Beiträge von Panik

    Grübel , grübel,


    Es durfte eigentlich niemals der Pfad "MFD\Programme\Mortscript\..." benutzt werden.


    Ich schlage mal vor, du schiebst alles vom Outlister in den Pfad "MFD\Programme\Outlister\..."
    Alle anderen Pfade und Dateien die Outlister betreffen löschst du.
    Ebenso natürlich "alte" Verknüpfungen ; oder passe sie an.


    Dann startest du "MFD\Programme\Outlister\Outlister.exe" mit Doppelklick.
    Es beginnt dann die Generierung der Datei für die "Main.exe" - sozusagen das Frontend für Outlister.


    Immens wichtig ist auch, daß keine andere Mortscriptversion als die Mitgelieferte genommen wird - also
    bitte kein manueller Austausch.


    Sollte das alles noch nicht klappen würde ich Outlister mal auf SD-Karte installieren .


    Viel Glück!

    Hallo rohoel,


    Sorry fürs späte Melden, aber ich bin hier gerade nicht mehr so "drin" und am Ball.
    Besteht das Problem noch immer und kannst du noch was Genaueres dazu schreiben?
    Vielleicht kann ich kurzfristig was machen.

    Vielleicht sollte ich doch noch im 1. Beitrag schreiben,
    dass das Tool eines für den PC ist und nur da ausgeführt werden
    sollte. (Aber das merkt man doch am Screenshot)
    Und daß alle mitgelieferten Dateien dazugehören.


    Naja, manchmal kann man nicht ahnen, was auftreten kann ;)

    Die configuration.ini hast du aber und sie ist hoffentlich auch voll - oder???


    [start]
    lastcolor_pen=0xFFFFFF
    lastcolor_brush=0x0000FF
    lastcolor_transparenz=255
    path=\My Flash Disk\navigation\MapConfigs\


    [translate]
    motorway=Autobahn
    dualcarriageway=Bundesstraße
    expressway=Landstraße
    ...

    Hallo,


    für die, die wegen win7 oder vista oder x64 eine Fehlermeldung haben
    (arithmetischer Überlauf ...) der sollte mal die folgende Version testen
    und Rückmeldung geben.


    Edit: DL entfernt

    Dank fürs Lob und die Newsmeldung.
    Ganz ungewohnt ;-)


    Nicht unerwähnt möchte ich lassen, daß das Tool auf Anregung
    und mit Testunterstützung des GoPal-Navigator-Teams entstand.
    Und für die Basis des Colorpickers ist Thomas Bergner vb-gera zu danken, den ich nur etwas modifiziert habe.

    Hallo,


    Um die Farben für Straßen, Wege, Gebiete, Wälder, etc. in
    GoPal zu ändern, war bisher immer der Weg über einen Editor nötig.
    Mit dem hat man dann mühsam in die mapconfig_xxx.mxf die hexa-
    dezimalen Werte für das entsprechende Segment eingetippt, die
    Datei wieder übertragen, probiert und korrigiert usw.
    Das war nicht sehr intuitiv, dafür aber langwierig ;-)


    Für diese Arbeit habe ich mal ein Tool gebastelt: MapColor


    Damit geht die Farbvergabe recht flott und angenehm von der Hand.
    Man holt sich die Daten vom Navi, wählt die Datei und sieht die Farben,
    wählt mit Colorpicker und Pinzette alle möglichen Farben, sogar die
    verdrehten hexadezimalblöcke bei GoPal werden berücksichtigt,
    speichert unter neuem oder altem Namen und überträgt die Dateien
    wieder zum Navi.


    Ich hoffe, den Skinnern und Usern nutzt das Tool und ich
    würde mich über Feedback freuen.


    Gutes Gelingen!


    Panik

    Ich möchte nochmal betonen, das sollte keine Kritik sein


    Ich habe es auch nie als Kritik aufgefasst ;)



    Übrigens kannst du - etwas aufwendiger und programmiertechnisch anspruchsvoller - natürlich auch ohne iniread und iniwrite und nur mit replace dasselbe schaffen.
    Du musst dann eben diese Befehle selber nachbauen und zwar mit der Find-Funktion.
    Anschließend dann mit Replace etc
    Dies darf dann aber nur in dem einen betreffenden TEXT-Block greifen!

    Nur mal als ein winziges Beispiel:


    in Systeminformation werden alle Texte mit "TEXT" eingeleitet.
    Darunter kommen x und y, Farben, Textinhalte, ...


    Möchtest du nur einen einzelnen ganz bestimmten Text farblich ändern, dann hättest du mit deiner Replacemethode ein Problem, denn diese würde alle "Color = ...", die gleich sind ändern und das nicht nur bei TEXT-Elementen.


    Mit meinem Bsp. und der Ini-Methode kannst du ganz gezielt nur ein bestimmtes TEXT-Element beeinflussen.
    Vorrausgesetzt, du gibst ihm einen eindeutigen Sektionsnamen als Kommentar:
    "#[Beschreibung]"

    Hallo XXMrHyde,


    der Vorteil ist doch schon im Startthema beschrieben.
    Daher weis ich jetzt nicht, was ich schreiben soll... ?(
    Es sei denn, du kannst ein Beispiel angeben, bei dem du Probleme hast.


    Wenn du allerdings wirklich nur ein (festes) Zeichen tauschst, dann hast
    du natürlich recht, wenn du das mit readfile, replace und writefile änderst.


    Sobald du aber ganze Zeichenketten, Nummern usw. tauschen willst, die
    Ergebnisse irgendwelcher Mortscript-"berechnungen" sind, dann ist
    iniread und iniwrite wieder interessant.