Beiträge von f_p

    Servus Hidalgo



    Vor dem Trackimport legst du in TTQV am besten eine neue Tracktabelle an. Die benennst du z.b."Tracklogs-Wanderung hart am Limit" ;D :D
    Dann findest du es nachher leichter.


    Diese Tracktabelle muß du mit klick aktivieren.


    jetzt klicke aufs Icon Import/Pathaway PPC Tracks.
    Jetzt werden alle Tracks nach TTQV geladen die auf PW sind.
    Du kannst da nichts auswählen.


    sind alle Tracks drauf, kopierst du beim ersten Track in der linken Spalte die Daten und fügst sie in einen neu angelegten Track, dann dasselbe mit dem 2. usw. bis eben alle Daten auf einer Tabelle zusammen sind.


    Die Arbeit must du dir nicht unbedingt machen, denn klickst du auf Haupttracktabelle und gehst auf Icom anzeigen, siehst du sowieso alle auf einmal in der Karte, egal ob du da was zusammenstopselst oder nicht.
    Zum verschicken oder backupen erst macht es einen Sinn.



    mfg Peter

    Suche jemand der die Hardwarekombination MDA compact - Holux GPSslim236 Sirf III verwendet, und wie er/sie die Bluetootheinstellungen in WindowsMobileSE und Pathaway gehandelt hat.


    noch ein Danke an Karomue für seine liebevolle Unterstützung :)


    Heissa, jetzt hab ich endlich eine Verbindung mit HoluxGPSlim236-MDAc.
    Die Einstellung für alle verzweifelten Holu-MDAc's:


    in PW, Protokoll:NMEA, (HoluxNMEA ist falsch)
    Port: COM5:
    Baud: 4800


    Achtung: stellt man eine Trackloggröße von "1000 Punkte" ein
    und bei Aufzeichnung nach Zeit den Wert "Konstant", dann kommt alle 2 sec. die Fehlermeldung: "Fehler, schreiben in die Datenbank
    fehlgeschlagen (87)"
    damit ist PW lahmgelegt.
    Das ist ein Bug, es dürften solche Einstellungen 1000/konstant, die das system lahmlegen erst gar nicht antippbar sein.


    Bei der Einstellung Trackloggröße "unbegrenzt" und "jede Sekunde"
    kommt die Fehlermeldung nicht mehr.


    Beim initialisieren von Bluetooth in den PPC-Einstellungen wartet man vergeblich auf die optische Anzeige auf welchen seriellen com-port sich das system beim initialisieren einschießt. Es passiert im Hintergrund, man sieht nichts.


    Man müßte mal bei PW ausrechnen wieviele Varianten es theoretisch gibt von allen Möglichkeiten die richtige Einstellung zu finden.
    Wir haben 10 verschiedene Baudraten, acht versch.Comports, und mindestens 2 in Frage kommende Protokolle.
    Da sitzt du wie ein Depp stundenlang bis man den Treffer mit der richtigen Kombination landet.



    gruß Peter





    mfg Peter

    Hallo Karume!


    Bei Start/Einstellungen/System/BluetoothEinstellung - "Häkchen bei Authentifizierung nötig" ist angeklickt.


    Unter dem Button "Start" steht: "Setup des Bluetoothseriellen Ports"
    Darunter ein leeres Kästchen m.d.Text Eintreffenderf COM-Port: COM4
    und noch eins m.d.Text: Auslaufender COM-Port: COM5


    Hast du vielleicht das mit "seriellem Anschluß" gemeint?


    Diese Kästchen hatte ich ebenfalls schon mal angehakt, aber da hatte ich glaube noch den falschen Baud mit 4800 eingetippt.
    Mein Gott, was muß man da nicht alles antippsen, und dann geht erst nix.


    mfg Peter

    Weiß jemand, welchen Com-port man bei MDAcompact-Holux236SirfIII einstellen muß? Bekomme keine Verbindung.
    Bluetooth wurde ordnungsgemäß aktiviert.
    Unter Einstellungen/Bluetooth - Häkchen bei Bluetooth eingeschaltet.
    Weiters Häkchen bei "Dieses Gerät für andere Geräte erkennbar machen".
    Unter "Neu": Tippen sie auf "neu" um ein neues Gerät hinzuzufügen...hab ich gemacht.
    Unter Registerreiter "COM-Anschlüsse" steht jetzt der Name des neuen Gerätes "HOLUX GPSlim236".
    Das blau Lämpchen blinkt schon. Toll.
    Die Maus leg ich aufs Fensterbrett, das reicht. Daneben der Garmin60 zu Kontrolle, dieser hat schnell 4 Sats am Display, also ein gutes "Fensterbrett"
    So jetzt zu PW.
    Gehe zu GPS/GPS konfigurieren.../Gerät


    Protokoll: Holux-NMEA
    Port: alle ohne Erfolg durchprobiert
    Baud: 38400
    OK/Verbinden = keine Verbindung zum GPS


    noch eine zweite Frage zum Thema Routen/Routenmenü. Was bewirkt das Häckchen bei einer Routendatei im R.Menü?. Entfernt man es verschwindet die Route trotzdem nicht auf der Karte. Ein "Nichtdarstellung" geht offensichtlich nur wenn man diese löscht, oder?


    nach "Hülfe" luftringend röchelt Peter

    Grüß euch!


