Beiträge von prospero

Adventskalender

Gewinne tolle Preise in unserem Adventskalender

Preise:
Garmin Instinct Solar, Garmin Venu Sq Music
TomTom GO Camper, TomTom Rider 550 Premium Pack, TomTom Go 50, TomTom Rider 400
Nextbase DashCams
Kompass Bücher
POI Pilot 6000

Powerbanks uvm. zum Adventskalender...

    Hallo zusammen,
    zum hier schon vieldiskutierten Y-Kabel fuer TMC-Empfang wurde schon oefter die Alternative mit der umgebauten T-Antenne erwaehnt. Ich bin "das Projekt" am Freitag angegangen und bereue es nicht, daher nun eine Anleitung, vielleicht kann sie dem einen oder anderen Unentschlossenen die Entscheidung erleichtern.


    (1) Benoetigtes Material:
    - FM-Wurfantenne (T-foermiges Flachkabel, bei Saturn bspw. vivanco 7/11, Preis 6.49 Euro)
    - 2.5mm Klinkenstecker mit Kabel (bei Conrad bereits vorkonfektioniert, Preis 0.99 Euro)


    (2) Zusammenbau:
    - Wurfantenne nahe am T-Stueck kappen, und mit Durchgangspruefer ermitteln, welche der beiden Draehte als "Seele" (=in die Mitte des 50 Ohm-Steckers fuehrt) dient.
    - "Seele" mit der "Seele" des konfenktionierten Kabels (buntes Draehtchen) verloeten, mit Isolierband umwickeln, dann das Schirmdraehtchen mit dem anderen Draehtchen der Antenne verloeten und das Ganze wieder mit Isolierband umwickeln.


    (3) Verlegung im Auto:
    - Grundsaetzlich sollte es so sein, dass die beiden "Arme" der Antenne moeglichst ausgebreitet sein sollten, eine Verlegung unter dem Armaturenbrett bietet sich geradezu an.
    - Die Spannweite des T's betraegt 2m, sollte das Auto jedoch nicht so breit sein (was wohl bei den meisten der Fall ist), ist es sinnvoller, das ueberschuessige Stueck nicht einfach wieder in Richtung Fahrzeugmitte zurueckzufalten, sondern um die Ecke zu verlegen (also parallel zu den Tueren), falls moeglich.


    (4) Erster Praxiseinsatz:
    Ein Tagesausflug gestern fuehrte von Nuernberg nach Bad Duerckheim (Weinstrasse), A6, A61, Landstrasse, ca 260 km. Waehrend der gesamten Strecke nur 3x Verlust des TMC-Signals (Naehe Ansbach, Crailsheim, Hockenheim - auf dem Rueckweg nahezu an den gleichen Stellen), Zeitdauer < 3 Minuten.


    Fazit: Natuerlich ist das eine Bastelloesung, und auch der erste Test mag nicht wirklich repraesentativ sein, aber solange die Empfangswahrscheinlichkeit duetlich ueber 90% liegt, sehe ich den Differenzbetrag zum GNS-Y-Kabel bei anderen Dingen ( : drink) sinnvoller angelegt.


    Viele Gruesse
    p

    Hi mama,


    der Einstieg ins BT-Sync ist wirklich ein wenig umstaendlich, aber an sich ist doch alles im Assistenten beschrieben ?(


    Grundsaetzlich, wenn auch Offtopic: Dass das Marketing fuer Bluetooth zuviel mit zu wenigen Handgriffen versprochen hat, ist mittlerweile schon in zig Foren breit getreten worden.


    Der Weissheit letzter Schluss ist auch BT 2.0 nicht, moeglicherweise liegt es auch schlicht und ergreifend daran, dass bestimmte Sachen einerseits nicht mit Plug&Play loesbar sind, wenn andererseits hoechste Sicherheit verlangt wird.


    Und mit jedem PocketPC hast du ein Windows-System, was wiederum ein gewisses, manchmal schlichtweg undeterministisches Verhalten bedingt.


    Doch zurueck zum Thema: Hat der PPC eine Verbindung mit der Maus hergestellt, ist sie hergestellt, fertig. Ist sie hergestellt, ist sie auch korrekt.


    Zur erstmaligen Benutzung hat es sich als nuetzlich erwiesen, die Verbindung ueber den BT-Manager manuell herzustellen und dann das gefundene Geraet zu koppeln. Dann ist die Maus dem System dauerhaft bekannt.


    Wenn in den Einstellungen des M|N der GPS-Empfaenger festgelegt wurde, stellt die Software die Verbindung selbststaendig her, falls sie nicht schon besteht.


