Beiträge von Betti

    So, ich bin nun nach 3 Wochen zurück aus meinem Andalusien/Algarve-Urlaub. Da wurde meine " Else" (7210 mit Upgrade, Q3 Karten) richtig gefordert (insgesamt 8200 Km). Ich hatte bisher keine Abstürze, trotz fast täglichem Einsatz.


    1. Hinfahrt von Zörbig nach Ronda (Spanien) - Südlich von Valencia gings los, alle 15-20 Min nahezu eingefroren (beim Drauftippen tat sich nach mehreren Minuten noch was, aber da half nur ein Reset, gut finde ich, das "Elli" dann die vorherige Route recovered und dann sofort weiternavigiert. Ich hatte 3 neu formatierte neu bespielte und getrennt gedownloadete (incl. Update) also nix mit Backup usw. 4 GB SD-Micro-Karten dabei und bei allen zeigte sich dieses Verhalten.


    2. In Spanien, Überfahrt nach Portugal, in Portugal gab es KEINEN Absturz


    3. Rückfahrt von Luz (Algarve) nach Zörbig - In Frankreich fingen wieder die Abstürze an, aber nicht so häufig (3 oder 4 mal)


    Anmerkungen: Die Abstürze fanden jedesmal bei Anzeige eines RealityView-Bildes statt (entweder wurde nur der Hintergrund geladen oder wenn der ursprüngliche Navigationsbildschirm wieder abgebildet werden sollte.


    Weiterhin ist das Routing in Frankreich bei "Optimale Route" zumindest fragwürdig (hatte ne Stadtrundfahrt durch die urigsten Gassen von Lyon


    In Spanien und Portugal besteht selbst bei "schneller Route" die latente Gefahr, dass hier Schotterpisten im Routenverlauf auftauchen, welche teilweise nicht ohne Jeep befahrbar sind. Selbst als ich von Portimao (zweitgrößte Stadt an der Algarve) wieder zurückfahren wollte (zur Autobahn ist es nicht weit), schickte mich "Elli" (Hinfahrt ohne Probleme) ins Nirvana (Straßen 2m breit mit Gegenverkehr, völlig verkehrte Richtung), so daß ich sie entnervt ausgeschalten habe und mein Hirn benutzen musste, denn mit ein wenig Orientierungsvermögen wars hier gottseidank nach 10 Min. geschafft. Ich bin mir sicher, dass es hier Flecken gibt, wo es nicht so glimpflich abgegangen wäre...


    Ich bin mir sicher, dass es an der Software liegt, zumindest hat Realityview bei längeren Strecken ein Problem.


    Aber: Versucht mal ein Garmin von der Idee zu überzeugen von D nach Andalusien zu navigieren. Ich habe es schon bei 3 Geräten probiert. Alle 3 brachten mir ne Fehlermeldung. Scheinbar hat Garmin eine Langstreckenallergie... ;-)

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil ! Das Rabattgesetz wurde 2001 außer Kraft gesetzt. Meine Zeit bei Saturn lag davor... Dies sollte auch nur ein Beispiel sein, denn kompliziert ist die Lage im Einzelhandel nach wie vor und warum müssen wir hier eigentlich gleich persönlich werden.


    NAVIGON baut hier Bockmist und wir sollten lieber andere User für diversen Fallstricken warnen, als uns selbst zu zerfleischen....

    Ich hab sicher Besseres zu tun, als irgendwelche Gesetze zu wälzen, ich bin seit knapp 20 Jahren im Einzelhandel und davon 6 Jahre selbständig tätig. Dazu zählen auch meine Jahre bei der "Ich bin doch nicht bl...." Fraktion, wo ich oft als Testkäufer unterwegs war, um die Konkurrenz aufs Kreuz zu legen. Du machst Dir keinen Begriff, was Du als Händler alles beachten musst. Nur mal so z.B. Wenn ich zu einem Verkäufer geh und handle eine mit 800 Euro ausgezeichnete Ware um 100 Euro runter, dann muss er das preisschild umgehend ändern und allen nachfolgenden Kunden die Maschine für 700 Euro verkaufen, ansonsten wirds teuer. Dies steht so nicht in Gesetzen, ist aber gängige Rechtssprechung !


    Sorry für OT

    Laut Produktbeschreibung für das Upgrade verspricht Navigon die Übernahme der Dienste. Bin dann mal gespannt, wie und vor allem wann dies geschehen soll.

