Beiträge von Bernd Herder

    Hallo HSVMichi,
    das habe ich der Navigontante letztens auch so ähnlich zu erklären versucht, aber leider erfolglos. Sie sagte, dass es nur so geht: Kauf im Navigon-Shop = portofrei, kauf sonst wo = Porto 6,90 auf meine Kosten, sonst ist keine Reparatur möglich.
    Ich sag's ja immer schon: Navigon-Service (und auch sonst wo) wird immer weniger, Kosten werden immer höher. Das habe ich schon in meinem Thread vom 24.08.2009 geschrieben, als die Reparatur bei mir anstand, aber da waren ja sogar Forenmitglieder, die meinten, Navigon macht das richtig.

    Hallo Rohatep,
    ich habe das 8110 selbst per Post für 6,90 an Navigon geschickt.
    Ich habe alles mitgeschickt: Gerät, Ladegerät, SD-Karte und Kopie vom Kaufbeleg. Das wollen die so. Du musst Dir nur vorher bei Navigon eine NAV-Nr. holen. Ich habe das per eMail über den Service im Internet gemacht (Fehler mitgeteilt: Gerät lässt sich nicht mehr laden). Mit dieser Nummer bekommst Du auch die Adresse, wohin das Gerät geschickt werden muss. Dann bekommst Du nach ca. 2 Wochen ein Tauschgerät mit neuer Serien-Nummer.

    Hallo Rahotep,
    ich habe meinen 8110 seit dem 15.10.2008. Ich hatte jetzt die gleichen Symptome, habe den Navigon-Support angerufen und nach einer RMA-Nr. gefragt. Zunächst haben sie mir erklärt, ich müsse das Gerät, weil nicht im Navigon-Shop gekauft, einschicken und das Porto selbst tragen. Wenn ich es zum Händler bringe, wo ich es gekauft habe, wäre der Transport kostenlos. Ich verstehe das zwar immer noch nicht, aber was soll's. Vor ca. 9 Monaten war das Teil schon einmal bei Navigon (ich habe jetzt also innerhalb von 12 Monaten das dritte Gerät), wurde dort getauscht und kostenlos von UPS bei mir abgeholt und auch wieder angeliefert. (Auch mit dem Porto - 6,90 hat das gekostet - zockt Navigon uns wieder einmal ab, genau wie mit dem Softwareupdate usw.!)
    Nach ca. 2 Wochen kam ein Tauschgerät zurück mit neuem RMO Image und Navisoftware auf der Speicherkarte - kostenlos.
    Ich bin jetzt mal gespannt, wie lang das Teil problemlos läuft.

    Hallo Thomas,
    nein, die Gesetzeslage hat sich ganz bestimmt nicht geändert. Der zweite Teil Deines Satzes trifft 100% zu. Navigon schränkt den Service ein und fertig.
    Die sagen sich, wenn wir schon fehlerhafte Ware verkaufen - ich habe da schon einige Mängel aufgezählt und hier im Forum findest Du dazu jede Menge Beiträge - und dadurch Kosten entstehen, dann soll wenigstens der Kunde das bezahlen, was wir nicht unbedingt auch noch übernehmen müssen. So wird ein Schuh draus.

    Hallo Thomas,
    so einfach ist das leider nicht und da bin ich auch ganz anderer Meinung, denn Navigon hat mir im Oktober 2008, als das Gerät schon einmal defekt war, Paketaufkleber usw. für UPS gemailt. Ich konnte dann auch mit UPS selbst einen Abholtermin verabreden, alles kostenlos! Warum geht das heute nicht mehr? O-Ton: Unsere Versandbedingungen haben sich geändert.
    Von Portoerstattung war auch in drei eMails keine Rede. Es wurde nur immer davon gesprochen, wo das Gerät gekauft wurde: Shop = portofrei, anderer Laden = Porto zu meinen Lasten. Navigon kann es ja wohl vollkommen egal sein, wer das Gerät zu ihnen schickt, ob der Endkunde oder ein Händler.
    Warum sollten die das Porto von mir zum Händler erstatten? Außerdem geht es viel schneller, wenn ich das Gerät direkt nach Navigon schicke. Ich habe schon erfahren, dass Geräte beim Händler 4 Wochen gelegen haben, bevor die endlich verschickt wurden, oder noch schlimmer, die Geräte wurden an den Kunden unrepariert zurückgegeben, weil "kein Fehler vorhanden" war. Ist alles schon vorgekommen.
    Also, jetzt ist das Teil erst mal unterwegs nach Navigon und dann sehen wir weiter.

