren Früchte nun alle TA-User nutzen können.


    Schon. Vor allem, weil man auch selbst sofort Nutzen von den Korrekturen hat. Z.B. schickt mich TomTom jetzt nicht mehr durch die Innenstadt, weil es der Meinung ist, man könne die Hauptstraße nicht geradeaus durchfahren...


    Allerdings hoffe ich doch, dass TA sich die Informationen nochmal genau ansieht oder zumindest einen sinnvollen Filter verwendet. Nicht dass da die Karten von manchen Usern verschlimmbessert werden...


    Zitat

    Ja, TT hat auch meine Informationen kostenlos erhalten. Ja, ich zahle für die neue Karte. Aber das würde ich ja sowieso, und da ist mir eine verbesserte Karte doch lieber.


    Was MapShare angeht, ist das sowieso eher wie eine organisierte Community. Man gibt ein wenig (freiwillig), und bekommt 'ne Menge.

    Zitat

    Original von kalfons
    Aber nur für zwei Hersteller zu liefern, macht es nicht interessanter.


    Leider doch. Der PPC-Markt wird einfach viel zu unübersichtlich, und dummerweise fehlen gerade in Bereichen, die für Navis wichtig sind, einheitliche Schnittstellen - z.B. für Hintergrundbeleuchtung, Bluetooth (für die BT-Mäuse), u.ä.
    TomTom spart sich also eine Menge Entwicklungs- und Testkosten und das Risiko von unzufriedenen Kunden, weil TT auf Gerät X nicht richtig funktioniert.
    Dazu kommt noch, dass vermutlich auch eine sicherere Lizenzprüfung möglich ist, das Raubkopie-Risiko also deutlich verringert wird.


    Zitat

    Smartphones mit GPS sind gerade erst so richtig am kommen.
    Da wird man sich bestimmt nicht zu leicht verabschieden.


    Naja, vielleicht "nur" so lange, bis Microsoft dem Wildwuchs im PPC-Markt ein wenig Einhalt gebietet. Nachdem die in letzter Zeit aber eher mehr als weniger Wildwuchs zugelassen haben (schon alleine die ganzen Bildschirmformate wie 320x320, HVGA, WVGA, WXVGA, ...), hab ich da recht wenig Hoffnung.

    Zitat

    Original von barneby
    Genau das ist ja das Problem, ich bekomme einfach nicht die aktuellste Version.


    Du bekommst generell die, die beim ersten Nutzen der Garantie die aktuellste ist.
    Beim Update auf 7.20 ist was schiefgegangen, deswegen kanns sein, dass man erstmal nur 7.15 bekam, obwohl eigentlich 7.20 aktuell gewesen wäre. Aber nach ein bisschen hin und her mit dem Support bekommt man die 7.20 in dem Fall trotzdem noch. Zumindest hat's bei mir und scheinbar so einigen anderen geklappt...


    Zitat

    Eine Mail an den Support hat auch noch nicht gebracht - keine Antwort.


    Wirklich Mail? Soweit ich weiß, reagieren die nur, wenn man das Kontaktformular auf deren Seite verwendet - oder halt per Telefon.

    Zitat

    Original von Hans-Peter
    Oops...das sind die Versionsnummern sehe ich gerade. Aber das Kartenupdate hat funktioniert.


    Wenn du auf die Versionsnummer tippst, bekommst du 'nen Info-Bildschirm, auf dem auch die Kartenversion angezeigt wird.

    Zitat

    Original von barneby
    Ich kann Dir voll und ganz zustimmen. Es bedarf schon einiges an Chuzpe seitens TomTom, um einerseits zu behaupten man hat eine "Garantie auf die neueste Kartenversion" und andererseits den User schwer bis unmöglich zu machen diese zu nutzen.


