Beiträge von MariusPontmerci

    Es gelingt mir nicht, das Programm desktopfree auf dem 1210 zu installieren. Ich habe die autorunce.exe und die cab-datei auf den Flash-ROM (also den internen Gerätespeicher) kopiert, die original autorunce.exe umbenannt und einen Softreset durchgeführt.
    Beim Neustart erschien eine Fehlermeldung, daß der Explorer nicht gefunden werden konnte. Danach bewegte sich nichts mehr.


    Läuft denn dieses Programm auch unter MN/7?

    Wie ist denn Deine Karte formatiert? Vielleicht bringt es etwas, sie mit FAT statt mit FAT32 zu formatieren. Das kann der Panasonic-Formatierer glaube ich nicht. Das "HP USB Disc format storage Tool" aber sehr wohl.
    Ich hatte ähnliche Probleme wie Du und die Verwendung dieses Tools hat geholfen.

    In Deinem Profil steht MN5. Stimmt das noch? Dann mußt Du die Route ersteinmal abspeichern kurz bevor Du die Strecke abfährst.
    Möglicherweise sind 200m etwas wenig, je nach Deiner Geschwindigkeit. Ich hatte mit MN5 immer 350m definiert, damit genug Zeit zum Rechnen ist. Mit MN6 brauche ich mindestens 600m.

    Zitat

    Original von MFG1977
    Hallo


    habe ich das richttig verstanden, dass nun 'nur' das Makro abläuft, wenn ich z.B. die Funktion 'MN nächstes Ziel' auf eine Hardware-Taste lege. 'MN nächstes Ziel' ist nur noch ein Name?
    Funktioniert jetzt wieder die Funktion 'Wechsel zum nächsten Ziel bei x m'? ....


    MFG1977


    Bei mir hat die Weiterleitungsfunktion mit dem Originalskin in Hochformat mit Peters Einstellungen funktioniert: CLICK(100,160) Sleep(800) CLICK(100,160) Sleep(800) CLICK(100,290) ... jedenfalls meistens.
    Eine Hardwaretaste braucht nicht belegt zu werden. Für mich ist das völlig ausreichend.

    Geht mir genauso. Ich nutze nach vielen Fehlversuchen die 2GB-Karte von SecureDigital nur noch in meiner DigiCam.
    Übrigens funktioniert die 1GB-Karte von Kensington auch einwandfrei.


    Das macht mich aber nicht traurig: bevor ich viele Stunden mit Formatierung und Kopiererei verbringe kaufe ich mir lieber eine 4GB-Karte für 18,- und mache mir keinen Kopf.


    P.S.: ich habe nach ausführlichen Recherchen in diesem (Super-) Forum alle Tips ausprobiert (Kartenleser neu gekauft, xml-Dateien angepaßt, Formatierung in FAT16 etc.). Alles zwecklos gewesen, bevor ich die 4GB-Karte nach Navigon-Vorschrift installiert habe.

    Bei mir hat die Installation einer lauffähigen MN6-SW erst geklappt, nachdem ich mit einer HP-Software die 4GB-Karte mit FAT16 formatiert habe (mit der Panasonic-SW ist mir das nicht gelungen) und danach mittels Navigon-Installations-Tool ganz normal die Dateien übertragen habe. Zwar habe ich auch extra einen neuen Kartenleser gekauft, habe aber den Eindruck, daß es mit dem alten auch geklappt hätte. Denn bevor ich das HP-Formatierungsprogramm verwendete, hatte ich mit beiden Kartenlesern dieselben Probleme (MN6 wollte nicht starten). Die 1GB-Speicherkarte von Kensington hat unter allen Umständen funktioniert, die 2GB-Karte, die bei der Navigon-SW mitgeliefert wurde funktioniert immernoch nicht.
    Übrigens hat mich die 4GB-Karte ("Memory Star") nur 17,95 gekostet (siehe in der e-Bucht) und macht mich glücklich.
    Das Programm läuft flüssig. Dabei verzichte ich auf den Einsatz von Navi-Runner, MortScript etc. Lediglich Glopus ist zusätzlich installiert.