    Ein erzeugter Track auf der Karte findet sich danach unter Optionen/Routen mit aktuellem Datum abgespeichert.


    Bei Ozi gibt es eine Einstellungsmöglichkeit, die gewährleistet das die erzeugten Tracks automatisch (Pfadangabemöglichkeit) auf die SD-Card speichert werden. Das ist komfortabel.
    Gibt es diese Möglichkeit auch bei PW?


    (habe den vorigen Laientext eliminiert, da Profis scheinbar darauf nicht mehr "anspringen" ).


    gruß Peter

    Die Fa. HAID-Services schrieb auf meine Frage ob die Software verändert werden kann um unter 4km/h abzeigefähíg zu sein:


    Sie müssen mit einem seriellen Kabel die GR236 mit einem PC/Notebook verbinden, dann die Siftdemo - Software starten und StaticNavigation auf "0" setzen.
    Dann ist die Stromsparfunktion ausser Betreib, der Empfänger verbraucht dann etwas mehr Strom, kann dann aber auch kleine Geschwindigkeiten aufnehmen.
    mfg Peter

    Es können auch zahlreiche andere Dinge die Kartensichtbarkeit beeinträchtigen.
    So sollte beim Erst-einstecken der SD-Card in PW automatisch eine Datei zwecks Verknüpfung angelegt werden. (lautet: PathawayDBV 48kb) Diese fehlte bei mir aus unerfindlichen Gründen. Ein GPS-Geschäft wies darauf hin und kopierte mir diese Verknüpfungsdatei in den PDA, und die Karten waren da.


    Und sie waren, damits spannend bleibt, auch gleich wieder weg.
    Ich benötigte einen Softreset.
    Das PW dabei nicht komplett abgeschaltet wurde, sondern standby war, verursachte den "Kartenkill". Der Pfad wurde dadurch vernichtet.
    Das ist eindeutig ein Bug.


    Legte den Pfad wieder an, Karten da. Jetzt PW kompl. beendet. Softreset. Jetzt waren die Karten immer noch da.


    gruß Peter

    Hallo Cludy und Peter


    Also ich fange jetzt wieder ganz von vorne an. Hab mir einen putzig kleinen MDAcompact fürs Mountainbike zugelegt. (nur15,-Euro da Anmeldungstaxe auf null runtergehandelt)


    Kartenauschnitt auf SD-Card gespeichtert..Reingesteckt. Im RescoExplorer darauf geachtet das der Ordner auch schön ordentlich mit dem ExplorerSystem verknüpft ist und die Kartendateien auch sichtbar sind, waren alle da --


    ((Unter dem Ordner Speicherkarte\Pathaway ist gleich der Ordner Storage\Pathaway. Da scheint dann darunter (also außerhalb) die Datei "SDAutoinstall"auf. Das sei wichtig, sagte mir man im GPS-World-Geschäft in Wien, denn das beweise die notwendige "Verknüpfung" des SD-Card-Systems...(Habe diesen Hinweis vom Pathaway-Verkäufer nicht wirklich verstanden...))


    -- so jetzt PW starten
    -- Ansicht/Aktualisieren
    -- Optionen/Verzeichnisse/Hinzu.../
    Es erscheint die Seite: wähle Pathaway Daten Verzeichnis: da klicke ich auf den Ordner Speicherkarte/PW damit er blau markiert ist.
    Na und?
    Das nützt gar nichts. Wenn ich jetzt in dieser Fensterkonstellation auf "neues Verzeichnis" klicke wird einfach noch mal ein leerer Ordner "PathaWay01" erzeugt der nutzlos ist.


    Wieder zurück.
    Optionen/Karten -- wie immer nichts da...


    Um zu testen ob die neuen Karten auf der Speicherkarte in Ordnung sind, hab ich eine auf Storage kopiert. Diese wurde natürlich problemlos sofort in PW dargestellt.
    Aber mit der SD-Card geht zur Zeit nichts.


    Fazit: dieses System ist für Freaks geeignet, aber für mich...?.


    Ich kann mit Sextanten navigieren, mit Deodolithen, mit allen Kartensoftwares am Markt, ich hab 120.000Km in der Sahara abgespult ohne Navigationsfehler, aber nur dieses PW schaff ich nicht mehr.


    liebe Grüße
    Peter

    Hallo Peter u.Cludy


    Danke für die Tipps. Habe alles neu installiert. Jetzt gehts flott.


    Ich denke mein HP3850 hat jetzt bald ausgedient, die 200 MHz tun sich schon ein bißchen schwer mit den Karten.


    liebe Grüße Peter


    PS:und das du mir ja nicht weniger als 5000Km im Jahr trainiertst, ich prüfe das... ;D

    Kann es sein, das an PW übertragene AMAP-Ausschnite erst unter Optionen/Karten aufscheinen, wenn man in PW zu "Ansicht/aktualisieren" geht?


