Beiträge von dh-paule

    *frei nach einem Weihnachtsgedicht*



    Lieber DestinatorMann
    ich schau Dich in 3D gern an
    Ich lass mich navigieren gern
    denn meine Ziele sind gar fern


    Du hilfst mir stets den Weg zu finden
    sagst rechts und links schaust nicht nach hinten
    Vorwärts gehts auf allen Wegen
    ja solch ein Navi ist ein Segen


    Du nimmst Rücksicht auf das Radio gar
    weisst von dem Stau, das ist wohl war
    Zeigst mir den neuen schnellen Weg
    auf den ich mich sodann begeb


    Nur eines lieber Destinator
    finde ich leider noch nicht vor
    ein Programm das dieses kann,
    es sei denn ich bin in der Verlosung dran.


    Frohe Weihnacht euch allen wünscht André aus Jena

    Ich habe die "alte" GNS-TMC Maus, die die damals mit dem ersten BMN verkauft wurde an meinem XDA und teste gerade den Loox mit der Haicom 303MMF CF-GPS Card. Beides funktioniert, aber die GNS Maus hat meist 2-3 Sat mehr als die Haicom

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach 3 günstigen PPC's mit min. 64MB Speicher , CF und/oder SD slot und eine einigermassen fixe CPU sollte auch drin sein. Alles zusammen nicht über 600.


    Ist da etwas machbar ???

    da mein UrXDA nur 32MB RAM hat habe ich den MN4.2 und den POIwarner2 auf der SD Karte installiert und lasse ihn dort laufen. Das klappt problemlos und ist auch nicht schlechter als vorher (mit BMN im Hauptspeicher) Du kannst das also ruhig machen...


    Empfehlung: sicher Dir die Karte direkt nach der Installation für den Fall der Fälle


    Den POI warner habe ich auf Autostart so das ich nur den MN4 starten muss, und nach dem Beenden des MN4 läuft der POI warner noch so lange wie MN4 im Speicher "rumfuhrwerkt" erst wenn der fertig ist beendet sich der POI warner, so das das Problem mit den inis nicht auftreten sollte...

    ...und auch herzliche Grüße an die Schlaumeier ;)


    Mein Problem mit der wahnsinnigen Rechnenzeit am Punkt 2 von 75 hat sich erledigt. Irgendwie scheint das MapExportTool recht hungrig auf Festplattenspeicher auf der C-Partition zu sein. Da mein Rechner auf C:/ schon recht voll ist habe ich den MN4 auf D:/ installiert. Beim Mapexport werden vermutlich Daten auf C:/ zwischengespeichert und die bei mir zur Verfügung stehenden knapp 190MB waren dafür zu wenig.


    Also habe ich heute morgen einwenig umgeschoben und uminstalliert so das auf C:/ nun ca. 750MB frei sind. Siehe da... schon nach 30 min. ist er auf Punkt 3 von 75 umgesprungen und grad eben steht der Export nach 37min bei Punkt 7 von 75 und hat 10000 objects exported ...


    Und das obwohl ich "nebenbei" arbeite und Lotus Notes sowie der FireFox am laufen sind.

    Zitat

    Original von pickup
    ...denn beim Lkw gilt erst ab 15 minuten stillstand des fahrzeuges diese zeit als ruhezeit.


    Na da brauch ich mich nicht zu wundern warum sich so mancher Stau nach 15 - 30 min Wartezeit plötzlich in Wohlgefallen auflöst und man nicht den geringsten Grund für den Stau erkennt. Kein Unfall, keine Baustelle, nee einfach ein paar LKW Fahrer die 15min stehen bleiben damit der Stau als Pause gilt ;D

    nun aber mal gaaanz langsam !!!


    Zitat smarty: "Du nennst uns aber keine Fakten, sondern nur Gejaule (!!!)...
    Reg Dich ab, geh einen prost und lies ein Wenig hier im Forum mit, dann wirst Du sehr schnell merken, wie überflüssig Dein Gejammere hier ist... "


    Setz doch bitte Deine Lesebrille auf und lies Dir mal ganz genau den dritten Beitrag in diesem thread durch. Da sind alle Fakten aufgeführt !!!


    Zitat smarty: "Ich kenne kein anderes Navigationsprogramm für den PDA, welches Dir diese Flexibilität der Kartenwahl und länderübergreifenden Navigation bietet (mit passend exportierten Karten, natürlich großes Grinsen)."


    Da muss ich Dich berichtigen. Du bist zwar noch nicht ganz so lange hier im Forum wie ich (musst mich also nicht belehren) aber den BMN kennst Du bestimmt. Und genau diesen BMN habe ich seit der Version 1.0 mit all seinen Updates und SR's genutzt. Dabei dauerte es sicherlich auch einwenig bis der Rechner alles durchgerechnet hatte, aber mittlerweile warte ich über 8 Stunden beim Schritt 2 von 75. So etwas kann einfach nicht sein !!!


    Und wenn die Rechenschritte so aufwändig sind, dann gehören die feiner unterteilt, derzeit sieht es einfach so aus als ob der Rechner hängen bleibt weil sich einfach nix bewegt. Die Zeitzählung läuft....


    ...und warten


    ...warten

    Dell Latitude P III , 1 GHz , 256 MB RAM, Win2000
    Karte 354 km x 499 km = 143,6 MB


    MapExport 4.2 nutzt 92% der CPU Leistung und ca. 86MB Speicher


    Habe den Export vorhin abgebrochen, eine MiniKarte probeweise exportiert um das Programm ansich zu testen. Das klappte, also hängt das Programm nicht sondern "scheint" zu rechnen....


    Was macht denn das Programm zu diesem Zeitpunkt? Keiner der Fortschrittsbalken bewegt sich. Man könnte vermuten es hängt.


    Kann man eigentlich irgendwo berechnete Karten downloaden ? Warum sollen sich denn zig-tausend User mit diesem EXportTool ärgern wenn man sich die Karten (evtl.) teilen könnte...

    ....nun endlich darf ich auch warten



    ....warten




    ...warten




    ...warten




    ....Schritt 2 von 75




    ....seit 3h21min



    Was für eine Routine hat Navigon denn da programmiert ???



    Bevor ich solch ein (beschissenes) Tool anbiete überlege ich doch ob ich das dem Kunden überhaupt zumute. Das ist ja wie ein Anlasser zum Kurbeln, oder ein Fahrstuhl zum selbst hochziehen. Also ich finde es unzumutbar !!!