Beiträge von fwsurfer

    Es kann sein, dass man den Google Play store erst unter seinem Google Account "freischalten" muss? ?(


    Kann sein, dass ich das irgendwann einmal gemacht habe. Ich habe z.B. am PC auf der Google Startseite oben in der schwarzen Menüleiste den zusätzlichen "Play" Eintrag zwischen "Maps" und "Youtube". Auf dem GTA-50 gab/gibt es unter Android aber nur die Google Market App. Über diese kam ich dann auch in den Play Store über mein Google Konto. Kann ich nicht mehr nachvollziehen, habe das Gerät nicht mehr.


    Puh, keine Ahnung. Bin kein Android Freak. :D


    hm... habe keinen zugriff auf den play store (?) auf der webseite werde ich auf die app (für den play store) verwiesen, aber diese app finde ich wiederum nirgends ... und im market finde ich nur sowas wie simple-gps, welches aber zumindest heute abend sehr schnell ein signal fand...


    Kannst du denn am PC nicht -> https://play.google.com/store aufrufen? Dort in der App Suche / über das Suchfeld nach "GPS Test" (ohne "") suchen?


    Die ~791 Mhz CPU Taktfrequenz waren mir auch aufgefallen. Sehr wahrscheinlich hat die CPU einen "throttle" Mechanismus zum Stromsparen und wird nur bei Spitzenlast bis 1 GHz hochgetaktet.


    ...liegt dieser fehlerhafte "gps-fix" an der navi-software, am android oder an der hardware?...


    Hatte mir bei Google Play ein GPS Testprogramm gezogen -> https://play.google.com/store/…id=com.chartcross.gpstest um die GPS Funktionalität eben auch ohne die Navi Anwendung beurteilen zu können. Da gab es dann auch Probleme mit dem GPS fix.


    Probier das doch auch mal aus. Ich denke aber, der Hauptschwachpunkt bei dem Gerät ist die Hardware (siehe auch die schlechte Grafikleistung). Und/oder Android wurde schlecht an die Hardware angepasst.

    Dass der GPS Fix auch mal "klemmt", habe ich bei meinen kurzen Tests mit dem GTA-50 ebenfalls festgestellt. Klappte dann allerdings nach Android Neustart wieder. Wie ich oben schon schrieb, ist die Systemlast (CPU Last) bei aktiviertem GPS Empfang schon viel zu hoch.


    Das Teil ist einfach Müll. Deshalb habe ich es auch gleich wieder zurückgeschickt. Da mein Kartenabo auf meinem derzeitigen RS-43-3D nächstes Frühjahr ausläuft, spiele ich bereits mit dem Gedanken mir als nächstes Navi ein TomTom mit Live Diensten (HD Traffic) zuzulegen. :D

    Hallo


    Ich hatte mir das GTA-50 Android Navi auch bestellt (war neugierig ;) ) und habe es dann nach zwei Tagen Test letzte Woche wieder zurückgeschickt. Mein Fazit: in der Hardware-/Softwareleistung ist es viel zu unperformant, deshalb Finger weg. Mein Tipp, wenn du noch die Möglichkeit hast, es zurückzugegeben (Rückgabefrist, Fernabsatzgesetz) dann schicke es zurück bzw. tausche es um gegen ein Gerät der Navgear RS- oder GTX- Serien.


    Das Satfix Problem, obwohl genügend Satelliten "in View" waren, habe ich auch festgestellt. Es half nur, das System komplett auszuschalten, also einen "shutdown" durchzuführen und es anschließend wieder einzuschalten um damit das Android System neu zu booten. Danach hat der Satfix der Navisoftware (BTW ist das Igo Primo 2.0) wieder sofort geklappt.


    Hauptkritikpunkt ist für mich aber die Gesamtperformance des GTA-50 auf Android Basis, da ist mein älteres RS-43 auf WinCE Plattform um einiges flotter. Das merkt man schon sofort nach dem Start der Navisoftware, die Menübedienung läuft relativ zäh ab, in der 2D Kartenansicht reagiert das System sehr zäh auf den Zoom und auch auf das Verschieben der Karte. In der 3D Navigationsansicht mutiert die Routensimulation zur Diashow mit gefühlten zwei Frames pro Sekunde, vor allem auch wenn zusätzlich noch die 3D Gebäudeansichten in den Innenstädten mit gerendert werden müssen geht es komplett in die Knie mit der Grafik. Das ist indiskutabel.