    Die Hardware scheint damit bezüglich Leistungsfähigkeit in Ordnung zu sein. Das mit der ständigen Neuberechnung und Aufforderung zum Wenden kenne ich nur aus meiner Anfangszeit mit MN5. Sie sind ja offensichtlich ein alter Hase. Trotzdem: Kann es sein, daß Sie ein Zwischenziel knapp verpassen und daher ständig zur Umkehr aufgefordert werden? Das würde auch eine ständige Neuberechnung provozieren. Ganz zu Anfang habe ich bei einer Routenplanung vergessen, den Startpunkt zu löschen, sodaß ich immer wieder zurückgeschickt wurde. Das erklärt allerdings auch nicht die Aufforderung zum illegalen Abbiegen. ?(

    Hört sich an, als würde die Standorterkennung unpräzise sein. Das ist wohl weniger ein SW-Problem. Das Programm scheint ja auf dem Gerät zu laufen. Wenn aber auf der Autobahn - möglicherweise sogar auf der linken Spur - die Software mitgeteilt bekommt, die Position sei auf den Gegenfahrbahn (die ja nur wenige Meter entfernt ist), findet eine Neuberechnung statt und man bekommt sinnlose Anweisungen. Das nervt natürlich.
    Wie ist denn das Verhalten auf Landstraßen oder im Ortsverkehr? Ist die Hardware garantiert noch in Ordnung? Vielleicht ist die Rechengeschwindigkeit ja auch sehr gering, sodaß die Neuberechnung der Strecke sehr lange dauert und das Gerät quasi den neuen Bedingungen bei schneller Fahrt "hinterherhinkt". Eine Ferndiagnose ist eher schwierig. Ich würde erstmal empfehlen, das System bei nicht allzu schneller Fahrt auf Landstraßen oder im Ortsverkehr zu testen, um das Problem einzugrenzen.

    Zitat

    Original von Peter Kirst
    ... Großer Nachteil: Im MN wird nur Zeit und Enfernung zum nächsten Zwischenziel und nicht für die Gesamtstrecke angezeigt.


    Damit kann ich locker leben. Diese Funktion ist für mich nice-to-have, während die Weiterleitung eine kritische Funktion ist.

    Zitat

    Original von loox100
    .....
    Einstellungen, MN AddOns, "Wechsel zu nächstem Routenziel bei":
    Ich weiß das das nur mit alten MN Versionen geht, aber das ist das was viele (Motorradfahrer) suchen.
    ...


    Wird auf diesen Punkt noch eingegangen?
    Für mich als Moppedfahrer ist diese Funktion allein schon die Anschaffung von Glopus wert gewesen. Ich möchte garnicht mehr an die Zeit zurückdenken, in der ich nach einer PC-Planung (und ich plane ausschließlich am PC) mit Riesenaufwand die Routen auf meinem PPC nachbearbeiten mußte, weil die Zwischenziele nicht exakt auf der Route lagen. Geht zwar auch, ist aber irre aufwendig. Und dann der Nerv, wenn das Zwischenziel nicht hinter, sondern vor einer Kreuzung war. Bis das Navi neu berechnet hatte, war ich in 50% der Fälle schon falsch abgebogen :-D). Na ja, alle Nicht-Glopus-Anwender wissen, wovon ich schreibe.
    Ich würde mich sehr über diese Funktion für aktuelle MN-Versionen freuen - und sogar ein paar Teuronen dafür springen lassen.


    bester Gruß
    Marius

    Gestern bakam ich folgende Antwort von Medion:


    Aktuelles Kartenmaterial finden Sie generell in unserem Onlineshop www.medionshop.de (Navigationssysteme >> Kartenmaterial >> zu Medion GoPal).
    Leider ist die aktuelle GoPal 2.x-Software aber derzeit vergriffen, hier stehen derzeit nur Upgrades für vorinstallierte 2.x-Versionen zur Verfügung. Die Software GoPal 3.x (Stand Quartal 04/2006) soll in Kürze fertig gestellt werden, aktuell bieten wir auch hier nur Upgrades für bereits vorhandene GoPal 3.x-Versionen an. Einen fixen Erscheinungstermin für die Vollversion können wir allerdings noch nicht nennen, auch liegen uns noch keine genaueren Informationen über die Kompatibiltätsvoraussetzungen vor.



    Also brauchen wir noch etwas Geduld.