Beiträge von Cimba

    Ich dank dir, dass du den alten Thread rausgekramt hast, um zu helfen, aber es hat sich tatsächlich schon erledigt, mein Fazit: TomTom ist in der 3D Ansicht tatsächlich informativer, sowohl von der Infozeile als auch der Strassenübersicht.

    13.3829800, 52.5239400 ,"[10000] (D Fastfoodketten Subway) Schumannstr.;[Berlin]"
    13.3358500, 52.4716100 ,"[12159] (D Fastfoodketten Subway) Hauptstr.;[Berlin]"

    ich hab bei Ebay den TomTom Navigator 6 DACH von Privat gekauft und auch CD und Codekarte erhalten.


    Hab dann TomTom Home installiert und konnte auch das E61 auswählen und los ging die Installation auf der Speicherkarte... nur wurde leider nur die Karte, nicht aber das eigentliche Programm installiert.


    Nach einiger Suche auf der TomTom Homepage fand ich dann das Prgramm als Update zum Download. Damit hat es dann auch geklappt inkl. Aktivierung.


    Nun würd mich aber trotzdem mal der Legal/Nicht legal Faktor interessieren, bzw. warum das Programm offenbar nicht auf der CD vorhanden zu sein scheint, obwohl die Auswahl von Symbian Handys vorhanden war.


    Und warum hat die Home Software das Update nicht selbst gefunden?.

    Wäre jemand so nett, 1-3 Screenshots von TomTom Navigator 6 auf seinem E61i zu machen? Irgendeine Kreuzung in 3D? Perfekt wäre das mit Ortsangabe, damit ich das mal mit meinem Route66 vergleichen kann.


    Weil irgendwie schafft mich mein Programm, mit eingeschalteter Infozeile (die mir riesig erscheint) erkennt man irgendwie von der Strasse nicht mehr allzuviel, weil auch noch der Himmel mit eingeblendet wird.


    Vielleicht ist TomTom da ja besser, darum wären mir die Screenshots wirklich wichtig.


    Danke.

    Der GSV Satz wird auch nach der Route66 Benutzung bei mir noch gesendet (mit Hyperterminal kontrolliert).


    Noch ne kurze Frage: wo du dir dein beachtliches Wissen angesammelt hast, bist du da rein zufällig auch darüber gestolpert, wie man der GPS Maus den Batteriestatus entlocken kann? Zumindest mit dem 3W soll es ja gehen.

    Zitat

    Original von volkeru
    Z.B. hat der Browser seinen Cache in dem Speicher und der E-Mail Client legt seine Daten auch dort ab. Deshalb sollte man immer mindestens so 5-8 Megabyte frei haben. Und da die meisten Geräte nur etwa 20-25 MB insgesamt dort frei haben (bei Auslieferung), ist es schon problematisch, wenn ein Programm allein 2,5 davon belegt (macht 10% des frei verfügbaren Speichers).


    Das stimmt natürlich, daran hab ich noch nicht gedacht! Das E61i ist da zumindest noch ganz gut bestückt mit 60MB Programmspeicher.



    Zitat

    Jupps, weil der LD-3W wohl keinen Sirf-Chipsatz hat und deshalb die Input-Kommandos zur Deaktivierung bestimmter Informationen gar nicht versteht und verarbeitet (im Gegensatz z.B. zum LD-4W). In diesem Fall ist das ein klarer Vorteil.


    Laut techn. Daten hat er aber ein "SiRF Star III, Signalempfang von bis zu 20 Satelliten gleichzeitig " laut Nokia. Scheinbar richtet er sich nur nicht nach den Befehlen, denn der GSA Datensatz erscheint auch nach der Route 66 Benutzung (im Terminalprogramm sichtbar).




    Zitat

    Ja, das fehlt!!! Und zwar ganz erheblich. Man kann in den Einstellungen die Geschwindigkeiten der einzelnen Straßentypen anpassen und dadurch ein ähnliches Ergebnis erzielen, aber das passt auch nicht auf alle Strecken und ist keinesfalls eine gute oder gar dauerhafte Lösung.


    Stimmt, ich hab da mal intensiv gestern dran rumgespielt ... wenn ich das dann auf einer Strecke gut hinbekommen hab, hat es bei ner anderen Strecke dann so richtig Mist erzeugt.
    Aber scheinbar hat ja selbst TomTom keine ökonomische Streckenberechnung. Ich hab so den Eindruck, dass die Handynavis wirklich noch gewisse Notlösungen sind.



