Beiträge von Dali

    Die kannst Du so nicht finden. Die stecken in dem Soundfile unter \NAVIGON\sounds\ger-DEU_Anke_tts.nfs auf dem internen Speicher des 70er.

    also seit dem upgrade hab ich bei meinem 8450 ja angeblich auch den dynamischen spurassistenten, nur von dynamisch hab ich noch nix bemerkt! ? .. da sich bei den grafiken nix bewegt, ausserdem sind die verwirrender als die alte statische ansicht

    Das liegt vielleicht daran, dass die Abdeckung mit dyn. Spurassistentdaten anscheinend mehr als mau ist. Wenn Du nicht gerade in einer Großstadt bist, wird Du kaum in den Genuss kommen. So jedenfall meine Erfahrung.

    In der Gegend war ich nur einmal für drei Tage vor zwei Jahren. Ne schöne Gegend und rumgefahren bin ich da eigentlich auch recht ordentlich. Auch in kleine Orte. Auf Feldwegen bin ich nicht gelandet. Sagt jetzt nicht viel aus, aber auch nicht weniger als deine Aussage.Franz

    Ein kleines Beispiel: Gib mal Theilheim und Rottendorf ein (genaue Adresse unwichtig). Gnadenlos über die Äcker. Das war noch nie eine freigegebene Straße.

    zu den Warnmeldungen: bist Du sicher, dass diese nicht mehr auf der Strecke lagen ? Weiter entfernt liegende Störungen werden nicht unbedingt in der Statusleiste angezeigt (ist abhängig von der Entfernung und der zeitlichen Verzögerung)


    Ja, ich war sicher. Ich war so baff, das ich einen Parkplatz angesteuert habe und mir das ganze sowohl bei den Meldungen, als auch auf der Karte ganz genau angesehen habe. Mein Kollege auf dem Beifahrersitz hat sich vor Lachen weggeschmissen und ich musste mir bis zu meiner Rückgabe seinen Spott anhören (er hat ein Pearl-System mit TMC).

    Ich mag keine Gerüchteküchenbetreiberei. Ich muss täglich mit den Auswirkungen von so etwas leben. Da wird man diesbezüglich leicht Dünnhäutig. Ausserdem gehört sich normalerweise so etwas. Man verweist auch nicht einfach auf "wie in neuen Studien bewiesen", sondern nennt seine Quellen. Das lernt man auch in der Schule und im Studium. Warum also hier auf Seriösität verzichten? Mit "beim Namen nennen" meinte ich nicht wörtlich den reellen Namen. Wir nutzen ja auch nur Nicknames, oder?

    Kennt eigentlich jemand die Fakten, wann diese Umschaltung passieren sollte? Also mit Sonnenaufgang und -untergang hat das sicherlich nichts zu tun. Ich schalte lieber per Hand um, als mich im ungünstigsten Fall immer wieder blenden zu lassen.

    Ich hoffe, dass der Thread nicht sofort entgleitet :rolleyes: , daher folgende Info:


    Die Q4 2010 Karten sind nach heutigem Stand zum Release über Fresh am 17.11.2010 geplant, wobei die Betonung auf geplant liegt.


    Jetzt fände ich es prima, wenn der Informant auch noch beim Namen genannt werden würde, denn das würde den Aussagegehalt erheblich steigern. Woher stammt den der "heutige Stand". Bist Du Insider? Bezahlst einen Informanten? Oder hast Du eine gute Glaskugel?


    Wie sagt ein bekanntes Magazin so schön: Zahlen, Daten, Fakten.

    In Würzburg und Umgebung. Nimm einfach mal einen Umkreis von 20km an. Ist mir zu müssig alle aufzulisten. Obwohl ich auch einmal in der Nähe von Alzenau (bei Frankfurt) eine sehr merkwürdige Strecke geroutet wurde. Aber das war am Anfang und ich war mir nicht sicher ob es an den Einstellungen lag. Ich habe das mit dem Service von TomTom durchgesprochen. Ergebnis: sie haben das System ohne großes Lamentieren zurückgenommen.


