Beiträge von Abstandhalter

    GPS ist eine Positionsbestimmung, die auf Basis des Empfangs von Satellitendaten basiert. Da wird, außer von den Satelliten und ggf. Sendern zur Empfangsverbesserung nichts gesendet. Schon gar nicht von einem Gerät zur Aufzeichnung von Bewegungen. Allenfalls gibt es eine Verbindung über das Handynetz. Das ist aber dann immer noch kein GPS-Sender. In einem solchen Forum mit diesem Themenspektrum kann man etwas mehr Sachkenntnis erwarten.


    Gruß Abstandhalter

    Ich kann nur bestätigen, daß es nach dem letzten Update immer noch so ist. Das scheint nicht so ein vordringliches Ziel zu sein. Das mit dem Workaround ist ja auch gut, aber erstens funktioniert so das automatische Update über den Market nicht und zweitens ist das ja nicht gerade der Weisheit letzter Schluss. Auf dem PNA können sie es doch aus. Mein Anschreiben ist mit einem Standardtextbaustein beantwortet worden (... an die zuständige Abteilung weitergeleitet...). Bisher hat sich aber diesbezüglich seit mehreren Wochen nichts getan. Harren wir also weiter der Dinge die da kommen.


    Abstandhalter

    Hallo Leute,


    ich habe seit neuestem ein Problem. Ich bin T-Mobil-Kunde und betreibe als solcher das "kostenlose" Navigon select auf meinem Samsung ACE. Da im Moment die USA-Version recht günstig angeboten wird, habe ich sie auch erworben (in zwei Wochen gehts nach Florida) und auch installiert.


    Nun habe ich aber das Problem, daß sich da irgendetwas nicht verträgt. Jedes Mal wenn ich "den Kontinent wechsele" (sprich die andere App starte), sollen/müssen die Karten neu aus dem Netz geladen werden. Dieses Ping-Pong habe ich nun schon ein paar mal hinter mir und möchte behaupten, daß dieses erst seit dem letzten Update so ist. Vorher liefen beide Versionen bei meinen Tests parallel ohne diesen Download. Ich habe auch keine Lust, nach der Ankunft im Urlaub erst mal gigabyteweise Daten zu laden, damit das Navi wieder läuft.


    Hat irgendjemand einen Lösungsansatz? Ich bin der Meinung, daß bei jedem Download die versions.xml ausgetauscht wird (vielleicht auch mehr!?!). Das Beste wäre, man könnte beide irgendwie zusammenführen oder etwas anderes ändern, damit dieser Abgleich unterbleibt.


    Gruß Abstandhalter

    gibt es auch irgendwelche Informationen für den gegenteiligen Weg? ;)


    EDIT: Also einfach Karte raus aus dem Handy, rein ins Navi, dieses neu starten und Karte auswählen geht noch. Eine Adresse kann man auch noch eingeben. In dem Moment, wenn das Navi die Karte darstellen will, dann stürzt die Navigon.exe ab. Also muß man noch was machen bzw. es geht nicht.


    Gruß Abstandhalter

    Ich habe in Deinem anderen Thread schon geantwortet, daß es Navigon USA auch über den Market für derzeit wohl 33,95 EUR gibt. Wie sich das Zusammenspiel mit der Select-Version auswirkt würde mich auch interessieren.


    Gruß Abstandhalter

    Das Zusammenspiel würde mich auch interessieren. Ich vermute aber, daß das nicht gleichzeitig auf einem Phone installiert werden kann, da es eigentlich die gleiche App sein sollte. Bei meinem Samsung ACE schließt sich das auch von vornherein aus, da die App nicht auf der SD, sondern in dem leider arg begrenzten Flashspeicher liegt. Und zwei so Brummer im Speicher will und kann ich nicht haben. Da bleibt ja für sinnvolle Anwendungen kein Platz mehr. Mir würde demzufolge reichen, wenn die deutsche App mit den USA-Karten liefe oder andersrum. Wenn Du also zu irgendwelchen Resultaten kommen solltest, wäre ich daran auch interessiert, da ich noch schwanke, mir die USA-Version zu kaufen oder Karten für mein Navigon 40 Plus.


