Beiträge von indyone_de

    Von Plantronics bekam ich die (erwartete) Antwort, dass es einzig und allein an der App liege, ob der Signalton abgespielt werde oder nicht.


    Von Navigon bekam ich die (überraschende) Antwort meine gerade frisch installierte App zu löschen und neu zu installieren. Das würde das Problem lösen.


    Da habe ich aber so meine Zweifel. Ich werde das versuchen, aber mir kommt das nicht schlüssig vor.

    Hallo!


    Ich bin zur Telekom gewechselt und habe die aktuelle Version von "Navigon select" geladen. Im Auto nutze ich ein Plantronics Headset M50 am iPhone 4S.


    Bislang navigierte ich mit V-Navi. Das V-Navi spielt in dem Moment, in dem eine Ansage kommen muss, auch nur die Ansage ab - ohne sonstige Signaltöne des Headsets.


    Mit Mobile Navigator kommt vor jeder Richtungsansage erst der Signalton, den ich vom Headset kenne, wenn ich einen Anruf aufbaue (der wird vor dem Rufaufbau eingespielt, wie ein kurzer Jingle). Scheinbar steuern beide Programme das BT-Headset unterschiedlich an.


    Im Menü des Navigon konnte ich keinen wirklich passenden Punkt finden. Selbst auf kürzeren Strecken kommen doch ein paar Ansagen zusammen und der Signalton jedes Mal davor nervt doch ziemlich.


    Hat jemand einen Tipp für mich? Vielen Dank! :)



    Grüße :thumbup:

    Hallo Allerseits!


    Diese Geräte sind in der engeren Auswahl:


    Anubis Typhoon MyGuide 3300 Europa GigaMap
    Becker Traffic Assist 7927 Europa TMC
    Medion GoPal P4210 Europa mit TMC Pro
    Navigon MobileNavigator 6 Europa mit PNA Transonic 7000 TMC
    Route 66 Chicago 9000 Navigationssystem Europa TMC Pro


    Das GoPal würde ich bei hoh.de kaufen, dort ist 3.0 AE installiert (mit PE wohl nirgendwo zu bekommen). Im Oktober käme wohl noch das Route 66 MAXI mit in die Auswahl.


    Alle Geräte liegen unterhalb bzw. genau bei 300 EUR. Alle haben TMC, das ist auch ein Muss, TMC pro wäre schick. Welches des Geräte hat die neuesten Karten?


    Bei Navigon wohl Q4/05 (kommt mir sehr alt vor), bei Route 66 Feb. 2006 und beim Becker Q4/06. Mehr konnte ich noch nicht herausfinden.


    Die Geräte unterscheiden sich in Einzelfeatures, das 4210 hat wohl Sprachausgabe der Straßennamen, falls ich das richtig gelesen habe. Das finde ich sehr sinnvoll.


    GoPal, Navigon und Navigon-Derivat Becker haben wohl alle einen Spurassistenten - auch sehr schön!


    Das Becker ist wohl besonders einfach zu bedienen, obwohl das kein primäres Kriterium für mich ist. Das Anubis ist wiederum ein Testsiegergerät mit viel Kartenmaterial. Ich möchte gerne eine Europa-Karte (haben die ja alle), aber nicht jedes Land muss enthalten sein. Mich interessieren Kernländer wie Italien, Frankreich, Spanien, Dänemark.


    Was denkt ihr? Danke für Tipps.



    Ciao Oli

    Hallo Allerseits!


    Ich habe 5 PNAs in die engere Wahl gezogen:


    Anubis Typhoon MyGuide 3300 Europa GigaMap
    Becker Traffic Assist 7927 Europa TMC
    Medion GoPal P4210 Europa mit TMC Pro
    Navigon MobileNavigator 6 Europa mit PNA Transonic 7000 TMC
    Route 66 Chicago 9000 Navigationssystem Europa TMC Pro


    Sie unterscheiden sich in Kleinigkeiten, die für meinen Bedarf nicht absolut entscheidend sind.


    Daher wollte ich meine Entscheidung u.a. an der Aktualität des mitgelieferten Kartenmaterials festmachen. Bei welchem der Navis fahre ich da am besten?


    Manche Geräte nutzen Teleatlas, manche Navteq. Beim Navigon bspw. konnte ich hier lesen, die Europakarte sei wohl von Q4/05, was ich schon für sehr alt halte. Das Becker ist ja mit das neueste der fünf Geräte am Markt. Sieht es da besser aus?


    Danke für Tipps!



    Ciao Oli

    Hallo Allerseits!


    Nach einem Diebstahl (Pocket Loox mit MN5) suche ich einen PNA mit TMC und Europa-Karten.