    Die geilste Antwort bezüglich des Routingverhaltens: "es tut uns Leid. Bis die neuesten Karten erhältlich sind, kann ich Sie leider nur bitten die Fehler mit MapShare zu melden und selbst zu korregieren." Juhu, vor allem weil MapShare ja zur Verfügung steht. Ich schmeiss mich weg. :wand

    Und gegen HD-Traffic und IQ-Routes kann das Navigon eh einpacken. Ich habe meines ja verkauft, weil laufend irgendwelche Autobahnen gesperrt waren, die aber ganz normal befahrbar waren. Live-Service. Haha. Die sollten sich mal ein Tomtom kaufen, dass sie wissen, was Live-Service bedeutet.
    Ich bin jetzt seit ca. 2 Wochen mit dem Tomtom unterwegs. Und nicht einmal was falsches gehabt wegen HD-Traffic. Mich hat bisher halt immer die Stimme gestört. Aber ich finde, dass Tomtom hier sehr gut nachgebessert hat.


    Hast Du das wirklich getestet? Ich habe das 70 Premium Life und TomTom 1000 eine Woche parallel laufen lassen. Immer wenn ich mich auf das TomTom verlassen habe, war ich verlassen. Entweder habe ich von Brücken gesehen, das keine Staus vorhanden waren, oder - was viel schlimmer ist - auf der A3 zwischenn Frankfurt und Würzburg wurde fast nie etwas bei Tomtom gemeldet. Life-Dienste waren hier Sch...-Dienste. Die Trefferquate bei Navigon lage hier um ein vielfaches höher als bei TomTom. Und die Testwoche hatte es richtig in sich.


    Anderes Beispiel gefällig? Die B8 wurde mal wegen Brückenbauarbeiten am Wochenende mal komplett gesperrt. Für das Navigon kein Problem. TomTom? Na, rate einfachmal.


    Außerdem waren bei mir die Lifedienste nach Standby meist nicht nutzbar. Ich musste immer erst einen Trommelreset hinlegen - und schwups konnte er auch plötzlich die Daten empfangen.


    Sorry, ich bin wirklich kein Navigon-Fan (dafür bin ich zu lange dabei), aber das TomTom 1000 ist derzeit der frecheste Alpha-Test, der mir jemals untergekommen ist:


    POIs hinzufügen: ach je, ist noch nicht soweit.
    Karten verwalten: uppps
    Kraftstoffpreise: gibt es nicht mehr
    Datensicherung: wozu das denn?
    Stimmen laden: eh, komm, dauert noch.
    MapShare: sorry, vielleicht später mal.


    Gerade letzteres finde ich eine Sauerei. Ich habe gerade 300.- Euronen gelöhnt für ein Produkt, was seine Hausaufgaben nicht kann. Beispiel auch Adresseingabe: bei Navigon haben meine wirklich schlanken Finger kein Problem, bei Tomtom habe ich ständig Schreibfehler verursacht.


    Was richtig geil war: die Grafik. sorry, hier sollten die anderen Hersteller mal hinschauen. Aber wie bei Mac: aussen hui, innen pfui.


    Würzburg ist nun wirklich nicht am Popo der Welt. Aber die Routen vom TomTom 1000 waren fantastisch. Endlich konnte ich Feldhühnern, Rehen, blöd schauenden Bauern und Schafen mal wieder "Hallo" sagen. Das hat bisher weder Navigon, noch Garmin, noch Medion geschafft. Immerhin kenne ich jetzt viele Wege, die ich gerne noch einmal Legal mit dem Fahrrad oder zu Fuß machen will.


    Kurzum: TomTom hat sein Feldwege-Navi wieder im Lager, da ich nicht zur Jäger- und Traktorfahrerfraktion gehöre, sondern stinknormaler Autofahren bin.