    Na, ganz so schlimm ist's dann ja doch nicht. Man bekommt ja immerhin die am Tag der ersten Prüfung aktuelle Version, was ja auch schonmal nicht schlecht ist (wäre vor 2, 3 Wochen immerhin 7.15 statt 7.10 oder älter gewesen). Ich bemängle eigentlich nur die missverständliche Formulierung. Wäre das eindeutiger ausgedrückt, würde wohl nahezu jeder mit der Nutzung der Garantie warten wenn ein Update innerhalb der 30 Tage zu erwarten ist. Während ich bei der jetzigen Formulierung fest davon ausgegangen wäre, dass ein Update auf 7.20 auch dann noch problemlos möglich gewesen wäre, wenn ich vor der Veröffentlichung auf 7.15 aktualisiert hätte. (Gut, jetzt ging's mit ein wenig Support-Hilfe auch, aber nur, weil die 7.20 eigentlich schon auf dem Server hätte sein sollen. Also nochmal Glück gehabt, dass ich die Woche davor nicht da war...)

    Zitat

    Original von auktionator-77
    Was erwartest du? Eine Meldung, bitte nicht updaten, bald sind neue Karten verfügbar?


    Warum nicht? Das wäre dann wenigstens gerecht. So wie's jetzt ist, bekommen nur die die aktuellste Karte, die rechtzeitig davon erfahren haben oder einfach Glück hatten.


    Zitat

    Die 715 ist 3 Monate älter als die 720. TT bringt 4 Mal im Jahr neue Karten raus. Irgendwo muss ein Schnitt gezogen werden.


    Sicher. 30 Tage nach der ersten Benutzung wäre ja in jedem Fall die Grenze.


    Zitat

    Mit TT6 gab es noch keine Last Map Garantie!


    Jo, das ist schon eine feine Sache. Und sicher kann man auch mit einer 3 Monate älteren Version noch gut auskommen. Mir geht's einfach um die generelle Ungerechtigkeit gegenüber denen, die das Garantie-Update zu früh genutzt haben.


    Zitat

    Und deutlicher kann man die Garantie nicht erklären! Hier steht doch "einmalig"!


    "Auf Ihrem neuen TomTom-Gerät ist bereits die neueste Karte vorinstalliert. Sollte TomTom jedoch innerhalb von 30 Tagen nach der Erstnutzung Ihres Geräts eine neuere Kartenversion veröffentlichen, können Sie sich diese einmalig kostenlos herunterladen."


    Das kann man aber auch so interpretieren:
    - Auf dem Gerät müsste eigentlich die aktuellste Karte (z.B. 715) sein
    - Ist sie aber nicht, deswegen wird sie installiert
    - Jetzt kommt innerhalb der 30 Tage eine neue Version (720)
    - Ich darf diese einmal herunterladen - wobei das netterweise eigentlich falsch ist, denn eine Karte, für die man die Lizenz hat, kann man so oft herunterladen wie man lustig ist...


    Richtig wäre wohl eher:
    "Auf Ihrem TomTom-Gerät ist die zum Produktionszeitpunkt aktuellste Karte vorinstalliert. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb von 30 Tagen nach der Erstnutzung Ihres Geräts einmalig auf die gerade aktuelle Kartenversion zu aktualisieren. Sollten nach dem Anspruch der Garantie innerhalb der 30 Tage weitere Aktualisierungen folgen, ist das Update kostenpflichtig."

    Zitat

    Original von auktionator-77
    Du kaufst dir ein Gerät. Map 710 drauf. Aktuelle Version die die Garantie anbietet, 715. Nun bringt TT die 720er Maps raus. Du hast noch nicht die Garantie in Anspruch genommen.


    Also prüfst du so lange, innerhalb der 30 Tage, bis die 720 angeboten werden.


