Beiträge von GPSTerminator

    Wenn ich mir die vagen Andeutungen in dem Artikel und die Screenshots so ansehe, verstehe ich das so: Navigon wird jetzt ein wenig mehr Tom Tom.


    Das wäre jetzt zwar nicht sonderlich originell, aber sicher trotzdem eine sehr gute Entscheidung. Insbesondere bei der iPhone App finde ich die Bedienung sehr fummelig. Und sowohl bei der App als auch auf dem PNA ist die Darstellung der Verkehrsmeldungen bisher alles andere als nützlich.


    Da kann man nur hoffen, dass Navigon Flow so clever umgesetzt hat, dass von Tom Tom keine Patentklagen kommen.

    Hmm, war wohl nix oder?


    Aus dem I-90 scheint wohl nix geworden zu sein. Kann es weder auf der TomTom-Seite noch in irgend einem Shop finden. :huh:


    Schade, genau so was hatte ich nämlich gesucht.


    Allerdings - ohne HD-Traffic, ohne MP3, ohne DVD-Laufwerk und mit dem hässlichen Design wäre das eh nix richtiges gewesen.


    Hoffentlich greifen sie die Idee noch einmal mit einem ordentlichen Gerät auf. Oder vergeben gleich eine Lizenz an einen "ordentlichen" Hersteller (Sony, JVC etc.).

    Für jegliche Navisoftware ist der TT Halter schon fast Pflicht. Ich fahre mit dem 3G und der TT Halterung und was soll ich sagen, besser geht nicht auch im engen Düsseldorfer Stadtverkehr.

    Anscheinend gibt es beim GPS-Empfänger im iPhone wirklich eine große Streubreite was die Qualität anbelangt.


    Habe sowohl mein altes 3G, als auch mein 3GS schon sehr oft zur Navigation benutzt (u.a. auch im Düsseldorfer Stadtverkehr ;) ) und wirklich höchst selten GPS-Abrisse, egal ob unter Navigon oder TomTom.


    Und dies in mehreren verschiedenen Fahrzeugen, sogar auf der Mittelkonsole bzw. Beifahrersitz liegend.


    Das mag für Leute mit Empfangsproblemen so unglaublich klingen wie die Berichte über Empfangsprobleme für mich. Aber scheinbar ist es wirklich ein Glücksspiel und liegt nicht am iPhone per se.

    Nee, oder? Wäre der Link nicht direkt auf die offizielle Navigon-Seite, hätte ich das jetzt für einen Scherz gehalten. 8|


    Rotzfrech das TomTom Go 940/950 Design fast 1:1 kopiert. Bitte mal beide Bilder nebeneinander halten. Die leicht abgeflachten und abgerundeten Seiten, die umlaufende Chromleiste - also wirklich eine 100% Kopie, das Hersteller-Logo mal ausgenommen. Ob man sich jetzt den gleichen Zulieferer/Produzenten teilt?


    Dabei fand ich das 8310 und auch das 8450 wesentlich schöner als die TomTom Geräte. Gut, das neue Navigon bzw. alte TomTom Design ist jetzt auch nicht direkt hässlich - aber die o.g. letzten Navigon-Premiumgeräte sahen doch erheblich edler aus.


    Für mich Design mäßig ein kleiner Schritt zurück.


    Aber, ok, wichtiger ist natürlich was drin
    ist. 8)

    Ok, Serverlast war jetzt technisch vereinfacht ausgedrückt, ohne in die Details jedes einzelnen möglichen Faktors einzusteigen. Allgemeiner ausgedrückt: ein Mengen-/Kapazitätsproblem.


    Es könnte an der Anzahl der Client-Lizenzen liegen, an den möglichen gleichzeitigen Verbindungen, an schlechtem Load-Balancing (sofern vorhanden), an der Kapazität von Routern oder Switches, an schlecht konfigurierten QoS-Richtlinien, an der Bandbreite bei TomTom, am Routing durchs Internet (DNS), an der lokal verfügbaren UMTS/GPRS-Kapazität......


    Ist schon klar. :)

    Dieses ganze TMC/Pro/Live ist doch nur für die Katz. Was macht ihr mit den Informationen? Fahrt ihr den empfohlenen Umleitungen nach, steht ihr garantiert auf der Umfahrungsstraße im Stau. Von Vielfahrern und ADAC schon mehrfach getestet: alles umsonst.

    Im Bezug auf TMC/Pro oder Navigon Live korrekt. Dies liegt aber u.a. an der Datenqualität und -aktualität.
    Man vergleiche dazu die Bilder von Franz Jaeger weiter oben - Kommentar überflüssig, der Unterschied ist sofort erkennbar.


    Bei HD-Traffic ist die Aussage meiner Erfahrung nach nicht zutreffend!