    Zitat

    Hinzu kommt, dass R66 teilweise höchst ineffektiv und umständlich routet. Sinnvolle Abkürzungen über wenig befahrene Nebenstraßen werden gar nicht erst empfohlen. Nokia Maps hingegen empfiehlt solche Abkürzungen. Ich bin mal abwechselnd mit R66 und mit Nokia Maps auf bekannten Wegen gefahren. R66 hat mich dabei in zwei (neue) Sackgassen navigiert und immer auf den großen Hauptstraßen gehalten. Wohingegen Nokia Maps zum einen die Sackgasen bereits kannte und mich auch durch Abkürzungen navigiert hat, die ich selbst ebenfalls gefahren wäre.


    Das ist witzig, da ich auch mir bekannte Strecken auch mal mit Nokia Maps und dem PDA Falk Navi verglichen hab und zu einem ganz anderen Fazit komme: Route 66 berechnet die Strecken zu 80% so, wie ich sie fahren würde (im schnellste Strecken Modus), Nokia Maps weicht davon sehr häufig ab und führt mich durch kleinere Strassen, die aber bei mir mehr Zeit kosten als sparen und anstrengender zu fahren sind (viel enge Vofahrtsstrassen und viel abbiegen) und Frau Falk (PDA) berechnet in dem schnellsten/Streckenoptimierten Modis wie Route 66, da ist eben nur der ökonomische Modus von Vorteil.


    Und bei einer Adresse versagen Falk und Nokia komplett, weil dort die Hausnummernzuordnung nicht vorhanden ist (obwohl es eine sehr grosse Hauptstrasse ist) und sie dadurch an den Anfang der Strasse navigieren, was einen extremen Umweg bedeutet. Da funktioniert Route 66 dann fehlerfrei.


    Als mein jetziges Fazit würd ich sagen, dass Route 66 ein recht gutes Kartenmaterial hat (wegen einer vollständigeren Hausnummernzuordnung) und einen halt dort hin navigiert, wo man hin will, allerdings nicht wirklich auf Strecken, die man selber fahren würde, wenn man dort ortskündig ist. Nokia Maps benutzt (für meinen Geschmack) zuviel Nebenstrassen und Frau Falk ist eben nur durch die ökonomische Streckenplanung besser, ohne das wäre sie vergleichbar mit Route 66.


    Zitat

    Du kannst es umgehen, indem du etwa bei jedem dritten Zoom-Vorgang den Positions-Cursor auf der Karte etwas verschiebst. Dann tritt der Fehler nicht auf. Das hat mich auch ziemlich geärgert. Wie ich sagte, für den Preis erwarte ich einfach mehr...


    Ah ja, danke für den Tipp!


    Zum Preis: ich wollt halt nur die DACH Version und dafür wenig ausgeben, also 60 EUR und für 2 Handys. Ich wollt halt wenig ausgeben und da war Route 66 schon fast unschlagbar preiswert. Bei TomTom hätt ich ja für 2 Handys schon wenigstens 180 EUR ausgeben müssen, hätte dann zwar Europa, was ich aber definitiv nicht brauche.


    Naja, dafür ist halt die Bedienung ne Katastrophe, aber es funktioniert halt ganz passabel, wenn man sich damit arrangiert hat. TomTom (und Nokia) scheint ja auch nur als Streckenplanung Schnellste/Kürzeste zu kennen und dann hören die Alternativen ja schon auf, wenn man nicht diese Abomodelle haben will.

    Gutee Besserung mal zwischendurch von mir eingeschoben ;)


    Zitat

    Original von volkeru
    Nach der Installation sind jedenfalls satte 2,5 MB weniger Speicher frei, die nach der Deinstallation wieder verfügbar sind. Bei einer Installation im Handy-Speicher ist das nicht ganz unproblematisch. Deshalb besser auf der Speicherkarte installieren (wenn möglich). Die braucht man für R66 ja sowieso.


    Warum? Wenn du auf den dann fehlenden Arbeitsspeicher anspielst, der ist zumindest bei meinem E61i getrennt vom Programmspeicher.


    Zitat

    Wenn man die Lizenzen dann auch gleichzeitig nutzen darf... Darüber schweigt sich das Lizenzabkommen aus, meine ich.