    Um die Geräteleistung objektiv bewerten zu können hatte ich zu guter letzt noch verschiedene Apps aus dem Google Market benutzt. Mit dem AnTuTu Benchmark (AnTuTu App bei Google Play) bin ich auf einen Score von zunächst nur 600 -800 Punkten gekommen. Völlig unterirdisch, wie ich nach Internet Recherchen feststellen musste (da werden z.B. Werte von 3000, 5000 bis 6000 Punkten und darüber bei gängigen Android Tablets und Smartphones gehandelt). Mit der "SystemPanelLite Task Manager" App aus dem Google Market konnte ich feststellen, dass z.B. nur schon bei aktiviertem GPS die CPU Last annähernd auf 100% läuft, obwohl noch keine andere Nutzeranwendung gestartet wurde. Damit habe ich z.B. den oben erwähnten schlechten AnTuTu Score gemessen. Läuft die CPU "lastfrei", habe ich einen Score von ca. 1350 erreicht, das ist ebenfalls noch viel zu wenig um damit flüssig navigieren zu können. Um die Navigation dann nutzen zu können, muss das GPS ja sowieso aktiviert sein und dann geht die CPU sofort wieder in die Knie, wie gemessen.


    Ein weiteres Minus ist der WLAN Service. Ist dieser aktiviert, läuft die CPU ebenfall schon auf Vollast im Hintergrund, auch ohne Datentraffic. Deaktiviert man das WLAN, läuft die CPU trotzdem unter Vollast weiter (gemessen ebenfalls mit dem "SystemPanelLite Task Manager"). Erst ein Android Reboot bringt die CPU wieder auf normale Werte, also das ist völlig unbrauchbar.


    Also eine netter Versuch von Pearl Navgear aber verdammt schlecht umgesetzt. Installierte IGO Primo 2.0 Version war übrigens die 9.6.7.235654 May 16 2012. In der Kombination der verwendeten Hardware mit dem Android System (Vers. 2.3.3) ist das Gerät als Navi völlig unbrauchbar weil unperformant und mit einigen System bugs versehen (CPU Last). OK, vielleicht nicht ganz unbrauchbar. Als WLAN Internetradio lief es nämlich super bei mir zu Hause. :D



    An die Moderation: bitte neue Rubrik bzw. Präfix für die GTA- Serie einführen. ;)

    Extra einschalten muss man die realview Option nicht, ist per Standard aktiv.


    Realview siehst Du aber nicht an jeder kleinen Autobahnausfahrt. Aber teste mal eine Routensimulation an einem Autobahnkreuz, z.B. am Kreuz München Süd. Von Nürnberg kommend über die A99 Richtung Salzburg. Dann solltest Du in der Simulation die realview Beispiele angezeigt bekommen.


    In der Beschreibung ist von einer Up-to-Date-Garantie innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten GPS-Fix die Rede, ich werde also zu Beginn wohl aktuelle Karten haben.


    Aber was dann? Garmin bietet Livetime-Karten, Navigon immerhin 24 Monate für kleines Geld.


    Woher bekomme ich in einem Jahr aktuelle Karten für das NavGear, was kostet das dann?


    Hallo


    Kartenupdates sowie Abonnements für Kartenupdates bekommst du über navgear.naviextras.com -> https://navgear.naviextras.com


    Die Angebote im Web shop siehst du aber nur nach Registrierung, ich habe deshalb mal einen aktuellen Screenshot angehängt. Das Karten-Einzelupdate für die Ausgabe Europa kostet derzeit 64,95 EUR. Das Kartenabo für 1 Jahr, beinhaltet 1 Update pro Quartal (also max. 4 Updates im Jahr), kostet derzeit 79,95 EUR. Dieses Abo verlängert sich nicht (!) automatisch.


    Der derzeit ausgewiesene Ausgabestand soll nach Rückfrage von mir in Kürze auf den Stand 2012.Q2 upgedatet werden. Der Ausgabestand 2012.Q1 wird demnach übersprungen.


    EDIT am 04.07.2012: es ist jetzt (doch) der Kartenstand 2012.Q1 auf navgear.naviextras verfügbar

    habe ohne anmeldung die karten für Q4/11 laden und installieren können....


    Ja, das hat immer schon bei der Toolbox funktioniert.


