Beiträge von maninblack4you

    Und wieder mal Ärger mit einer 512MB Kingston SDcard.


    Auf einem XP Rechner mit eingebautem Schreib-/Lesegerät war es nicht möglich die 480MB auszunutzen. Symptome-> Datensalat, auch nach Formatierung mit FAT32


    Nächster Versuch auf einem WinME Rechner mit externem No-Name Gerät. -> Beim ersten mal schien alles drauf zu sein, aber keine Anzeige beim MDA, zurücj zum Rechner -> keine Daten erkennbar, aber lt. Eigenschaften randvoll.-> Formatierung->neuer Versuch-> bei 256MB kam Meldung das die Karte voll sei-> Anzeige lt. Eigenschaften randvoll, während der Dateiexplorer lediglich 256MB anzeigte. -> Formatierung


    Versuch die SD mit Bilddateien zu füllen -> auch hier kam es zum vorherigem Ergebnis, 256 MB drauf, lt explorer ganz voll, aber kein Datensalat. -> Formatierung


    Versuch zunächst eine 400MB Karte aufzuspielen -> 21 Ordner mit kuriosen Symbolen und ca. 16 Dateien mit wirren Namen.


    Fazit: anscheinend gibt es öfters Probs, aber ob es nur an der (zufälligen) Qualität einzelner Karten liegt, das es bei manchen überhaupt funktioniert oder aber am PC eines Users selbst konnte ich auch noch nicht herausfinden. Also Karte zurückgeschickt, da auch andere, beliebige Dateien nur bis 256MB aufspielbar waren.

    Ich habe mir jetzt auch die Original 2.0 CD´s gekauft und installiert. Außer das einige Sachen deutlich aktueller sind, fiel mir noch auf das ich jetzt auch über "Straßen" im weitesten Sinne gelotst werde, wie z.B. Feldwege. Sonst sehr brauchbar.


    PS: ich habe es noch nicht üerprüft, meine aber das dieses neue Kartenmaterial weniger Speicherplatzbedarf hat, kann dies sein?

    Hm, brauche mal eine kurze Aufklärung darüber was mit dem Backp los ist. Ich sichere nur Kontakte und Kalender damit ->problemlos.


    Was ist das für ein Fehler, weil ich über die Suche noch nichts eindeutiges gefunden habe?

    Rechts unten in der Kartendarstellung ist ein blaues Kästchen dargestellt mit 2 Pfeilen nach oben und unten -> darauf klicken -> und die "Sonne" auswählen -> Fenster schließen ebenfalls über die Pfeile


    Anzeige der Reststrecke im Navimodus: steht "Dauer" darauf Klicken zeigt nun Ankunft, nochmals anklicken wird die Strecke gezeigt.

    Wenn ich mir hier die Beiträge so durchlese, komme ich so langsam durcheinander. Mir ist es nicht immer klar wer ein altes Medion- oder neues Medion-Produkt nutzt.


    Ein an einem gebrauchten (alten) Produkt potenziell Interessierter würde hier möglicherweise zu dem Schluß kommen das ALLE Navis von Aldi mehr oder weniger unbrauchbar sind.


    Ich denke es nicht Sinn dieses Forums, ein solchen Eindruck entstehen zu lassen. Kann man hier nicht eine weitere Unterteilung vornehmen?

    Ich habe es testhalber mal mit einer anderen Folie versucht, einer sog. Airbrushfolie (auch Maskierfilm genannt), die relativ matt ist und Reflexionen vermeidet. Diese Folie ist eigentlich dazu gedacht um auf Papier bestimmte Bereiche abzukleben, lässt sich aber auch von Papier ohne Probs leicht abziehen. Nachteil: Das Display ist bei ausgeschalteter Beleuchtung kaum abzulesen, schlecht blasenfrei zu verlegen, Vorteil: billig (0,6qm für 5,95)




    Bei mir habe ich das Navi ähnlich wie UZ720 im Vectra B verlegt, allerdings habe ich beim Vectra B eine Doppelsteckdose im Handschuhfachkasten eingeklebt, diese dann an die Fachbeleuchtung angeklemmt und das Mauskabel durch das Handschufach seitlich durchs Armaturenbrett in die rechte Fensterecke geführt. So kann ich das System schnell ein-/ausbauen (5min) und kann den Originalzustand des Wagens problemlos wiederherstellen ohne irgendwelche Kabel umgebaut zu haben. Das einzigste was nun sichtbar ist, ist nur die Maus und der Kabelrest, ca. 10cm, welches aus dem Handschuhfachkasten zum PDA führt.

    Also der MDA2 versteht die Software vom Aldi1, allerdings habe ich alles, Karte und Programm, auf der SD-Karte drauf. Geladen wird das Ding auch über das Aldi-Ladekabel, was anders zu sein scheint sind dann die Pinbelegungen was bei angeschlossener Maus zu einem blockiertem MDA führt wo keinerlei Eingaben durchgeführt werden können.

    Wäre auch kein großes problem, die bieten auch eine Halterung an welche seitlich vom Radio in den Schacht reingeschoben wird, mit dem Nachteil das die Platte nicht groß in die gewünschte Richtung gedreht werden kann. Art-Nr. 00036049 gibt es auch in verschiedenen Längen lt. Hama