    Gruß Abstandhalter

    Wäre diese Anfrage nicht im Garmin-Bereich besser aufgehoben? Sei's drum. Ich hatte mir als Ausweichgerät in den USA mal ein Garmin (255T???) zugelegt (und es nach der Rückkehr gleich wieder verkauft). Von der Bedienung her war es auch recht einfach und zu der Zeit mit den POI noch besser als Navigon, aber die Naviansagen waren mir etwas zu sehr nach Sprachsynthese. Da ist Navigon um Längen besser, auch wenn die "Neue" einen Touch von Bundeswehr hat. Auch optisch kann sich Garmin m.E. nicht mit Navigon messen. Ich mag die Bonbon-Grafik von Garmin nicht besonders. Die Navigationsleistungen konnte ich nicht direkt vergleichen, aber diesbezüglich hat wohl jeder seine eigenen Ansprüche. Diese besser/schlechter-Bewertung ist sowieso sehr von persönlichen Erfahrungen und Vorlieben abhängig. Ankommen kommt man eigentlich mit fast jedem Navi. Zur FSE kann ich nichts sagen, habe eine feste im Auto und deswegen keinen Bedarf. Bezüglich der Lautstärke ist es auch abhängig davon, in welcher Art Fahrzeug man das Gerät einsetzen will. Im PKW hatte ich noch bei keinem mobilen Navi Probleme mit der Lautstärke.


    Gruß Abstandhalter

    Ich habe das 2110max mit dem Update und der Vorteil ist gerade, daß man dort bei der Eingabe drei verschiedene Routen angeboten bekommt und diese dann auswählen kann. In der Originalversion kann man das leider nicht. Daher befürchte ich mal, daß Du keine befriedigende Antwort bekommen wirst. Die einzige Möglichkeit, die ich sähe, einen Teil der nicht gewünschten Route zu sperren. Da man das aber auch nicht permanent machen kann, wirst Du wohl keine Lösung finden.


    Gruß Abstandhalter.

    Ich habe mein Navi vorletztes Weihnachten gekauft und hatte ähnliche Probleme. Der Schlüssel zur Lösung war, daß man nicht die Verlinkung auf der Navigon-Homepage benutzen sollte, sondern die auf der beiliegenden Anleitung aufgeführte Adresse benutzen sollte. Die unterscheidet sich etwas von der, auf die man per Homepage kommt.


    Gruß Abstandhalter.

    Da wirst Du auch in ein paar Monaten keine anderen Ergebnisse bekommen. Der Magnetismus dieser Halter macht der Elektronik aber auch rein gar nichts aus. Es werden ebenfalls keine magnetischen Datenträger wie Festplatten oder Disketten in PNAs benutzt. Somit ist ein Einfluß auf die Daten auch eher unwahrscheinlich. Einzig Geräte mit eingebautem magnetischem Kompass könnten das übel nehmen. Aber mir ist kein PNA mit einem elektronischen Kompass bekannt (außer Garmin Etrex, Oregon oder Dakota-Geräte vielleicht, aber die haben einen anderen Anwendungsbereich und um die geht es hier ja nicht). Alle anderen Geräte entnehmen die Bewegungsrichtung den GPS-Koordinaten.


    Gruß Abstandhalter

    Zitat

    Original von vertig
    Ich hatte letztes Jahr in USA ein Pocket Loox mit MN6 und USA Karten.
    Das ganze hatte ich in Deutschland erworben so das USA natürlich nicht getestet werden konnte. Das war der letzte Schrott. Das Gerät wollte jedesmal ...


    Die gleichen Erfahrungen habe ich dort in diesem Jahr im Pfingsturlaub auch gemacht. Ich habe dann den ersten bestby, den ich gesehen habe angesteuert, und mir ein Garmin-Gerät gekauft und es nach Rückkehr in D wieder bei ebay mit einem geringen Verlust, der weit unter dem liegt, was ich für ein Leihgerät bezahlt hätte, verkauft. Die Navigationsleistungen und POI waren durchweg zufriedenstellend. Ich habe es nur verkauft, weil ich in den nächsten zwei Jahren nicht in die Staaten fahren kann und später die Karten nur noch veraltet wären. Das Bedienkonzept und die Optik sowie die Ansagestimme finde ich bei Navigon besser. Ich benutze auch schon sehr lange Navigon-Software für PDAs (siehe Avatar, die dort laufenden Soft war aber schon ein Update) und bin im letzten Jahr beim 2110max gelandet. Leider muß ich sagen, daß dieses mein letztes Navigon-Gerät war sowie die FreshMaps-Garantie abgelaufen ist, auch wenn ich zukünftig vielleicht die Optik etwas vermissen werde. Im Moment bin ich für meine Fahrten durch D mit dem 2110max zufrieden. Er tut was er soll.


    Ich hatte vor meinem Urlaub auch bei Navigon-D nach USA-Karten für mein Gerät nachgefragt und nach über einer Woche eine abschlägige Antwort erhalten. Man gibt viel Geld aus, um ein vernünftiges Gerät für seinen Bedarf zu erwerben. Darum kann ich es nicht nachvollziehen, daß sich eine Firma die Arroganz erlauben kann, prinzipiell verfügbares Katenmaterial für diese Geräte nicht anzubieten. Die Verfügbarkeit des Kartenmaterials hat auch nichts damit zu tun, daß sich Navigon aus dem USA-Markt für PNAs zurückzieht. Das Material brauchen sie auch für ihre Smartphone-Lösungen.