    Oder muß man vielleicht in "Verzeichnisse/MyDocuments/Pathaway - das Pathaway markieren, dann auf den unteren Button "Hinzu..." klicken, nochmals MyDocuments/Pathaway blau markieren, und dann auf schließen..? Was gibt es da noch für Tricks...


    Bei den Einstellungen zur Kartenübertragung habe ich mich genau nach den Forumsangabentipps gehalten. Ich habe an allem möglichem an Pathaway herumgedruckst, und nach 20 Minuten war die Karte plötzlich dann doch da, weiß aber nicht mehr, was ich da gemacht habe. (Vorstufenalzheimer ;-)).


    Umständlich ist auch, daß die übertragene Karte zuerst in TTQV/Pathaway landet. Von dort muß sie in ActiveSync/Documents/Pathaway kopiert werden.
    Wobei das Sychronisieren meistens eine Nervennagelprobe wird...


    So eine Umständlichkeit gabs nicht einmal beim simplen Fugawiprogramm. (nichts gegen simple Programme).
    Oder geht das nicht auch direkt, so wie bei Fugawi?
    mfg Peter
    an PeterPU: was macht das Mountainbiken, du trainierst hoffentlich fleißig?

    beim zurückblättern im Forum las ich von der "UTM-Gitter sollte man nicht 9-punkt-kalibrieren, sondern besser mit Grad-Min-Sec.
    Nun was für einen Nachteil hab ich mir mit der UTM-9-Punkt bei AMAP-Karten eingehandelt?
    Eine geringfügige Ungenauigkeit wahrscheinlich. Wußte gar nicht das PeterPu, das schon in seinem Workshop korrig.hat. werde gleich mal "neischtriala" (hab ich das letzte Wort in schwäbisch richtig geschrieben ;-) ? )
    heißt in Wien "stirln" (stöbern)

    Der Upload mit OziCE und GarminEtrex war ja bis dato nicht möglich. Oder bin ich da auf einem überholten Stand? Vom GarminExtrex auf den IPAQ gehts ja tadellos.
    Mit dem MTB in der Sahara ist das jedoch wertlos, da ich da nur mit Etrex fahre, (staubdichtes stoßfestes Gerät) und bei Bedarf Tracks nachfüttere. Frage an PeterPu oder andere: welches PDA-Programm habt ihr da mal genannt, mit dem man Tracks auf den Etrex uploaden kann, und das am unkompliziertesten funktioniert? Ich kann mich nicht mehr erinnern.
    grüße Peter aus Wien

    Hallo Peter !
    Mit Deodolith und künstlichen Horizont hat man in der Sahara immerhin eine Genauigkeit von 60 Metern. Das kommt dem GPS schon sehr nahe, und so ein Blechkastel kennt keinen elektronischen Overkill. Allderdings braucht man zwei Stunden für ein einziges Fix. Dafür kennt man (muß man) 25 Sternbilder auswendig, und das kann ja ordentlich romantisch sein, oder? Beim Sextanten sind allderdings nicht mehr als 2Km Genauigkeit drin.
    Mit Ozi läufts jetzt reibungslos. Beim Kalibrieren der Amapkarte werden knapp unter der Menüleiste sogar beide Koordinatensysteme angezeigt, die Utm und die standard. Und bei der UTM werden die "33" (zb.für wien) natürlich automatisch mit angezeigt.
    jetzt bin ich rundum zufrieden und vielen Dank noch mal an alle für die rege und so prompte Unterstützung.
    mfg Peter

    Hallo Peter, Garry und Cludy!
    Heißa, ich habs geschafft die Amap ist im Ozi-CE und alles funkioniert wunderbar.
    Jetzt kann ich beruhigt der Alpenüberquerung entgegen sehen.
    Dank euer Profi-Hilfe. Ohne euch geht nichts.


    Die Map und OZf2 muß man halt manuell laden, den MapService wie bei Fugawi gibts halt nicht, dafür kann ich jetzt den Track ganz dick und fett darstellen, und das kann ich mit meinen alten Augen auf dem MTB noch wahrnehmen.
    MfG Peter vom Stephansdom

    Hallo Garry und Peter
    Danke für die Hilfe!
    Hat jetzt alles funktioniert. Habe UTM (dessen Existenz mir bis gestern fremd war) gleich bei Amap eingestellt, und dort abgelesen, denn die Breite wird in der zu kalibrierenden Karte nicht immer angezeigt. Mensch das ist das vielleicht eine Fingerei!
    Bei Touratech war das ein Kinderspiel.
    Die Degrees-Spalten ließ ich leer.
    jetzt muß ich nur noch die Karte in den Ipaq3850 reinstopfen.
    Wenn man glaubt in der Ozi-Menüleiste irgendeinen Button zur Kartenübertragung zu finden, wird man auch hier entnervt aufgeben. Da gibts nichts. Also werde ich die Dateien manuel rüberbeamen, und am PDA dann an die richtigen Plätze einsortieren. Wahrscheinlich werden dann die Dateiformate wieder probleme machen usw.Na mal sehen.
    Vielleicht sollte ich wieder zu meinem Sextanten greifen...,-)
    Grüße Peter