    Mal abgesehen davon, dass ich mich nicht daran erinnern kann, dass mich TT Home vor dem Update gefragt hat, ob ich's wirklich will, weiß ja auch nicht jeder Kunde, welche Kartenversion gerade aktuell ist und wann die nächste kommt.
    Ich möchte nicht wissen, wieviele Kunden letzte Woche die Garantie genutzt haben, und gar nicht bemerkt haben, dass sie auf die alten Karten statt auf die beworbenen seit "heute" neuen aktualisiert haben. (Die ärgern sich vermutlich demnächst, dass ihnen das Update für Geld angeboten wird...)
    Außerdem find ich's generell etwas ungerecht, dass zwei Leute, die ihr Gerät zum selben Zeitpunkt das erste Mal genutzt haben, auf unterschiedliche Kartenstände aktualisieren dürfen, je nachdem wieviel Hintergrundwissen sie hatten bzw. wie lange sie nicht dazu kamen, ein Update zu machen. Normalerweise macht man das ja möglichst früh, zumal wirklich nicht deutlich wird, dass nur ein Update möglich ist...

    Zitat

    Original von auktionator-77
    Solltest du also wie momentan einige, darunter auch ich mit meinen Go520, mit den 30 Tagen innerhalb eines Kartenwechsels liegen, bekommst du die neue Map nur wenn du die Garantie noch nicht in Anspruch genommen hast!


    Dann ist die Aussage aber auch grob irreführend. Was soll's denn bringen, wenn man während der 30 Tage beliebig oft prüfen, aber nur einmal aktualisieren kann? "Hätten Sie gewartet, hätten Sie jetzt eine neue Karte bekommen. Wollen Sie sich jetzt in den A*** beißen und xx für die neue Karte ausgeben?"?
    Naja, ist wohl wie das Kleingedruckte in Versicherungen...


    Wenigstens bin ich noch ganz optimistisch, dass es wenigstens bei mir und den anderen "7.15 statt 7.20"-"Opfern" zumindest mit ein wenig Support-Hilfe noch klappt, an die neuen Kartendaten zu kommen...

    Zitat

    Original von GigaTom
    Ok, sorry. Ich dachte nur, daß ich das hier so reinsetzen könnte, weil ja eigentlich kein echter Support stattfand. Es stand nur drin, daß es technische Probleme gibt und man es in 1 bis 2 Tagen nochmal probieren solle.


    Na immerhin... Bei mir hat der (Online-) Support erstmal nach Fehlermeldung(?), Rechnung, usw. gefragt, auf eine brauchbare Antwort warte ich noch...


    Aber vielleicht klappt's ja dann auch irgendwann ohne Support-Hilfe. Ich würde "Innerhalb dieses Zeitraums können Sie beliebig oft überprüfen, ob eventuell eine neuere Kartenversion verfügbar ist." jedenfalls so interpretieren, dass man auch dann am Ende der 30 Tage 'ne neue Version bekommt, wenn man vorher eine "ältere aktuelle" Version heruntergeladen hat.
    Möglicherweise fehlt da nur auf dem Server irgendwo die Information, dass für alle Ones die 7.20 aktuell ist (Gerätecode -> aktuelle Version?)...



    Update: Perfektes Timing... Vorhin kam 'ne Mail, dass das Problem erledigt sein soll. Ein erneuter Kartengarantie-Check soll reichen. Werde aber erst heute abend dazu kommen, das zu prüfen.

    Zitat

    Original von Achim
    Man kann TTN6 nicht 'testweise' installieren!! Sondern nur legal mit Aktivierung.


    Die Anwendung kann man schon installieren. Sie bringt nur ohne lizensierte Karten nicht sonderlich viel...


    Und die Stimmen kopiert TomTom Home schon an die richtige Stelle...

    Oder du schaust dich doch mal bei den PNAs rum. Ist zwar ökologisch gesehen Unsinn, aber 'n PNA mit TMC kostet inzwischen auch nicht mehr mehr als GPS-Maus mit TMC und Software-Update, und dafür bekommt man dann aktuelle(re) Software und Kartendaten...
    Gut, man kann dann die Navi-Software nicht mehr so leicht wechseln, aber die Auswahl an aktueller brauchbarer PPC-Software wird ja auch von Jahr zu Jahr erbärmlicher...