    Hallo,
    ich habe gestern eine Festnetznummer von Navigon angerufen und wollte meinen 8110 reklamieren, weil die Ladelampe immer noch flackert und das Gerät zwischenzeitlich nach ca. 10 Minuten abschaltet, weil der Akku leer ist.
    Die haben mich dann auf die kostenpflichtige 0180... -Nr. verwiesen. Diese sog. Servicenummern möchte ich auf keinen Fall anrufen, denn die kosten nach meiner Erfahrung nur Geld (z.B. 30 Min. Warteschleife bei Arcor, dann kommt Besetztzeichen). Dann wurde mir eine eMail-Adresse genannt, die ich dann angeschrieben habe.
    Ich wurde dann gefragt, ob das Gerät im Navigon-Shop gekauft wurde. Dann wäre der Transport kostenlos. Wenn nicht, müsste ich die Portokosten nebst Versicherung selbst zahlen. Was ist das denn? Wird das Gerät besser, wenn es im Shop gekauft wurde? Sind die Portokosten anders, wenn das Gerät im Shop gekauft wurde? Mir bleibt ja leider nichts anderes übrig, als das jetzt kostenpflichtig zu schicken, aber was soll das denn jetzt?
    Spinnen die bei Navigon eigentlich jetzt komplett? Erst verkaufen die Geräte, die nicht in Ordnung sind und dann muss man dafür auch noch Porto bezahlen? Laufend erlebt man selbst irgend welche Fehler (Freisprecheinrichtung, Spracheingaben, FM-Transmitter usw.) und liest die auch hier im Forum und die kassieren nur ab, z.B. Update 8110 auf 8310.
    Ich bin sicher, das war mein letztes Navigon Gerät.

    Hallo,
    ich habe das gleiche Thema: der Download geht bis 59% und fängt dann wieder von vorne an.
    Jetzt brauche ich aber keine schlaue Ansage (wie in einem anderen Beitrag gesehen), dass das am PC liegt. Das liegt eindeutig bei Navigon. Die haben wieder mal ihre Hausaufgaben nicht gemacht und lassen uns testen, ob es denn funktioniert oder nicht. Ich verstehe einfach nicht, wie Navigon so arbeiten kann. Das geht ja schon seit Anfang der Woche so und es hat sich nichts geändert. Merken die denn überhaupt nichts mehr? Das ist immer das gleiche Theater mit Navigon. Bei den Kartenupdates kann man kein Geld mehr zusätzlich abziehen, da wird dann eben nur Müll abgeliefert. Es ist nicht zu fassen, was da abgeht.

    Hallo,
    ich versuche jetzt schon seit gestern Abend, neue Karten D-A-CH und B-NE-LUX für meinen 8110 herunterzuladen. Das bricht dann bei 56% ab und fängt wieder von vorne an. Was ist das denn bitte?

    Hallo,
    so, also jetzt nach ca. 40 Minuten flackert die Lampe,egal,ob der 8110 am Netzteil oder an USB hängt.
    Ich werde ihn dann wohl zur Reparatur einschicken müssen.

    Hallo,
    danke für die vielen Infos. Ich habe eben einen Hardreset gemacht und jetzt im Augenblick flackert es nicht. Dann werde ich mal abwarten, was denn in ein paar Stunden passiert und mich dann dumm stellen (was mir nicht schwer fällt) und den 8110 dann in die Klinik schicken, wenn es wieder anfängt zu flackern.