    Die Anmeldung benötigt man nur zur Nutzung der Toolbox Shop Funktionen. Aber nach Löschen der Cookies ist dann zunächst mal diese dumme Fehlermeldung weg. Und anmelden kann man sich auch, aber nicht den Haken bei "Zugangsdaten speichern" setzen !

    hat schon jemand versucht, sich mit der neuen version von der tool-box sich einzuloggen?
    ich bekomme immer die fehlermeldung, siehe anhang


    Den Fehler habe ich jetzt auch, nachdem ich eine neue Version der Toolbox installieren ließ, die wurde automatisch angeboten (Vers. 3.3.0.24425, Konfig 3.25d). Liegt offensichtlich an einem von der Toolbox gesetzten Cookie, nachdem man sich mit der Option "Zugangsdaten speichern" angemeldet hat.


    Im Temporary Internet Files Folder des MS InternetExplorers habe ich dann mal die u.a. Cookies gelöscht (Windows 7) und ohne "Zugangsdaten speichern" angemeldet. Danach muss man sich allerdings jedesmal neu anmelden aber die w.o.a. Fehlermeldung kommt nicht mehr:


    Cookie:<Nutzername>@navgear.naviextras.com/
    Cookie:<Nutzername>@navgear.naviextras.com/shop
    Cookie:<Nutzername>@www.naviextras.com/shop


    Wer den IE sonst nicht weiter nutzt, kann natürlich einfach alle Cookies löschen. Ich verwende sonst eigentlich auch weitgehend den FF, die Toolbox braucht jedoch einen installierten IE.


    Ich lade jetzt gerade das Kartenupdate über die Toolbox runter.

    Hallo Dithelm,


    werde ich am Abend checken. Da das Update aber erst seit heute auf der Naviextras Seite angezeigt wird, könnte der Toolbox Server z.Zt. eine Maintenance bzw. Upgrade Downtime haben und deshalb klappt der Connect (noch) nicht.


    Bezüglich der "neuen" Karten.


    Die "neuesten" sind derzeit immer noch Ausgabe 2011.Q3, die Hausnummer bei deiner Adresse habe ich bei meinen WEU Karten 2011.Q3 auch nicht drin. Sehr bald sollte aber das Update auf den 2011.Q4 Ausgabestand folgen....


    ...und richtig. 2011.Q4 seite heute bei Naviextras verfügbar. Hat jemand bei denen hier mitgelesen ? :D ;)

    Hallo


    Bezüglich der "neuen" Karten.


    Die "neuesten" sind derzeit immer noch Ausgabe 2011.Q3, die Hausnummer bei deiner Adresse habe ich bei meinen WEU Karten 2011.Q3 auch nicht drin. Sehr bald sollte aber das Update auf den 2011.Q4 Ausgabestand folgen, vielleicht ändert sich da was. Ich habe ein Karten Update-Abonnement bei navgear.naviextras.com abgeschlossen, kann ich nur empfehlen.


    Andererseits kann man fehlende Adressen/Hausnummern doch ganz einfach als eigene Favoriten bzw. "Favoritinnen" ;) speichern (bzw. Export Google Earth (Google maps .kml Format und Import ins Navi als POI).

    Hallo und willkommen im Forum.


    Vermutlich hast du die Menüoption "Übertragen" der Toolbox verwendet. Diese "sichert" die Daten nicht im eigentlichen Sinne (keine Sicherungskopie) sondern verschiebt diese lediglich auf den PC und löscht die Quelldaten ggfs. um im Navi Speicher mehr Platz zu erhalten, falls nötig (früher waren die Daten ja auch nur auf einer Speicherkarte, da wurde es schon mal schnell eng mit dem Speicherplatz). Eine wirklich vollständige 1:1 Datensicherung/ Backup auf dem PC erhält man über den Button "Sichern".


    Wenn ich das richtig verstehe, fehlt dir die Menü-/Bediensprache "Deutsch" (oder ist es die Ansagesprache "Deutsch")? Egal, wenn du die Toolbox mit angeschlossenem Navi startest, den Button "Übertragen" anwählst, siehts du dann auf der rechten Seite mit der Überschrift "PC" noch Einträge? Evtl. hast du doch nicht alles zurückgeschoben, dann übertrage es zurück. Falls die rechte Seite doch leer ist und du über den Button "Sichern" zu Anfang eine Sicherung gemacht hast, spiele diese zurück.


    Andernfalls fürchte ich, wirst du den Pearl Support bemühen müssen. Dieser wird dann höchstwahrscheinlich die Rücksendung des Gerätes zwecks "Reparatur" anbieten.