    Wenn VisualGPS den Port nicht mehr freigibt, liegt das vielleicht daran, dass das Programm im Hintergrund weiterlaeuft? Im Gegensatz zum Desktop-Windows fuehrt das x-Icon oben rechts bei Windows Mobile nicht zum Beenden der Applikationen, sondern nur zum Verschieben in den Hintergrund.


    Wenn man die kleinen Ecken bzw. Macken kennt (nichtzuletzt dafuer gibt es ja auch Foren :D), entkompliziert sich so einiges und man kann sich auch an einem zuverlaessigen, stabilen Betrieb erfreuen - ich bspw. hatte mit der alten TomTom-BT-Maus bzw. der Navilock 310 im Zusammenspiel mit Tomtom 2/3/5 und M|N 4.2/5/5.1 auf meinem IPAQ1940 keine Probleme...

    Hallo zusammen,


    seit zwei Tagen gehoere auch ich zum Kreis der TMC-Navigatoren (investiert wurde in die Navilock 310, baugleich GNS 5840), bisher bin ich mit der Zusammenarbeit zwischen Hardware (IPAQ 1940) und M|N5.1 recht zufrieden - selbst, was die Performance betrifft :P


    Allerdings nervt das Ritual des Mausein-/ausschaltens seeeehr.


    Bisher verrichtete anstelle der Navilock die alte TomTom-Maus ihren Dienst. Mit dem hier schon haeufig diskutierten Strom-Ein-Loettrick konnte ich die Maus am rund um die Uhr am Zuendungsplus angesteckt im Handschuhfach liegen lassen: Zuendung ein -> Maus ein, Zuendung aus -> Maus aus.


    Nun habe ich aber im Forum nichts Vergleichbares fuer den neuen Empfaenger von GNS gefunden - Zerlegen und Taster ueberbruecken scheint mir schon wegen des Garantieverlustes die letzte Moeglichkeit, gibts da keinen besseren Trick?


    Hab auch schon versucht, mit ausgebautem Akku an den Start zu gehen - Die Maus scheint wohl auch ohne Akku zu funktionieren, allerdings muss man immer noch ins Handschuhfach greifen und den Taster anfingern :evil:


    Vielleicht hat ja schon jemand dieses "Problem" elegant geloest???


    Viele Gruesse
    p

    Wie schon ragerl sagte, die schwarze Maus ist die modernere, warum also in Altware investieren :gap


    Hab selbst die silberne, bin aber nicht so ganz mit zufrieden, weil neben der Empfangsproblematik auch eine Eigenheit beim Akku-Laden besteht: Wenn der Akkustand sehr niedrig ist und erst nun das Ladekabel eingesteckt wird, laedt die Maus eine zeitlang und schaltet dann ab X( Dann darf man den Einschalt-Knopf erneut druecken (auch eine ganz tolle Bedienung: 3 Sekunden den flachen Taster halten), aber nach ein paar Minuten wieder das gleiche :-D)


    Hoffentlich hat TomTom bei der neuen Maus mehr Gedanken an Benutzbarkeit verschwendet...


    Die silberne tut sowohl bei Tomtom als auch M|N (4&5). Andere Software habe ich nicht ausprobiert.


    Viele Gruesse

    utakurt: Der Halter ist wohl noch nicht lange im Programm, anscheindend hat Brodit selbst gemerkt, dass die bisherigen Teile fuer den Zetti voellig inakzeptabel sind... andererseits ist auch nicht wirklich viel Kreativitaet eingeflossen, scheint mir - irgendwie sieht das Teil aus, wie der alte Halter fuer den z3, nur um 90 Grad gedreht.


    phil: Da muesste man mal eine Analyse der Stroemungsdynamik machen :gap

    utakurt: War auch schon geraume Zeit auf der Suche nach einer vernuenftigen Loesung fuer den Zetti - "z4" als Suchstring wird abgewiesen und "bmw" bringt zu vieles ans Tageslicht ;)


    Wenn du schreibst, dass die Klemmung bei dir bombenfest haelt, dann glaube ich dir das natuerlich, allerdings musste ich die Erfahrung machen, dass die harte Aufhaengung des Zettis durchaus "Wegruettel"-Effekte erzeugt...


    Habe mich fuer eine Selbstbauloesung aus einer Schwanenhals-Leselampe am Zigarettenanzuender entschieden - wenn ich die Tage mal mehr Zeit habe, poste ich ein paar Bilder.


    Hat jemand von den hier anwesenden bmw-fahrerInnen eigentlich schon mal den "Navi-In"-Eingang am bmw business Autoradio ausprobiert? Sollte da die Sprachausgabe nicht besser klingen?


    Viele Gruesse aus dem sonnigen Franken