Beiträge von Navi_Sven

    Moin,
    also ich betreibe nun seit einigen Monaten unter MN 5.0, jetzt MN 5.1, dieses "TMC-Kabel" erfolgreich am iPAQ HX4700, erst mit einer CF-Card als GPS-Maus, jetzt mit einer BT GPS-Maus.
    GNS war so freundlich auf mein Risiko eine Sonderanfertigung der Traffic Box, sprich steckerkompatibel, zu erstellen.
    Die Einschränkung bei MN 5.x besteht darin, dass es den TMC-Port fest an COM1: erwartet. Zum erfolgreichen Betrieb bedeutet es zum 1., dass der kabelgebundene serielle Port auf COM1: liegen muss und zum 2., dass das GPS-Signal über einem anderen COM:-Port reinkommt (z.B. via CF-Card oder BT).
    Das kann man dann händisch in die oben erwähnten INIs eintragen.
    Selbst unterscheidliche Baud-Raten, meine BT-Maus läuft 57600, sind bei mir kein Problem. Leider wurde mein ausführlicher Erfahrungsbericht von der Moderation im MN 5 Forum gelöscht, Nachfragen meinerseits führten nur zu einem Hin- und Herverweisen zwischen Admin und Moderator X(, Ursache blieb letzlich ungeklärt.
    Aber die Hinweise hier liefern genügend Tipps, um die Anpassungen an den INIs vorzunehmen.


    Gruß
    Navi_Sven

    Moin freak1001,


    und, gibt es schon Erkenntnisse zum LiPo-Akku in der RBT-2001?


    Ich selbst fahre mit Billig-Akkus für EUR 2,50 (angeblich 1.500 mAh) und die halten so um die 5 h. Kapazitätsangaben also völlig übertrieben, aber Preis-/Leistungsverhältnis ok.
    Glücklicherweise kann ich im laufenden Navi-Betrieb den Akku in der RBT-2001 wechseln und MN 5.1 nimmt danach sofort wieder die Aktualisierung auf.


    Gruß
    Navi_Sven

    Hallo sanderc


    Zitat

    Original von sanderc



    Royaltek RBT 2001 (Test)

    • Sirf III, widersprüchliche Aussagen zum Empfang bei langsamen Geschwindigkeiten

    • Static Navigation ist bei der RBT 2001 standardmäßig deaktiviert (Firmware 3.1.1), d. h. kein Einfrieren der Position bei Geschwindigkeiten < 4 km/h


      Zitat

      Original von sanderc
      (gutes Ergebnis und schlechtes Ergebnis)

    • Zitat

      6,5h Laufzeit


      Kann ich bestätigen mit Originalakku


      Zitat

      Original von sanderc

    • Zitat

      kein Wechselakku


    Das ist falsch, die RBT hat einen Wechselakku. Es passen die aus der Nokia 6100 bzw. 6230-Serie. Praktisch wenn man so ein Handy hat, so kann man Ladeschale verwenden und Akkus in mehreren Geräten nutzen. Akkus gibt es beim bekannten Auktionshaus für 2-4 EUR, meiner Erfahrung nach mit geringerer Kapa als Originalakku. Laufzeit eines sog. 1500 mAh Akkus bei 4,5 h, hat aber auch nur 2,50 EUR gekostet.


    Nach diesem französischen Test beste Empfangseigenschaften im Vergleich mit anderen Sirf III-Empfängern:
    Test
    Einfach mal die verschiedenen Tests durchschauen, da wird die RBT 2001 immer wieder als Referenz genommen. Auch ohne Französischkenntnisse sind die Screenshots eindeutig.
    Gruß
    Navi_Sven

    OK, Problem hat sich erledigt. Beim Update aus dem POI-Warner heraus hat er die neue Version nicht in das gleich Verzeichnis geschrieben, aus der die Vorversion gestartet wurde, sondern einfach in das Root der SD-Karte. X(


    Manuelles Kopieren der POI-Warner.exe in das Verzeichnis der Vorversion hat das Problem dann behoben. :]


    Meine Bitte an den Entwickler wäre: bitte ein Update, dass aus dem POI-Warner heraus gestartet wird, auch in genau das Verzeichnis wieder reinzuschreiben, in der die Vorversion auch installiert war.


    Besten Dank und gut´s Nächtle
    Navi_Sven

    Hallo Anoxx,
    danke für Deine Antwort.
    Heißt das jetzt, wenn ich meine Einstellungen nicht in einem Profil gespeichert habe, dass mir das Update meine Einstellungen ungefragt "übergebügelt" hat? Ohne ein Hinweis?
    Beim Update von 2.8x -> 2.91 blieben bei mir alle Einstellungen erhalten, da wurde nichts verändert.
    Weiß sonst noch jemand einen Rat?
    Gruß
    Sven

    Moin @all,


    Ich habe über die programminterne Updatefunktionalität ein Update des POI-Warners von 2.91 -> 2.92 vorgenommen. Das hat auch soweit gut geklappt und er hat das Update auf der SD-Karte gespeichert, wo auch die alte Version lag.
    Mein Problem ist nur, alle Einstellungen zur POI-Auswahl, -Anzeige, -Ansage, etc. sind weg. D.h.
    Overlays aktiviert = 0
    POIs überwacht = 0
    POIs in Anzeige = 0
    Es sind aber weiterhin im Verzeichnis ..\navigating.de .PPC Files\pois\ *.bmp und *.asc Dateien der ausgewählten POIs vorhanden.
    Wie bekomme ich meine alten Einstellungen wieder? Ich hatte mir in viel Kleinarbeit eingestellt, bei welcher Geschwindigkeit/Maßstab ich noch welche POIs eingeblendet bekomme etc. (bei 200 km/h brauche ich keine 30-er Blitzer oder Geldautomaten mehr auf der Karte ;D ).
    Danke für Eure Unterstützung
    Gruß
    Navi_Sven

    Moin @all


    Zitat

    Original von bobby7
    Das lese ich zum 1x, dass hx4700 ohne jegliche Probleme navigiert! Hast du irgend etwas modifiziert?


    Gruss bobby7


    meist ist es doch so, dass sich nur die zu Wort melden, bei denen es nicht läuft. Hiermit kannst Du dann zumindest zum 2. mal lesen, dass MN 5.0 bei mir ohne Modifikation problemlos und sehr schnell auf dem HX4700 läuft. Kein Nachhinken, auch mit TMC nicht. Habe allerdings GPS-Maus und TMC Empfänger getrennt.


    Und, um zur Ausgangsfrage zurück zu kehren, wer einmal ein VGA-Display für die Navi gesehen und genutzt hat, möchte nicht mehr auf QVGA zurück. Daher mein Vorschlag an den PDA-Suchenden, warte die hoffentlich nur noch wenigen Tage bis zum SR1 und schaue ob auch die hier geposteten HX4700 spezifischen Problemen beseitigt sind. Dann würde ich zum HX4700 greifen.


    Gruß Navi_sven