Beiträge von Top_Gun

    Immer dran denken: Die Geräte sind so günstig weil sie schon am Ende ihres Lebenszyklus sind. HP hat alle WebOS-Produkte abgekündigt, das bedeutet auch dass nicht mehr mit neuer Software oder mit der Pflege von Altanwendungen zu rechnen ist.


    Wer das Gerät heute kauft, kann die Anwendungen draufbringen die es heute schon gibt. Mit mehr kann man nicht mehr rechnen.


    Kürzlich las ich auf Heise, dass HP die Haltung zu WebOS noch einmal überdenkt. Im Artikel hieß es aber nur, dass man darüber nachdenke wie man den Wert in die eigene Investition erhält. Vom Wert der Käuferinvestition las man da nichts. Das heißt im Klartext: HP wird sehen, was für Technik und was für Patente hinter WebOS stecken, und das stückweise verticken.


    Ciao,


    Detlev

    Hallo Japie,


    zwei verschiedene Modelle in einem Fresh zu sichern ist kein Problem, weil Fresh im Backupordner immer Unterordner mit der Modellbezeichnung anlegt. Dadurch bleiben die Backups getrennt und die Zuordnung von Backup und Gerät ist eindeutig.


    Mehr Aufwand ist es, wenn man zwei baugleiche Geräte hat. Dann würden sich die Backups gegenseitig überschreiben, man hat immer nur das zuletzt gesicherte Gerät im Backupordner abgelegt. In diesem Fall gibt es zwei Lösungen:


    - Auf dem PC zwei Benutzer anlegen, und sich jeweils mit dem richtigen Benutzer anmelden. Da die Sicherungen im Benutzerordner liegen, ist das so automatisch sauber getrennt. Man muss aber selbst darauf achten, sich jeweils mit Klaus oder Klaus2 anzumelden, je nachdem welches Gerät man sichert.
    - Zweiten PC - wer keine zwei Geräte hat, kann mit dem virtuellen XP-Modus von Windows 7 Prof oder mit VMWare Player einen virtuellen zweiten PC installieren, ohne sich eine zweite Hardware hinzustellen.


    Ciao,


    Detlev

    Hi,


    ALK Copilot wird in der letzten Zeit häufig gelobt, und bei den heute sehe günstigen Preisen denke ich drüber nach, mal die Premium Version D A CH auf dem iPhone zu probieren.


    Wie hält ALK es mit den Kartenupdates, kommt da gelegentlich ein Update, oder wird das nur mit den jährlichen Major Updates geändert?


    Ciao,


    Detlev

    Von Wünschen abgesehen, habe ich mich schon länger gefragt wie Navigon sein Geschäftsmodell abrundet. Die App. Hatte bisher nur einmalige Kosten, was für ein Produkt mit kontinuierlicher Verbesserung nicht aufgeht.


    Es musste irgendwann eine Abokomponente kommen, oder alternativ ein Schnitt indem eine neue App. kommt und der. Kunde für die alte App. Keine Updates mehr bekommt.


    So ist es besser.


    Ciao,


    Detlev

    Erfahrungs Bericht: : drink


    Bin eben ca. 20 min gefahren weder liveDienste noch Traffic live beide Symbole aus. Dann ist mir aufgefallen das der Akku nur noch einen Balken zeigte. Ladekabel angeschlossen nach ca 5 sec beides da.
    Kann es sein das bei niedrigem Akkustand live abgeschaltet wird um Strom zu sparen ???? :rofl


    gruss twingo7


    Live funktioniert NUR mit Bordstrom, das Modul wird nicht vom Gerät gespeist.


    Ciao,


    Detlev


    Tanken. Da bin ich enttäuscht. Kaum eine Tankstelle hat einen Preis, wenn dann ist er 1-2 Tage alt. In einer Zeit in der der Benzinpreis im Minutentakt schwankt, hatte ich mir da mehr versprochen. :thumbdown:
    Wetter Ok :)
    Vorher kommen eigentlich die Preisinfo´s ?


    Die Preise sind Web 2.0-Content, der von Nutzern über Webseite oder Smartphone-Apps eingepflegt wird. Es gibt wohl auch Tankstellen die selbst melden, mir ist aber noch keine begegnet.


    Die Qualität hängt deshalb vom Erfassungsfleiß in deiner Gegend ab.