    Gerade ist es z.B. im Urlaub von Vorteil, wenn man in einer fremden Umgebung auf ein vertrautes Bedienkonzept zurückgreifen kann.


    just my 2 ct.


    Mahlzeit Abstandhalter

    Was also auch meine Beobachtungen bestätigen würde. Ich habe schon an mir gezweifelt, nachdem so viele nachdrücklich behaupteten, bei Ihnen würde nichts mehr angezeigt. Dann dürfen die Leute auch noch mal ein Update machen. Sehr ungünstig für Leute mit einem Volumenvertrag oder nur einer UMTS-Verbindung. Aber wenn's hilft...


    Gruß Abstandhalter

    Ich habe meine Karte am 09.07. geladen und bin am Wochenende 1300km (davon etwas mehr als 100km BAB) quer durch Deutschland gefahren. Ich meine, keinen Unterschied bzgl. der Ausfahrten zu der alten Kartenversion gesehen zu haben. Allerdings fehlt mir der direkte Vergleich, da ich nur ein Navi (abgesehen vom Festeinbau mit veralteten Karten) habe und betreibe. Was mir jedoch aufgefallen ist, daß mir RealityView beim Simulieren im Gegensatz zur Realfahrt nicht angezeigt wird.


    Es grüßt Abstandhalter.

    Es hilft, wenn man beim Ausschalten des PNA den Knopf etwas länger (>6 sek.) festhält und dann erst loslässt. Dann hält mein Akku deutlich länger ohne externe Stromversorgung durch.


    Gruß Abstandhalter

    Die Produktpolitik von Navigon kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Ich habe auch nach einer Karte für die USA (und USA-Karten haben die ja eigentlich im Programm) nachgefragt und nur das bestätigt bekommen, was ich schon wußte; nicht verfügbar. Gibt es denn von Navigon überhaupt derartige Karten? Auch bei http://www.navigon.com/site/au/en/maps_services landet man bei Auswahl eines Gerätes auf der UK-Seite. Irgenwie verwirrend. Gleichzeitig hatte ich auch noch nach einem Update für die Software nachgefragt, weil ich einige Features der neuen Version gerne hätte. Auch da eine lapidare Aussage.

    Zitat

    Leider ist die Noramerikakarte für ihr Gerät bishrer nicht verfügbar.
    Bisher ist für dieses Gerät auch kein Update in Planung.
    Sollten Sie weitere Fragen haben stehen wir gerne zur Verfügung.


    Die Rechtschreibung spricht auch nicht gerade für die Kundenorientiertheit des Suporters. Eigentlich mag ich die Optik der Navigon-Produkte, habe aber in meinem Pfingsturlaub auch das Gerät des Wettbewerbes (Garmin) schätzen gelernt, was ich mir aus Verzweiflung zugelegt habe. Es hat mich umgerechnet auch nicht mehr gekostet, als die USA-Map bei Navigon, wenn sie denn verfügbar wäre. Optisch nicht so ansprechend, aber die Navigationsleistungen und vor allem die POI-Datenbank waren durchweg zufriedenstellend. Alle Hotels, Restaurants sowie Shopping-Malls und Touristenattraktionen waren vorhanden.


    Ich kenne jetzt die USA-Karte und die vorhandenen POI von Navigon nicht. Wenn aber die POI-Dichte ähnlich der deutschen Karte ist, dann habe ich auf alle Fälle einen guten Griff getan, auch wenn ich das Gerät in der Bucht wieder verkaufen werde, weil es ja nur die USA-Karten dabei hat und so in D nicht nutzbar ist. Voraussichtlich kann ich im nächsten Jahr nicht hinfliegen und im übernächsten Jahr sind die Karten mir zu alt. Dann schaue ich mich wieder auf dem Markt um. Und für D habe ich ja vorerst noch mein (veraltetes) Mäxchen.


    Die brauchen sich nicht zu wundern, wenn ihnen die Kunden weglaufen. Sicherlich ist es für sie erstrebenswert, neue Geräte an den Kunden zu bringen. Wenn man nebenbei auch noch mit dem Softwareupdate älterer Geräte Geld verdienen kann, ist das auch noch nachvollziehbar. Wenn dieses aber nur auf bestimmte Geräte (bei vergleichbarer Hardwarebasis) einschränkt, dann ist das nicht mehr nachzuvollziehen und ich als langjähriger Kunde fühle mich verarscht. Und das schon zum zweiten Mal. Vor ein paar Jahren hatten sie meinen Loox720 auch schon aus der Kompatibilitätsdatenbank genommen, was nicht nachvollziehbar ist, da ich aus eigener Erfahrung weiß, daß die 6er-PDA-Software durchaus darauf lief.


    Wenn ich mir demnächst ein neue Smartphone zulege, kommt wohl die Software von Navigon auch nicht mehr in die engere Auswahl.


    Gruß Abstandhalter