    Das stimmt, ich denke, da schweigen sie sich bewusst aus :)


    Es gibt aber Neuigkeiten, ich hab mir (zwar nur die DACH) Route 66 geholt (mit einer älteren V7.3.520) und mit meinem 3W ausprobiert, Zusammengefasst: keine Probleme!


    Ausführlicher: Route 66 gestartet und auch auf GPS Signal gewartet, die 1.Überraschung: das Programm zeigt in einem der Bildschirme (nicht das Vollbild, sondern wo man auch noch Akku und Empfangsbalken sehen kann) die Anzahl der Satelliten an. Dann Programm beendet, Nokia Maps gestartet, auf den GPS Empfang gewartet (paar Sekunden) und dann im Infoscreen die Satelliten anzeigen lassen: geht! Auch in Google Maps geht diese Anzeige.


    Ansonsten ist das Programm wirklich etwas gewöhnungsbedürftig von der Bedienung her und was ich schmerzlichst vermisse: ein Mittelweg zwischen schnellster und Kürzester Route! Beim PDA von Falk nennt sich das ökonomische Strecke und verbindet eben beide positiven Aspekte einer Route.


    Nun frag ich mich, ob das an deiner neueren Version liegt mit den Problemen. Auf der Homepage gibt es ja die neue Version als Download, aber ich weiss nicht wirklich, ob ich es wagen sollte ... der bisher unangenehmste Fehler bei meiner Version ist, dass wenn ich mir eine Adresse auf der Karte anzeigen lasse und dann rauszoome, nach dem 2-3 rauszoomen die Karte zu der Position springt, die beim Programmstart angezeigt wurde. Wenn das bei der neuen Version geändert wäre, wäre es zumindest ein Anreiz ;)

    Bisher nutze ich auf dem PPC Pathaway und habe dementsprechend einiges an selbstkalibriertem Kartenmaterial.


    Nun würde ich gerne den PPC zu hause lassen und statt dessen lieber das E61i dafür nehmen, hab aber absolut keine Lust, die Karten alle wieder neu zu kalibrieren, daher wäre mir ein Programm, dass die Pathaway Karten übernehmen kann, sehr willkommen!


    Gibt's da was?

    Zu Google Maps: alles sehr merkwürdig, ich hab im Programmmanager nachgeschaut, da steht was von 434kB Programmgrösse, Version1.70(2) und als Format Symbian OS.
    Favoriten kann ich aber auch keine speichern und bei Rewe lande ich auch in Papadingsbums ;)


    Damit es ein wenig ontopic bleibt: beim Route 66 Preis kommt aber noch hinzu, dass man - so wie ich es verstanden habe - immerhin 3 Lizenzschlüssel bekommen kann, also 3 Installationen. Bei den anderen ist das ja wohl nicht so.

    volkeru : du findest Route 66 zu teuer? TomTom und Vergleichbare sind doch z.B. deutlich teurer.


    Steht bei dir in der Anleitung zum "richtigen" Reset das mit dem Netzteil, oder ist das ein Insidertipp? Denn im meiner Anleitung steht eben nur das mit der Powertaste.


    Und bei Google Maps (auch S60 3rd) schalte ich den GPS Empfang mit dem Menüpunkt "Eigenen Standort anzeigen" ein, hab mir die Software vor ner Woche runtergeladen.

    Ich komme aus dem Süden Berlins, vielleicht findet sich ja hier jemand in meiner Nähe, der Route 66 hat, dann könnt man sich ja mal treffen und das mit meinem 3W ausprobieren...



    volkeru : hast du auf deinem Handy Google Maps? Das zeigt ja auch die Anzahl der Satelliten an. Wär mal interessant, ob es dort auch Probleme mit dem 4W gibt, wenn es umprogrammiert ist.


    Edit: übrigens kann man den 3W ohne Netzteil zurücksetzen (10sek. Power drücken)

    Mich würd mal interessieren, ob die Kartendarstellung zufriedenstellend ist auf dem breiten Display. Die Texttafeln kann man wohl nicht an die Seite packen, um für die Kartendarstellung Platz in der Höhe zu gewinnen?


    Ansonsten: geht das mit anderen Navis?


    Vielleicht kann ja mal einer ein Screenshot reinstellen?