    Ciao,


    Detlev

    Hi Detlev,
    meine Eltern sind Rentner und Camper. Sie wohnen zwischen Basel und Bodensee. Sie benötigen unbedingt D-A-CH-F. Aber auch Italien , Spanien, Griechenland fahren sie manchmal auf ihren Reisen recht ungeplant und spontan an. Bei den Meisten hast Du recht, aber nicht bei campenden Rentnern die mal so ein komplettes Quartal weg sind.
    ;-)


    Martin



    Ok. Dann habt ihr für Ausnahmekunden noch eine Ausnahmemöglichkeit: Man kann das Kartenupdate auch ohne das Gerät auf einer ungenutzten Speicherkarte machen. Der Ablauf war so ungefähr:


    - Device.xml auf eine Speicherkarte kopieren
    - Speicherkarte einlegen, Navigon Fresh starten, updaten
    - Speicherkarte "verposten"


    - Wenn deine Eltern die Karte haben, stecken sie die Speicherkarte in einen Kartenleser, schliessen das Gerät am PC an.
    - Du lädtst Dir Teamviewer oder Netviewer runter und verbindest Dich über's Internet mit ihrem PC
    - Du kopierst die Karten auf dem PC remote in die Ordner auf dem Navigationsgerät. Ist nicht so schwer, da Fresh auf der Karte alles in gleichnamigen Ordnern wie im Gerät ablegt. Dateien auf dem Gerät werden ersetzt. Wenn das Gerät nicht alle Karten im Gerätespeicher hat, sondern Teile auf eine integrierte SD-Karte legt, dann räumt man den Maps-Ordner dieser Karte zu Beginn leer. MAP-Dateien die nicht in's Gerät passen kopiert man dann in den Maps-Ordner der internen SD-Karte.


    Die modernen Programme für Desktopsharing funktionieren recht einfach und sind auch über DSL light noch brauchbar zu bedienen. Wichtig ist nur, dass möglichst kein komplexes Hintergrundbild drauf ist, das bremst über DSL schon bei der Fensterdarstellung.



    Ciao,


    Detlev

    Hallo Martin,


    deine Eltern haben durchaus die Möglichkeit, mit DSL light ein Kartenupdate vorzunehmen. Niemand fährt im nächsten Quartal nach Spanien, Italien, Frankreich, Skandinavien, Schweden, Polenund Serbien - wer sich beim Update auf die tatsächlich relevanten Länder beschränkt, hat eine enorme Ersparnis im Datenvolumen und kommt dann auch mit langsamen Verbindungen gut über die Runden. Die meisten Kunden brauchen eh nur D oder DACH und nehmen den Rest mit, weil er nichts mehr kostet.


    Ciao,


    detlev

    Diese Anforderungen inkl. Flexibilität machen ein Smartphone insgesamt. Attraktiver als einen iPod. GPS ist drin, und man hat sicher Netz, während offene Wlans doch eher dünn gesät sind.

    Die Qualität ist regional durchaus Unterschiedlich, u.a. Hängt das von den Marktanteilen in den Ländern ab.


    Dein Screenshot wäre allerdings nicht repräsentativ, wenn er sich auf Deutschlnd bezöge. Navigon selbst verspricht derzeit nämlich in Städten noch gar keine komplette Abdeckung. In deutschen Großstädten bekommt man in Praxis die offiziellen Sperrungen und Abdeckung für Hauptverkehrsstraßen. Wenn man die Dienste also schon vergleicht, dann sollte man das dort tun, wo sie laut Herstellerangabe auch Abdeckung haben, also auf Autobahnen und Landstraßen.


    Ciao,


    Detlev


    Frage was geht nicht :?:
    70 premium live hat die Funktion schon eingebaut. (Sim-Karte wird hinten ins Gerät eingelegt/ also kein live-Modul notwendig) ?(


    mal versuchen ob beim 70 premium der Runde Deckel hinten aufgeht, und sich dort evtl. ein Sim-Karten Steckplatz befindet.


    gruss


    Freudscher verschreiber: Mit einem 70 Pr. Live bist Du natürlich schon am Ziel, aber nach meinem letzten Stand bietet Navigon den Käufern eines 70 Pr. Ohne Live derzeit keine Möglichkeit, den Dienst per externem Modul nachzukaufen. Beim 40er und beim 6310 war das kein Problem.