    Die Berechnungen von HD-Traffic (plus IQ-Routes), wie lange das Durch- bzw. Umfahren eines Staus dauert, haben sich bei mir mittlerweile über Monate mit täglichen Staufahrten als über 90% präzise erwiesen. Es gibt immer mal den einen oder anderen Ausreisser, wie gestern die 4 Km Stau im Rheinufertunnel, welche den Zeitgewinn der Stau-Umfahrung wieder aufgefressen haben (Staus in Tunneln können technisch mangels GPS-Empfang halt nicht erfasst werden - nur vor und nach dem Tunnel).


    TomTom/HD-Traffic schlägt nur dann eine Umgehung des Staus vor, wenn dadurch min. 5 Minuten gespart werden. Die Rechnung ist wie gesagt, bisher fast immer ziemlich präzise aufgegangen - egal ob ich durch den Stau oder um den Stau gefahren bin. In der Regel spare ich bei größeren Staus auf einer Strecke von ca. 70 km ca. 10-15 Minuten (2x jeden Tag!) durch Umfahren. Manchmal auch 30 Minuten und mehr.


    Das soll primär keine Werbung für HD-Traffic sein, sondern nur die o.g. Aussage relativieren.

    Dann würde ich mal auf Problem bei deinem iPhone tippen. Starte das Teil mal komplett neu. (auf Powertaste lange drücken und Schiebeschalter betätigen)

    Zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich. Seit gestern geht es wieder - ohne dass ich etwas gemacht hätte.
    Der Tipp mit dem kompletten Neustart ist aber grundsätzlich wohl nicht verkehrt bei länger anhaltenden Problemen.


    Auch beim PNA hatte ich allerdings schon Ausfälle >1 Tag.


    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es wirklich durchgängige Ausfälle oder nur zufällig mehrfach hintereinander auftretende Ausfälle sind. Mir ist aufgefallen, dass die Ausfälle meistens genau dann auftreten, wenn besonders viel auf den Straßen los ist - woraus man im Umkehrschluss folgern kann, dass viele Benutzer das System benutzen und viele Meldungen übermittelt werden (= hohe Serverlast, 100 Nutzer x 3 Meldungen ist ganz anders als 500 Nutzer x 50 Meldungen).


    Also, wenn es bei mir morgens im dichten Berufsverkehr nicht geht und abends im dichten Berufsverkehr nicht, könnte es natürlich sein dass es zwischendurch gegangen wäre (weniger Meldungen, weniger Benutzer) aber für mich persönlich dann wie eine durchgängige Störung aussieht.

    Hallo,


    ich habe mir erst in den letzten Tagen TomTom D-A-CH für's iPhone installiert und kann daher erst jetzt mitreden.


    Was mir im Testbericht fehlt: im Vergleich zum 940 Live - welches ich parallel habe mitlaufen lassen - ist beim iPhone (3GS) die Grafik wesentlich flüssiger animiert (fast schon Navigon-like), leicht verbessert (glatter ("Anti-Alias"), "glühen" der Stauanzeige z.B.) und die Routenberechnung um den gefühlten Faktor 20 schneller.


    Die Bedienung scheint bei TomTom auf dem iPhone eher umständlicher als bei Navigon (normal ist es ja eher umgekehrt) bzw. als beim PNA. Viele Optionen/Funktionen sind sehr gut versteckt.


    Was mir auch aufgefallen ist, und ein wenig auf die Nerven geht: vom 940 Live bin ich gelegentliche Aussetzer von HD-Live (bzw. aller Live-Dienste) gewohnt. Dass es an der Mobilfunkverbindung liegt, habe ich eher nicht geglaubt, aber war zumindest nicht auszuschließen. Meist dauerte die Störung mehrere Stunden an, was eher auf einen überlasteten Server bei TomTom schließen ließ.


    Nun habe ich auch auf dem iPhone HD-Live gebucht - erst mal für einen Monat. Die ersten 2-3 Tage ging es Prima. Jetzt funktioniert es schon seit 2,5 Tagen nicht mehr. Laut Fehlermeldung bestünde keine Verbindung zum Internet, was natürlich Unsinn ist - surfen geht.


    Während der ganzen Testzeit (5 Tage) funktionierte es sporadisch mal auf dem 940 nicht, mal auf dem iPhone nicht. Dies lässt vermuten, dass die Server von TomTom unterdimensioniert sind (zu wenig Ressourcen, zu wenig Client-Lizenzen) oder das Load-Balancing (sofern vorhanden) nicht funktioniert.


    Beim 940 habe ich ein Jahresabo und die Ausfälle waren immer nur sporadisch mal für eine Fahrt.


    Jetzt beim iPhone habe ich ein Monatsabo und es geht schon seit 2,5 Tagen durchgängig nicht. Also, wenn es bei einem 30 Tage Abo sagen wir mal 8-10 Tage nicht gehen würde, dann nervt das schon wirklich.