    Das Gerät soll grundsätzlich einfach zu bedienen sein, damit ich es auch mal meinen weniger technik-affinen Eltern in die Hand drücken kann, ohne dass ich mir größere Sorgen machen muss. ;)


    Hier ein paar Eckpfeiler:


    - Navigation in ganz Europa (mindestens aber D/CH/A/I/ESP/POR/SWE)


    - POIs sollen zumindest als Basisvariante enthalten sein (d.h. nächste Parkplätze & Parkhäuser, ggf. nächste Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten


    - nach einer Tiefentladung des Akkus soll es möglich sein, den PNA ohne PC wieder funktionsfähig/einsatzbereit zu bekommen (wichtig!)


    - TMC ist ein MUSS


    - Widescreen wäre schön



    Folgende Geräte habe ich mal vorausgewählt - fehlt etwas? Preisbereich bis 300 EUR (das 7916 liegt etwas darüber):


    - Becker Traffic Assist Highspeed II 7988


    - Becker Traffic Assist Pro 7916 TMC (1768.573)


    - Navigon MobileNavigator 6 Europa mit PNA Transonic 7000 TMC (B08020003)


    - Navigon MobileNavigator 6 mit PNA Transonic 6000 Europa TMC


    - Navigon MobileNavigator 6 Westeuropa mit PNA Transonic 6000 Plus Edition (B08020011)


    - Navigon PNA 3110 Navigationssystem Europa


    - TomTom GO 510 Europa TMC (1V00.511)


    Bei den beiden Becker-Geräten habe ich die Unterschiede nicht richtig feststellen können - ich habe den Button "Geräte vergleichen" auf der Becker-Homepage wohl irgendwie übersehen?!? ?(


    Die PNAs von Backer basieren ja anscheinend auf MN - auch beide auf MN5 oder eines davon schon auf MN6? Den Fahrspurassistent würde ich schon hilfreich finden...


    Bei den MN6-Geräten von Navigon habe ich noch im Hinterkopf, dass die 6000er Geräte in einem Test sogar besser abgeschnitten haben als die 7000er Modelle, obwohl man ja von besserer Technik ausgehen müsste.


    Habt ihr eine Empfehlung? Meine Tendenz geht Richtung Becker, die scheinen wirklich easy in der Handhabung zu sein.


    Dankeschön!



    Ciao Oli

    Die Maus ist da. Ging sofort ohne Einstellen! Prima! :)


    Bin aber etwas enttäuscht. Hatte mir mehr versprochen. Folgender Effekt:


    Auf meiner mir bekannten Teststrecke, habe ich 3-6 Sats in MN4 mit der Evermore-Maus und externer Antenne. Ohne externe Antenne = Katastrophe.


    Das Gute: Mit der SirfIII habe ich ohne die externe Antenne 5. Jedoch hatte ich etwas mehr erwartet. :( Nun ja, anstöpseln der externen Antenne brachte nix, d.h. die bin ich schon mal los, da ich die Empfangsleistung der SirfIII damit nicht mehr verbessern kann.


    Irgendwie kamen mir die 5 Sats aber wenig vor. Also, Strecke nochmal, diesmal statt MN4 das von Haicom mitgelieferte Tool GPS Info. Statt 5 "guten" Sats hatte ich nun immer zwischen 8 und zeitweise sogar 10. Dann MN4: wieder nur 5. ?(


    Wie kommt es zu diesen Unterschieden? Warum nutzt MN4 nur so wenige der gut verfügbaren Sats? GPS Info zeigt, dass die SirfIII ja die erhoffte Verbesserung in Sachen Empfindlichkeit bewirkt, jedoch wird es in der Navisoftware irgendwie nicht richtig umgesetzt. :-D)


    Hat jemand eine Idee - oder sollte ich im MN-Forum posten? Wollte kein Crossposting machen. Danke!



    Ciao Oli

    Also ich denke es wird die HI-303III. Ich schätze die feste Verbindung mit dem PDA.


    Glaubt ihr mit dem leistungsstärkeren SirfStar III kann man sich auch mal in Hamburg-City ohne Auto auf Wanderschaft begeben? Also praktisch MobileNavigator als Führer zwischen Sehenswürdigkeiten?


    Mit dem aktuellen Empfänger = unmöglich. :(



    Ciao Oli

    Zitat

    Original von karomue


    Denke auch mal über die 405 nach.


    Ok. Also ich habe eine 405 und eine 405 III gefunden. Die gefundene 405 hat auch den Sirfstar III (obwohl ich vermutet hätte, dass nur die 405 III diesen hat - verwirrend!). Beides sind Bluetooth-Mäuse. Da nichts auf meinem Armaturenbrett magnetisch ist, müsste ich die festkleben oder so.