    Ihr habts gut, nachdem Upgrade ist das Premium bei mir verschunden (in Fresh) und ist auch nicht mehr unter mein Gerät aufgeführt.
    Ich beiß gleich in den Tisch !!!

    Ich will hier nicht einfallen in die Jammerei. Ich habe an den Support geschrieben und werde mich auch mal kundig machen, denn rein rechtlich gesehen ist das Verhalten von Navigon mehr als wackelig. Die Upgradeberechtigung/Gutschein ist an das Gerät gebunden (keine weiteren Voraussetzungen), wenn ein Kunde keine Mailadresse hat und das Gerät besitzt, wie erfährt er von seinem Recht auf das vergünstigte Angebot (Stichwort Benachteiligung) ?

    Mir gings genauso und Navigon will natürlich im nachhinein gar nichts "regeln".... Da der Newsletter 2 Minuten nach meiner Bestellung eingetrudelt ist, könnte man ja fast denken, das war Absicht.... Sehr, sehr ärgerlich.



    Ich bleibe dabei. Wenn ich eine Sache kaufe, dann kaufe ich sie so, wie der Lieferant sie mir anbietet oder eben nicht. Ich schließe somit einen Kaufvertrag ab. Diesen kann ich nicht einfach widerrufen, nur weil mir kurze Zeit später ein anderes Produkt besser gefällt. Das hat nichts mit Navigon oder sonstwem zu tun, das ist Marktwirtschaft.


    Du sprichst mir aus dem Herzen, besser hätte man es nicht sagen können ! Ein Lieferant ist zwar gut beraten, auf die Wünsche seiner Kunden zu achten, aber er MUSS es nicht, vor allem, wenn sein Betriebsergebnis darunter leidet. Ich bin selbst Unternehmer und wenn ein Kunde einen PC bestellt, bekommt er nicht ein halbes Jahr später kostenlos oder erheblich billiger eine schnellere Grafikkarte nachgeliefert (damit mal die Autos außen vor bleiben...)

    Zitat

    Original von HSVMichi


    Nix ist bewiesen. Lies noch mal alles in Ruhe.


    Ist doch so oder etwa nicht ? Als DU Dein Navi gekauft hast, gabs die 7.3 noch gar nicht und trotzdem hast Du gekauft. Navigon muss gar nix anbieten oder kann europäische Geräte anders ausstatten, als die amerikanischen. Das ist doch Sache von Navigon. MÜSSEN müssen sie nix...
    Jeder, der heute ein Navi kauft, muss damit leben, dass irgendwann ein Gerät kommt, was noch mehr kann, oder besser. Es wäre kaufmännischer Unsinn, dass kostenlos für "Altgeräte" anzubieten... WIe schon gesagt, jedes hat seine Stärken und Schwächen, auch das 7210 ist nicht frei davon (Lautsprecher = Müll, Kopfhörer-Buchse zu weit an USB-Anschluß , deshalb geht Brodit-aktiv nicht mit Fastmute usw.)
    Du wirst doch zugeben müssen, dass Navigon Dir lt. Featurliste beim Kauf Deines Navis nichts vorenthalten hat, Navigon hat Dir ein Gerät angeboten und Du hast es gekauft. Spätere Ansprüche auf (kostenlose) Aufrüstungen und Upgrades sind doch heute ehr die Ausnahme, als die Regel...

    Die Rede war vom 2110 Max USA und nicht vom 7200T... dann kann ich auch das 5110 mit dem 8110 vergleichen... Die ganze Diskussion ist eh überflüssig. Ihr habt zum Zeitpunkt des Navi-Kaufs alle Stärken u8nd Schwächen in Kauf genommen. Ich kann doch auch nicht nen Trabbi kaufen und kolo hinterher nen Ferrarimotor verlangen...

    Hat hier jemand eine Idee ? Von Brodit gibts für das 7110 eine solche Lösung, da ich z.B. Fastmute anschließen möchte. Der Kopfhörerausgang ist beim 7210 aber soweit an die USB-Buchse gerutscht, dass sich da wahrscheinlich auch nicht viel basteln lässt. Ich wäre für Vorschläge und Ideen offen, da ich das Problem klären möchte, weil die Sprauchausgabelautstärke der einzig wirkliche Schwachpunkt ist.



    Edit: Habe gerade gesehen, dass der Klinkenstecker beim 7110 die TMC-Antenne ist, aber es gibt doch hoffentlich eine Lösung ?!