    HD-Traffic ist natürlich an sich sein Geld wert, aber die wirklich häufigen Ausfälle sind angesichts der Preise eine Frechheit! :cursing:

    Zitat

    Original von Franz Jaeger
    Gleiches Bild zum Feierabend. Traffic Live meldet einen Stau mit Verzögerungsangabe im Stadtgebiet. Navteq-Traffic und auch HD-Traffic zeigen da mehr. TMCpro erspare ich mir mal. Oben sieht man aber, das es in etwa wie bei Navteq-Traffic aussieht. (ist ja kein Wunder ;))


    Franz


    Das wundert mich übrigens. Berlin scheint trotzdem noch besser abgedeckt zu sein als NRW. Ich nutze Navigon Traffic Live (iPhone) seit dem 22.10. auf dem täglichen Weg zur Arbeit und zurück (je ca. 60 km durch NRW - Grevenbroich-Ratingen i.d.R. über A46, A57, A52, A44). Dazu mehrere Fahrten im Raum Köln.


    Für das Stadtgebiet (Köln/Düsseldorf/Neuss) habe ich bei Navigon Live auch während der Stosszeiten bisher keine einzige Verkehrsmeldung registriert. Und, oh ja, da waren einige echt lange Staus, wovon ich mich dank der Umleitungsempfehlungen von Navigon selbst überzeugen durfte.
    Mehrere Vergleiche mit HD-Traffic (Routenplaner) morgens bzw. abends im Büro bestätigten den Eindruck bisher.


    Naja, als nächstes werde ich wohl Tomtom HD-Traffic (in der Praxis) testen, obwohl ich mit Tomtom eigentlich auf Kriegsfuss stehe. Aber verlässliche Verkehrsmeldungen sind mir zur Zeit wichtiger als ein ästhetische Darstellung und ausführliche Ansagen.


    Ich denke/hoffe, auch Navigon wird im Laufe der Zeit besser (die schlechte Qualität können sie sich glaube ich nicht lange erlauben). In jedem Fall bin ich froh, es auf dem iPhone probiert zu haben, bevor ich in ein 8450 oder so investiert hätte.


    Zitat

    Original von Franz Jaeger
    Irgendwie habe ich das Gefühl oder auch die Hoffnung, das man beim iPhone nur die Sparvariante des Dienstes bekommt.


    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das iPhone ist für Navigon strategisch absolut wichtig und sowas würde von Freaks wie uns recht schnell entlarvt und publik gemacht. Der Image-Schaden wäre garantiert enorm.


    Aber das mal zu untersuchen, kann sicher nicht schaden.


    Soweit ich gelesen habe, hat HD-Traffic aber auch Startschwierigkeiten und eine gewisse Entwicklungskurver mitgemacht. Wird wohl bin Navigon hoffentlioch auch so sein (dass es irgendwann besser wird).

    Zitat

    Original von mirnamir
    Mit wenig Aufwand wäre es problemlos möglich gewesen auch beim i-phone das eingebaute Radio als TMC-Empfänger zu "miss"-brauchen, die Applikationen sind ja für andere Smartphones vorhanden.
    Warum sich NNG hier nicht die Mühe gemacht hat ein wenig Hirnschmalz da hinein zu stecken bleibt wohl deren Geheimnis und bringt sie sicher um einige Lizenzeinnahmen.


    Huh? Eingebautes Radio im iPhone? Hast du schon das 4G oder was? ;)

    Zitat

    Original von Jo-vE
    Moin moin,
    nach der IFA heisst: Spätestens vor der nächsten IFA :D


    Meine Erwartung ist ehrlich gesagt Anfang-Mitte November. Also pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.


    Aber da werden wir noch einige Monate hier herumspekulieren, wie das halt immer so bei Ankündigungen ist.
    : drink

    Zitat

    Original von kdreichert


    so steht es zumindest in der Ankündigung, nach der IFA ;) ;)


    Ach soooo, ich dachte da hätte konkret 10.09.09 gestanden.


    Nach der IFA ... Naja, "nach der Cebit" hieß in der Vergangenheit auch öfter mal eher Juni oder August oder Weihnachten, als präzise 1 Tag danach.


    Also, aus der Aussage "nach der IFA" den verbindlichen Termin 10.09. zu folgern, halte ich für "gewagt". :(

    Zitat

    Original von undercoverberlin
    Naja, lassen wir uns überraschen, ab 10. September 2009 ist es ja erhältlich ;)


    Mist. Gerade erst 69 Euro ausgegeben für das 8110 Upgrade und gedacht: nu ist erst mal wieder Ruhe. Jetzt sieht es so aus, als ob ich in 2 Monaten schon wieder ins Portemonnaie langen muss.


    Grrr, immer diese Gier. ;)


    Die Grafik sieht ja eigentlich eher aus wie GTA IV oder? :gap