    Allerdings liegen sowohl die CF- als auch dieses BT-Modell zwischen 80 und 90 EUR. Ich behalte sie mal im Auge. Tendiere im Moment zu CF.


    Danke für eure Antworten!!!



    Ciao Oli

    Hallo Allerseits!


    Ich nutze noch einen Loox 600 mit MN4 und einer Haicom 302E für den Compactflash-Slot. Diese hat einen Evermore-Chipsatz, der mehr schlecht als recht funktioniert. D.h. ich muss immer eine externe Antenne angeschlossen haben, die oben auf dem Armaturenbrett liegt. :(


    Ich würde gerne die Kabel reduzieren und stabiler navigieren, speziell in Städten. Die neuen SIRF III-Mäuse scheinen ja im Vergleich zu meinem Uralt-Evermore einen Quantensprung darzustellen.


    Mich interessiert die Haicom 303III oder 305III. Meine Frage: Ich musste damals noch meine 302er Haicom mit einer Software (hieß IMHO GPSMAUS) auf die Nutzung mit MobileNavigator einnorden (damit kompatible Daten ausgegeben wurden, die MN verstand). Ist dies auch bei heutigen CF-Mäusen noch notwendig und kann ich die genannte Software dazu benutzen?


    Danke für Infos! :)



    Ciao Oli

    Zitat

    Original von cmsiempre


    Wie lange (in Tagen) könnte ich den 5000er ausgeschaltet rumliegen lassen ohne das eine Neuinstallation notwendig ist.



    Ich würde dazu noch gerne ergänzend wissen:


    Installiert sich der PNA dann aus den eigenen Daten oder von der Speicherkarte neu, oder braucht man auf jeden Fall einen PC um ihn wieder gangbar zu machen?


    Mein aktueller PDA wird öfters mal komplett entladen und benötigt dann leider immer wieder eine komplette Neuinstallation bzw ein Backup. Wäre schön die Abhängigkeit vom PC über einen PNA zu lösen auch wenn ggf gespeicherte Ziele usw weg sind.


    Danke für Infos!



    Ciao Oli

    Hallo Allerseits!


    Der neue 5000er steht auf meiner Wunschliste. Derzeit nutze ich MN4 mit Pocket Loox 600.


    Da ich die PDA-Funktionen nie nutze, scheint mir ein PNA sinnvoll.


    Folgende Fragen:


    1. Der PNA ist ja ein abgespeckter PDA. Bei meinem Loox verliere ich bei Tiefentladung des Akkus meine gesamte Software, d.h. ich muss MN4 immer wieder neu installieren. Wie ist das bei den PNAs? Sind die auch irgendwann total leer, so dass man die Software wieder zurückspielen muss? Oder ist das System idiotensicher, also praktisch einschalten und ausschalten und um den Rest keine Sorgen machen?!?


    2. Ich suche die Bedienungsanleitung des 4000er um mir das Gerät und seine Funktionen mal anzuschauen. Bei Navigon finde ich nur Anleitungen zur Software, auch im Bereich PNA des Supports, aber keine zur Hardware. Wo kann ich das finden?


    3. Für den Fall, dass ich die Bed.anleitung nicht auftreiben kann: Eine externe GPS-Antenne kann man sicher auch anschliessen, oder? Taugt die mitgelieferte Halterung etwas (ADAC-Paket)? Für meinen Loox benutze ich derzeit einen starren Halterarm (Saugnapf) mit Brodit-Aktivhalter. Leider ist diese Lösung ständig am Schwingen und Vibrieren - schrecklich...


    Danke für Infos! :)



    Ciao Oli 8)

    Ja, der hat ein Glasdach.


    Also mit der Zweitantenne an der Tridionzelle ist das erstmal ok. Irgendwann steht mal ne neue Maus an, weil die Haicom 302 ja mit einem älteren Chipsatz arbeitet - da gibts heute besseres, eventuell auch mit TMC und Bluetooth, so wie die Navigon-Maus.


    Danke für eure Infos.



    Ciao Oli 8)

    Folgendes habe ich herausgefunden:


    Im Zweitwagen soweit alles ok.


    Im Smart weiterhin 0-2 Sats. Nutze ich jedoch die mitgelieferte Zusatzantenne der CF-Karte und klebe diese an die Tridionzelle stehen 5 Sats fest.


    Also scheint die interne Antenne der CF-GPS nicht so gut mit der Frontscheibe des Smart klarzukommen.


    Ich werde somit erstmal die Kombination interne UND externe Antenne nutzen. Das System hat mich 2x im Stich gelassen, in Innenstadt-Situationen. Das geht so nicht.



    Ciao Oli